Träume

Schon gewusst…?

Yggdrasil, altnordisch Yggdrasill, auch: Weltesche, ist in der nordischen Mythologie der Name einer Esche, die als Weltenbaum den gesamten Kosmos verkörpert. Andere Namen dieses Baums waren wohl Mimameid oder Lärad.

  • Weiß du auch um wen es sich handelt?...Dieses Symbol ist uralt.Auch heute noch gibt es das.Schau dir mal die JÄGERMEISTER Flaschen genauer an!.

  • Balduin:- Das mit der Jägiflasche sollte keineswegs abwertend gemeint sein.
    Man nutzt eben diese alte Symbolik um auf das Unterbewußtsein der Konsumenten einzuwirken.
    Das KREUZ ist ja auch nur das SONNENRAD!.
    Es handelt sich um jenen "gehörnten Gott" den die Kelten CERNUNNOS o."HERNE den Jäger" nannten!!!.
    Ein Überbleibsel in der Symbolik findet sich noch in der ALGIZ-Rune.
    Es ist der "Herr der Wälder" und "Hüter der Wildtiere".
    Man nimmt an das sein Kult bis in die früheste Steinzeit zurückreicht...

  • @Nachtwandler ich habe mal eine frage das schwarze nicht war es umrahmt mit einem blauen nebligem hellen licht einem Tunnel ähnlich aber nicht rund sonder Elyptisch weil dadurch bin ich auch zweimal geflogen es ist der weg nach asgard dann könnte ich mir gut vorstellen das die Götter dir zeigen wollten das du dich auf dem richtigen weg befindest

    Gehe deinen Weg,
    auch über Umwege,
    denn jeder Schritt ist es wert gegangen zu werden,
    den er bereichert deinen Schatz,
    der sich Erfahrung nennt.
    u.h. :thor:

  • Nachtwandler:- Verzeih,wenn ich dir nur prosaisch antworte und nicht anfange hier mit psychologischen Traumdeutereien aufzuwarten."Weissagungen" bedienen sich anderer Mittel...


    Des Nachtwandlers Reise


    "Wanderer,Suchender,Gangleri,-
    du Pilger auf den alten Pfaden,
    wohin lenkst du seinen Weg?.
    Gefährten mit dem selben Ziel."


    "In Landvidi,Vidars wildem Ort,-
    im Hain des Gottes,herrsche Stille.
    Ab hier musst du alleine gehn,
    den Schmerz der Einsamkeit
    hier überwinden,tief in dir."


    "Niemals gehst verloren du,
    in den Schatten unterm Baum,
    mag Furcht dich auch ergreifen
    Heid,die Hagedise führe dich."


    "Lang und beschwerlich der Weg,
    vieles gibt es dort zu sehn,
    was noch keines Menschen Auge
    je erschauen durfte....."


    "Und zuletzt noch Thjasis Berg,-
    Burg Thrymheim,des Riesen Feste.
    Hier erst,am Ende deiner Kräfte
    wird der höchste Zustand offenbart."


    "Gangleri,wohin führst du ihn:
    In den ewigen Abgrund der Himmel!
    Tief hinein in den Ginnungagap,
    wo die lange Reise einst begann..."


    (Weißdorns Spa)

  • würd mich auch intressieren, auch was die verblassende Menschen zu bedeuten haben.
    Ich hab jetzt keine Ahnunh von Traumdeuteng, aber mit rein Amatur hafter spekulation würde ich sagen das das Menschen sind die du verlierst. Muss ja nicht der tot sein, ein Umzug zum Beispiel.
    Ist jetzt nur spekulation also nehmts mir nicht übel wenn das grottenfalsch ist.

  • Selbst wenn Nachtwandler im Moment damit nur wenig anfangen kann.Nach und nach wird ihm der tiefste Sinngehalt dessen offenbar werden.Da bin ich mir sicher...

  • Nordmann: Also das nichts, war Geometrisch beschrieben, Elliptisch. Es war aber nicht wie eine grade Linie sonder war ein wenig unförmig, zackig oder gewellt. Es hatte auch einen Nebel um sich, den es in sich eingesaugt hatte. Der Nebel war aber in unterschiedlichen Tönen, jedoch alle eher in Weiß gehalten. Lediglich kaum zu erkennen.
    Weißdorn: Kein problem, ich denke daraus kann ich mir schon etwas reimen.

    Zitat

    Ab hier musst du alleine gehn,
    den Schmerz der Einsamkeit
    hier überwinden,tief in dir.


    Das ist sogar überraschend gut gedeutet! Ich und meine (mittlerweile) Ex-Freundin haben uns vor ca. 2 Wochen getrennt.
    Alles in allem bin ich der sehr dankbar Weißdorn. Ich denke das mir dort auch die Asen zeigen wollten, das ich mich auf dem richtigem Wege befinde. Und auch wenn dieser anstrengend sein mag ich nicht aufgeben darf.
    Danke an euch zwei!


    Grüße

  • Ich hatte gestern zu heute auch einen Traum, und dort erschien mir eine Gestallt.
    Die sprach zu mir: "Ich bin Loki und ich werde dich immer wieder prüfen so wie ich es schon immer getan Habe". :?:


    Ich habe diesen Satz behalten weil ich wach wurde und ihn aufgeschrieben habe.
    Ist er dafür verantwortlich für die starken auf und ab in meinem Bisherigen Leben. :huh:


    Ihr wißt das ich kein Asatru bin , was soll das bedeuten? 8| ?(


    Oder projeziere ich es nur weil ich mich im moment sehr viel hier unterwegs bin im Forum.

  • Nachtwandler: Wenn du mal genug Zeit hast,mach dies...Errichte dir im Wald(am besten ein Kraftort) einen Steinkreis.Nötigenfalls verwende auch Äste (die sich berühren müssen) oder ein Seil zum Kreis bilden.Danach verlasse nicht mehr.Mindestens 1 Tag/Nacht,maximal 9 Tage/Nächte (als Proviant nur Wasser und Brot).
    Als nächstes beschäftige intensiv mit dem SEIDHr und dabei vor allem mit dem Erreichen bestimmter Bewusstseinszutände (was du ja eh schon tust soweit ich weiß).Versuche durch ein Blot mit HEID(Gullweig) in Kontakt zu kommen undbitte sie darum dich durch die Intuition zu lehren.
    Zu letzt fahre am besten in die Alpen (oder ein Mittelgebirge,dann aber den höchsten Berg den es dort gibt!)) und besteige dort einen 2000-3000 m Berg deiner Wahl (mit Gipfelschnee).Wandere OHNE PAUSE bis zum Gipfel,auch wenn du noch so fertig und erschöpft bist und dir alles weh tut.Gib auf keinen Fall auf!!! Immer weiter und höher und höher...
    (AlsProviant nur etwas Wasser und evtl Müsliriegel/Schockolade das dir später schnell Energie zuführen wird.
    Und einen dicken Schlafsack,Daunen u.Wolldecke,Wechselkleidung/T-Shirt und noch ein dicker Pulli,Kopfbedeckung so das du dich gut einpacken kannst und besorg dir noch Ohropax...)
    Wenn du am Gipfel ankommst wechsel das T-Shirt,zieh noch nen dicken Pulli an und mümmel dich sofort in deinen Pennsack/Decken und zwar komplett,also auch den Kopf.Ohropax in die Lauscherstopfen und Augen schließen.
    Wenn du wirklich OHNE PAUSE da rauf bist,wirst du froh sein zu liegen!
    Lass alles los!!!Lass dich komplett fallen!!!Nichts um dich herum existiert mehr!!!
    Springe in den GINUNGAGAP ,den unendlichen "Abgrund der Himmel" und harre dem was dich dort erwartet...

  • Wow, das ist ja ordenlich Input! Ich werde das auf jedenfall beherzigen. Berge wird bestimmt noch etwas dauern aber das mach ich noch! Danke für deine Hilfe Weißdorn!!


    Grüße

  • hallo astaruar,
    ich weiß ja nicht wie ich es sagen soll, sagen wir mal so, ich hab manchmal träume die mir angst machen, wie zB. das jemand stirbt, und der der stirbt ist jemand den man vom ganzen herzen liebt, sei es die mutter oder ne freundin oder nen freund....


    wie kann man mit solchen träumen umgehen?

  • hallo astaruar,
    ich weiß ja nicht wie ich es sagen soll, sagen wir mal so, ich hab manchmal träume die mir angst machen, wie zB. das jemand stirbt, und der der stirbt ist jemand den man vom ganzen herzen liebt, sei es die mutter oder ne freundin oder nen freund....


    wie kann man mit solchen träumen umgehen?

  • In der Regel sind das Verlassensängste. Du hast Angst davor, alleine dazustehen und spielst die Situation im Traum schon mal durch. Natürlich ist das nicht schön. Beschäftige dich auch mal im Wachzustand mit diesen Ängsten, ganz objektiv. Vielleicht kannst du deinen Träumen dadurch die Härte nehmen.

  • In der Regel sind das Verlassensängste. Du hast Angst davor, alleine dazustehen und spielst die Situation im Traum schon mal durch. Natürlich ist das nicht schön. Beschäftige dich auch mal im Wachzustand mit diesen Ängsten, ganz objektiv. Vielleicht kannst du deinen Träumen dadurch die Härte nehmen.

  • Hallo Akira,


    bei solchen Träumen kannst du bewusst versuchen, diese abzuschalten. Dazu bedarf es (wahrscheinlich) einiger Übung. Versuche, diese Träume "bewusst" zu träumen. D.h., indem du dir IM Traumgeschehen darüber bewusst wirst, dass du träumst und du mit der Realität abgleichst, dass es so nicht stimmt. Betrachte den Traum aus der dritten Person - könnte man auch sagen.
    Wenn du das geschafft hast, dann sollten die Träume auch bald aufhören und sich neue friedvollere Träume (so hoffe ich doch) einstellen.


    Zu den Traumgeschehen an sich, hat Kriemhild recht, dass sich hier sehr viele Verlassens/Verlustängste widerspiegeln, die dein U-bewusstsein dir vor Augen führt. Frage dich im bewussten Zustand, worin deine Sorge besteht, all diese Personen zu verlieren. Sind die Sorgen begründet? Wenn das nicht zutrifft, frage dich, wovor du Angst hast, wenn sie nicht mehr da wären.


    Ich wünsche dir fortan gute Träume,
    Ravena

  • Hallo Akira,


    bei solchen Träumen kannst du bewusst versuchen, diese abzuschalten. Dazu bedarf es (wahrscheinlich) einiger Übung. Versuche, diese Träume "bewusst" zu träumen. D.h., indem du dir IM Traumgeschehen darüber bewusst wirst, dass du träumst und du mit der Realität abgleichst, dass es so nicht stimmt. Betrachte den Traum aus der dritten Person - könnte man auch sagen.
    Wenn du das geschafft hast, dann sollten die Träume auch bald aufhören und sich neue friedvollere Träume (so hoffe ich doch) einstellen.


    Zu den Traumgeschehen an sich, hat Kriemhild recht, dass sich hier sehr viele Verlassens/Verlustängste widerspiegeln, die dein U-bewusstsein dir vor Augen führt. Frage dich im bewussten Zustand, worin deine Sorge besteht, all diese Personen zu verlieren. Sind die Sorgen begründet? Wenn das nicht zutrifft, frage dich, wovor du Angst hast, wenn sie nicht mehr da wären.


    Ich wünsche dir fortan gute Träume,
    Ravena