Umfrage: Wer ist Euer Hauptfultrui?

Schon gewusst…?

Die Frauen der Wikinger waren ihren Männer gleichgestellt.

Schlug oder betrog ein Mann seine Frau oder konnte er nicht für Unterhalt aufkommen, durfte sie die Scheidung einreichen.



  • Ich weis ehrlich gesagt nicht wer mein Fulltrui ist.
    Entweder suche ich nicht oder er offenbart sich mir nicht.


    Ich wüsste auch nicht wer es sein könnte... Interessieren würde es mich aber trotzdem.

  • Entweder suche ich nicht oder er offenbart sich mir nicht.


    Ich suchte auch nicht direkt und *plöpp* war er da. Es geschieht, wenn du es am wenigsten erwarten wirst. ;)

    Director of World domination project management: "Be Ready To Kneel"

  • Ich suchte auch nicht direkt und *plöpp* war er da. Es geschieht, wenn du es am wenigsten erwarten wirst. ;)


    Ich dränge jetzt auch nicht wirklich darauf.
    Ich warte wenns auch 10 jahre dauert.

  • Njoerd.


    Ich habe mich lange gestresst und wollte es rausfinden. Immer nur mit kurzfristigstem Ergebnis. Irgendwann hatte ich Traeume und eine visuelle Vorstellung, aber keinen Namen. Und dann viel spaeter hatte ich wieder einen Traum, nachdem ich das Thema laengst fallengelassen hatte.
    Das seltsame ist, dass mir Frigg gesagt hat, dass er es ist. Ich wachte auf und wusste es, und ich habe immer noch ihre klare feste Stimme im Ohr, die mir ueber alle Gedanken weghilft, die da schreien, alles nur Einbildung und Phantasie.
    Ausserdem fuehlt es sich seltsam richtig an und erklaert einiges, auch meine ewige Liebe zum Meer, obwohl ich es sogar hasse, mit der Nase unter die Oberflaeche zu tauchen.....

    "Die Kinder von heute sind Tyrannen. Sie widersprechen ihren Eltern, kleckern mit dem Essen und ärgern ihre Lehrer." Sokrates

  • ch weis ehrlich gesagt nicht wer mein Fulltrui ist.
    Entweder suche ich nicht oder er offenbart sich mir nicht.


    Ich wüsste auch nicht wer es sein könnte... Interessieren würde es mich aber trotzdem.

    Es ist ja auch niemand nur ein halber Heide, wenn er seinen Fulltrui nicht weiß ;)

    • End ek swerio in allum fernan Landsidun,
      in Woden ende Thunaer ende Saxnot
      ende allum them Holdum, the hira Genotas sint...
  • Aaaach meeeennoooooo.... *narf* Ich weiß. Ich hab Hel voll vergessen ;( *schnüff* es tut mir leid...

    Director of World domination project management: "Be Ready To Kneel"

  • Helja wirds dir verzeihen, Lokey - sie genauso wie die anderen rund 60 Götter, welche die Edda nennt und die du ausgelassen hast - und dazu dann all jene, welche in der Edda nicht erwähnt sind und von denen du nur Nethus angeführt hast.


    Und jede einzelne Göttheit kann einem Menschen alles sein und die volle Treue völlig zu Recht erhalten :P

  • Toller Thread!


    Ich bin gespannt, welche Gottheit die meist verehrte ist bzw. der "gemeinschaftliche" Fulltrui.


    Sind schon einige Ergebnisse bekannt oder würden wir die dann schon sehen? (Ich kenne mich damit, wie mit allem technischen und praktischen, nicht aus.) Die frage hat sich selbst beantwortet: lesen müsste man können! :oops:

  • bzw. der "gemeinschaftliche" Fulltrui.


    Ich denke, auch wenn jetzt Thor zum Beispiel 94 mal genannt werden sollte, dass sich ein Fulltrui jedem Menschen derart individuell präsentiert, dass man keinesfalls von einem "gemeinsamen" oder "Haupt-"Fulltrui sprechen kann. Ein Fulltrui ist für mich sowas wie ein Intimfreund, nur viel stärker. Was sind da schon Namen...

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ich bin nicht abergläubisch. Das bringt Unglück.

  • Ich denke, auch wenn jetzt Thor zum Beispiel 94 mal genannt werden sollte, dass sich ein Fulltrui jedem Menschen derart individuell präsentiert, dass man keinesfalls von einem "gemeinsamen" oder "Haupt-"Fulltrui sprechen kann. Ein Fulltrui ist für mich sowas wie ein Intimfreund, nur viel stärker. Was sind da schon Namen...


    Gewiss, gewiss, daher die Anführungsstriche. Ich meinte, dass es sicherlich interessant wäre zu sehen, welche Asen- oder Wanengottheit die meisten Schützlinge in Midgard hat.

  • Mir haben sich damals odin und vidar gleichzeitg offenbart da sich aber eigenschaften von vidar in mir spigeln ergab sich somit das vidar mein fulltrui ist .

    Gehe deinen Weg,
    auch über Umwege,
    denn jeder Schritt ist es wert gegangen zu werden,
    den er bereichert deinen Schatz,
    der sich Erfahrung nennt.
    u.h. :thor:

  • Ich stelle mir das immer so vor, dass jeder Gott uns von seinen Eigenschaften, einen Funken mitgibt. Damit haben wir alle die Voraussetzung erhalten, uns mit jedem Gott verbinden zu können.
    Die Verbindungen die wir zu den einzelnen Göttern haben, die sind so individuell wie wir selbst. Genauer gesagt, so wie uns unser Weg vorgegeben ist oder wir uns entscheiden zu gehen. Jeder erlebt seine ganz eigenen Schicksale, durchlebt Situationen wie kein anderer es genauso erlebt, fühlt, denkt und handelt.
    Genau da, sprühen die Funken auf (können aufsprühen) und so entstehen unsere ganz eigenen Verbindungen und Beziehungen zu den Göttern. Die stärkste Verbindung und die intensivste Beziehung führen wir mit unserem Fulltrui.
    Andere Götter sind für uns auch wichtig (natürlich sind sie das insgesamt alle!), denn die haben ihre Stärken, die für uns gerade richtig sind und der Fulltrui hat seine dort nicht; er hat andere.
    Die Beziehung zum Fulltrui beeinträchtigt das nicht. Götter sind nicht eifersüchtig und im Gegenteil, sie leiten einen auch hin und wieder mal weiter.
    Der Fulltrui bleibt doch irgendwie immer der erste Ansprechpartner. Der Freund, Bruder/Schwester, der Weise, Schützende, auch mal Vater/Mutter. der engste Vertraute, dem wir immer und zu jeder Zeit alles einfach so sagen können.


    Alle anderen Götter, deren Funken wir in uns tragen, die sind in unserem jetzigen Leben, nicht oder noch nicht "dran".
    Ihre Wichtigkeit behalten sie natürlich genauso. Sie sind wichtig für andere, wenn auch zurzeit nicht für mich.
    Alle Götter zusammen, bilden eine Familie. Eine Einheit, dadurch, dass jeder seinen Anteil einbringt.


    Hoffentlich habe ich das nicht wieder zu kompliziert geschrieben! :whistling:

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------

    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen


    - Goethe -

  • bin vielleicht blind aber wo ist "weiß ich noch nicht"?


    Zur Frage an sich; Fultrui übersetzte ich mit "Voll Treu" also dem EINEN Gott\ der einen GÖTTIN der ich"voll Treu" bin. Der einen oder die eine die mich ausgewählt hat.


    Ich selber bin mir nicht sicher. Ich spüre eine starke Bindung zu Thor, auch (sicher viel abgeschwächter) ein paar Charakterzüge (im Guten und nicht ganz so guten) fühle mich aber auch zu Friggg, Freya udn anderen "hingezogen"

    "immer wieder auferstehen,
    ein Ende gibt´s nicht"

    Hagazussa
    im Endloselfchen... Dank dafür

  • Auch wenn odin mich nach langen jahren zum heidentum zurück gebracht hat, so verehre ich doch Týr als meinen erwählten hausgott und meinen fürsten unter den göttern.
    erstaunlicher weise ist er derjenige zu dem ich am seltensten bete, das könnte aber damit zusammenhängen das ich von ihm am wenigsten will.
    er ist eher mein leitstern. das ideal dem ich nacheifere um eines tages der mann zu sein der ich immer sein wollte.


    ach ja btw.

    Zitat

    Da fehlt Hönir, der schweigsame Ase wird immer vergessen 8| 8| 8|


    es tut mir ja leid dich zu korigieren, aber der schweigsame ase ist Vidar (hausgott meines besten freundes und so...).

    Ich wage alles was dem Manne ziemt;
    Wer mehr wagt ist kein Mann!

  • Zur Frage an sich; Fultrui übersetzte ich mit "Voll Treu" also dem EINEN Gott\ der einen GÖTTIN der ich"voll Treu" bin. Der einen oder die eine die mich ausgewählt hat.


    Ein Theologiestudent hat mir vor ein paar Jahren mal erzählt, diese ganze Fulltrui-Geschichte wäre nichts anderes als der verborgene Schrei des Heidentums nach Monotheismus, der einzig wahren Religion. Wir haben uns dann auf ne komplette Themaverfehlung geeinigt... :evil:
    Betrachte das mal aus einem veränderten Blickwinkel... nachdem nicht du den Fulltrui, sondern er/sie dich erwählt - wer ist dann wem treu? Einfach mal drüber nachdenken....

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ich bin nicht abergläubisch. Das bringt Unglück.

  • Ein Theologiestudent hat mir vor ein paar Jahren mal erzählt, diese ganze Fulltrui-Geschichte wäre nichts anderes als der verborgene Schrei des Heidentums nach Monotheismus, der einzig wahren Religion. Wir haben uns dann auf ne komplette Themaverfehlung geeinigt...


    Deinem Theologiestudenten war dann offenbar der Begriff 'Henotheismus' vollkommen fremd? :)... "die einzig wahre Religion"... jaja ^^


    Den Fulltruikult empfinde ich (persönlich) nicht als einen Schrei nach Monotheismus, sondern eher, wie in der hellenistischen und spätantiken Zeit, eher als das natürliche Bedürfnis des kosmopolitischen Gläubigen, nach einer mehr persönlichen Gottheit, ohne dass dadurch gleich alle anderen abgedankt werden. Es ist zwar ein vollkommener Anachronismus, Mithras, Dionysos, Kybele, Attis, Sarapis und Isis als Fulltrui zu bezeichnen (zumal sie ja auch noch Mysterien verkündeten), aber ganz unähnlich erscheint mir das spätantike Mysteriengott-Konzept dem jetzigen (postmodernen oder postpostmodernen?) Fulltrui-Konzept nicht zu sein. Jedenfalls denke ich, dass dahinter dasgleiche Bedürfnis steckt. Zumal der Fulltruikult ein typischer Brauch im Neuheidentum oder modernen Heidentum zu sein scheint. Mir gefällt's (auch wenn ich keinen Fulltrui mein eigen nenne).


    Ich will jetzt nicht allzu OT werden, aber derartige Äußerungen, wie die deines Theologiestudenten, liest man leider sehr oft, auch in der Fachliteratur, die sich mit Heidentum beschäftigt (gerade Autoren von vor rund fünfzig Jahren scheinen ihre monotheistischen Überzeugungen in ihren Werken über den Polytheismus beweisen zu müssen). Aber nur weil eine oder einige wenige Gottheiten die anderen überragen, heißt es doch noch lange nicht, dass man sich eigentlich nach Monotheismus sehnt! Die Christen und andere Monotheisten mögen es mir verzeihen, doch Monotheismus oder Monolatrie weist leider eine inhärente Unbeugsamkeit auf, die dem Henotheismus und Polytheismus meiner Ansicht nach fremd ist.


    Doch bleiben wir beim Thema! :)