Was ist Magie...?

Schon gewusst…?

Asgard (altnordisch Ásgarðr „Heim der Asen“) ist sowohl nach der Edda des Snorri Sturluson als auch nach der Lieder-Edda der Wohnort des Göttergeschlechts der Asen. Über die Regenbogenbrücke Bifröst ist Asgard mit Midgard verbunden.

  • Heilchen Heidenbande,


    im andern Thema wird heiß die Frage diskutiert, was ist Magie - für mich passt das in einen Satz, den der alte Onkel Aleister mal geschrieben hat:


    Zitat

    „Magie ist die Kunst und Wissenschaft, auftretende Veränderungen mit der eigenen Willensrichtung in Einklang zu bringen.“

    Aleister Crowley - Magick in Theory and Practice


    Zitat

    „Magie ist die Kunst, das Talent und die Wissenschaft, auftretende Veränderungen mit der eigenen Willensrichtung in Einklang zu bringen. Das funktioniert aber nur, wenn die eigene Willensrichtung im Einklang mit Wyrd und dem Willen der Götter ist - oder aber wenn es um etwas geht, das den Mächten schlicht weg egal ist“

    Firnwulf

    „Ich bin so etwas wie ein Antikörper der New-Age-Bewegung. Meine Funktion besteht darin, auf die Möglichkeit aufmerksam zu machen, hey, weißt du, einiges von all dem Kram könnte auch riesengroßer Quatsch sein!“


    Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam.

  • Ich kann mit Magie nicht viel anfangen und daher weis ich auch nichts darüber.
    Das könnte an den gefühlten 998 Runenmagiern unter 1000 Heiden liegen^^


    Ich glaube die Magie kann Welten verändern, aber würde sie nie einsetzen da ich dafür zu grob eingestellt bin.
    Beziehungsweise: Magie ist nicht gleich Magie.

  • Für mich hat Magie die Auswirkung vom Flügelschlag eines Schmetterlinges. Der Magier allerdings weiß, wie das Endresultat aussehen wird. Denn "Anstoßen" können alle. Jedoch wissen nicht alle, was sie letztendlich damit bewirken. Beim Magier ist das Ergebnis vom Gedanken des "Was will ich- dies, das und das",- über den Anstoss bis zum Resultat in einer Linie. D.h., das Ergebnis, welches mit dem Anstoss bezweckt werden sollte, trifft exakt ein.

  • Für mich ist Magie, wenn ich mit meiner Family zusammen bin :) !


    Es mag ja befähigte Runenmagier & Hexen geben, aber...


    ...diese Dinge werden mir wohl auf ewig mindestens so unbegreiflich bleiben, wie...

    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

    Die Würde des Thor ist unantastbar... :vikinghammer:

  • Magie ist nicht gleich Magie, für mich zumindest nicht ^^
    Es gibt die Magie des Alltags und der Natur, (Siehe Hangatyr oben!) und dann gibts die okkulte Magie, die Magie die man eher Esoterik nennen würde.
    Magier... nun dazu gehören für mich eher Menschen wie Crowley und so weiter. Natürliche Magie die passiert jedem, nur nicht jeder nimmt es wahr. Okkulte Magie, bzw. Esoterik, die können Menschen auch ausführen, einige wenige zumindest, und das ist auch gut so. Zu starke Esoterik in den Händen irgendeiner x-beliebigen Alltags-Person wäre einfach nur fatal. Die meisten Menschen genügen sich mit den einfachen Magie-Basics... Heilsteine, Runen etc. Manche haben nun eben Talent, und können sowas ausbauen, solche Menschen sind für mich Magier.

  • Für mich hat Magie die Auswirkung vom Flügelschlag eines Schmetterlinges. Der Magier allerdings weiß, wie das Endresultat aussehen wird. Denn "Anstoßen" können alle. Jedoch wissen nicht alle, was sie letztendlich damit bewirken. Beim Magier ist das Ergebnis vom Gedanken des "Was will ich- dies, das und das",- über den Anstoss bis zum Resultat in einer Linie. D.h., das Ergebnis, welches mit dem Anstoss bezweckt werden sollte, trifft exakt ein.

    Das und er ist sich über seine Verantwortung bewusst. Er führt nicht einfach einen mächtigen Zauber aus, weil ihn jemand darum bittet, auch nicht für das Angebot einer guten Bezahlung, wenn der Magier weiß, dass dieser Zauber nicht berechtigt ist.* Das weiß er, in seiner Weisheit. Mitunter kann (könnte) es auch zu einem folgenschwerer Eingirff Wyrds führen.


    (*Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel)

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------

    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen


    - Goethe -

  • Ich möchte nicht daran zweifeln, dass es Magie gibt - sogenannte übernatürliche Energien und Fähigkeiten.


    Doch die Frage stellt sich mir : Ist Magie denn erlernbar? Und wenn nicht, müssten wir davon ausgehen, dass sie sich um eine seltene Gabe handelt, die nur wenigen Menschen zuteil wird.
    Bei dieser Annahme gibt es aber einen Haken:
    In der heutigen Welt ist nichts umsonst - es gäbe einige, die sich ne Menge Geld herzaubern würden, wenn ihr versteht, was ich meine. Echte, unverfälschte Magie wäre sofort im Interesse aller Staaten, Zirkusse, Jahrmärkten, Börsen, etc.


    Das bringt Zweifel in mir hoch...

  • Zitat von Modorok.
    "In der heutigen Welt ist nichts umsonst - es gäbe einige, die sich ne Menge Geld herzaubern würden, wenn ihr versteht, was ich meine. Echte, unverfälschte Magie wäre sofort im Interesse aller Staaten, Zirkusse, Jahrmärkten, Börsen, etc."


    Das bringt Zweifel in mir hoch...[/quote]Das haben wir in dem anderem Magie-Thread von Firni, ich meine, dort sind wir darauf eingegangen. Vielleicht findest du dort was Hilfreiches dazu :)

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------

    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen


    - Goethe -

  • Magie ist aus energie etwas zu erschaffen, was der vorstellung des zaubernden entspringt. Um tatsächlich aus dem nichts zu zaubern müsste der magier aber die beschaffenheit eines gegenstandes in all seinen eigenschaften fühlen und vorstellen können. Daher glaube ich das utensilien und materialien bzw formeln wie schablonen funktionieren. Um jene vorstellungskraft und einfühlungsvermögen zu um gehen oder zu vereinfachen. Als reales beispiel könnte dad forum dienen, dass aus einer komplexen quelldatei besteht und wir letztendlich nicht alles neu programmieren müssen, sondern nur eingeben müssen was wir mitteilen wollen.


    Ich glaube schon dass diese energie vllt als aether , mana , qi oder akasha bezeichnet werden könnte. Aber es ist nur eine theorie. Letztendlich würde mir das werkzeug fehlen um jene energie zu verarbeiten. Und ich glaube auch dass das eigene talent und potenzial mind. Genauso wichtig ist, wie die technik.

  • Magie ist aus energie etwas zu erschaffen, was der vorstellung des zaubernden entspringt. Um tatsächlich aus dem nichts zu zaubern


    Die Vorstellung ist aber kein "Nichts", Gedanken sind gleichwohl "unsichtbar", wenn Du geschickt genug bist, diese "unsichtbar für andere" zu lassen.

  • Magie bedeutet durch den eigenen Willen und optional durch verschiedene Methoden, Rituale und Sigilien (da rechne ich die Runen jetzt einfach mal mit rein) Einfluß auf die Realität zu nehmen.
    Ich denke das sie ursprünglich "nur" eine vereinfachte Form schamanischer Riten "zum Hausgebrauch" war, sich mit der Zeit aber von diesen entfremdet hat.

  • Magie bedeutet durch den eigenen Willen und optional durch verschiedene Methoden, Rituale und Sigilien (da rechne ich die Runen jetzt einfach mal mit rein) Einfluß auf die Realität zu nehmen.
    Ich denke das sie ursprünglich "nur" eine vereinfachte Form schamanischer Riten "zum Hausgebrauch" war, sich mit der Zeit aber von diesen entfremdet hat.


    hmmm wäre mir zu ungenau. Jede handlung die du begehst beeinflusst die realität. Das wort magie oder zauberei beinhaltet , dass jemand oder etwas erschafft was man sich nicht logisch erklären kann.

  • Was Du nicht erklären kannst?
    Üi,erklären kann ich alles.Auch energetisch.
    Das würde heißen für mich gibt es keine Magie :ugly:
    Ne,Magie sind für mich noch nicht wissenschaftlich erforschte und belegbare Gesetzmäßigkeiten, die für mich (eventuell auch andere)wiederholbar und in der Wirklichkeit, die wir alle als die Realität definieren,wirksam sind.

    Die schönste Art fern zu sehen ist immer noch der Sternenhimmel in der Nacht

  • Üi,erklären kann ich alles.Auch energetisch.


    :popcorn: Dann erklär mal...

    „Ich bin so etwas wie ein Antikörper der New-Age-Bewegung. Meine Funktion besteht darin, auf die Möglichkeit aufmerksam zu machen, hey, weißt du, einiges von all dem Kram könnte auch riesengroßer Quatsch sein!“


    Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam.

  • Da will ich Bares sehen!


    Ich zahle in Energie die ich meinen Opfern ausgesaugt habe :-P

    „Ich bin so etwas wie ein Antikörper der New-Age-Bewegung. Meine Funktion besteht darin, auf die Möglichkeit aufmerksam zu machen, hey, weißt du, einiges von all dem Kram könnte auch riesengroßer Quatsch sein!“


    Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam.

  • Für mich ist Magie der Glauben an die
    Natur die auf innerwohnende Kräfte beruht.

    Tiere sind meine Freunde
    und meine Freunde esse ich nicht.


    Froh vereint und Hand in Hand,
    so schließt sich die Runde.
    Durch Energie, Kraft und Gefühl,
    zu einem starken Bunde.
    Drum froh vereint und froh getrennt
    und froh wieder getroffen.

  • Hmm... Für mich ist Magie, wenn sich Ereignisse nahe an den physischen Möglichkeiten befinden. Sonst hat alles ja irgendwo eine logische Schlussfolgerung.