Umfrage: Wer ist Euer Hauptfultrui?

Schon gewusst…?

Die politische Organisation der Wikinger gleicht am ehesten einem demokratischen System.
In Island tagte vor über 1000 Jahren zudem das „Thingvellir“, das als eines der ältesten Parlamente der Welt gilt.




  • Mir haben sich damals odin und vidar gleichzeitg offenbart da sich aber eigenschaften von vidar in mir spigeln ergab sich somit das vidar mein fulltrui ist .


    Das stimmt. Widar als Gott der Transformation wird astrologisch dem Sternzeichen Skorpion zugeordnet - falls Skorpion dein tropisches Sonnenzeichen sein sollte.


    Widar - Götterkarte-


    Bei mir - nach dem tropischen Zodiak Wassermann - ist es Njörd. Bis vor drei Monaten kannte ich den auch nur vom Hörensagen.


    Mit dem Begriff "Fultrui" kann ich aber nichts anfangen... :rolleyes:


    Gruß


    Thomas

  • Nun es ist einfach sich einen der bekantesten Göter als Fultrui auszusuchen da viele garnicht alle Göter kennen und auch nicht ihre eigenschaften und wen sich nun einer oder auch mehrere offenbaren erkennt man ihn nicht mir ging es ähnlich erst durch die hilfe von Weißdorn habe ich meinen Fultrui erkannt

    Gehe deinen Weg,
    auch über Umwege,
    denn jeder Schritt ist es wert gegangen zu werden,
    den er bereichert deinen Schatz,
    der sich Erfahrung nennt.
    u.h. :thor:

  • Von Wodan Wili und We mal abgesehen, dürften Wodan, Donar, und Loki die drei Asen gewesen sein, die die Welt erschufen samt lebenden Inhalten wie uns z.B. :)


    Donars Segen mit euch


    Uwe

  • Aaaach meeeennoooooo.... *narf* Ich weiß. Ich hab Hel voll vergessen ;( *schnüff* es tut mir leid...


    Lokey, was hälst du davon, wenn du hier einfach noch eine zweite Umfrage startest, damit (hoffentlich) alle sich beteiligen könnten?
    Die beiden Umfrageergebnisse lassen sich doch ganz einfach zusammenzählen. :)



    Politisch betrachtet wäre das sonst inetwa so, dass keiner die FDP gewählt hat, weil die zum Ankreuzen nicht zur Verfügung stand :D

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------

    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen


    - Goethe -

  • Nun es ist einfach sich einen der bekantesten Göter als Fultrui auszusuchen da viele garnicht alle Göter kennen

    Jemand, der Woden oder Thunar als Fulltrui hat, muss stets damit rechnen, dass sich die anderen denken; man hätte diese Fulltrui selbst gewählt - weil sie so "cool" und "eh die besten" sind. Über sowas muss man dann stehen... was die anderen denken ist egal, wichtig ist was man selbst fühlt. Natürlich, einige leben das Heidentum nur folkloristisch und nicht als Glauben, jene sind dann beflügelt von den Lobpreisungen, die Woden oder Thunar in Metal, Marvel, Mittelalterfilmen zukommen und jene richten es sich dann so, dass einer der beiden ihr Fulltrui ist. An jene ist dieser "Vorwurf" dann gerechtfertigt... aber nicht an jene, denen sich Woden oder Thunar wahrlich offenbart hat - ganz und gar unabhängig von den eigenen Wunschvorstellungen.


    Gleichzeitig gibt es dann aber auch jene, die genau wissen, dass - wenn sie einen der "Standard-Fulltruis" haben, sich diesen "Vorwürfen" vielleicht aussetzen müssen. Aus Angst davor, als typische Metal-Marvel-Heiden zu gelten, wählen sie sich selbst dann extra einen Fulltrui, den nicht jeder hat. Vielleicht wollen sie sich aber auch einfach nur hipster-mäßg von der Masse abheben und sich mit ihrem exzentrischen Glauben brüsten - so nach dem Motto "Woden? Thunar? Wie öde... schaut her, ich bin was besonderes, mein Fulltrui ist Buri!". Doch auch da muss man drüber stehen. Denn es gibt durchaus viele Leute, denen sich ihr ungewöhnlicher Fulltrui wahrlich offenbart hat - ganz und gar unabhängig von den eigenen Wunschvorstellungen. Es ist nicht die Grundidee des Heidentums, sich von der Masse ab zu heben und exzentrisch zu sein. Aber wenn jemand ehrlich und in tiefstem Herzen weiß, dass dieser ungewöhnliche Gott ihr eigener Fulltrui ist, darf niemand sie verurteilen. Das ist dann eben so.


    Naja, zumindest kann ich es mir gut vorstellen, dass es sich so verhält.


    Was ich sagen will, ist; dass niemand seinen Fulltrui davon abhängig machen sollte, was andere denken oder was man selbst für Wunschvorstellungen hat. Er offenbart sich einem, nicht anders herum, und das auch nicht im Kopf, sondern in erster Linie im Herzen. Dagegen kann man nichts machen, und dazu kann, darf und sollte man m.M.n. auch stehen - ganz gleich ob es jetzt ein Fulltrui ist, den doch eh jeder hat, oder einer, der so exzentrisch ist, dass es schon verdächtig wirkt. :)

    • End ek swerio in allum fernan Landsidun,
      in Woden ende Thunaer ende Saxnot
      ende allum them Holdum, the hira Genotas sint...
  • Er offenbart sich einem, nicht anders herum

    Öhm naja, wenn man sich die Umfrageergebnisse anschaut, dann könnte man über die Statistik anstatt "Wer ist euer Fullturi" auch "Bekanntheitsgrad der germanischen Götter" Schreiben.
    Ich formuliere es mal gaaanz vorsichtig: Ich finde das ist ja irgendwie schon so ein kleiner Hinweis darauf, das man selbst sich einen Gott erwählt, und nicht andersrum oder?



    (*geduckt wegrenn* :D )

  • Öhm naja, wenn man sich die Umfrageergebnisse anschaut, dann könnte man über die Statistik anstatt "Wer ist euer Fullturi" auch "Bekanntheitsgrad der germanischen Götter" Schreiben.
    Ich formuliere es mal gaaanz vorsichtig: Ich finde das ist ja irgendwie schon so ein kleiner Hinweis darauf, das man selbst sich einen Gott erwählt, und nicht andersrum oder?

    Und genau diese Vorwürfe, wenn auch versteckte, meinte ich. Ich muss als einer, den Woden als "Schützling" erwählt hat - und nicht anners rum - ja schon befürchten, dass alle glauben, ich hätte ihn selbst zu meinem Fulltrui ernannt, weil er einer der bekanntesten Götter ist und ich ihn so toll finde.


    Du meinst, es ist ein Hinweis darauf, das man selbst sich einen Gott erwählt, und nicht andersrum? Ich meine, es ist ein Hinweis darauf, dass viele Leute einen Gott ihren Fulltrui nennen, der es womöglich gar nicht ist.

    • End ek swerio in allum fernan Landsidun,
      in Woden ende Thunaer ende Saxnot
      ende allum them Holdum, the hira Genotas sint...
  • Und genau diese Vorwürfe, wenn auch versteckte, meinte ich. Ich muss als einer, den Woden als "Schützling" erwählt hat - und nicht anners rum - ja schon befürchten, dass alle glauben, ich hätte ihn selbst zu meinem Fulltrui ernannt, weil er einer der bekanntesten Götter ist und ich ihn so toll finde.

    Das war eigentlich nicht als "Vorwurf" gegen dich, sondern eher gegen die Vorstellung vom "erwählt werden" allgemein gedacht.



    Du meinst, es ist ein Hinweis darauf, das man selbst sich einen Gott erwählt, und nicht andersrum? Ich meine, es ist ein Hinweis darauf, dass viele Leute einen Gott ihren Fulltrui nennen, der es womöglich gar nicht ist.

    Auch ne Möglichkeit :D


    Aber was ist wahrscheinlicher?
    (naja egal, ich lass schon wieder den Klugscheißer raushängen, so wie bspw bei den Jenseitsvorstellungen. Verzeiht mir bitte, ich will niemanden die Laune verderben :D )

  • Das war eigentlich nicht als "Vorwurf" gegen dich, sondern eher gegen die Vorstellung vom "erwählt werden" allgemein gedacht.

    Das Ich war nur exemplarisch. bei der Sache schwingt jedenfalls immer ein bisschen zwischen den Zeilen mit, dass man bei jedem, der Woden oder Thunar als Fulltrui hat, gleich denkt: "Der wurde bestimmt nicht erwählt, sondern hat sich seinen Fulltrui selbst ausgesucht. Und das auch nur, weil er ihn so cool findet/der so bekannt ist."


    Auf einige, vielleicht gar viele mag das ja zutreffen. Aber was ist mit jenen, die sich wirklich keinen Fulltrui gesucht haben - sondern von ihm erwählt wurden? Die sich anfangs sogar lieber einen anderen Fulltrui gewünscht hätten, und dennoch einsehen mussten, dass Woden oder Thunar ihr eigener ist?


    Aber was ist wahrscheinlicher?

    Ich meine ganz fest, dass es wahrscheinlicher ist, dass viele Leute einen Gott ihren Fulltrui nennen, der es womöglich gar nicht ist. Es ist etwas anderes, ob man von einem Fulltrui erwählt wurde, das erfährt und ihn dann seinen Fulltrui nennt, oder ob man sich selbst einen Gott auswählt und ihn Fulltrui nennt - und nicht weiß, dass man eigentlich von einem anderen Gott erwählt wurde. ;)

    • End ek swerio in allum fernan Landsidun,
      in Woden ende Thunaer ende Saxnot
      ende allum them Holdum, the hira Genotas sint...
  • Ich formuliere es mal gaaanz vorsichtig: Ich finde das ist ja irgendwie schon so ein kleiner Hinweis darauf, das man selbst sich einen Gott erwählt, und nicht andersrum oder?


    Nö, das kann mehrere Gründe haben:


    Die Auswahl der Götter ist aus technischen Gründen eingeschränkt.
    Bislang haben nur 34 mitgemacht.
    Nicht jeder hat Lust oder gar Interesse daran.
    Einige kennen ihren Fulltrui (noch) nicht.
    Die Odin-, Thor-, und Lokianer sind schneller durch ihre Eigenschaften/-arten.

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------

    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen


    - Goethe -

  • Es ist etwas anderes, ob man von einem Fulltrui erwählt wurde, das erfährt und ihn dann seinen Fulltrui nennt, oder ob man sich selbst einen Gott auswählt und ihn Fulltrui nennt - und nicht weiß, dass man eigentlich von einem anderen Gott erwählt wurde.

    Aber wie wird man denn erwählt?

  • Aber wie wird man denn erwählt?


    Da das bei jedem irgendwie anders ist, ist das schwer zu erklären...
    So ähnlich wie die Frage:"Wie finde ich die große Liebe...?"


    Es passiert vermutlich dann, wenn du nicht damit rechnest und wenn es passiert, spürst du es ganz tief in deinem Herzen...!

    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

    Die Würde des Thor ist unantastbar... :vikinghammer:

  • @ H?dewit


    @ HANGATYR



    Das war eigentlich eher als Rhetorische Frage gedacht ^^
    Aber das Beispiel mit der Liebe ist sehr gut. Nur weil ich bei einer bestimmten Frau "anschlage" heißt das doch nicht, dass diese Frau mich erwählt hat. (sonnst gäbe es ja keine unglücklich verliebten)


    Ich habe diese Frau erwählt.
    Das heißt nicht, dass man das nur mit dem aktiven Bewusstsein macht, das Unterbewusstsein spielt da auch eine (große) Rolle.
    Aber nur weil ich (teilweise) unterbewusst wähle, nehme ich doch nicht an, dass ich erwählt wurde^^

  • Also wenns nach AUSSUCHEN gehen würde, dann hätte ich lieber die Freyja.. :ugly: tja... iwie krieg ich zu der aber keinen Kontakt :ugly:
    Tzja... :S :wacko:

  • Das Beispiel mit dem Verlieben ist vielleicht nicht zu 100 Prozent passend, da es um die eigenen Gefühle geht. Es trifft die Sache aber insofern, dass man auch hier ganz plötzlich einfach weiss, man liebt XYZ. Und die genaue Art und Weise und die Situationen immer andere sind, so dass man niemandem, der noch nie verliebt war, sagen kann: In der und der Situation wird das und das passieren und dann weisst du, du bist verliebt, und so und so fühlt sich das an.


    Was meine Wenigkeit angeht, so kann ich versichern, dass ich mir nicht nur meinen Fulltrui, sondern den ganzen dazugehörigen Glauben nicht ausgesucht habe, und ich weiss auch, dass es da nicht nur mir so geht. Es kam ein Moment, da wusste ich einfach Bescheid (Monate bevor ich überhaupt im Entferntesten wusste, dass es so etwas wie das Fulltrui-Konzept überhaupt gibt), und was meinen persönlichen Fall angeht, war mir damit auch klar, dass der ganze Rest schon irgendwie dazugehört.


    ...Nein, ich kann nicht normal. :ugly:


    [offtopic]Aus Platzgründen musste ich zum Tippen gerade die Espressotasse auf den Boden stellen. Ich fühl mich so bohème! :ugly: [/offtopic]

  • Wenn ich mir meinen Fulltrui komplett bewusst aussuchen könnte wäre es Widar.
    Ist er aber nicht.
    Und?
    Wenn ich mir komplett bewusst aussuchen könnte welche Frau ich Liebe, wäre es wohl die Hübscheste, Netteste Frau die ich finden kann. Ist es aber nicht.
    Trotzdem kann ich nachvollziehen, warum mein Fullturi mein Fullturi ist, obwohl ich "lieber" Widar als Fullturi hätte (naja mit meinem bin ich auch ganz zufrieden)
    Und ich kann (bis zu einem bestimmten Grad) nachvollziehen, warum ich mich eben in jene Frau verliebe, und nicht in die, die ich eigentlich hübscher, klüger, witziger what ever finde.
    Aber ich bin mir doch vollkommen bewusst, dass das von mir ausgeht. Dass es meine Sinne sind, die mir sagen die Frau ist es, und nicht die Sinne der Frau die mir sagen sie ist es.
    Wie gesagt, das ist nicht bewusst, sondern unterbewusst.
    Wie sonnst erklärt ihr euch denn, dass offensichtlich häufiger Götter Fulltrui sind, die eben ein Gesicht in der Mythologie bekommen? Aber so ziemlich unbekannte eher nicht.


    Naja ist ja auch egal, ich hab gerade eh wenig Zeit, und wie gesagt, ich will euch da nicht reinreden, aber das "Er hat mich erwählt", erinnert mich immer an "Christus Spricht zu mir" :D



    EDIT: Vieleicht noch kurz ein anderes Beispiel, um verständlich zu machen wie ich das meine:
    Ich höre Metal. bei meinen Freunden eck ich da an, niemand hört sonnst Metal, und die meisten findens Grauenhaft. Wäre also praktischer, wenn ich auf Pop stehen würde.
    Tu ich aber nicht, und kann ich mir nicht bewusst aussuchen. Trotzdem komme ich doch nicht auf die Idee, dass der Metal mich erwählt hat :D
    Das ist halt mein Geschmack. Sowas läuft halt unterbewusst ab.