Eure Lieblingswaffen

Schon gewusst…?

Der norwegische König Olav I. Tryggvason drohte im 10. Jahrhundert damit, alle Isländer in Norwegen töten zu lassen, nachdem ihm der aus Island zurückgekehrte Missionar Þangbrandr (Thangbrand) mitgeteilt hatte, dass wenig Aussicht auf eine Christianisierung des Landes bestehe.

  • Auf die Behörde für Jagd und Fischerei gehen und Bestandsschutz geltend machen. Die Waffen weiter besitzen.

    Wenn nötig noch eine Waffensachkunde machen und in einen Verein beitreten oder selber gründen.

    Wo die Waffen geschossen werden.

  • Handelsüblicher Baseballschläger zum Heimschutz und ein Zoraki Schreckschussrevolver für im Dunkeln unterwegs zu sein.

    Noch keinen Schuss auf jemanden abgegeben, hat sich bisher aber mehrmals als optisches Mittel zur Abschreckung nützlich gemacht. Und im Ernstfall auch als Knüppel zu gebrauchen.

  • habe mir so ne "Helikopter-Steinschleuder" gebastelt...muss noch für die Treffsicherheit viel üben aber wenn dich so ein Brocken aus dieser Schleuder trifft: aua!!!

  • habe mir so ne "Helikopter-Steinschleuder" gebastelt...muss noch für die Treffsicherheit viel üben aber wenn dich so ein Brocken aus dieser Schleuder trifft: aua!!!

    Kann die fliegen?


    Mach mal ein Foto, ich kann mir da nichts drunter vorstellen...

    „Ich bin so etwas wie ein Antikörper der New-Age-Bewegung. Meine Funktion besteht darin, auf die Möglichkeit aufmerksam zu machen, hey, weißt du, einiges von all dem Kram könnte auch riesengroßer Quatsch sein!“


    Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam.

  • Firnwulf Wenn ich TaJu7 Beschreibung richtig deute, ist soetwas gemeint:

    Sowas hab ich auch - ich kann allerdings nicht damit umgehen, trotz eingehendem Youtubstudium...

    „Ich bin so etwas wie ein Antikörper der New-Age-Bewegung. Meine Funktion besteht darin, auf die Möglichkeit aufmerksam zu machen, hey, weißt du, einiges von all dem Kram könnte auch riesengroßer Quatsch sein!“


    Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam.

  • Meine Lieblingswaffen? So gebt mir einen Einhänder mit zweischneidiger Klinge, eine normale Axt und ein gutes Messer. Bin damit zufrieden.

  • @.@ Trotz Youtube Studium? Du musst was falsch machen, einige halten sich danach fuer Raketenwissenschaftler...

    Ich verstehe es auch nicht, dabei bringt YouTube so viele Klimaexperten, Virologen und Politikwissenschaftler hervor irgendwas mache ich falsch.


    Trotz meiner antiamerikanischen Einstellung, liebe ich Bowiemesser...

    „Ich bin so etwas wie ein Antikörper der New-Age-Bewegung. Meine Funktion besteht darin, auf die Möglichkeit aufmerksam zu machen, hey, weißt du, einiges von all dem Kram könnte auch riesengroßer Quatsch sein!“


    Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam.

  • 40640375ow.jpg">38102183zs.jpg">



    In der Quarantäne bisschen gebastelt. Nicht ganz authentisch, da kein Steckheft, aber mir gefällts ganz gut. Die Saxscheide ist auch selbst genäht.

    Oh das sieht schön aus, mein Opa hat auch so ein ähnliches, ich glaube er hat einen originalen Hirschfänger in der Scheune...den ich poliert habe:)

  • Welcher Stahl ist das nun?

    Aber der sieht Authentisch aus find ich Gut.

    Ist ja auch im Landwirtschaftlichen Einsatz und Arbeitsgerät.

    Das war eine alte verrostete Machete, vor ca 30 Jahren sogar im forstlichen Einsatz. Und den hat sie auch ausgehalten. Damals in Tschechien verkauft worden. Welcher Stahl das ist, keine Ahnung, er rostet, ist schnitthaltig und nicht zu hart, es platzt nichts aus, es wurde bei Steintreffern nur stumpf. Ich musste die Klinge schwärzen, weil die Rostnarben teilweise zu tief waren, um sie richtig blank zu bekommen.

  • Nun, bei Stahl kenne ich mich leider nicht aus, aber naja.

    Meine Waffenwahl steht jedenfalls.


    "Wenn das Feuer ohne Dunkelheit nicht leuchten kann, ist dann die Dunkelheit des Feuer lichtes Quell?"