Träume

Schon gewusst…?

Die Frauen der Wikinger waren ihren Männer gleichgestellt.

Schlug oder betrog ein Mann seine Frau oder konnte er nicht für Unterhalt aufkommen, durfte sie die Scheidung einreichen.

  • ich denke das es auch mit meinem leben und so zutun hat da es sehr stressig ist und ich nciht wirklich zu ruhe komm.
    kein vernünftiger tagesrythmus etc.
    man wird sehen was siche rgibt Oo

  • ich denke das es auch mit meinem leben und so zutun hat da es sehr stressig ist und ich nciht wirklich zu ruhe komm.
    kein vernünftiger tagesrythmus etc.
    man wird sehen was siche rgibt Oo

  • Kann natürlich auch durchaus sein,manchmal sind die einfachsten Erklärungen die besten!Und du bist wohl derjenige der die genauen Umstände und so am besten kennt und analysieren kann...aber wenn du willst kannst du mir ja mal ne PN schreiben was denn bei dir los ist (warum du nicht zur Ruhe kommst)...

  • Kann natürlich auch durchaus sein,manchmal sind die einfachsten Erklärungen die besten!Und du bist wohl derjenige der die genauen Umstände und so am besten kennt und analysieren kann...aber wenn du willst kannst du mir ja mal ne PN schreiben was denn bei dir los ist (warum du nicht zur Ruhe kommst)...

  • ach cih geh recht offen mti meinem leben um und dann aknn cih das auch hier schrieben:
    stress mit meiner freundidn, stress mti meiner familie, hab im moment keien arbeit udn elider ncoh keine ausbildungstelle für nach dems omemr.
    mein vater sehe ich eher als freund der familie das letzte mal gehuelt hab cih vor kanpp einem jahr bevor mein vater 60 wurde und mir bewusst wurde das er theoretisch jeden tag sterben kann.
    mit meiner mutter nciht das beste verhätlnis.
    hjaor das sidn so einige der faktoren Oo

  • ach cih geh recht offen mti meinem leben um und dann aknn cih das auch hier schrieben:
    stress mit meiner freundidn, stress mti meiner familie, hab im moment keien arbeit udn elider ncoh keine ausbildungstelle für nach dems omemr.
    mein vater sehe ich eher als freund der familie das letzte mal gehuelt hab cih vor kanpp einem jahr bevor mein vater 60 wurde und mir bewusst wurde das er theoretisch jeden tag sterben kann.
    mit meiner mutter nciht das beste verhätlnis.
    hjaor das sidn so einige der faktoren Oo

  • Wer weiß ob es die "große Liebe" überhaupt gibt?Vielleicht sollte man einen Beziehungspartner nur als WEGGEFÄHRTEN betrachten,mit dem man gerne eine Zeit lang zusammen geht und sich dann aber auch igendwann mal wieder trennt.Wenn FREUNDSCHAFT nicht die Basis des Ganzen ist und bleibt ist das mehr oder weniger Zeit u.Nervenverschwendung!.
    Auch deine Mutter wird dir nicht immer auf die Nerven gehen,denn irgendwann in nicht allzuferner Zukunft wirst du auch von zu Hause ausziehen und dein eigenes Leben leben...und vielleicht hat sie ja genau davor auch ANGST und versucht dich noch schnell so zu formen wie sie es gern hätte,was natürlich genau das Gegenteil bewirkt.
    Denk dir nix,ich bin etz 38 Jahre alt und wenn meine Mamma mal kommt hat sie auch nix besseres zu tun als über mein unaufgeräumtes Zimmer zu lästern und das ich mal wieder die Haare schneiden könnt!...
    So sind Mammas eben und werden auch auch immer so bleiben.Nimms mit einem nachsichtigen Lächeln zur Kenntnis...
    Tja und Arbeit oder Ausbildungsstelle hin oder her.Wenns nich klappt dann solls wohl nich so sein...Dann genieß deine Jugend und zieh dich vielleicht eine Zeit lang in die Einsamkeit und Wildnis zurück.Ich kann dir gute Tips geben wie man sich so durchschlägt und scheiß auf den Rest.
    So ergibt sich vielleicht auch was -arbeitsmäßig-jedenfalls wars bei MIR auch so,weil man auf Wanderschaft auch nette Leute kennenlernt.
    Und meine "Ausbildung" (Steinmetz) hab ich meinen Lebtag nicht mehr gebraucht und auch kein verdammtes Abitur odetr sowas,wweil die meisten Chefs einfach nur motivierte Leute brauchen und keine Superhirne die nich mal n Nagel ins Brett schlagen können!!!...
    Und was deinen Vater betrifft..mir gehtz genauso...also genieß die Zeit die ihr noch hier auf Erden zusammen habt und dann laß ihn gehen wenns soweit ist und wünsch ihm ne gute Reise,weil er es bestimmt nicht gerne sieht wenn du so trauerst während er bei seinem GOTT sitzt und mit den Ahnen ein Hörnchen Met trinkt!.-


    (falls du mal nich wissen solltest wohin,oder kurz vorm verhungern oder erfrieren bist kannst du gern ne Zeit lang bei mir bleiben...)

  • Wer weiß ob es die "große Liebe" überhaupt gibt?Vielleicht sollte man einen Beziehungspartner nur als WEGGEFÄHRTEN betrachten,mit dem man gerne eine Zeit lang zusammen geht und sich dann aber auch igendwann mal wieder trennt.Wenn FREUNDSCHAFT nicht die Basis des Ganzen ist und bleibt ist das mehr oder weniger Zeit u.Nervenverschwendung!.
    Auch deine Mutter wird dir nicht immer auf die Nerven gehen,denn irgendwann in nicht allzuferner Zukunft wirst du auch von zu Hause ausziehen und dein eigenes Leben leben...und vielleicht hat sie ja genau davor auch ANGST und versucht dich noch schnell so zu formen wie sie es gern hätte,was natürlich genau das Gegenteil bewirkt.
    Denk dir nix,ich bin etz 38 Jahre alt und wenn meine Mamma mal kommt hat sie auch nix besseres zu tun als über mein unaufgeräumtes Zimmer zu lästern und das ich mal wieder die Haare schneiden könnt!...
    So sind Mammas eben und werden auch auch immer so bleiben.Nimms mit einem nachsichtigen Lächeln zur Kenntnis...
    Tja und Arbeit oder Ausbildungsstelle hin oder her.Wenns nich klappt dann solls wohl nich so sein...Dann genieß deine Jugend und zieh dich vielleicht eine Zeit lang in die Einsamkeit und Wildnis zurück.Ich kann dir gute Tips geben wie man sich so durchschlägt und scheiß auf den Rest.
    So ergibt sich vielleicht auch was -arbeitsmäßig-jedenfalls wars bei MIR auch so,weil man auf Wanderschaft auch nette Leute kennenlernt.
    Und meine "Ausbildung" (Steinmetz) hab ich meinen Lebtag nicht mehr gebraucht und auch kein verdammtes Abitur odetr sowas,wweil die meisten Chefs einfach nur motivierte Leute brauchen und keine Superhirne die nich mal n Nagel ins Brett schlagen können!!!...
    Und was deinen Vater betrifft..mir gehtz genauso...also genieß die Zeit die ihr noch hier auf Erden zusammen habt und dann laß ihn gehen wenns soweit ist und wünsch ihm ne gute Reise,weil er es bestimmt nicht gerne sieht wenn du so trauerst während er bei seinem GOTT sitzt und mit den Ahnen ein Hörnchen Met trinkt!.-


    (falls du mal nich wissen solltest wohin,oder kurz vorm verhungern oder erfrieren bist kannst du gern ne Zeit lang bei mir bleiben...)

  • Zitat

    Original von Weißdorn
    Wer weiß ob es die "große Liebe" überhaupt gibt?Vielleicht sollte man einen Beziehungspartner nur als WEGGEFÄHRTEN betrachten,mit dem man gerne eine Zeit lang zusammen geht und sich dann aber auch igendwann mal wieder trennt.Wenn FREUNDSCHAFT nicht die Basis des Ganzen ist und bleibt ist das mehr oder weniger Zeit u.Nervenverschwendung!.



    Sry wenn ich das mal so unverschämt frage, aber.. bist du zurzeit Singel und deprimiert?


    Die Frage soll nun nicht Angreifend wirken, was sie aber bestimmt tut, aber wer sowas sagt hat seine große Liebe noch nicht gefunden oder ist mies drauf was das angeht weil er seine grad verloren hat.




    Greetz

  • Zitat

    Original von Weißdorn
    Wer weiß ob es die "große Liebe" überhaupt gibt?Vielleicht sollte man einen Beziehungspartner nur als WEGGEFÄHRTEN betrachten,mit dem man gerne eine Zeit lang zusammen geht und sich dann aber auch igendwann mal wieder trennt.Wenn FREUNDSCHAFT nicht die Basis des Ganzen ist und bleibt ist das mehr oder weniger Zeit u.Nervenverschwendung!.



    Sry wenn ich das mal so unverschämt frage, aber.. bist du zurzeit Singel und deprimiert?


    Die Frage soll nun nicht Angreifend wirken, was sie aber bestimmt tut, aber wer sowas sagt hat seine große Liebe noch nicht gefunden oder ist mies drauf was das angeht weil er seine grad verloren hat.




    Greetz

  • entschuldige wenn ich :D(lache) aber aus vollem Herzen!!!...zwar weichen wir hier schon wieder mal völlig vom Thema ab aber was solls darauf MUSS ich einfach antworten:-
    Ich bin 38 Jahre alt und ich glaub ich habe schon "etwas" mehr Erfahrung mit Frauen und "Beziehungen" glaub ich...Und doch ich habe eigentlich ALLE Frauen (naja oke fast) GELIEBT und es waren auch einige dabei von denen ich dachte das es die EINE ist aber tja...ich habe es auch nicht grundsätzlich verneint das es sowas gibt,es nur einfach höchst selten,das das dann hält bis in den Tod (und darüber hinaus) das ist nunmal so und damit sollte man sich erst mal abfinden.
    Ich bin nun schon seit 8 Jahren "singel" und mir gehtz prächtig dabei!!!
    Ich bin also keineswegs depremiert und habe auch nicht vor kurzem eine Frau verloren und die letzte ist immer noch eine supi Freundin von mir nur das wir halt keinen SEX mehr miteinander haben,aber was solls.
    Man kann sich auch so lieb haben und sich die Wonnen des Körpers teilen,ohne gleich zu heiraten oder irgendwie sonst emotional abhängig voneinander zu werden...


    Aber kommen wir hier lieber mal wieder aufs Thema zurück:TRÄUME!

  • entschuldige wenn ich :D(lache) aber aus vollem Herzen!!!...zwar weichen wir hier schon wieder mal völlig vom Thema ab aber was solls darauf MUSS ich einfach antworten:-
    Ich bin 38 Jahre alt und ich glaub ich habe schon "etwas" mehr Erfahrung mit Frauen und "Beziehungen" glaub ich...Und doch ich habe eigentlich ALLE Frauen (naja oke fast) GELIEBT und es waren auch einige dabei von denen ich dachte das es die EINE ist aber tja...ich habe es auch nicht grundsätzlich verneint das es sowas gibt,es nur einfach höchst selten,das das dann hält bis in den Tod (und darüber hinaus) das ist nunmal so und damit sollte man sich erst mal abfinden.
    Ich bin nun schon seit 8 Jahren "singel" und mir gehtz prächtig dabei!!!
    Ich bin also keineswegs depremiert und habe auch nicht vor kurzem eine Frau verloren und die letzte ist immer noch eine supi Freundin von mir nur das wir halt keinen SEX mehr miteinander haben,aber was solls.
    Man kann sich auch so lieb haben und sich die Wonnen des Körpers teilen,ohne gleich zu heiraten oder irgendwie sonst emotional abhängig voneinander zu werden...


    Aber kommen wir hier lieber mal wieder aufs Thema zurück:TRÄUME!

  • Zunächst: Du sagst, du hast normalerweise deine Träume unter kontrolle... Diesen jedoch nicht... Alleine das sagt aus, das der Traum nicht von dir alleine kam... Der Begriff "prüfung" ist gefallen... vielleicht war es auch mehr eine warnung... du sagtest, dass du dirch kurz darauf mit deinem gutenf reund gestritten hast, den du im traum umgebracht hast doch ihr habt euch im letzten moment versöhnt...


    Zum astralen Reisen: Dabei muss man aufpassen! ich empfehle niemanden sich sofort drauf zu stürzen und astral durch die welt zu ziehen... fangt klein an! versucht erst einmal die astrale eben zu erreichen doch versucht auch eien bindung zu eurem körper zu behalten... Wenn nicht... es gibt genügenmd wesen in der astralen welt, die sich nur alzugerne einen körper in dieser welt nehmen würden um hier in erscheinung zu tretten... besessenheit als stichwort...


    oder vielleicht war es auch nur ein teil deines ichs das dir irgendetwas zeigen wollte... zum beispiel wie wichtig freunde udn familie sind...

    "Große Männer, streben keine Macht an. Nein, die Macht wird ihnen aufgedrängt."
    Kahless


  • Zunächst: Du sagst, du hast normalerweise deine Träume unter kontrolle... Diesen jedoch nicht... Alleine das sagt aus, das der Traum nicht von dir alleine kam... Der Begriff "prüfung" ist gefallen... vielleicht war es auch mehr eine warnung... du sagtest, dass du dirch kurz darauf mit deinem gutenf reund gestritten hast, den du im traum umgebracht hast doch ihr habt euch im letzten moment versöhnt...


    Zum astralen Reisen: Dabei muss man aufpassen! ich empfehle niemanden sich sofort drauf zu stürzen und astral durch die welt zu ziehen... fangt klein an! versucht erst einmal die astrale eben zu erreichen doch versucht auch eien bindung zu eurem körper zu behalten... Wenn nicht... es gibt genügenmd wesen in der astralen welt, die sich nur alzugerne einen körper in dieser welt nehmen würden um hier in erscheinung zu tretten... besessenheit als stichwort...


    oder vielleicht war es auch nur ein teil deines ichs das dir irgendetwas zeigen wollte... zum beispiel wie wichtig freunde udn familie sind...

  • Träume entstehen in deiner selbst,also sprich aus dem unbewussten.sie zeigen dir an mit was sich dein geist beschäftigt,dies kann entweder in diesem fall die angst vor dem tod sein oder auch eine ahnung was die zukunft betrifft.auf alle fälle sollte man träume nicht ausser acht lassen...
    auch ich konnte meine träume immer manipulieren,seit 2003 (durch einen schicksalschlag)nicht mehr,
    denke nach was dir in diesen tag so wiederfahren ist oder was dir hinterher wiederfuhr..eine richtige apsolute traumdeutung gibt es nicht

  • Träume entstehen in deiner selbst,also sprich aus dem unbewussten.sie zeigen dir an mit was sich dein geist beschäftigt,dies kann entweder in diesem fall die angst vor dem tod sein oder auch eine ahnung was die zukunft betrifft.auf alle fälle sollte man träume nicht ausser acht lassen...
    auch ich konnte meine träume immer manipulieren,seit 2003 (durch einen schicksalschlag)nicht mehr,
    denke nach was dir in diesen tag so wiederfahren ist oder was dir hinterher wiederfuhr..eine richtige apsolute traumdeutung gibt es nicht

  • mitlerweile träume ich sehr wenig und wenn dann nur total schwachsinniges zeug. ich ahb zb davn geträumt letztens das cih einfach sinnlos irgendwo rumrenne und leute mit meiner machete köpfe. so einfach im vorbeigehen so zack kopf ab udn direkt weiter zum nächsten Oo

  • mitlerweile träume ich sehr wenig und wenn dann nur total schwachsinniges zeug. ich ahb zb davn geträumt letztens das cih einfach sinnlos irgendwo rumrenne und leute mit meiner machete köpfe. so einfach im vorbeigehen so zack kopf ab udn direkt weiter zum nächsten Oo

  • Hey Leute,


    ja auch ich als Moderator wusste nun nicht ganz wohin hiermit packs nun hier hin. Es geht um einen Traum den ich vor kurzen hatte, es war nicht einer von den normalen Träumen die man so hat. Ich hoffe das jemand ihn vielleicht deuten kann.
    Der Traum liegt leider nur noch in Fetzen vor.


    Das was ich von mir selbst in meinem Traum weiß ist recht wenig. Ich hatte einen Braun-Grünen Wollumhang mit Kaputze die ich auch dauernt aufgesetzt hatte und einen Wanderstab.
    So wanderte ich dort durch ein kleines Dorf wo ich scheinbar bekanntschaften machte die mit mir weiter wanderten. Wir kamen in einen Grünen, dichten Wald wo wir einiege Zeit durch wanderten. Plötzlich schrie einer meiner Begleiter aufgeregt auf, ich schaute ihn an und sah erst den Schrecken in seinem Gesicht. Kurz darauf begann er förmlich zu Verschwinden. Dies passierte mit allen meinen Begleitern. Kurz bevor sie verschwanden lächelten sie mir zu, voller Sanftmut und Hoffnung und winkten mir zum Abschied. Nachdem alle sich aufgelöst hatten war ich alleine im Wald und stand für einiege Zeit vollkommen Still. Ich dachte das es hier doch nicht mit rechten dingen zugehen konnte, das seie doch unmöglich! Dieser Gedanke hämmerte förmlich Löcher in meinen Verstand. Ich ging irgendwann einfach weiter, ohne Ziel und ohne Orientierung. Ich stoppte als ich gemerkt hatte das ich mich vollkommen Verlaufen hatte. Ich wusste nicht mehr woher ich kam. Ich drehte und wendete mich und fing an echte Panik zu bekommen und rannte los. Ich fiel und als ich aufschaute war dort eine Frau. Sie war recht hoch gewachsen für eine Frau und hatte einen Umhang wie ich ihn hatte nur in Grau-Schwarz. Sie hatte langes Braunes oder Schwarzes Haar. Sie half mir auf und deutete mir an das ich ihr folgen soll. Das tat ich dann auch. Ich folgte ihr gefühlte Tage und Wochen. Durch Wälder, Sümpfe, über flache große Felder bis wie vor einem großem Berg standen. Dieser Berg sah aus wie gefroren! Er war weißlich grau und strahlte eine trockene Kälte aus. Sie lief den Berg hinauf und ich folgte. Als wir oben angekommen waren sank ich vor Erschöpfung nieder auf den Boden und blieb kurz liegen. Als ich mich umdrehte und in den Himmel schauen wollte sah ich einen riesigen Schwarzen riss im Himmel. In ihm Leuchteten seltsame Lichter einiege von ihnen Leuchteten Hell auf und verschwanden danach sofort wieder, einiege bliegen dauerthaft dort. Dieses Schwarze nichts besaß eine unheimliche Anziehungskraft. Es fühlte sich so an als wolle dieses nichts mich in sich aufsaugen, es Zerrte unheimlich an mir. Ich konnte jedoch meinen Blick einfach nicht abwenden. Diese Tiefe war so unheimlich wunderschön, voller Energie aber doch Leer. Ich wollte schon loslasen und mich einfach nur von ihm Aufsaugen lassen. Ich konnte mich dann aber doch noch abwenden und drehet mich schwer Atmend weg. Dieses nichts, hat mich förmlich ausgezehrt. Die Frau die mich dort hin gebracht hat sah mich an, lächelte wie meine Begleiter, winkte und Verschwand. Ich dachte mir "Das ist meine Chance!" ich wollte aufstehen und dem nichts entgegen, doch ich fiel. Als ich, geschätzt einen Meter, tiefer auf dem Rücken aufkam sah ich wieder zum Himmel. Er war Blau, rings um mich war der Himmel einfach wieder Blau. Das einziege was an das Schwarze nichts erinnerte war eine Art dünner Faden der im Himmel noch war. Es sah aus als hätte der Himmel einen schlecht geflickten Riss gehabt.
    Dann wachte ich auf.
    Seit dem sehen ich mich förmlich wieder von diesem nichts zu Träumen oder es in echt zu sehen. Es ist ein noch nie vorher gekanntes Gefühl von Sehnsucht.
    Ich hoffe das dies jemand deuten kann.


    Grüße

  • Gib mir ein wenig Zeit (evtl. ein o.zwei Tage) dann versuche ich eine Deutung.Ich muss erst die Runen befragen und mit einigen "Geistern" kommunizieren...