Was lest ihr gerade?

Schon gewusst…?

Fyrn Sidu


Der angelsächsische Fyrn Sidu ist das altenglische Äquivalent zum altnordischen Forn Siðr und wird weithin als Bezeichnung für angelsächsisches Neuheidentum verwendet, das so von dem hauptsächlich nordisch-skandinavischen Neuheidentum, das im Englischen landläufig als Odinism bezeichnet wird, unterschieden wird. Der Begriff Fyrn Sidu wird hauptsächlich von der US-amerikanischen Vereinigung Geferræden Fyrnsida als Religionsbezeichnung verwendet.

  • Aber der Aufkleber "Spiegel Bestseller" hat mich da schon irgendwie vorgewarnt.

    Wenn ich das richtig verstanden habe, kann man so Bempel wie "Spiegel Bestseller" oder "Bild" schlicht kaufen. Interessiert den Spiegel nur die Kohle. Nicht mehr der Inhalt.


    https://www.boersenblatt.net/archiv/1412138.html


    Gut, dass ich es nicht gekauft habe, ich war auch kurz davor.

    "Der Gedanke von heute ist die Erinnerung von morgen."


    Orrrr!

  • Hast Du es Dir geholt?

    Ich bin jetzt bei mehr als der Hälfte und bin ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht, der Schreibstiel ist schon nicht mehr populärwissenschaftlich, sondern fast reißerisch, das Buch ist woke - es geht viel um Hautfarbe, Rassismus, Nazis und ich habe gelernt, dass das Wort Schamane eine Erfindung alter, weißer (deutscher) Männer ist um weiße Überlegenheit und Kolonialismus zu rechtfertigen.

    Wait..what bitte?

    "Wenn das Feuer ohne Dunkelheit nicht leuchten kann, ist dann die Dunkelheit des Feuerlichtes Quell?"

  • Ach ja? Und was ist mit...äh...äh...ja- so Leuten halt?!

    Da kiekste mit den Augen;

    da lachste mit dem Mund, oder wie?

    Nur weil "so Leute halt" keene Lobbi haben!

    Ne! Wat is mit Behinderten, drogenabhängigen, schwulen Kriminellen! Da kiekste wa, du Rassist! Nur weil die keene Lobby haben, musste die net so runtermachen!

    Bist ja schlimmer als Hitler, ey!!!! Sofort canceln müsst man dich!

    "Wenn das Feuer ohne Dunkelheit nicht leuchten kann, ist dann die Dunkelheit des Feuerlichtes Quell?"

  • "Mängelexemplar" von Sarah Kuttner. Ich hab teilweise geheult, so sehr hab ich mich in einigen wiedererkannt.


    Besonders geil. Sie setzt die Antidepressiva ab, kriegt wieder Panikattacken und sitzt beim Psychiater. Er fragt, warum sie die Medis abgesetzt hat. Sie erklärt, dass es ihr besser ging und sie halt dann meinte, die wäre wieder ganz gesund und deswegen wäre es doch eigentlich konform, die Medis abzusetzen.


    Und er ganz trocken "Bei Bluthochdruck oder Diabetes setzen Sie die Tabletten auch nicht ab, wenn es ihnen gefühlt besser geht. Warum meinen eigentlich alle, sie müssten Antidepressiva so schnell wie möglich absetzen?"


    Ich glaube, ich hab es jetzt geschafft, mich mit meinem "Mangel" ( Depressionen, derzeit remittierend) abzufinden. Geiles Buch.

    "Der Gedanke von heute ist die Erinnerung von morgen."


    Orrrr!