Versammlung in Fritzlar 2014

Schon gewusst…?

Es sind derzeit leider keine Texte verfügbar.
  • Beim nächsten Mal (vermutlich in 2 Jahren oder ? ) werde ich dann auch hochfahren ^^ . Das einzige das mir , um ehrlich zu sein , ein bisschen missfallen hat war , dass man Toleranz und den Wunsch nach einem Miteinander mit den Christen etwas übertrieben in den Vordergrund gerückt hat (was ja eigentlich eine durchaus gute Sache ist (Ich bin der letzte der sich als anti-christlich bezeichnen würde ^^ )) während von der anderen Seite so wie es sich angehört hat ein Dialog abgeschmettert wurde und absolut kein Wunsch nach einer Verständigung bestand was dann in der Konstellation ein bisschen wie Anbiederung wirkte . Aber ich bin recht zuversichtlich dass sich das mit einem wachsenden Selbstvertrauen des Neuheidentums etwas relativiert . Dennoch eine sehr gute Aktion ! :)

    Bare your blade
    And raise it high
    Stand your ground
    The dawn will come


    The night is long
    And the path is dark
    Look to the sky
    For one day soon
    The dawn will come

  • Hej,
    also prinzipiell sympathisiere ich mit dem Ziel der Veranstaltung schon - Öffentlichkeitsarbeit für das Heidentum um mehr Toleranz zu erzielen.
    Ich habe überlegt in den nächsten Jahren auch hinzufahren - aber wenn ich mir die Videomitschnitte von der Eröffnungsrede so anschaue muss ich sagen, lieber nicht.
    - Man plädiert für mehr Toleranz. Schön und gut. Warum aber nennt man den Dom zu Fritzlar einen "Kasten"?
    - Warum stellt man sofort überzogene Forderungen? (Gleichstellung mit der katholischen Kirche, wir sind vielleicht 2000 Leute in Deutschland. Das ist noch nicht einmal ein Viertel einer brandenburgischen Kleinstadt. Keine Regierung wird sich mit den Rechten einer so kleinen Minderheit befassen, solange nicht erhebliche Konsequenzen direkt an der Haustüre klingeln.)
    - Als Heiden wissen wir, wie viel Herzblut Voenix in die Organisation der Veranstaltung steckt. Als Außenstehende wüssten wir es nicht. Von daher würde ich mir schon wünschen, dass er - bei allem Respekt - an seinem Präsentationsstil arbeitet. All diese umgangssprachlichen Begriffe und Stammtischfloskeln BITTE weglassen. Die gehören dorthin wo Stammtische stattfinden, nicht in ein Mikrophon vor einem Dom. Ein klein bisschen mehr Enthusiasmus beim Vortragen wäre auch ganz gut (aber ich glaube, er war ziemlich aufgeregt - als er am Ende über Schamanen gesprochen hat war der Stil gleich ein wenig anders).
    - Ich weiss garnicht, ob er's gemacht hat aber was für Außenstehende ganz gut wäre ist, dass man vielleicht ein oder zwei Minuten nimmt und einfach mal erklärt, was das germanische Heidentum überhaupt ist und die Punkte bei denen er sagte "und deshalb sind wir hier" vielleicht ein wenig präziser zusammenfässt und direkt an den vorherigen Punkt koppelt.


    Ich möchte hier keinem ins Gesicht treten, aber genau das hier sind meiner Meinung nach Punkte, die bei Außenstehenden dazu führen, dass man einfach nicht ernstgenommen oder falsch zugeordnet wird. Und dann erreichen wir nicht mehr Toleranz, sondern verwirrtes Kopfschütteln. Das Urteil ist vielleicht ein wenig hart, aber so sehe ich die Angelegenheit.


    Grüße,
    Sütterlin

    Ich bin im Auftrag Odins unterwegs.
    Und Odin kann es garnicht leiden missbraucht zu werden!

    - Kommissar Schenk, Tatort 'Odins Rache'

  • Ach ja...Habs wegen persönlicher Turbolenzen verpasst, aber schön zu sehen das es doch so viele geschafft haben. Naja, wird nicht die letzte Veranstaltung gewesen sein. Im nächsten Jahr aber mit Sicherheit!!!
    Danke für die Videos. :thumbsup:

  • @ Sütterlin:
    Wegen der "Aufklärung" der Leute vor Ort:
    Im Vorfeld (ich war schon etwa um 12 Uhr da) haben wir einige Flyer ausgehändigt bekommen, auf denen erklärt wurde, was wir dann auf dem Domplatz vorhaben und so weiter und dabei wurde dann auch erklärt "wer sind wir Heiden".
    Wurde also gemacht. ^^

    "Große Männer, streben keine Macht an. Nein, die Macht wird ihnen aufgedrängt."
    Kahless


  • Das ist natürlich auch schade:


    Voenix schreibt

    Zitat

    Die Presse scheint uns diesmal leider fast gänzlich ignoriert zu haben, obwohl wir im Vorfeld mehrmals bestimmt 20 Medienstellen rund ums TV und Hessenländle informiert und mit unserer Presseerklärung angeschrieben hatten

  • "führer der neuheiden"


    Huuuhhh..... dann ist Voenix jetzt quasi der presseernannte Gegenpapst zu "duweißtschonwer"? :evil:

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ich bin nicht abergläubisch. Das bringt Unglück.

  • Kam da was bei der HNA ? Denn ich habe deren Homepage durchsucht und leider keinen Artikel über die Veranstaltung gesehen .


    Zitat


    Huuuhhh..... dann ist Voenix jetzt quasi der presseernannte Gegenpapst zu "duweißtschonwer"?


    So lasset die Prozesse beginnen ! :prior:

    Bare your blade
    And raise it high
    Stand your ground
    The dawn will come


    The night is long
    And the path is dark
    Look to the sky
    For one day soon
    The dawn will come

  • Kam da was bei der HNA ? Denn ich habe deren Homepage durchsucht und leider keinen Artikel über die Veranstaltung gesehen .


    auf der internetpräsenz gab es auch nichts, nur in der print-ausgabe vom montag...


    https://www.facebook.com/photo…gm.631183180305897&type=1


    hier hat voenix die entsprechende seite gepostet

    "Große Männer, streben keine Macht an. Nein, die Macht wird ihnen aufgedrängt."
    Kahless


  • Ich kann die Seite zwar leider nicht aufrufen aber danke für die Information . :)

    Bare your blade
    And raise it high
    Stand your ground
    The dawn will come


    The night is long
    And the path is dark
    Look to the sky
    For one day soon
    The dawn will come

  • führer der neuheiden


    In dem Bericht den Thomas gepostet hat stand aber nix von "Führer", sondern er wird Anführer der Neuheiden genannt.
    Ich finde da muss man schon auseinander halten. Zwischen Anführer und Führer isn kleiner Unterschied ;)


  • In dem Bericht den Thomas gepostet hat stand aber nix von "Führer", sondern er wird Anführer der Neuheiden genannt.
    Ich finde da muss man schon auseinander halten. Zwischen Anführer und Führer isn kleiner Unterschied ;)


    Mein Fehler, entschuldigung.


    Aber trotz des Unterschiedes bleibt es immernoch genauso merkwürdig und auf eine eigene art lustig ^^ (zumal Herr Nemenyi auch anwesend war)

    "Große Männer, streben keine Macht an. Nein, die Macht wird ihnen aufgedrängt."
    Kahless



  • Mein Fehler, entschuldigung.


    Aber trotz des Unterschiedes bleibt es immernoch genauso merkwürdig und auf eine eigene art lustig ^^ (zumal Herr Nemenyi auch anwesend war)


    bwahaha :D

    Bare your blade
    And raise it high
    Stand your ground
    The dawn will come


    The night is long
    And the path is dark
    Look to the sky
    For one day soon
    The dawn will come

  • Aber trotz des Unterschiedes bleibt es immernoch genauso merkwürdig und auf eine eigene art lustig (zumal Herr Nemenyi auch anwesend war)


    Made my day!! :rofl:

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ich bin nicht abergläubisch. Das bringt Unglück.

  • Haha, ja! Das Gesicht hätt ich gern gesehen :D

    "Are you challenging me? If you're challenging me, you have to have a
    sword in your hand. While my heart beats, I rule and you hold your
    tongue... or I'll cut it out."
    Cerdic, King Arthur

  • Zitat

    - Warum stellt man sofort überzogene Forderungen? (Gleichstellung mit der katholischen Kirche, wir sind vielleicht 2000 Leute in Deutschland. Das ist noch nicht einmal ein Viertel einer brandenburgischen Kleinstadt. Keine Regierung wird sich mit den Rechten einer so kleinen Minderheit befassen, solange nicht erhebliche Konsequenzen direkt an der Haustüre klingeln.)


    Wenn man bedenkt, dass nahezu jede kleine Freikirche ähnliche Rechte in Anspruch nehmen darf wie die großen zwei, dann wirkt für mich diese Forderung gar nicht allzu überzogen. Ohnehin stellt mich mir die Frage, warum Gleichberechtigung an der Mitgliederzahl festgemacht werden sollte? Das kein Zwölf-Leute-Verein solche Forderungen stellen kann, das leuchtet selbstverständlich ein. Aber hier geht es um mehrere Gemeinschaften mit mehreren hundert Mitgliedern und vielen (noch?) unorganisierten. Gerade den Punkt, dass eine Regierung erst reagiert wenn "Konsequenzen" drohen, finde ich sehr bedenklich. Wird man nur beachtet, wenn man mit Bombenterror droht und 1-2 Politikern nach Leib und Leben trachtet? Muss man Flaggen oder sich selbst öffentlich verbrennen? Sollte eine Regierung nicht GERADE auf die friedlichen Strömungen umso früher und freundlicher zugehen, anstatt zu warten bis sich Menschen frustriert radikalisieren?


    Nebenbei: Mit einem Voenix als Anführer kann ich bestens leben. Der Mann stellt sich nicht zwanghaft in den Vordergrund, sondern er tut was eben getan werden sollte und dafür hat er auch Anerkennung verdient.

    Leiðisk lofða striði landǭss, þanns vé grandar!
    (Thor verabscheue den Menschenfeind, der das Heiligtum verletzt!)
    - Egils saga Skalla-Grímssonar, Kap. 56

  • Wenn man bedenkt, dass nahezu jede kleine Freikirche ähnliche Rechte in Anspruch nehmen darf wie die großen zwei, dann wirkt für mich diese Forderung gar nicht allzu überzogen.


    Gerne, aber nur wenn sich alle Religionsgemeinschaften ohne staatliche Zuschüsse zu 100% selbst finanzieren müssen.

  • Zitat

    Gerne, aber nur wenn sich alle Religionsgemeinschaften ohne staatliche Zuschüsse zu 100% selbst finanzieren müssen.


    Ja, das muss natürlich der Grundsatz sein. Es kann nicht sein, dass der Staat regulierend eingreift und gewisse Religionsgemeinschaften fördert. Damit wird die Neutralität des Staates schon seit langem verletzt. Ebenso kann es nicht angehen, dass religiöse Würdenträger einzelner Religionsgemeinschaften zu politischen Veranstaltungen eingeladen werden, während andere außen vor bleiben. Mir wäre hier beides recht: Alle bleiben draußen oder alle sind dabei. Dann müsste auch mal ein Erzbischof neben einem neuheidnischen Wicca-Allsherjagoden oder einem Ewart sitzen/stehen.

    Leiðisk lofða striði landǭss, þanns vé grandar!
    (Thor verabscheue den Menschenfeind, der das Heiligtum verletzt!)
    - Egils saga Skalla-Grímssonar, Kap. 56

  • Zitat

    Dann müsste auch mal ein Erzbischof neben einem neuheidnischen Wicca-Allsherjagoden oder einem Ewart sitzen/stehen.


    Der Papst neben *duweißtschonwer* ... DAS wäre mal "interessant" ... :ugly:

    Bare your blade
    And raise it high
    Stand your ground
    The dawn will come


    The night is long
    And the path is dark
    Look to the sky
    For one day soon
    The dawn will come

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden