Homosexualität

Schon gewusst…?

Der Firno Situ

Der Firno Situ ist die alt-alemannische Lehnübersetzung des altnordischen Begriffs Forn Siðr und ist dementsprechend eine Form des germanischen Neuheidentums mit einem Schwerpunkt auf den historischen suebisch-alamannischen Regionen. Er stützt sich auf die Überlieferungen und archäologischen Funde dieses Raumes sowie auf das dort noch heute lebendige Volksbrauchtum. Der althochdeutsche Begriff der Firni Situ mit einem allgemeinen Fokus auf den elbgermanischen Regionen ist als eng verwandt anzusehen. Die Gottheiten wie Wodan, Ziu, Donar, Volla und Frija Hulda werden unter ihren althochdeutschen bzw. alemannischen Namen verehrt. Die wichtigsten Rituale sind Pluoz, Sumbal und Chuofa.

  • und was hat es mit zu tun das sie kinder haben ? DANN BIN ICH HALT NE SCHADE FÜR MEINEAHNEN aber das sollen sie selber entscheiden . odin und loki führen mich mein leben lange schon und wenn es nicht ihr wille währe oder sie was da gegen hätten ,hätten sie es mir gezeigt und mich nicht zu meinen freund geführt , ich find dein denken echt zu extrem ist meine meinung ,

  • und was hat es mit zu tun das sie kinder haben ? DANN BIN ICH HALT NE SCHADE FÜR MEINEAHNEN aber das sollen sie selber entscheiden . odin und loki führen mich mein leben lange schon und wenn es nicht ihr wille währe oder sie was da gegen hätten ,hätten sie es mir gezeigt und mich nicht zu meinen freund geführt , ich find dein denken echt zu extrem ist meine meinung ,

  • Zu den Tieren: 1. ist ein Tier welches ein gleichgeschlechtliches besteigt nicht schwul. Totaler Blödsinn. Kommt vor. Kommt vor wenn sie eingesperrt sind, zu alt (Hennen) oder zu jung und verwirrt. Aber es gibt KEIN Tier- KEIN TIER, das ein gleichgeschlechtlichen Partner vor einem des anderen Geschlechtes bevorzugt. Ihr kommt mit Euren abgedroschenen Argumenten daher, und tut ja immer so wunderschlau, doch wenn es hart auf hart kommt... ist da nichts! Macht was ihr wollt. Aber zuhause. Und macht kein Weltheil draus!



    Nun dann sind die Tierdokumentationen alles lüge , genauso wie ein Löwe auf den Baum klettern kann.
    Ich will ja jetzt niemand zu nahe treten , aber diese Praktiken gibt es sehr wohl.
    Und weiterhin sollte man wissen das dies nur in der Jugendzeit eines Tieres vor allem auch in der Primatenwelt sehr oft vorkommt weil die truppen aus vielen jungen Männchen bestehen.


    Ich dachte das da ein wenig aufgeklärter einige hier wären.


    Wenn man mal der wissenschaft glauben mag ist es beim menschen sogar so das eine Homosexualität besteht bis zur Pubertät , wo sich dann die Richtung und Neigung eines jeden sogar erst entwickelt wohin dieser Möchte , davor ist es Kindern egal ob sich jungs küsschen geben oder mädchen oder sonst etwas , sie betrachten beide Geschlechter Gleich.
    Das ist die Nüchterne Sache .



    und was badwolf angeht kann er tun und lassen was er will , wie er will , und wie es seine vorliebe ist.
    Das ist sein Gutes recht.



    Naja und was das Argumentieren angeht , und jeder so wunderschlau ist, warum machst du nicht erst einmal stopp , denn am anfangfand ich deine argumentationen sogar gut aber im Moment .
    Und im zweiten absatz find ich es schon diskriminierend.
    nun so kann man sich teuschen in so manchen user, nun so wird es nichts mit dem Heidentum , mit alten festgefahrenen Dogmen.


    Nun aber eines muss Klar gestellt werden , das muss man wieder zu gute halten , Homosexualität war wohl wirklich nicht gerne gesehen bei den alten Germanen und auch auch bei den kelten.
    Es wurde sogar vom ausschluss bis zum Tode desjenigen Gebracht der sich dabei erwischen ließ.



    Anders war dies bei den Griechen , dort wurden Junge Männer von Älteren Männern unter die Fittiche genommen , von ihnen ausgebildet , und erzogen , und es wurde eine art der Gleichgeschlechtlichen Sexualpraktik geführt , der schenkelverkehr , dies war gang und gebe , der analverkehr dagegen war tabu , und trotzallem kam es dazu , wer damit aber konvrontiert wurde und es an die Öffentlichkeit kam , war gesellschaftlich am ende aber nur wer die zweite Praktik bevorzugte wohlgemerkt .
    Weil diese mit demütigung der / des Jungen Mannes einherging , der schenkelverkehr nicht.

  • Zu den Tieren: 1. ist ein Tier welches ein gleichgeschlechtliches besteigt nicht schwul. Totaler Blödsinn. Kommt vor. Kommt vor wenn sie eingesperrt sind, zu alt (Hennen) oder zu jung und verwirrt. Aber es gibt KEIN Tier- KEIN TIER, das ein gleichgeschlechtlichen Partner vor einem des anderen Geschlechtes bevorzugt. Ihr kommt mit Euren abgedroschenen Argumenten daher, und tut ja immer so wunderschlau, doch wenn es hart auf hart kommt... ist da nichts! Macht was ihr wollt. Aber zuhause. Und macht kein Weltheil draus!



    Nun dann sind die Tierdokumentationen alles lüge , genauso wie ein Löwe auf den Baum klettern kann.
    Ich will ja jetzt niemand zu nahe treten , aber diese Praktiken gibt es sehr wohl.
    Und weiterhin sollte man wissen das dies nur in der Jugendzeit eines Tieres vor allem auch in der Primatenwelt sehr oft vorkommt weil die truppen aus vielen jungen Männchen bestehen.


    Ich dachte das da ein wenig aufgeklärter einige hier wären.


    Wenn man mal der wissenschaft glauben mag ist es beim menschen sogar so das eine Homosexualität besteht bis zur Pubertät , wo sich dann die Richtung und Neigung eines jeden sogar erst entwickelt wohin dieser Möchte , davor ist es Kindern egal ob sich jungs küsschen geben oder mädchen oder sonst etwas , sie betrachten beide Geschlechter Gleich.
    Das ist die Nüchterne Sache .



    und was badwolf angeht kann er tun und lassen was er will , wie er will , und wie es seine vorliebe ist.
    Das ist sein Gutes recht.



    Naja und was das Argumentieren angeht , und jeder so wunderschlau ist, warum machst du nicht erst einmal stopp , denn am anfangfand ich deine argumentationen sogar gut aber im Moment .
    Und im zweiten absatz find ich es schon diskriminierend.
    nun so kann man sich teuschen in so manchen user, nun so wird es nichts mit dem Heidentum , mit alten festgefahrenen Dogmen.


    Nun aber eines muss Klar gestellt werden , das muss man wieder zu gute halten , Homosexualität war wohl wirklich nicht gerne gesehen bei den alten Germanen und auch auch bei den kelten.
    Es wurde sogar vom ausschluss bis zum Tode desjenigen Gebracht der sich dabei erwischen ließ.



    Anders war dies bei den Griechen , dort wurden Junge Männer von Älteren Männern unter die Fittiche genommen , von ihnen ausgebildet , und erzogen , und es wurde eine art der Gleichgeschlechtlichen Sexualpraktik geführt , der schenkelverkehr , dies war gang und gebe , der analverkehr dagegen war tabu , und trotzallem kam es dazu , wer damit aber konvrontiert wurde und es an die Öffentlichkeit kam , war gesellschaftlich am ende aber nur wer die zweite Praktik bevorzugte wohlgemerkt .
    Weil diese mit demütigung der / des Jungen Mannes einherging , der schenkelverkehr nicht.

  • Ich erkenne auch das Problem nicht. Es gibt indigene Völker in denen dieses Thema überhaupt kein Problem darstellt und dort haben die Menschen alle einen nützlichen Platz in der Gemeinschaft. Wer sich nicht für einen andersgeschlechtlichen Partner interesiert wird eben die Kinder der Gemeinschaft hüten.


    Ebenso wie es abseits von Gefangenschaft und Umweltverschmutzung HS im Tierreich gibt. Ich sehe keinen Grund das irgendeine Lobby davon einen Vorteil haben sollte.


    Dann wäre es genauso Verachtenswert das Loki sich in eine Stute verwandelt (Achtung Transe, Sodomie!) und sich von einem Hengst begatten lässt. Um dem ganzen die Krone aufzusetzen reitet nun Odin mit dem daraus resultierenden Ergebnis, dem 8-beinigen Sleipnir (Bastard, Mißgeburt???), durch die Welt. Und da will mir jemand allen ernstes erzählen das HS eine Schande für die Götter ist?

  • Ich erkenne auch das Problem nicht. Es gibt indigene Völker in denen dieses Thema überhaupt kein Problem darstellt und dort haben die Menschen alle einen nützlichen Platz in der Gemeinschaft. Wer sich nicht für einen andersgeschlechtlichen Partner interesiert wird eben die Kinder der Gemeinschaft hüten.


    Ebenso wie es abseits von Gefangenschaft und Umweltverschmutzung HS im Tierreich gibt. Ich sehe keinen Grund das irgendeine Lobby davon einen Vorteil haben sollte.


    Dann wäre es genauso Verachtenswert das Loki sich in eine Stute verwandelt (Achtung Transe, Sodomie!) und sich von einem Hengst begatten lässt. Um dem ganzen die Krone aufzusetzen reitet nun Odin mit dem daraus resultierenden Ergebnis, dem 8-beinigen Sleipnir (Bastard, Mißgeburt???), durch die Welt. Und da will mir jemand allen ernstes erzählen das HS eine Schande für die Götter ist?

  • öhm zu den tierchen...
    also wir hatten mal zwei hunde, beides rüden. der eine fing irgendwann an und makierte alles und wurde auch dem menschen gegenüber ziemlich aggresiv. da wurde dazu geraten den einen zu kastrieren, weil die rüden dadurch ruhiger werden.
    das wurde er auch. er war zumindest nicht mehr so aggresiv. ABER er bestieg seinen bruder. was auffällig war, das er das erst NACH der kastration tat und niemals davor. davor ging er sowieso nie gegen seinen bruder .. aber da wollte er ihn halt immer wieder besteigen.


    als wir dann noch ein weibchen dazu holten, (die rüden waren die hunde meiner oma das weibchen unseres / wir wohnten nur in einem haus) war der nicht kastrierte rüde sehr angetan von dem weibchen, aber der kastrierte nicht. der fand seinen bruder immer noch sehr .. sagen wir mal sexy^^


    der tierarzt hatte dafür keinen rat, weil rivaltität gab es bei den beiden ja nicht ... und so war also der eine rüde nun schwul.


    ich hab nichts gegen schwule. jeder soll sein leben leben wie es ihm gefällt und gut tut. schwul zu sein ist sicher nicht leicht, genau wie lesbisch. was mich nur imemr wieder wundert, die menschheit regt sich gerne über schwule auf, bei frauen weniger.. das finden männer sogar sehr erregend..
    verdrehte welt.


    klar ist es nicht naturnormal, aber so etwas sucht man sich ja nicht aus. meistens zumindest nicht, und wenn doch war es eben ein ausprobieren. da kann keiner was dafür. da ist halt bestimmt irgendwo ein fehler passiert meinetwegen bei der ansammlung der hormone. sowie es eben auch gen fehler gibt. und ??? !!! diese leute mit gen fehler (im übrigen auch ich) verurteilt man ja nu auch nicht. SOLLTE MAN NICHT!!!


    wenn in meiner family einer jemals schwul oder lesbisch sein sollte, dann kann ich es auch nicht ändern. ich hätte dann nur die bitte, diese liebe nicht direkt vor meinen augen auszuführen. mich eckelt das an, wenn ich das sehe. das soll jetzt auch nicht negativ sein, immerhin gehe ich ja auch nicht zu meinen freunden und knutsche wild mit meinem freund rum. das ist eben grund anstand. also .. um mich besser zu verstehen.. ich will auch nicht das männlein mit weiblein auf meinem sofa wild sabbernd (knutschend) da sitzt.
    man ist zu besuch, also benimmt man sich eben auch.


    davon abgesehen, finde ich schwule männer sogar eher sehr nett, es sei denn sie sind übermäßig schwul, damit meine ich diese übertriebenen frauen in männerhaut. aber dazu kann ich auch nur sagen, weibliche tussis mag ich auch nicht. wenn nur noch kleidung haare schminke und aussehen zählen, sind sie mir nichts mehr wert, egal welchen geschlechts.


    und wenn man sagt, die götter raten zur vermehrung etc.. dann sollen die katholiken sich mal auch gedanken machen, weil die vermehren sich ja auch nicht, ist ja verboten in ihrem katholischen glauben. christlich kann man da nicht sagen, da die evangelischen heiraten dürfen.
    ich würde das MENSCHLICHE leben, nicht so "vergleichen" mit dem götterleben.. weil wenn wir das täten, wäre zum beispiel treue auch ein fremdwort!!!


    tut mir einen gefallen... lebt euer leben, glaubt was ihr wollt, fühlt was ihr wollt. aber zieht in solche dinge nicht immer die götter mit rein. denen ist es wurschd wie ihr lebt!!! die scheren sich da nicht drumm auf gut deutsch. das herz, der tiefe glaube zu ihnen. mehr intressiert da nicht und das ihr auf EUREM WEG bleibt und den nicht verlässt.
    haltet die götter da raus!! sonst wären ja auch die von den göttern verurteilt die es nun mal nicht schaffen in einer partnerschaft zu leben, und lieber ohne partner ihr leben leben. IST ABER NICHT SO!!! jeder kann leben wie er das will.


    in diesem sinne
    mandy

  • öhm zu den tierchen...
    also wir hatten mal zwei hunde, beides rüden. der eine fing irgendwann an und makierte alles und wurde auch dem menschen gegenüber ziemlich aggresiv. da wurde dazu geraten den einen zu kastrieren, weil die rüden dadurch ruhiger werden.
    das wurde er auch. er war zumindest nicht mehr so aggresiv. ABER er bestieg seinen bruder. was auffällig war, das er das erst NACH der kastration tat und niemals davor. davor ging er sowieso nie gegen seinen bruder .. aber da wollte er ihn halt immer wieder besteigen.


    als wir dann noch ein weibchen dazu holten, (die rüden waren die hunde meiner oma das weibchen unseres / wir wohnten nur in einem haus) war der nicht kastrierte rüde sehr angetan von dem weibchen, aber der kastrierte nicht. der fand seinen bruder immer noch sehr .. sagen wir mal sexy^^


    der tierarzt hatte dafür keinen rat, weil rivaltität gab es bei den beiden ja nicht ... und so war also der eine rüde nun schwul.


    ich hab nichts gegen schwule. jeder soll sein leben leben wie es ihm gefällt und gut tut. schwul zu sein ist sicher nicht leicht, genau wie lesbisch. was mich nur imemr wieder wundert, die menschheit regt sich gerne über schwule auf, bei frauen weniger.. das finden männer sogar sehr erregend..
    verdrehte welt.


    klar ist es nicht naturnormal, aber so etwas sucht man sich ja nicht aus. meistens zumindest nicht, und wenn doch war es eben ein ausprobieren. da kann keiner was dafür. da ist halt bestimmt irgendwo ein fehler passiert meinetwegen bei der ansammlung der hormone. sowie es eben auch gen fehler gibt. und ??? !!! diese leute mit gen fehler (im übrigen auch ich) verurteilt man ja nu auch nicht. SOLLTE MAN NICHT!!!


    wenn in meiner family einer jemals schwul oder lesbisch sein sollte, dann kann ich es auch nicht ändern. ich hätte dann nur die bitte, diese liebe nicht direkt vor meinen augen auszuführen. mich eckelt das an, wenn ich das sehe. das soll jetzt auch nicht negativ sein, immerhin gehe ich ja auch nicht zu meinen freunden und knutsche wild mit meinem freund rum. das ist eben grund anstand. also .. um mich besser zu verstehen.. ich will auch nicht das männlein mit weiblein auf meinem sofa wild sabbernd (knutschend) da sitzt.
    man ist zu besuch, also benimmt man sich eben auch.


    davon abgesehen, finde ich schwule männer sogar eher sehr nett, es sei denn sie sind übermäßig schwul, damit meine ich diese übertriebenen frauen in männerhaut. aber dazu kann ich auch nur sagen, weibliche tussis mag ich auch nicht. wenn nur noch kleidung haare schminke und aussehen zählen, sind sie mir nichts mehr wert, egal welchen geschlechts.


    und wenn man sagt, die götter raten zur vermehrung etc.. dann sollen die katholiken sich mal auch gedanken machen, weil die vermehren sich ja auch nicht, ist ja verboten in ihrem katholischen glauben. christlich kann man da nicht sagen, da die evangelischen heiraten dürfen.
    ich würde das MENSCHLICHE leben, nicht so "vergleichen" mit dem götterleben.. weil wenn wir das täten, wäre zum beispiel treue auch ein fremdwort!!!


    tut mir einen gefallen... lebt euer leben, glaubt was ihr wollt, fühlt was ihr wollt. aber zieht in solche dinge nicht immer die götter mit rein. denen ist es wurschd wie ihr lebt!!! die scheren sich da nicht drumm auf gut deutsch. das herz, der tiefe glaube zu ihnen. mehr intressiert da nicht und das ihr auf EUREM WEG bleibt und den nicht verlässt.
    haltet die götter da raus!! sonst wären ja auch die von den göttern verurteilt die es nun mal nicht schaffen in einer partnerschaft zu leben, und lieber ohne partner ihr leben leben. IST ABER NICHT SO!!! jeder kann leben wie er das will.


    in diesem sinne
    mandy

  • Jaaa genau...jeder kann leben wie er will, aber bitte ohne es anderen aufbinden zu müssen wie und wann und wie? Jeder kann hinter seinen eigenen 4 Wänden tun was er will? Können wir uns vllt drarauf einigen?? Wir sollen Euch tolerieren... dann toleriert aber auch bitte auch unseren Wunsch nach "teile nicht alle sexuellen Vorlieben mit deinen Mitmenschen"!
    Es geht uns NICHTS an und es interssiert uns NICHT!

  • Jaaa genau...jeder kann leben wie er will, aber bitte ohne es anderen aufbinden zu müssen wie und wann und wie? Jeder kann hinter seinen eigenen 4 Wänden tun was er will? Können wir uns vllt drarauf einigen?? Wir sollen Euch tolerieren... dann toleriert aber auch bitte auch unseren Wunsch nach "teile nicht alle sexuellen Vorlieben mit deinen Mitmenschen"!
    Es geht uns NICHTS an und es interssiert uns NICHT!

  • @ Myrkvid: Ich muss ganz ehrlich sagen nachdem ich bisher geradezu jeden Beitrag von dir mit Begeisterung unterschrieben habe bin ich umso enttäuschter dass du jetzt so einen Unsinn von dir gibst. Es gibt keine schwulen Tiere. Ah ja. Nun, zumindest ich kenne sowas auch nur vom Hörensagen (zB die Pinguinkolonie). Aber dafür hab ich schon mal lesbische in Aktion erlebt. Zählt das auch?


    Zitat

    Und zu den GÖTTERN: Wie erklärst es Du Dir, daß es unsere höchste Pflicht ist, KInder in die Welt zu setzen?


    Ach, ist es das? Wusste ich bisher gar nicht. Es gibt also offenbar eine "höchste Pflicht", und du kennst sie auch noch zufällig und die heißt Fortpflanzung. Wieder was gelernt.

    Zitat

    Jeder ist nur ein Glied in einer Kette. Wer die Kette durch Homosexualität durchbricht, begeht Verrat an seine Ahnen.


    Also ich bevorzuge es beim Knattern mit Frauen grundsätzlich ein Kondom zu verwenden. Minimum Verhütungspille, in manchen Fällen auch mal beides in Kombination. Warum auch nicht. Begehe ich dann auch "Verrat" wenn ich beim Sex verhüte? Was ist wenn ein Schwuler seine Samen zur Fremdbefruchtung hergibt? Ist er dann kein Verräter mehr?
    Aber du hast mich draufgebracht. Ich werde vor dem nächsten Geschlechtsverkehr mal meine Ahnen befragen ob ich sie nicht beleidige wenn ich beim Koitus kein Kind erschaffe sondern meine Samen in einer lustvollen Sakralhandlung Freya und Loki opfere.


    Hm. Ach ja, zur Diskussion über Asatru und Homosexualität fällt mir noch was Lustiges ein. Eine ich glaube 20 Seiten lange Diskussion aus einem anderen Asatruforum - sozusagen der große Stiefbruder und das schlechte Vorbild für dieses hier, das wir aus guten Gründen den Göttern geweiht haben ;) - darüber ob Schwulsein und germanisches Heidentum vereinbar ist. Inklusive der lustigen Beiträge eines gewissen Goden, der uns allen Ernstes einreden will, dass Homosexualität eine böse Krankheit sei und man den Leuten doch helfen müsse indem man sie umerzieht (sagte er in Lagern!?). Und noch ein Haufen wesentlich schlimmerer Nazidreck. Und Trolle. Ist echt zum Totlachen. Wen s interessiert, ich hab das noch auf meiner Festplatte ;)

  • @ Myrkvid: Ich muss ganz ehrlich sagen nachdem ich bisher geradezu jeden Beitrag von dir mit Begeisterung unterschrieben habe bin ich umso enttäuschter dass du jetzt so einen Unsinn von dir gibst. Es gibt keine schwulen Tiere. Ah ja. Nun, zumindest ich kenne sowas auch nur vom Hörensagen (zB die Pinguinkolonie). Aber dafür hab ich schon mal lesbische in Aktion erlebt. Zählt das auch?


    Zitat

    Und zu den GÖTTERN: Wie erklärst es Du Dir, daß es unsere höchste Pflicht ist, KInder in die Welt zu setzen?


    Ach, ist es das? Wusste ich bisher gar nicht. Es gibt also offenbar eine "höchste Pflicht", und du kennst sie auch noch zufällig und die heißt Fortpflanzung. Wieder was gelernt.

    Zitat

    Jeder ist nur ein Glied in einer Kette. Wer die Kette durch Homosexualität durchbricht, begeht Verrat an seine Ahnen.


    Also ich bevorzuge es beim Knattern mit Frauen grundsätzlich ein Kondom zu verwenden. Minimum Verhütungspille, in manchen Fällen auch mal beides in Kombination. Warum auch nicht. Begehe ich dann auch "Verrat" wenn ich beim Sex verhüte? Was ist wenn ein Schwuler seine Samen zur Fremdbefruchtung hergibt? Ist er dann kein Verräter mehr?
    Aber du hast mich draufgebracht. Ich werde vor dem nächsten Geschlechtsverkehr mal meine Ahnen befragen ob ich sie nicht beleidige wenn ich beim Koitus kein Kind erschaffe sondern meine Samen in einer lustvollen Sakralhandlung Freya und Loki opfere.


    Hm. Ach ja, zur Diskussion über Asatru und Homosexualität fällt mir noch was Lustiges ein. Eine ich glaube 20 Seiten lange Diskussion aus einem anderen Asatruforum - sozusagen der große Stiefbruder und das schlechte Vorbild für dieses hier, das wir aus guten Gründen den Göttern geweiht haben ;) - darüber ob Schwulsein und germanisches Heidentum vereinbar ist. Inklusive der lustigen Beiträge eines gewissen Goden, der uns allen Ernstes einreden will, dass Homosexualität eine böse Krankheit sei und man den Leuten doch helfen müsse indem man sie umerzieht (sagte er in Lagern!?). Und noch ein Haufen wesentlich schlimmerer Nazidreck. Und Trolle. Ist echt zum Totlachen. Wen s interessiert, ich hab das noch auf meiner Festplatte ;)

  • Also bei einigen Postings musste ich schon mal schlucken.."aggressive Homo Lobby" soso..was soll das denn bitte sein? etwa die Organisation, die heimlich plant die Weltherrschaft an sich zu reissen?
    Vielleicht sehen das einige anders, aber für mich bedeutet, Naturreligion zu leben eine Aktzeptanz aller Gegebenheiten. Homosexueller Trieb ist nunmahl eine Gegebenheit. Wenn es der menschlichen Entwicklung wirklich schaden würde ,wäre dieser längst untergegangen. Und warum sollte Sippenzusammenhalt und Homosexualität einander im Wege stehen? Warum sollte man seine Ahnen damit verleugnen? Ein Teil wird auch in Neffen , Cousinen usw. weiterleben. Das ist Denunzierung, und wenn mir jemand erzählen will dass es den Göttern nicht gefällt, dann klingt das für mich schon nach dogmatischem Anspruch. Warum GIBT es diesen Trieb dann??bitte, darauf hätte ich gerne eine Antwort.Wie können es Menschen wagen, die Götter derart zu beleidigen? Es wird doch nicht ein böser Scherz von Loki sein?

  • Also bei einigen Postings musste ich schon mal schlucken.."aggressive Homo Lobby" soso..was soll das denn bitte sein? etwa die Organisation, die heimlich plant die Weltherrschaft an sich zu reissen?
    Vielleicht sehen das einige anders, aber für mich bedeutet, Naturreligion zu leben eine Aktzeptanz aller Gegebenheiten. Homosexueller Trieb ist nunmahl eine Gegebenheit. Wenn es der menschlichen Entwicklung wirklich schaden würde ,wäre dieser längst untergegangen. Und warum sollte Sippenzusammenhalt und Homosexualität einander im Wege stehen? Warum sollte man seine Ahnen damit verleugnen? Ein Teil wird auch in Neffen , Cousinen usw. weiterleben. Das ist Denunzierung, und wenn mir jemand erzählen will dass es den Göttern nicht gefällt, dann klingt das für mich schon nach dogmatischem Anspruch. Warum GIBT es diesen Trieb dann??bitte, darauf hätte ich gerne eine Antwort.Wie können es Menschen wagen, die Götter derart zu beleidigen? Es wird doch nicht ein böser Scherz von Loki sein?

  • Zu den Tieren: 1. ist ein Tier welches ein gleichgeschlechtliches besteigt nicht schwul. Totaler Blödsinn. Kommt vor. Kommt vor wenn sie eingesperrt sind, zu alt (Hennen) oder zu jung und verwirrt. Aber es gibt KEIN Tier- KEIN TIER, das ein gleichgeschlechtlichen Partner vor einem des anderen Geschlechtes bevorzugt. Ihr kommt mit Euren abgedroschenen Argumenten daher, und tut ja immer so wunderschlau, doch wenn es hart auf hart kommt... ist da nichts! Macht was ihr wollt. Aber zuhause. Und macht kein Weltheil draus!


    Wenn homosexualität ,mit lebenslanger bindung im Tierreich nicht möglich ist, dann wüsste ich gerne, warum es auch seepferdchen mit gleichgeschechtlichen partnern gibt (speziell diese leben in einer lebenslangen partnerschaft mit genau einem Partner im gesamten Leben.


    Btw:
    spiegel
    GEO
    ShortNews:

    Zitat

    So wurde beispielsweise eine Albatros-Kolonie untersucht und festgestellt, dass ein Drittel aller Paare aus zwei Weibchen bestehen. Viele Biologen behaupten, dass homosexuelles tierisches Verhalten in 1.500 Arten dokumentiert ist, z.B. bei Pinguinen, Giraffen, Schafen oder Delfinen.


    Wiki:


    Aber gut, wahrscheinlich gehöre ich zur "agressiven homo bi lobby"(sic!) :rolleyes:


    gerade das Beispiel vom ShortNews (Albatros-kolonie (also freie wildbahn) zeigt doch, dass das sehr wohl in der freien Natur vorkommt...


    Das es die höchste Pflicht ist ein kind in die Welt zu setzen ist möglich, aber speziell im Asatru-Bereich hätte ich da gerne einen Beleg zu ;)


    Persönlich:
    Wie kommt es eigentlich zu deiner Homophobie? :(

  • Zu den Tieren: 1. ist ein Tier welches ein gleichgeschlechtliches besteigt nicht schwul. Totaler Blödsinn. Kommt vor. Kommt vor wenn sie eingesperrt sind, zu alt (Hennen) oder zu jung und verwirrt. Aber es gibt KEIN Tier- KEIN TIER, das ein gleichgeschlechtlichen Partner vor einem des anderen Geschlechtes bevorzugt. Ihr kommt mit Euren abgedroschenen Argumenten daher, und tut ja immer so wunderschlau, doch wenn es hart auf hart kommt... ist da nichts! Macht was ihr wollt. Aber zuhause. Und macht kein Weltheil draus!


    Wenn homosexualität ,mit lebenslanger bindung im Tierreich nicht möglich ist, dann wüsste ich gerne, warum es auch seepferdchen mit gleichgeschechtlichen partnern gibt (speziell diese leben in einer lebenslangen partnerschaft mit genau einem Partner im gesamten Leben.


    Btw:
    spiegel
    GEO
    ShortNews:

    Zitat

    So wurde beispielsweise eine Albatros-Kolonie untersucht und festgestellt, dass ein Drittel aller Paare aus zwei Weibchen bestehen. Viele Biologen behaupten, dass homosexuelles tierisches Verhalten in 1.500 Arten dokumentiert ist, z.B. bei Pinguinen, Giraffen, Schafen oder Delfinen.


    Wiki:


    Aber gut, wahrscheinlich gehöre ich zur "agressiven homo bi lobby"(sic!) :rolleyes:


    gerade das Beispiel vom ShortNews (Albatros-kolonie (also freie wildbahn) zeigt doch, dass das sehr wohl in der freien Natur vorkommt...


    Das es die höchste Pflicht ist ein kind in die Welt zu setzen ist möglich, aber speziell im Asatru-Bereich hätte ich da gerne einen Beleg zu ;)


    Persönlich:
    Wie kommt es eigentlich zu deiner Homophobie? :(

    "Große Männer, streben keine Macht an. Nein, die Macht wird ihnen aufgedrängt."
    Kahless