Gendern wir uns jetzt zu Tode?

Schon gewusst…?

Als Wikinger werden die Angehörigen von kriegerischen, seefahrenden Personengruppen aus meist nordischen Völkern des Nord- und Ostseeraumes während der Wikingerzeit im mitteleuropäischen Frühmittelalter bezeichnet.

  • Ich hab das Thema jetzt mal in die Sparte "Ethik und Moral" gepackt. Für mich wird die "Genderei" langsam echt zum gesellschaftlichen Problem.
    Sogar der als eher konservativ bekannte Bayerische Rundfunk (BR) will in naher Zukunft seine Sprache ändern. Hier der Merkur-online-Artikel:


    BR verbannt die "Feuerwehrmänner"
    und
    "Geschlechtergerechte" Sprache bzw. "Kultur-Faschismus!": User empört über BR-Plan


    Meine Meinung dazu: :wirr:

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ich bin nicht abergläubisch. Das bringt Unglück.

  • Zitat

    "Gast" witzelt über "geschlechterkorrekte" Begriffe: "Meine Tochter wird in der Schule gehänselt. Das geht gar nicht, ich erwarte dass sie ab sofort gegretelt wird."


    :Val2: :Val2: :Val2:


    Oh man, Zeit den heiligen Al Bundy zu rufen, auf das er uns von der genderischen Amazonenherrschaft befreit!!!

    „Ich bin so etwas wie ein Antikörper der New-Age-Bewegung. Meine Funktion besteht darin, auf die Möglichkeit aufmerksam zu machen, hey, weißt du, einiges von all dem Kram könnte auch riesengroßer Quatsch sein!“


    Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam.

  • Zitat

    Fortan soll vom "Publikum" oder "Auditorium" die Rede sein. Und nach einem Großbrand oder einer Überschwemmung soll es doch bitte nicht mehr heißen: "Hunderte Feuerwehrmänner waren vor Ort." Erwünscht ist jetzt: "Hunderte Einsatzkräfte der Feuerwehr waren vor Ort."

    Das hat für mich nicht nur was Befremdliches, sondern auch was Unpersönliches!
    Wenn dieser Stein erstmal ins Rollen kommt, dann wird eine Lawine von geschlechtsneutralen Umänderungen auf uns zu kommen. Angefangen in den Gesetzestextes, da wird es nicht mehr alle Bürger heißen können, denn das wären demnach ja nur das männliche Volk und die juristische Vermieterin, so wie der Vermieter im Amtsdeutsch heißt, der grenzt alle bislang männlichen Vermieter aus, also faktisch gibt es nur weibliche Vermieter. Es wird weder noch "man" sowie "jemand" gesagt werden sollen .... und weil mich interessiert hat, was in den Köpfen derer vorgeht, die gerne gendern möchten, da fand ich einen Leitfaden zur Anwendung einer gendergerechten Sprache, die offensichtlich bis vor Kurzem kaum jemanden wirklich interessiert hat, geschweige sich bislang durch nichtgegenderte Sprache diskriminiert gefühlt hat.


    Leitfaden_2013.pdf


    Hier lernen wir, wie wir zukünfitg zu sprechen und zu schreiben haben :rolleyes: und wir lernen Geschichtliches wie:

    Zitat

    „Bereits um 1840 schrieben Mathematiker die ersten Computerprogramme.“ - diese Formulierung lässt vermuten, dass ausschließlich Männer gemeint sind. Da bei bleibt unerwähnt, dass das allererste Computerprogramm von der britischen Mathematikerin Ada Byron, Lady Lovelace (1815-1852) geschrieben wurde."


    Wer es nun noch immer nicht begriffen haben sollte, der darf nochmal rätseln: :S

    Zitat

    Sprachrätsel und Denkfehler
    Vater und Sohn fahren im Auto. Sie haben einen schweren Unfall, bei dem der Vater sofort stirbt. Der Junge wird mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht, in dem ein Chef-Chirurg arbeitet, der eine bekannte Kapazität für Kopf verletzungen ist.
    Die Operation wird vorbereitet, alles ist fertig, als der Chef-Chirurg er scheint, blass wird und sagt: „Ich kann nicht operieren, das ist mein Sohn!“
    Frage: In welchem Verwandtschaftsverhältnis stehen der Chirurg und das Kind?


    Lösung: Der Chirurg ist die Mutter des Kindes, also eigentlich die Chirurgin

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------

    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen


    - Goethe -

  • DER (!) Leitfaden als pdf da oben ist lustig. Da möchte man sich doch sofort die Innenseite seiner Schädeldecke mit Blümchentapete raustapezieren und nur noch das Muster anstarren. :ugly:


    Ich möchte wissen, wie sich diese ominöse Senatskommission für Chancengleichheit (CGK) und das Koordinationsbüro für Chancengleichheit, die am Ende erwähnt werden, finanzieren. Da steckt doch irgendeine finstere, fremde Macht dahinter... :prior:



    Wer es nun noch immer nicht begriffen haben sollte, der darf nochmal rätseln:


    Sprachrätsel und Denkfehler
    Vater und Sohn fahren im Auto. Sie haben einen schweren Unfall, bei dem der Vater sofort stirbt. Der Junge wird mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht, in dem ein Chef-Chirurg arbeitet, der eine bekannte Kapazität für Kopf verletzungen ist.
    Die Operation wird vorbereitet, alles ist fertig, als der Chef-Chirurg er scheint, blass wird und sagt: „Ich kann nicht operieren, das ist mein Sohn!“
    Frage: In welchem Verwandtschaftsverhältnis stehen der Chirurg und das Kind?


    Lösung: Der Chirurg ist die Mutter des Kindes, also eigentlich die Chirurgin


    [irony]Warum, verdammt noch mal, muss der Vater denn gleich sterben? Weil er ein Mann ist? Scheiße, das ist doch nicht chancengerecht! Und wer war der Unfallverursacher oder die Unfallverursacherin? Etwa ne Frau am Steuer? Das wirft mehr Fragen auf, als man zuerst denkt.....[/irony]

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ich bin nicht abergläubisch. Das bringt Unglück.

    Einmal editiert, zuletzt von Cal ()

  • Für mich wird die "Genderei" langsam echt zum gesellschaftlichen Problem.



    Bei uns wurde sogar die Bundeshymne gegendert...Der heilige Andreas Gabalier
    :Heil_Odin: hat es gewagt das zu kritisieren und wurde von unseren Grünen behandelt wie der Staatsfeind #1 :facepalm: :facepalm: :facepalm: !
    Warum hat man den Aufwand, den es gekostet hat die Hymne zu ruinieren nicht dazu verwendet etwas Vernünftiges zu tun, nämlich dafür zu sorgen, dass Männer & Frauen für die gleichen Jobs dasselbe Gehalt bekommen? DAS wäre sinnvoll & ein Beitrag für Gleichberechtigung...!
    Aber von dem Gendermist können sie sich m.M.n nicht viel kaufen...
    X/ !

    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

    Die Würde des Thor ist unantastbar... :vikinghammer:

    Einmal editiert, zuletzt von HANGATYR ()

  • Der heilige Andreas Gabalier


    [offtopic]Hat Du zuviel gestiegelt?[/offtopic]

    „Ich bin so etwas wie ein Antikörper der New-Age-Bewegung. Meine Funktion besteht darin, auf die Möglichkeit aufmerksam zu machen, hey, weißt du, einiges von all dem Kram könnte auch riesengroßer Quatsch sein!“


    Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam.

  • die erste Grünen-Politikerin springt auf den Zug auf:


    Das ist doch diese $%&§@ die vor einem Jahr für diese Trümmerfrauen Aktion verantwortlich war? :evil:
    War ja klar das die nichts besseres zu tun hat....


    Mal im Ernst:
    Das diese Genderisierung der öffentlich rechtlichen früher oder später auf uns zu kommt war mir durchaus klar, aber ausgerechnet der BR? Ich hätte eigentlich damit gerechnet das WDR (immerhin ist dort Rot-Grün am Drücker) oder ZDF (wer sich für ein braun wirkendes Hemd entschuldigt hat wirklich nicht mehr alle Tassen im Schrank) mit dieser Nummer startet. Ausgerechnet der katholischste Sender neben BibelTV?


    Naja Wunder geschehen eben :ugly:


    Anstatt dafür zu sorgen, dass Männer und Frauen für die gleiche Arbeit den gleichen Lohn zu erhalten wird sich lieber darum gesorgt ob sich Frauen eventuell benachteiligt fühlen wenn die Abendschau von Feuerwehrmännern berichtet...
    Wir schreiben unsere Schulbücher um, ändern Familienbilder in Kinderbüchern, stellen unsere Erziehung komplett auf den Kopf. Wofür?
    Tausende Deutsche leben an der Armutsgrenze, die Obdachlosen erfrieren im Winter auf der Parkbank...und wir schmeißen Millionen von Euro für so einen Scheiß aus dem Fenster, nur weil ein paar verschissene Grüne Nachwuchsdiktatoren sich benachteiligt fühlen?


    Ich bekomme Aggressionen wenn ich darüber nachdenken muss in welcher Welt meine Kinder einmal aufwachsen müssen wenn das so weitergeht :zensiert:

    "I found no solution in the truth, that my madness can be cured"
    "What if this madness seems to be nothing else but my real me"

    ~ Nargaroth, Ash

  • Das ist wahrscheinlich das Problem. Gerade weil wir so viele Probleme haben, die in den Hintergrund geschoben werden, muss ja irgendwas gemacht werden.

  • Zitat

    Gerade weil wir so viele Probleme haben, die in den Hintergrund geschoben werden, muss ja irgendwas gemacht werden.


    Also große Probleme werden verdrängt, aber dann braucht man doch irgendwelche Probleme zum Sich-damit-beschäftigen oder wie meinst du das?

  • Genau das meinte ich. Man verdrängt die großen Probleme, weil man sich damit beschäftigen will oder Angst vor dem Negativimage hat, dass damit einhergeht. Stattdessen werden solche Sachen wie Gendergesetze bearbeitet, weil das so schön einfach ist und man die Wahlkreuzchen der Feministinnen schonmal zählen kann.
    Ein Beispiel: Vor ein paar Jahren haben sie damit angefangen, jeden einzelnen Funktionär aus den KZ's zu suchen und anzuzeigen, bis hin zum Koch. Auch dem warf man vor, den Tötungsapparat mitgeführt zu haben. Also fing man an ü80-Jährige zu bestrafen, statt sich mit den Problemen des heutigen Rechtsextremismus zu befassen, weil man ja schnelle Erfolge vorzeigen wollte.

  • Das ist wahrscheinlich das Problem. Gerade weil wir so viele Probleme haben, die in den Hintergrund geschoben werden, muss ja irgendwas gemacht werden.

    Bei mir verstärkt und bestätigt sich zunehmend der Eindruck, dass es so gewollt ist; auch bei anderen, eigentlich banalen Themen. Dem Volk wird sozusagen Futter geliefert worüber sie reden und diskutieren können, das Ganze durch Medien aufgebauscht und so wird die Masse davon abgehalten sich über die wirklich wichtigen Dinge Gedanken zu machen und ggf. aktiv zu werden. Volk ist beschäftigt und Politiker können ungestört hinter den Kulissen weitermauscheln!

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------

    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen


    - Goethe -

  • Das Schlimme ist, dass eine über in tausend Jahren gewachsene Sprache durch so einen Blödsinn ins Mark hinein geschädigt wird. Klar, Sprache unterliegt immer einer gewissen Veränderung. Aber das, was hier gerade geschieht, hat mit natürlicher Entwicklung nichts mehr zu tun.
    Wir brauchen endlich ein Anti-Dummheits-Gesetz... :ugly:

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ich bin nicht abergläubisch. Das bringt Unglück.

  • Das ganze zeigt doch wieder schön diesen Trend zur Vereinheitlichung: aus Hof wird Dorf, aus Dorf wird Stadt, aus Stadt wird Staat, aus Staat wird Staatenbund, Union, sostwas, danach der Kontinent, die Welt, alles ein und dasselbe. Schön einfach und übersichtlich... Nun gibt es bald keine Geschlechter mehr... Der nächste Schritt: wie können wir es wagen zwischen Mensch und Tier zu unterscheiden?!? *grmpf* =O

    "I live my dream today,
    I lived it yesterday
    an I´ll be living yours tomorrow
    So don´t look at me that way"
    :whistling:

  • Auch eine Partei meines Vertrauens hat einen sehr schönen Beitrag dazu gepostet:


    "I found no solution in the truth, that my madness can be cured"
    "What if this madness seems to be nothing else but my real me"

    ~ Nargaroth, Ash

  • Die sollen sich mal ein Hobby suchen, oder ihrer Arbeit endlich mal in Ernsthaftigkeit nachgehen, als so einen Scheiss zu verzapfen.


    Mir egal. Ich werde weiter "man", "keiner", "jeder", "Feuerwehrmänner" und was nicht alles sagen.


    Also ihr lieben Politiker: Entweder ihr geht für die fette Kohle, die ihr bekommt, endlich mal an die wirklich wichtigen Themen dran, oder sucht euch nen anderen Job! DER Obdachlose auf der Straße hat nämlich nichts zu beißen und kann sich auch nichts davon kaufen, wenn ihr die Sprache verhunzt! X(