Sind Geistreisen real?

Schon gewusst…?

Fro Ing/Frey (an. Freyr)


Der germanische Fruchtbarkeitsgotte. Er gehört ursprünglich zu den Wanen.

  • Genau das SAGE(schreibe) ich doch Brockmann!!!.

    Nicht lesen und nachgrübeln und in Erwartung der "Anderswelt" verharren, sondern HANDELN!.
    Ganz konkret ÜBEN,ÜBEN,ÜBEN in der reinen PRAXIS und zwar noch im Dieseits,-im Hier und Jetzt.


    Fällt der physische Körper GANZ weg können wir UNGEHINDERT in andere Existenzebenen vordringen, während das vorher wesentlich schwieriger ist, aber auch MÖGLICH.
    Man kann sich auch wirklich Mühe geben den anderen mißzudeuten...

  • Genau das SAGE(schreibe) ich doch Brockmann!!!.

    Nicht lesen und nachgrübeln und in Erwartung der "Anderswelt" verharren, sondern HANDELN!.
    Ganz konkret ÜBEN,ÜBEN,ÜBEN in der reinen PRAXIS und zwar noch im Dieseits,-im Hier und Jetzt.


    Fällt der physische Körper GANZ weg können wir UNGEHINDERT in andere Existenzebenen vordringen, während das vorher wesentlich schwieriger ist, aber auch MÖGLICH.
    Man kann sich auch wirklich Mühe geben den anderen mißzudeuten...

  • Weißdorn hat geschrieben:


    <Genau das SAGE(schreibe) ich doch Brockmann!!!.>


    Das bezweifle ich hiermit.


    <Nicht lesen und nachgrübeln und in Erwartung der "Anderswelt" verharren, sondern HANDELN!.>


    Falsch, Weißdorn:
    1. Erst lesen und nachdenken.
    2. Höchstens zur innerlichen Erbauung in der Anderswelt verharren
    3. Handeln, nachdem man weiß, wie und warum man so handelt.


    Das, denke ich, ist doch ein gewaltiger Unterschied. Oder habe ich nicht Recht?


    <Ganz konkret ÜBEN,ÜBEN,ÜBEN in der reinen PRAXIS und zwar noch im Dieseits,-im Hier und Jetzt.>


    Üben durch unbedacht Handeln? Ich denke nicht, dass das ein Weg sein kann. Oder habe ich dich missverstanden?


    <Fällt der physische Körper GANZ weg können wir UNGEHINDERT in andere Existenzebenen vordringen, während das vorher wesentlich schwieriger ist, aber auch MÖGLICH.>


    Verzeih mir, aber ich kann dir hier innerlich nicht ganz folgen. :)


    <Man kann sich auch wirklich Mühe geben den anderen mißzudeuten...>


    Man kann sich auch keine Mühe geben den anderen misszudeuten und es trotzdem nicht verstehn.


    Gruß vom Alten Brockmann, der wohl sehr, sehr dumm sein MAG.

  • Weißdorn hat geschrieben:


    <Genau das SAGE(schreibe) ich doch Brockmann!!!.>


    Das bezweifle ich hiermit.


    <Nicht lesen und nachgrübeln und in Erwartung der "Anderswelt" verharren, sondern HANDELN!.>


    Falsch, Weißdorn:
    1. Erst lesen und nachdenken.
    2. Höchstens zur innerlichen Erbauung in der Anderswelt verharren
    3. Handeln, nachdem man weiß, wie und warum man so handelt.


    Das, denke ich, ist doch ein gewaltiger Unterschied. Oder habe ich nicht Recht?


    <Ganz konkret ÜBEN,ÜBEN,ÜBEN in der reinen PRAXIS und zwar noch im Dieseits,-im Hier und Jetzt.>


    Üben durch unbedacht Handeln? Ich denke nicht, dass das ein Weg sein kann. Oder habe ich dich missverstanden?


    <Fällt der physische Körper GANZ weg können wir UNGEHINDERT in andere Existenzebenen vordringen, während das vorher wesentlich schwieriger ist, aber auch MÖGLICH.>


    Verzeih mir, aber ich kann dir hier innerlich nicht ganz folgen. :)


    <Man kann sich auch wirklich Mühe geben den anderen mißzudeuten...>


    Man kann sich auch keine Mühe geben den anderen misszudeuten und es trotzdem nicht verstehn.


    Gruß vom Alten Brockmann, der wohl sehr, sehr dumm sein MAG.

  • Wenn ich behaupten würde ich könnte der Diskussion vollständig folgen müsste ich Lügen.


    Für mich sind Geistreisen erstmal "unvorstellbar". "Unvorstellbar" da ich mich bereits seit geraumer Zeit mit Visualisierung im Rahmen von Mentaltraining und Meditation beschäftige und somit sicher weis dass es mir sehr schwer fällt. Ich Träume zwar in Bildern und kann mich oft an Träume erinnern, auch kann ich beim lesen in Phantasiewelten eintauchen bzw. mir Bilder vorstellen, allerdings sind diese Bilder alle nicht sehr stark. Ich könnte nicht behaupten dass ich diese sehr klar sehe oder super visualisieren kann. Bei Grundübungen im Visualisieren, Beispielsweise der bekannte Ball, selbst diesen kann ich nicht so visualisiern, dass ich ihn wirklich sehen kann.
    In den nächsten Wochen werde ich mit Chakren Meditation beginnen, vielleicht gelingt es mir dann etwas besser zu visualisieren. Für meine Zwecke an sich - Meidtation und Selbsthypnose reichen mir meine Visualisierungsfähigkeiten. Für mich ist klar, ich erübrige keine Zeit um Geistreisen zu üben weil ich denke ich werde es nur aus Ego gründen tun, um bestätigt zu werden, dass die Götter mit mir sind. Diesen Antrieb halte ich für falsch, weswegen ich einfach darauf vertrauen dass die Götter und insbesondere Tiuz mit mir sind. Wenn es mir irgendwann gelingt aus nicht egobasierten Gründen reisen zu wollen, werde ich es viellicht angehen.


    Ich danke eich für die Lebhafte Diskussion :)

  • Wenn ich behaupten würde ich könnte der Diskussion vollständig folgen müsste ich Lügen.


    Für mich sind Geistreisen erstmal "unvorstellbar". "Unvorstellbar" da ich mich bereits seit geraumer Zeit mit Visualisierung im Rahmen von Mentaltraining und Meditation beschäftige und somit sicher weis dass es mir sehr schwer fällt. Ich Träume zwar in Bildern und kann mich oft an Träume erinnern, auch kann ich beim lesen in Phantasiewelten eintauchen bzw. mir Bilder vorstellen, allerdings sind diese Bilder alle nicht sehr stark. Ich könnte nicht behaupten dass ich diese sehr klar sehe oder super visualisieren kann. Bei Grundübungen im Visualisieren, Beispielsweise der bekannte Ball, selbst diesen kann ich nicht so visualisiern, dass ich ihn wirklich sehen kann.
    In den nächsten Wochen werde ich mit Chakren Meditation beginnen, vielleicht gelingt es mir dann etwas besser zu visualisieren. Für meine Zwecke an sich - Meidtation und Selbsthypnose reichen mir meine Visualisierungsfähigkeiten. Für mich ist klar, ich erübrige keine Zeit um Geistreisen zu üben weil ich denke ich werde es nur aus Ego gründen tun, um bestätigt zu werden, dass die Götter mit mir sind. Diesen Antrieb halte ich für falsch, weswegen ich einfach darauf vertrauen dass die Götter und insbesondere Tiuz mit mir sind. Wenn es mir irgendwann gelingt aus nicht egobasierten Gründen reisen zu wollen, werde ich es viellicht angehen.


    Ich danke eich für die Lebhafte Diskussion :)

  • Kein Problem, den geistigen Ergüssen eines Brockmanns ist ohnehin schwer zu folgen.


    Was mich schon von Anfang an in den Fingern juckt ist gewissermaßen die Alternative zu Geistreisen oder Geistreisen Light.
    Vielleicht kannst du mehr mit Ausserkörperlichen Erfahrungen oder Astralreisen anfangen. Dazu gibt es sehr interessante Bücher und Erfahrungsberichte im Netz.

  • Kein Problem, den geistigen Ergüssen eines Brockmanns ist ohnehin schwer zu folgen.


    Was mich schon von Anfang an in den Fingern juckt ist gewissermaßen die Alternative zu Geistreisen oder Geistreisen Light.
    Vielleicht kannst du mehr mit Ausserkörperlichen Erfahrungen oder Astralreisen anfangen. Dazu gibt es sehr interessante Bücher und Erfahrungsberichte im Netz.

  • Kein Problem, den geistigen Ergüssen eines Brockmanns ist ohnehin schwer zu folgen.


    Was mich schon von Anfang an in den Fingern juckt ist gewissermaßen die Alternative zu Geistreisen oder Geistreisen Light.
    Vielleicht kannst du mehr mit Ausserkörperlichen Erfahrungen oder Astralreisen anfangen. Dazu gibt es sehr interessante Bücher und Erfahrungsberichte im Netz.


    Bisher habe ich mich mit dem Thema noch gar nicht befasst.
    Der Ansatz klingt interessant, werde mich in die Thematik mal einarbeiten.


    Danke für die Empfehlung.

  • Kein Problem, den geistigen Ergüssen eines Brockmanns ist ohnehin schwer zu folgen.


    Was mich schon von Anfang an in den Fingern juckt ist gewissermaßen die Alternative zu Geistreisen oder Geistreisen Light.
    Vielleicht kannst du mehr mit Ausserkörperlichen Erfahrungen oder Astralreisen anfangen. Dazu gibt es sehr interessante Bücher und Erfahrungsberichte im Netz.


    Bisher habe ich mich mit dem Thema noch gar nicht befasst.
    Der Ansatz klingt interessant, werde mich in die Thematik mal einarbeiten.


    Danke für die Empfehlung.

  • Selbstverständlich kommt ZUERST die THEORIE und dann die PRAXIS Brockmann.Das du mir innerlich nicht folgen kannst (o. eher WILLST) ist durchaus klar und ich habe auch gar keine Lust mehr auf dich und deine tollen "Argumente" (die gar keine sind)!.
    Wolfskrieger: Man sollte aber nicht bei der THEORIE verharren, sondern sich einfach mal die BASICS aneignen und los gehts....
    Das ist auch meine Empfehlung an dich Wolfskrieger, zudem du ja eh schon Erfahrung in Meditation und Visualisierung hast!.
    Eine Meditation ist eine Art "leichte Trance", aber manch einer braucht eben eine stärkere Trance oder gar Ekstase um sich einen ersten Pfad durchs Unterholz des Bewußtseins zu bahnen. Außerkörperliche Erfahrungen und ASTRAL-Reisen sind hier aber nicht "Reisen Light" sondern eher das Gegenteil!.
    "Reisen Light" wäre eine geführte PHANTASIE REISE, wo du dich entspannst, die Augen schließt und dir jemand eine Geschichte vorliest, wobei deinem Erleben immer wieder Freiraum gelassen wird, wenn du z.B. in einen Brunnen blickst oder mit einem Alben sprichst.Was hast du gesehen, was hat der Albe gesagt usw.?.
    Hierbei bist du zuerst mit dem HUGr (Mental) unterwegs.Erst später erfolgt das Reisen mit dem HAMr (AStralkörper).
    Was das "Sehen" während der Visualisation betrifft: Viele haben hier falsche Erwartungen und glauben der visualisierte Gegenstand, das Wesen,Elemnt usw. könnte so Gesehen werden wie mit den physischen Augen....Nein! Du musst quasi "im Dunkel sehen lernen"!. IN DIR !!! IN DEINEM KOPF!!! (das Gehirn ist die "Manifestation des Geistes).
    Im TRAUM ist es ja das gleiche!. Und dort durchdringst du auch erst das "Dunkel" bevor du dann plötzlich in einer "Welt" stehst die du sogar alle Sinne benutzen kannst und mit den anderen Wesenheiten reden usw. Es kommt nur auf den Grad der Trance an und auch GEDULD und Einfühlungsvermögen!.
    Die MOTIVATION ist aber durchaus wichtig wie du ja bereits selbst erkannt hast!.
    Warum reisen "Schamanen" in die Reiche der Ahnen und Geister(Alben)?.
    Warum durchwanderte ALLVATER ODIN alle 9 Welten?.
    Im Thread "Warum überhaupt Geistreisen? " in dieser Rubrik findest du einige Antworten darauf...
    (Du kannst mir auch gerne per PN Fragen zukommen lassen, wenn du willst und ich werde zumindest versuchen es dir so zu verdeutlichen, das du dir leichter tust es zu verstehen.)

  • Selbstverständlich kommt ZUERST die THEORIE und dann die PRAXIS Brockmann.Das du mir innerlich nicht folgen kannst (o. eher WILLST) ist durchaus klar und ich habe auch gar keine Lust mehr auf dich und deine tollen "Argumente" (die gar keine sind)!.
    Wolfskrieger: Man sollte aber nicht bei der THEORIE verharren, sondern sich einfach mal die BASICS aneignen und los gehts....
    Das ist auch meine Empfehlung an dich Wolfskrieger, zudem du ja eh schon Erfahrung in Meditation und Visualisierung hast!.
    Eine Meditation ist eine Art "leichte Trance", aber manch einer braucht eben eine stärkere Trance oder gar Ekstase um sich einen ersten Pfad durchs Unterholz des Bewußtseins zu bahnen. Außerkörperliche Erfahrungen und ASTRAL-Reisen sind hier aber nicht "Reisen Light" sondern eher das Gegenteil!.
    "Reisen Light" wäre eine geführte PHANTASIE REISE, wo du dich entspannst, die Augen schließt und dir jemand eine Geschichte vorliest, wobei deinem Erleben immer wieder Freiraum gelassen wird, wenn du z.B. in einen Brunnen blickst oder mit einem Alben sprichst.Was hast du gesehen, was hat der Albe gesagt usw.?.
    Hierbei bist du zuerst mit dem HUGr (Mental) unterwegs.Erst später erfolgt das Reisen mit dem HAMr (AStralkörper).
    Was das "Sehen" während der Visualisation betrifft: Viele haben hier falsche Erwartungen und glauben der visualisierte Gegenstand, das Wesen,Elemnt usw. könnte so Gesehen werden wie mit den physischen Augen....Nein! Du musst quasi "im Dunkel sehen lernen"!. IN DIR !!! IN DEINEM KOPF!!! (das Gehirn ist die "Manifestation des Geistes).
    Im TRAUM ist es ja das gleiche!. Und dort durchdringst du auch erst das "Dunkel" bevor du dann plötzlich in einer "Welt" stehst die du sogar alle Sinne benutzen kannst und mit den anderen Wesenheiten reden usw. Es kommt nur auf den Grad der Trance an und auch GEDULD und Einfühlungsvermögen!.
    Die MOTIVATION ist aber durchaus wichtig wie du ja bereits selbst erkannt hast!.
    Warum reisen "Schamanen" in die Reiche der Ahnen und Geister(Alben)?.
    Warum durchwanderte ALLVATER ODIN alle 9 Welten?.
    Im Thread "Warum überhaupt Geistreisen? " in dieser Rubrik findest du einige Antworten darauf...
    (Du kannst mir auch gerne per PN Fragen zukommen lassen, wenn du willst und ich werde zumindest versuchen es dir so zu verdeutlichen, das du dir leichter tust es zu verstehen.)

  • Zunächst einmal: Gute ausgangsfrage, Wolfskierger!


    Was mir zum Thema "Wie fange ich an" noch einfällt:
    Als ich mit Geistreisen bzw. Astralreisen (was genau ist eigentlich der Unterschied, Weißdorn? d unterschiedest das je irgendwie) angefangen habe war das mehr aus eso-gründen (Meditation außerhalb des Körpers... dabei habe ich immer versucht, einen teil meines eigenes Geistes (nur ein kleines bisschen, die angst zum Beispiel) im Körper zu bannen um das zurück wieder zu finden...


    Versuche zu anfangs mehr den Raum in dem dein Körper liegt per Geistreise zu erkunden, statt gleich in andere Bewusstseinsebenen (Dimensionen) zu reisen ;)

    "Große Männer, streben keine Macht an. Nein, die Macht wird ihnen aufgedrängt."
    Kahless


  • Zunächst einmal: Gute ausgangsfrage, Wolfskierger!


    Was mir zum Thema "Wie fange ich an" noch einfällt:
    Als ich mit Geistreisen bzw. Astralreisen (was genau ist eigentlich der Unterschied, Weißdorn? d unterschiedest das je irgendwie) angefangen habe war das mehr aus eso-gründen (Meditation außerhalb des Körpers... dabei habe ich immer versucht, einen teil meines eigenes Geistes (nur ein kleines bisschen, die angst zum Beispiel) im Körper zu bannen um das zurück wieder zu finden...


    Versuche zu anfangs mehr den Raum in dem dein Körper liegt per Geistreise zu erkunden, statt gleich in andere Bewusstseinsebenen (Dimensionen) zu reisen ;)

  • Der Unterschied besteht darin das du während der anfänglichen Reisen mit dem HUGr (Mental) noch in deinem physischen Körper verweilst.
    Es ist hier nur der GEIST der durch seinen "manifestierten Mittler" (das Gehirn) in die GEISTIGE Welt eindringt.
    Dazu brauchen wir nicht extra den physischen (materielllen bzw. grobstofflichen Körper) zu VERLASSEN.


    Bei den späteren ASTRALREISEN handelt es sich dann um "außerkörperliche Erfahrungen" wie z.B. auch in sog. "Nah-Tod-Erfahrungen" auftreten können.Erst hier erfolgt ein VERLASSEN des physischen Körpers mit dem feinstofflichen (aber auch "physikalischen") ASTRAL/GEISTKÖRPER den man HAMr nennt.Diese Variante ist aber nicht ungefährlich und eben nur Fortgeschrittenen zu empfehlen, auch wenn man hier natürlich noch wesentlich mehr Mögliuchkeiten hat aktiv zu werden.

  • Der Unterschied besteht darin das du während der anfänglichen Reisen mit dem HUGr (Mental) noch in deinem physischen Körper verweilst.
    Es ist hier nur der GEIST der durch seinen "manifestierten Mittler" (das Gehirn) in die GEISTIGE Welt eindringt.
    Dazu brauchen wir nicht extra den physischen (materielllen bzw. grobstofflichen Körper) zu VERLASSEN.


    Bei den späteren ASTRALREISEN handelt es sich dann um "außerkörperliche Erfahrungen" wie z.B. auch in sog. "Nah-Tod-Erfahrungen" auftreten können.Erst hier erfolgt ein VERLASSEN des physischen Körpers mit dem feinstofflichen (aber auch "physikalischen") ASTRAL/GEISTKÖRPER den man HAMr nennt.Diese Variante ist aber nicht ungefährlich und eben nur Fortgeschrittenen zu empfehlen, auch wenn man hier natürlich noch wesentlich mehr Mögliuchkeiten hat aktiv zu werden.

  • Geistreisen sind teilweise harte Arbeit. Wenn ich überlege, wie lange es gedauert hat von einfachen Meditationsübungen bis zu Reisen in die Welten zu gelangen.


    Wichtig ist auch dass alles was man außerhalb seines Körpers tut Konsequenzen, nicht zuletzt für sich selber hat. Ich opfere gerne vorher und nachher, wenn ich auf Geistreisen in andere Welten eintreten möchte. Es ist ein Privileg die Welt außerkörperlich zu erfahren, entsprechend sollte man seinen Respekt und seine Wertschätzung zeigen.

  • Geistreisen sind teilweise harte Arbeit. Wenn ich überlege, wie lange es gedauert hat von einfachen Meditationsübungen bis zu Reisen in die Welten zu gelangen.


    Wichtig ist auch dass alles was man außerhalb seines Körpers tut Konsequenzen, nicht zuletzt für sich selber hat. Ich opfere gerne vorher und nachher, wenn ich auf Geistreisen in andere Welten eintreten möchte. Es ist ein Privileg die Welt außerkörperlich zu erfahren, entsprechend sollte man seinen Respekt und seine Wertschätzung zeigen.

  • Asbrandr: Was mich an dieser Stelle mal interessieren würde ist, wie es zu jener plötzlichen Wandlung kam???...
    Noch im "Der Eidbruch des Tyr" Thread schreibst du das du es vorher noch nie probiert hast zu "reisen" und wahrscheinlich JAHRE dazu bräuchtest (was in der Regel auch der Fall ist, außer man gehört zu den "geborenen Seidhleuten"!) und- schwuppsdiwupps- plötzlich berichtest du sehr eindringlich davon (im "Zwischenreich" gefangen) in Niflhel vor Nidhöggr zu stehen und von deinen Vorhaben auch noch Jötunheimr zu besuchen!!!.
    WAS also ist geschehen???....
    (Und bitte versteh mich jetzt nicht falsch.Ich möchte dir keineswegs unterstellen das du dir das alles nur aus den Fingern saugst,oder eine überkochende Phantasie besitzt, denn ich kenne diese Sprüche von früher auch als ich so 10 Jahre alt war und mir diese Fähigkeit deswegen eine Weile abhanden kam.Sprüche von Menschen die sowas SELBST noch nie erlebt haben, die evtl. nur neidisch sind und nur Hohn und Spott übrighaben. Es interessiert mich wirklich WAS passiert ist!...)

  • Asbrandr: Was mich an dieser Stelle mal interessieren würde ist, wie es zu jener plötzlichen Wandlung kam???...
    Noch im "Der Eidbruch des Tyr" Thread schreibst du das du es vorher noch nie probiert hast zu "reisen" und wahrscheinlich JAHRE dazu bräuchtest (was in der Regel auch der Fall ist, außer man gehört zu den "geborenen Seidhleuten"!) und- schwuppsdiwupps- plötzlich berichtest du sehr eindringlich davon (im "Zwischenreich" gefangen) in Niflhel vor Nidhöggr zu stehen und von deinen Vorhaben auch noch Jötunheimr zu besuchen!!!.
    WAS also ist geschehen???....
    (Und bitte versteh mich jetzt nicht falsch.Ich möchte dir keineswegs unterstellen das du dir das alles nur aus den Fingern saugst,oder eine überkochende Phantasie besitzt, denn ich kenne diese Sprüche von früher auch als ich so 10 Jahre alt war und mir diese Fähigkeit deswegen eine Weile abhanden kam.Sprüche von Menschen die sowas SELBST noch nie erlebt haben, die evtl. nur neidisch sind und nur Hohn und Spott übrighaben. Es interessiert mich wirklich WAS passiert ist!...)