Woran erkenne ich Kraftplätze?

Schon gewusst…?

Wikinger haben keine gehörnten Helme getragen. Es gibt keine Beweise, die darauf schließen lassen, dass sie es jemals getan haben, außer in einigen rituellen Zeremonien. Das Tragen von gehörnten Helmen würde die Fähigkeit zu kämpfen in einem Nahkampf ernsthaft beinträchtigen. Tatsächlich waren die Wikingerhelme kegelförmig, aus hartem Leder mit Holz- und Metallverstärkungen oder sie waren aus Eisen mit einer Maske und Kettenpanzer.

  • Woran erkenne ich Kraftplätze?


    Auszug von http://www.mandragora-hexenschule.de/kraftorte.html


    Besser kann ich es auch nicht beschreiben.


    Das ist denkbar einfach: Kraftplätze sind ja Plätze, die dich kräftigen. Das können Orte sein, wo es vielen, fast allen Menschen so geht, oder Orte, an denen es nur dir so geht. Nicht jeder kommt mit jedem Ort klar. Einige sind unruhiger, wilder, andere sind ruhiger. Manche Orte ziehen einem sogar Kraft ab, und sind eher "ungesunde" Plätze.
    Du erkennst sie ganz einfach an ihrer Wirkung auf dich. Das ist eigentlich Alles.


    Das Schwierige dran ist, dass es gar nicht so leicht ist die Wirkung eines Platzes gleich so wahrzunehmen. Ich hatte das am Anfang oft so, dass ich meiner Wahrnehmung nicht getraut habe, und sogar aus Angst, einen "ungesunden" Platz zu erwischen, mich gar nicht erst so richtig auf Plätze eingelassen habe. Meine Erwartungshaltung war auch viel zu hoch. Deswegen denke ich, gehört zu einer Anleitung zum Kraftplätze erkennen eine Schulung des inneren Gefühls bzw. zu lernen, die eigenen Eindrücke kommen zu lassen und richtig zu deuten.


    Das "Gefühl" für Orte schulen


    Dazu gibt es eine Vielzahl von Methoden:
    -Arbeiten mit Messgeräten und Instrumenten (Radiästhesie, Wünschelruten gehen)
    -Eine zweite Meinung einholen
    -Zeit investieren (Tage, Wochen..)
    -Vergleich "anerkannter Kraftplätze" mit selbst gefundenen Plätzen
    -Einheimische Geister ansprechen und mit ihnen kommunizieren
    -Schamanische Reisen, Träumen
    -und andere Divinationsmethoden


    ........................................................................................................


    Meine Studien Links:
    In meiner Gegend:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hohmichele


    http://www.kelten-heidengraben.de/


    Andere



    ....................

    Freue mich auf eure Erfahrungen mit den Alten Kraftorten.

    :prost:


  • Woran erkenne ich Kraftplätze?


    Auszug von http://www.mandragora-hexenschule.de/kraftorte.html


    Besser kann ich es auch nicht beschreiben.


    Das ist denkbar einfach: Kraftplätze sind ja Plätze, die dich kräftigen. Das können Orte sein, wo es vielen, fast allen Menschen so geht, oder Orte, an denen es nur dir so geht. Nicht jeder kommt mit jedem Ort klar. Einige sind unruhiger, wilder, andere sind ruhiger. Manche Orte ziehen einem sogar Kraft ab, und sind eher "ungesunde" Plätze.
    Du erkennst sie ganz einfach an ihrer Wirkung auf dich. Das ist eigentlich Alles.


    Das Schwierige dran ist, dass es gar nicht so leicht ist die Wirkung eines Platzes gleich so wahrzunehmen. Ich hatte das am Anfang oft so, dass ich meiner Wahrnehmung nicht getraut habe, und sogar aus Angst, einen "ungesunden" Platz zu erwischen, mich gar nicht erst so richtig auf Plätze eingelassen habe. Meine Erwartungshaltung war auch viel zu hoch. Deswegen denke ich, gehört zu einer Anleitung zum Kraftplätze erkennen eine Schulung des inneren Gefühls bzw. zu lernen, die eigenen Eindrücke kommen zu lassen und richtig zu deuten.


    Das "Gefühl" für Orte schulen


    Dazu gibt es eine Vielzahl von Methoden:
    -Arbeiten mit Messgeräten und Instrumenten (Radiästhesie, Wünschelruten gehen)
    -Eine zweite Meinung einholen
    -Zeit investieren (Tage, Wochen..)
    -Vergleich "anerkannter Kraftplätze" mit selbst gefundenen Plätzen
    -Einheimische Geister ansprechen und mit ihnen kommunizieren
    -Schamanische Reisen, Träumen
    -und andere Divinationsmethoden


    ........................................................................................................


    Meine Studien Links:
    In meiner Gegend:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hohmichele


    http://www.kelten-heidengraben.de/


    Andere



    ....................

    Freue mich auf eure Erfahrungen mit den Alten Kraftorten.

    :prost:


  • Manche Kraftplätze haben messbare Energiefelder. Einfach das Handy nehmen, wenn der Empfang innerhalb einiger Meter stark variiert ist das ein gutes Zeichen. Habe das bei einigen Steinkreisen erlebt, in der Mitte des Kreises war der Empfang 2-3 Balken unter dem an Rand oder außerhalb.

  • Manche Kraftplätze haben messbare Energiefelder. Einfach das Handy nehmen, wenn der Empfang innerhalb einiger Meter stark variiert ist das ein gutes Zeichen. Habe das bei einigen Steinkreisen erlebt, in der Mitte des Kreises war der Empfang 2-3 Balken unter dem an Rand oder außerhalb.

  • Manche Kraftplätze haben messbare Energiefelder. Einfach das Handy nehmen, wenn der Empfang innerhalb einiger Meter stark variiert ist das ein gutes Zeichen. Habe das bei einigen Steinkreisen erlebt, in der Mitte des Kreises war der Empfang 2-3 Balken unter dem an Rand oder außerhalb.


    SUPER IDEE
    :prost:

  • Manche Kraftplätze haben messbare Energiefelder. Einfach das Handy nehmen, wenn der Empfang innerhalb einiger Meter stark variiert ist das ein gutes Zeichen. Habe das bei einigen Steinkreisen erlebt, in der Mitte des Kreises war der Empfang 2-3 Balken unter dem an Rand oder außerhalb.


    SUPER IDEE
    :prost:

  • Es gibt aber Plätze die auch Kraft rauben , die einfach vom Bau schon her Negativ geplant sind, ich denke gerade an die Gebäude der arge

  • Es gibt aber Plätze die auch Kraft rauben , die einfach vom Bau schon her Negativ geplant sind, ich denke gerade an die Gebäude der arge

  • @ Wolf,
    da hast du recht!
    Denn ein Gebäude hat 4 Gesichter


    Man betritt ein Gebäude,
    ein altes Haus, ein Amt, ein Museum oder so und werden somit mit unterschiedlichen Stimmungen konfrontiert.
    Man fühlt sich dann entweder: leicht, beschwingt, wohl, bedrückt ängstlich oder so.
    Der Grund dafür ist das jedes Haus/Wohnung sein eigenes Wesen und Charakter hat. Und beim betreten , begibt man sich in das energetische Feld des Gebäudes.
    Es gibt Häuser, die eine neutrale oder eine starke Eigenschwingung haben.
    Und hier kommen die 4 Gesichter ins Spiel.


    Gesicht 1:
    -die gestalt des Hauses
    -die Materialien des Hauses
    -die Architektur
    -der Baustil
    -die Ausrichtung der Himmelsrichtung


    Gesicht 2:
    -die unmittelbare Umgebung (Straßen, Garten, Strommasten)
    -landschaftliche Prägung (Wälder, Flüsse, Berge) in die das Haus/Wohnung eingebettet ist
    -der Ort selbst auf dem das Haus Steht
    hier sind vielleicht Wasseradern, Erdstrahlen, Kreuzungen von Bedeutung.


    Das 3 und 4 Gesicht:
    stehen für das innere Gesicht des Hauses.
    Sie werden von Außensehende nicht gesehen.
    Trotzdem können sie wahrgenommen werden und tragen zur Atmosphäre des Ortes bei.


    Gesicht 3:
    -die Ahnen des Hauses
    (Menschen die in der Vergangenheit dort gelebt,gearbeitet, gestorben sind)
    -jetzige Eigentümer und Besitzer
    Diese Seite steht für die menschliche Linie des Hauses/Wohnung.


    Gesicht 4:
    -die Geschichte des Ortes und seine Vergangenheit
    Wie wurde der Ort bisher genutzt? War es ein geschichtlicher Platz- Schachfeld oder so-
    An manchen Orten sind spürt man noch die feinstoffliche Anwesenheit (Geister)

  • @ Wolf,
    da hast du recht!
    Denn ein Gebäude hat 4 Gesichter


    Man betritt ein Gebäude,
    ein altes Haus, ein Amt, ein Museum oder so und werden somit mit unterschiedlichen Stimmungen konfrontiert.
    Man fühlt sich dann entweder: leicht, beschwingt, wohl, bedrückt ängstlich oder so.
    Der Grund dafür ist das jedes Haus/Wohnung sein eigenes Wesen und Charakter hat. Und beim betreten , begibt man sich in das energetische Feld des Gebäudes.
    Es gibt Häuser, die eine neutrale oder eine starke Eigenschwingung haben.
    Und hier kommen die 4 Gesichter ins Spiel.


    Gesicht 1:
    -die gestalt des Hauses
    -die Materialien des Hauses
    -die Architektur
    -der Baustil
    -die Ausrichtung der Himmelsrichtung


    Gesicht 2:
    -die unmittelbare Umgebung (Straßen, Garten, Strommasten)
    -landschaftliche Prägung (Wälder, Flüsse, Berge) in die das Haus/Wohnung eingebettet ist
    -der Ort selbst auf dem das Haus Steht
    hier sind vielleicht Wasseradern, Erdstrahlen, Kreuzungen von Bedeutung.


    Das 3 und 4 Gesicht:
    stehen für das innere Gesicht des Hauses.
    Sie werden von Außensehende nicht gesehen.
    Trotzdem können sie wahrgenommen werden und tragen zur Atmosphäre des Ortes bei.


    Gesicht 3:
    -die Ahnen des Hauses
    (Menschen die in der Vergangenheit dort gelebt,gearbeitet, gestorben sind)
    -jetzige Eigentümer und Besitzer
    Diese Seite steht für die menschliche Linie des Hauses/Wohnung.


    Gesicht 4:
    -die Geschichte des Ortes und seine Vergangenheit
    Wie wurde der Ort bisher genutzt? War es ein geschichtlicher Platz- Schachfeld oder so-
    An manchen Orten sind spürt man noch die feinstoffliche Anwesenheit (Geister)

  • Hi,


    ich weiß nicht, ob man da wirklich so einen Bahai von machen muss. Man merkt das doch recht schnell, wo die Kraft fließt, oder wo sie einem welche abzieht. Zudem kann man auch Kraftfelder verschieben, oder besser entkräftigen, bzw. aufladen.
    Hmmm :wacko: ich seh schon, ich habs mal wieder nicht so mit dem ganzen Trallalla.
    Trotzdem ansonsten schöner Beitrag,
    Ravena

  • Hi,


    ich weiß nicht, ob man da wirklich so einen Bahai von machen muss. Man merkt das doch recht schnell, wo die Kraft fließt, oder wo sie einem welche abzieht. Zudem kann man auch Kraftfelder verschieben, oder besser entkräftigen, bzw. aufladen.
    Hmmm :wacko: ich seh schon, ich habs mal wieder nicht so mit dem ganzen Trallalla.
    Trotzdem ansonsten schöner Beitrag,
    Ravena

  • naja so etwas wie das gebäude Negativ der Arge hier einfach beton Glas , eckig drinnen weiss stupid wie eine Gummizelle , kannst du nicht vermeiden, dazu keine Luft nur wärme selbst im sommer laufen die heizungen auf hochturen , da ist die kraft weg, aber sobald du raus gehst und luft holst und die lungen vollsaugst dann ist sofort die enrgie wieder da.

  • naja so etwas wie das gebäude Negativ der Arge hier einfach beton Glas , eckig drinnen weiss stupid wie eine Gummizelle , kannst du nicht vermeiden, dazu keine Luft nur wärme selbst im sommer laufen die heizungen auf hochturen , da ist die kraft weg, aber sobald du raus gehst und luft holst und die lungen vollsaugst dann ist sofort die enrgie wieder da.

  • @ Ravena
    Du hast du recht, man muß es ja nicht gleich wieder übertreiben!


    Aber ich glaube kaum, dass du in der Lage bist z.b. eine Kraftlinie zu verschieben oder Kraftorte (egal ob jetzt nährend oder nehmend) zu entladen.
    Wobei, vielleicht verstehe ich etwas anderes unter Kraftort als du.


    Allgemein:
    Kritisch finde ich auch, im Bezug auf Erdenergie von negativ / positiv zu sprechen, da es sich eigentlich nur um verschiedene, wertfreie Potentiale handelt. Die Auswirkungen auf uns Menschen, auf Tiere und Pflanzen allerdings kann man aus unserer subjektiven Sicht dann als günstig / ungünstig beschreiben.


    @Wolfengard:
    Das Argegebäude ist wahrscheinlich mit vielerlei Emotionen wie Angst, Frust, Trauer, Hilflosigkeit, Aggression und ähnlichem "aufgeladen". Das macht es zu einem Ort, der sich ungünstig aufs Wohlbefinden auswirkt. Das liegt aber wahrscheinlich nicht daran, dass es auf einem Kraftort errichtet wurde, sondern an den lieben Argemitarbeitern als Ausführende der "Gesetze und Bestimmungen" und ihrem Umgang mit der Not, die Dank ihres Job´s nicht die Ihre ist.
    Dabei muss man auch sehen, dass die Arge nicht wirklich dazu da ist, den Bürgern zu helfen (das ist Propaganda), sondern es ist ihr Job, Ansprüche der Bürger nach Kräften zu minimieren oder abzublocken, um Kosten zu vermeiden.

  • @ Ravena
    Du hast du recht, man muß es ja nicht gleich wieder übertreiben!


    Aber ich glaube kaum, dass du in der Lage bist z.b. eine Kraftlinie zu verschieben oder Kraftorte (egal ob jetzt nährend oder nehmend) zu entladen.
    Wobei, vielleicht verstehe ich etwas anderes unter Kraftort als du.


    Allgemein:
    Kritisch finde ich auch, im Bezug auf Erdenergie von negativ / positiv zu sprechen, da es sich eigentlich nur um verschiedene, wertfreie Potentiale handelt. Die Auswirkungen auf uns Menschen, auf Tiere und Pflanzen allerdings kann man aus unserer subjektiven Sicht dann als günstig / ungünstig beschreiben.


    @Wolfengard:
    Das Argegebäude ist wahrscheinlich mit vielerlei Emotionen wie Angst, Frust, Trauer, Hilflosigkeit, Aggression und ähnlichem "aufgeladen". Das macht es zu einem Ort, der sich ungünstig aufs Wohlbefinden auswirkt. Das liegt aber wahrscheinlich nicht daran, dass es auf einem Kraftort errichtet wurde, sondern an den lieben Argemitarbeitern als Ausführende der "Gesetze und Bestimmungen" und ihrem Umgang mit der Not, die Dank ihres Job´s nicht die Ihre ist.
    Dabei muss man auch sehen, dass die Arge nicht wirklich dazu da ist, den Bürgern zu helfen (das ist Propaganda), sondern es ist ihr Job, Ansprüche der Bürger nach Kräften zu minimieren oder abzublocken, um Kosten zu vermeiden.

  • Naja, es gibt Kraftorte und Kraftorte. Sicher rede ich hier von "gewöhnlichen" Kraftorten (vor der Tür, im Haus, etc.) und nicht von Orten wie Stonehenge ;) oder profan die Externsteine.
    Du kannst einen Ort aufladen, ich behaupte sogar, dass dies jeder kann, genauso wie man ganz schnell einen Ort "entladen" kann. Die Schwingung, die du einbringst zählt.

  • Naja, es gibt Kraftorte und Kraftorte. Sicher rede ich hier von "gewöhnlichen" Kraftorten (vor der Tür, im Haus, etc.) und nicht von Orten wie Stonehenge ;) oder profan die Externsteine.
    Du kannst einen Ort aufladen, ich behaupte sogar, dass dies jeder kann, genauso wie man ganz schnell einen Ort "entladen" kann. Die Schwingung, die du einbringst zählt.

  • @ Derfel,
    du schreibst ja zu Wolf:

    Das Argegebäude ist wahrscheinlich mit vielerlei Emotionen wie Angst, Frust, Trauer, Hilflosigkeit, Aggression und ähnlichem "aufgeladen".


    Ohne das ich dir was will und ohne das ich mich jetzt wieder mit der Streiten möchte kommt es doch auf den Platz an.
    Für Wolf ist die Arge ein Platz des negativen das schriebst du ja auch.
    Aber für andere ein Platz der Hoffnung.(Wenn sie zum ersten mal da hin gehen)
    Wo hat jeder Platz für jeden eine andere Bedeutung.
    Ein gutes Beispiel:
    Stell dir einen Raum vor!
    In diesen Raum kommen jetzt alles Glückliche Menschen mit guter Laune! Diese Raum ist dann positiv.
    Dann der gleiche Raum mit Menschen die schlechte Laune haben. Dieser Raum ist dann negativ.
    Und nun der Raum mit gemischten Menschlichem Gefühlen.
    Was meinst du würdest du sagen?
    Energie gut, schlecht, neutral?
    Ne,
    du wurdest sagen das es auf die eigene Körperliche verfassung ankommt die dieser Mensch in diesen Augenblick hat.
    Und so ähnlich verhält es sich auch mit dem Kraftorten.

  • @ Derfel,
    du schreibst ja zu Wolf:

    Das Argegebäude ist wahrscheinlich mit vielerlei Emotionen wie Angst, Frust, Trauer, Hilflosigkeit, Aggression und ähnlichem "aufgeladen".


    Ohne das ich dir was will und ohne das ich mich jetzt wieder mit der Streiten möchte kommt es doch auf den Platz an.
    Für Wolf ist die Arge ein Platz des negativen das schriebst du ja auch.
    Aber für andere ein Platz der Hoffnung.(Wenn sie zum ersten mal da hin gehen)
    Wo hat jeder Platz für jeden eine andere Bedeutung.
    Ein gutes Beispiel:
    Stell dir einen Raum vor!
    In diesen Raum kommen jetzt alles Glückliche Menschen mit guter Laune! Diese Raum ist dann positiv.
    Dann der gleiche Raum mit Menschen die schlechte Laune haben. Dieser Raum ist dann negativ.
    Und nun der Raum mit gemischten Menschlichem Gefühlen.
    Was meinst du würdest du sagen?
    Energie gut, schlecht, neutral?
    Ne,
    du wurdest sagen das es auf die eigene Körperliche verfassung ankommt die dieser Mensch in diesen Augenblick hat.
    Und so ähnlich verhält es sich auch mit dem Kraftorten.