Sind Geistreisen real?

Schon gewusst…?

Jarl, verwandt mit dem englischen „Earl“, dem deutschen Grafen entsprechend, war ab der Germanischen Eisenzeit (375 n. Chr.) bis ins Hochmittelalter ein Fürstentitel in den nordischen Ländern. Es ist daher eher unwahrscheinlich das es einen Jarl im Gebiet des heutigen Deutschland gab.

  • Hab mich total fasziniert in die ganzen Themen mit Geistreisen eingelesen. Ich glaube diee Thematik verstehe ich bestenfalls oberflächlich.
    Beschäftigt habe ich mich schon eine Zeitlang mit Meditation (Budistische) und Mentaltraining, somit ist mir Visualisierung und ein wenig Psychologie nicht unbekannt. Für mich stellt sich hier die Frage, sind Gesitreisen real oder ist es nur eine Einbildung die sich in meinem Unterbewusstsein abspielt?
    Für mich ist es nur schwer nachzuvollziehn dass mein Geist tatsächlich in eine andere "Dimension" eindringt.

  • Hab mich total fasziniert in die ganzen Themen mit Geistreisen eingelesen. Ich glaube diee Thematik verstehe ich bestenfalls oberflächlich.
    Beschäftigt habe ich mich schon eine Zeitlang mit Meditation (Budistische) und Mentaltraining, somit ist mir Visualisierung und ein wenig Psychologie nicht unbekannt. Für mich stellt sich hier die Frage, sind Gesitreisen real oder ist es nur eine Einbildung die sich in meinem Unterbewusstsein abspielt?
    Für mich ist es nur schwer nachzuvollziehn dass mein Geist tatsächlich in eine andere "Dimension" eindringt.

  • Hallo Wolfskrieger,


    was ist real und was ist Illusion? Das Farbspiel, so wie wir es kennen ist nichts weiter, wie eine Illusion, die darin ihren Wahrheitsgehalt findet, dass sie existieren, um uns in der Welt zurechtfinden zu lassen. Eigentlich gibt es keine Farben und doch siehst du sie... Was also ist real? Was ist Illusion?
    Nehmen wir als Beispiel die Gefühlswelt. Nicht etwas, was man anfassen kann und dennoch kannst du sie "begreifen", weil du sie erfährst an/in dir. Wolltest du deswegen sagen: "Sie sind weniger real"? oder "Sie sind nur eine gut gemachte Illusion"? Oder sind sie deshalb nicht existent? Vielleicht sogar, was auch möglich wäre, ist die Zeit, die wir hier verbringen, im "scheinbaren" Leben nur eine Illusion, die uns von der eigentlichen Wirklichkeit trennt...



    ... ja, ein spannendes Thema und immer wieder faszinierend.


    Liebe Grüße

  • Hallo Wolfskrieger,


    was ist real und was ist Illusion? Das Farbspiel, so wie wir es kennen ist nichts weiter, wie eine Illusion, die darin ihren Wahrheitsgehalt findet, dass sie existieren, um uns in der Welt zurechtfinden zu lassen. Eigentlich gibt es keine Farben und doch siehst du sie... Was also ist real? Was ist Illusion?
    Nehmen wir als Beispiel die Gefühlswelt. Nicht etwas, was man anfassen kann und dennoch kannst du sie "begreifen", weil du sie erfährst an/in dir. Wolltest du deswegen sagen: "Sie sind weniger real"? oder "Sie sind nur eine gut gemachte Illusion"? Oder sind sie deshalb nicht existent? Vielleicht sogar, was auch möglich wäre, ist die Zeit, die wir hier verbringen, im "scheinbaren" Leben nur eine Illusion, die uns von der eigentlichen Wirklichkeit trennt...



    ... ja, ein spannendes Thema und immer wieder faszinierend.


    Liebe Grüße

  • :goodpost:


    Ich glaube, daß kann man echt nicht besser ausdrücken! Und auch die Auswirkungen von Gefühlen kann man nicht ignorieren. Jeder weiß, daß Gefühle den Körper krank machen können (und auch gesund). So wirken sich auch Geistreisen auf das Leben aus.

  • :goodpost:


    Ich glaube, daß kann man echt nicht besser ausdrücken! Und auch die Auswirkungen von Gefühlen kann man nicht ignorieren. Jeder weiß, daß Gefühle den Körper krank machen können (und auch gesund). So wirken sich auch Geistreisen auf das Leben aus.

  • sind Gesitreisen real oder ist es nur eine Einbildung die sich in meinem Unterbewusstsein abspielt?


    Was mich an solchen Fragen immer stört, ist das Wörtchen "nur". Nur Einbildung, nur ein Traum, nur ein Wunsch... Ich möchte auf meine Träume und Wünsche nicht verzichten. Sie gehören zum Menschsein dazu.
    Ähnlich geht es mir, wenn es um die Funktionsweise gewisser Dinge geht. Gefühle sind "nur" elektro-chemische Vorgänge. Na und? Sie sind trotzdem da. Wie etwas funktioniert, oder zu wissen, wie etwas funktioniert, schmälert nicht seine Bedeutung.


    "Nur" ist hier nicht gerechtfertigt.

  • sind Gesitreisen real oder ist es nur eine Einbildung die sich in meinem Unterbewusstsein abspielt?


    Was mich an solchen Fragen immer stört, ist das Wörtchen "nur". Nur Einbildung, nur ein Traum, nur ein Wunsch... Ich möchte auf meine Träume und Wünsche nicht verzichten. Sie gehören zum Menschsein dazu.
    Ähnlich geht es mir, wenn es um die Funktionsweise gewisser Dinge geht. Gefühle sind "nur" elektro-chemische Vorgänge. Na und? Sie sind trotzdem da. Wie etwas funktioniert, oder zu wissen, wie etwas funktioniert, schmälert nicht seine Bedeutung.


    "Nur" ist hier nicht gerechtfertigt.

  • Nungut, ich werde mich ein wenig in das Thema einarbeiten! :)


    Mal sehen zu welchen Erkenntnissen es mich führen wird.

  • Nungut, ich werde mich ein wenig in das Thema einarbeiten! :)


    Mal sehen zu welchen Erkenntnissen es mich führen wird.

  • In das Thema einarbeiten wird dir so lange nichts bringen, bis du nicht nur LIEST , sondern es einfach SELBST TUST!!!.
    Durch zu viele intelektuelle Grübeleien diesbezüglich kannst du dir aber auch ganz schnell den Weg selbst verbauen!.
    Es gibt Geheimnisse des Gehirns die wir noch nicht einmal angekratzt haben und Dimensionen des GEISTES von denen wir noch viel weniger wissen.Real?Wirklich? Ein ehrlicher Wissenschaftler würde sogar zugeben das wir auch darüber nur wenig wissen...
    Es gibt zwei Arten der Reise: Mit dem HUGr (mental) und erst in fortgeschrittenen Phasen auch mit dem HAMr (astral). Bei der zweiten Art wird es dann schon wesentlich REALER und man dringt tatsächlich in eine "andere Welt" ein.Es ist müßig sich Gedanken darüber zu machen WIE diese genau aufgebaut ist.

  • In das Thema einarbeiten wird dir so lange nichts bringen, bis du nicht nur LIEST , sondern es einfach SELBST TUST!!!.
    Durch zu viele intelektuelle Grübeleien diesbezüglich kannst du dir aber auch ganz schnell den Weg selbst verbauen!.
    Es gibt Geheimnisse des Gehirns die wir noch nicht einmal angekratzt haben und Dimensionen des GEISTES von denen wir noch viel weniger wissen.Real?Wirklich? Ein ehrlicher Wissenschaftler würde sogar zugeben das wir auch darüber nur wenig wissen...
    Es gibt zwei Arten der Reise: Mit dem HUGr (mental) und erst in fortgeschrittenen Phasen auch mit dem HAMr (astral). Bei der zweiten Art wird es dann schon wesentlich REALER und man dringt tatsächlich in eine "andere Welt" ein.Es ist müßig sich Gedanken darüber zu machen WIE diese genau aufgebaut ist.

  • Genau die intelektuelle Grübelei steht mir da im Weg. Ich kann mich überhaupt nicht "versinken".


    Dazu gibts ein schönes Sprichwort: Der Glaube kann Berge versetzen. Das Wissen schützt sie davor.

  • Genau die intelektuelle Grübelei steht mir da im Weg. Ich kann mich überhaupt nicht "versinken".


    Dazu gibts ein schönes Sprichwort: Der Glaube kann Berge versetzen. Das Wissen schützt sie davor.

  • Das hat nur wenig mit "Glauben" als vielmehr mit ÜBUNG bzw. PRAXIS zu tun!.Und erst durch das EXPERIMENT erhältst du wahres WISSEN!!!.
    "Ich kann nicht..." gibts nicht. Das ist die gängige Ausrede.

    "Energie wird nicht geschaffen und kann auch nicht zerstört werden.Sie verändert nur hin und wieder ihre FORM!"


    (Albert Einstein)


    Alles besteht aus Licht.Licht ist Welle und Teilchen (Materie) zugleich.Das Quant verändert seinen Zustand nur durch den Beobachter.Der GEIST erschafft die scheinbar "reale" Welt um uns herum,indem er sie in eine "Bio-Matrix" umsetzt, die wir mit unseren 5 Sinnen erfahren können (wenn auch nur einen Bruchteil dessen was da WIRKLICH ist!).Werden die Sinne transzendiert eröffnen sich andere Möglichkeiten der Wahrnehmung.Fällt der physische Körper dann ganz weg, stehen uns die Tore in die "andere Welt" offen...

  • Das hat nur wenig mit "Glauben" als vielmehr mit ÜBUNG bzw. PRAXIS zu tun!.Und erst durch das EXPERIMENT erhältst du wahres WISSEN!!!.
    "Ich kann nicht..." gibts nicht. Das ist die gängige Ausrede.

    "Energie wird nicht geschaffen und kann auch nicht zerstört werden.Sie verändert nur hin und wieder ihre FORM!"


    (Albert Einstein)


    Alles besteht aus Licht.Licht ist Welle und Teilchen (Materie) zugleich.Das Quant verändert seinen Zustand nur durch den Beobachter.Der GEIST erschafft die scheinbar "reale" Welt um uns herum,indem er sie in eine "Bio-Matrix" umsetzt, die wir mit unseren 5 Sinnen erfahren können (wenn auch nur einen Bruchteil dessen was da WIRKLICH ist!).Werden die Sinne transzendiert eröffnen sich andere Möglichkeiten der Wahrnehmung.Fällt der physische Körper dann ganz weg, stehen uns die Tore in die "andere Welt" offen...

  • Zitat von Weißdorn


    <Fällt der physische Körper dann ganz weg, stehen uns die Tore in die "andere Welt" offen...>


    Welch katholisch-erhebender Gedanke! *hrmmm*


    Der Mensch wird aber nur zum objektiven Konkretum, indem er auch irgendwann in seinem irdisch manifestierten Dasein HANDELT.
    Indes, wenn er immerdar lediglich in frommer Erwartung etwelcher künftiger Seinsformen allein der einen unumschreitbaren Tatsache harrt, dass er physikalisch gesehen ohnehin dereinst dem Zerfall anheim zu fallen haben wird, hat er es durchaus versäumt, "konkret" und jemals "Mensch genannt zu werden würdig" gewesen zu sein. Der Mensch muss schon auch handeln können. Soweit es in seinen Kräften steht.


    Es reicht nicht, passiv auf Valhöllr zu hoffen.


    Wir alle leben jetzt, und wenn wir meinen, nichts ändern zu müssen, dann muss es ja sehr gut sein, so wie es jetzt ist...


    Gruß, Alter Brockmann.

  • Zitat von Weißdorn


    <Fällt der physische Körper dann ganz weg, stehen uns die Tore in die "andere Welt" offen...>


    Welch katholisch-erhebender Gedanke! *hrmmm*


    Der Mensch wird aber nur zum objektiven Konkretum, indem er auch irgendwann in seinem irdisch manifestierten Dasein HANDELT.
    Indes, wenn er immerdar lediglich in frommer Erwartung etwelcher künftiger Seinsformen allein der einen unumschreitbaren Tatsache harrt, dass er physikalisch gesehen ohnehin dereinst dem Zerfall anheim zu fallen haben wird, hat er es durchaus versäumt, "konkret" und jemals "Mensch genannt zu werden würdig" gewesen zu sein. Der Mensch muss schon auch handeln können. Soweit es in seinen Kräften steht.


    Es reicht nicht, passiv auf Valhöllr zu hoffen.


    Wir alle leben jetzt, und wenn wir meinen, nichts ändern zu müssen, dann muss es ja sehr gut sein, so wie es jetzt ist...


    Gruß, Alter Brockmann.

  • Ich denke ich habe ähnliche erfahrungen wie du Wolfskrieger ich beschäftige mich auch mit Meditation und habe mir auch oft die frage gestellt ob das nun Real oder "Unreal" ist das dort passiert. Ich sehe das ganze wieder mal viel nücherner als vielleichte einige andere. Realität ist nur das was du mit deinem Hirn auffassen kannst und weil jedes Hirn anders Tickt ist realität für jeden etwas anders also eine allgemein formel auf die "Realität" kann man meiner meinung nach garnicht machen. Aber weil ich davon ueberzeugt bin das mein Hirn nun für mich alles darstellt was ich fühle sehe schmecke also auch bei meditation bestimmte zustände bin ich mir sehr sicher das es real ist was man sieht oder was halt nicht. Wenn du dir vorstellst vor dir liegt eine Feder und siehst sie wirklich und dann stelslt du dir vor da liegt keine Feder, was war nun "real"<< Letzendlich kann man wie so oft keine allgemeine Antwort darauf geben.

  • Ich denke ich habe ähnliche erfahrungen wie du Wolfskrieger ich beschäftige mich auch mit Meditation und habe mir auch oft die frage gestellt ob das nun Real oder "Unreal" ist das dort passiert. Ich sehe das ganze wieder mal viel nücherner als vielleichte einige andere. Realität ist nur das was du mit deinem Hirn auffassen kannst und weil jedes Hirn anders Tickt ist realität für jeden etwas anders also eine allgemein formel auf die "Realität" kann man meiner meinung nach garnicht machen. Aber weil ich davon ueberzeugt bin das mein Hirn nun für mich alles darstellt was ich fühle sehe schmecke also auch bei meditation bestimmte zustände bin ich mir sehr sicher das es real ist was man sieht oder was halt nicht. Wenn du dir vorstellst vor dir liegt eine Feder und siehst sie wirklich und dann stelslt du dir vor da liegt keine Feder, was war nun "real"<< Letzendlich kann man wie so oft keine allgemeine Antwort darauf geben.