Polythea Tempel und Akademie für weibliche Spiritualität und postpatriarchale Visionen

Schon gewusst…?

Es sind derzeit leider keine Texte verfügbar.
  • Hmm also ich hätte ja nichts gegen Frauenorden, bzw jeweils Männer- und Frauenbünde, das ist ja aus vielen "heidnischen" Religionen bekannt, und deshalb nehme ich es denen nicht übel, dass sie nur Frauen aufnehmen, aber die Seite lässt eben schon vermuten, dass es sich bei dieser Spiritualität um (pseudo-) feministische Esoterik handelt (Avalon AAAAAAARRRRRRGGGGGHHHHHHH verflucht seist du Bradley!!! :D )


    Und dass dann studierte Mesnchen, mit teilweise hohen akademischen Graden, den haarsträubenden Thesen von der "Weltumspannenden" Großen Göttin oder dem Post-Patriarchalismus (Obwohl das Patriachat-Matriachatskonzept schon stark umstritten ist) anhängen, macht mich schon recht traurig...
    Denn nach Machiavelli:
    "Nicht Titel ehren Menschen, sondern Menschen verschaffen Titeln Ehre."
    Somit trägt man als Doktorin ( :D ) meiner Meinung nach schon eine gewisse Verantwortung...

  • ch hab auch nie nach nem Tempel geschrien, weil eigentlich jedem Menschen klar sein sollte, dass dahinter nicht nur eine einmalige Anschaffung steckt,



    ...die Frage, die wir uns hier vermutlich erstmal stellen müssten ist:


    was versteht der Einzelne hier unter "Tempel".


    Ich habe auch nie nach einem geschrien, denn ich habe ihn längst....


    ....mein Tempel ist überall dort in der Natur, wo ich die besonderen Energien wahrnehme, die "Anwesenheit" der Götter und Geister
    empfinde......


    Ich habe bisher noch niemals diese mächtigen Energien in irgendeinem von Menschenhand geschaffenen Gebäude verspürt, wie ich sie an
    manchen Orten draußen in der Natur erfahren habe.


    Mein "Tempel" jedenfalls ist die Natur - und für mich ist ein Kaffeeklatschhäuschen nun mal kein Tempel - und "meinen" Tempel kann man weder besitzen, noch verkaufen, und auch nicht bezahlen.....


    Zum Rest kann ich meinen Vorrednern nur zustimmen und vielleicht noch hinzufügen:


    Wer in einem Atemzug zu Spenden für eine Sache aufruft und im gleichen Satz ein "Belohnungsgeschenk" anbietet, dessen "Wert" mit Höhe der Spende steigt, dem geht es für mich primär nicht um die Sache.


    Egal, ob die Belohnungen "billiger Schrott" oder hochwertige Präsente sind - wenn ich spende, dann für "die Sache", die ich unterstützen will und nicht, um zu sehen, wie ein Teil des Geldes für Marketingmaßnahmen verschleudert wird.


    Ein Grund z.B. warum ich nicht spende an all die wohltätigen Organisationen (egal, ob für Mensch, Tier oder Natur), die einem schicke, bunte Postkarten oder Schlüsselanhänger oder sonst was mit ihrem Spendenaufrufschreiben zusenden - dann werde ich lieber in meinem direkten
    Umfeld persönlich aktiv - da weiss ich wenigstens, dass alles zu 100 % da landet, wofür ich es abgebe......

  • Also, ich bin doch etwas erschrocken, wie sehr ihr hier über diese Frauen herzieht! Sie fühlen sich zur weiblichen Spiritualität hingezogen und wollen das mit Gleichgesinnten ausleben - was ist daran falsch? Sie brauchen einen Platz dafür, sie setzen sich ein und bauen da ihren Tempel, das ist doch schön für sie! Ihr wisst doch gar nichts über deren sonstiges Leben, ob sie ev. traumatische Erfahrungen mit Männern gemacht haben, oder ob es ihnen eben einfach nur so gefällt und sie ansonsten halt ihr 'normales' Leben leben. Sie reden von ihrer Großen Göttin, und das ist haarstrebend??? Der Patriarchismus war nun mal nicht schön und hatte verheerende Folgen für Frauen, das kann man nicht verleugnen.


    Gut, ob diese Frauen es nun ernst meinen oder nur auf den Zug der New Age Bewegung springen, ist wieder eine andere Frage. Die Idee finde ich gut, aber bei diesem Tempel würde ich nicht mitmachen wollen, da es doch viel um Kommerz geht. Was aber doch nicht heißt, dass die Frauen es dort nicht ernst meinen. Jedem das Seine... sag ich einfach mal so. :whistling:

  • Hat einfach was von "lass mal alle Religionen in den Mixer werfen, dann teuer verkaufen und uns dann als Erleuchtete darstellen." Ich Lache jeden Verein von Idiodten aus und die Eso-fiministen-Hexen-Druidinnen-Priesterinnen gehören da ganz klar dazu.

    Wir sind der singende und tanzende Abschaum dieser Welt.

  • Die Idee finde ich gut, aber bei diesem Tempel würde ich nicht mitmachen wollen, da es doch viel um Kommerz geht


    Was aber doch nicht heißt, dass die Frauen es dort nicht ernst meinen.


    Da verlasse ich mich auf google und meinen ungesunden Menschenverstand - wenn wirklich jede dieser Damen im spirituellen Dienstleistungsgewerbe (Fachbereich Energieaustausch und Bauernfängerei) beschäftigt ist, dann hat dieser Tempel für mich weder etwas mit Göttinnen, noch mit Spiritualität, noch mit Weiblichkeit zu tun...


    Ich hätte genau so über den Polityp Tempel und die Akademie für männliche Spiritualität hergezogen :-D

    „Ich bin so etwas wie ein Antikörper der New-Age-Bewegung. Meine Funktion besteht darin, auf die Möglichkeit aufmerksam zu machen, hey, weißt du, einiges von all dem Kram könnte auch riesengroßer Quatsch sein!“


    Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam.

  • Eigentlich ist das ja schade. Viele in der heidnischen Gemeinschaft, egal welcher Richtung, wünschen sich mehr Anerkennung btw. Öffentliche Präsenz. Ich muss zugeben, einen heiligen Ort, zu dem man gehen kann, um zu beten, vermisse ich auch, und so gehe ich eben in Kirchen wenn dort keine Messe ist, ohne dort groß zu reden oder Leuten aufzubinden, dass ich die meisten ihrer Glaubensansichten nicht teile. Und nun zeigen diese Frauen Initiative, errichten einen Tempel und holen öffentlich bekannte Personen an Bord, und ja, machen Werbung und bitten um Spenden, denn die Gelder der Kirchen stehen ihnen nicht zur Verfügung (auch Christen bezahlen Geld für ihren Glauben), und es wird belächelt. Nicht nur von euch, da bin ich mir sicher, sondern von der generellen Bevölkerung. Die wissen es nicht besser, aber irgendwie hatte ich gehofft, dass in einem Forum für heidnische Religion mehr Respekt gegenüber Andersdenkenden aufgebracht wird.


    Ich will keine Diskussion anfachen, auch ich habe so meine Themen die ich nicht ernst nehmen kann. Zum Beispiel die Zeugen Jehovas, die mich schon mehrmals besucht haben und mir solche Prospekte wo irgendwas von Weltuntergang draufstand gegeben haben. Ich muss zugeben, dass ich dieser Sekte gegenüber nicht sehr aufgeschlossen bin... Und dann habe ich erfahren, dass eine Bekannte dort zugehörig ist. Sie missioniert nicht, sie ist herzlich und respektiert andere, und das hat meine Einstellung geändert. Okay, dieser Glaube ist nichts für mich, aber wenn er ihr Kraft gibt, dann ist das doch gut für sie. Ich werde mich nicht mit ihr über Glauben streiten - so was braucht die Welt nicht! - sondern höchstens bei Interesse erklären, wie ich die Welt sehe.


    Ich glaube, das wäre auch ein guter Ansatz, mit den neuangekommenen wie auch alteingesessenen Muslimen umzugehen. So lange sie euch nicht missionieren wollen oder sonst wie mit ihrem Glauben belästigen, halte ich es für angebracht, dem bejahend gegenüber zu treten.


    Ich hoffe das ist jetzt verständlich rübergekommen...

  • Wir tun ja nichts dagegen, wir äußern nur unsere Meinung. Und die ist halt nicht gut.


    Begründung: ich steige nicht aus einem einseitigen System aus, um ein anderes einseitiges System zu begründen. Der einzelnen Person mag jede Einseitigkeit hilfreich sein, Thoranhänger können im Heidentum auch nicht so doll gut mit Thursenanhängern und umgekehrt. Aber das Gesamtkonzept sollte offen und umfassend sein! Heidentum ist umfassend alle Götter, Dualitäten, Einseitigkeiten, Seltsamkeiten, fremde Pantheen, die nur erstaunt betrachtet werden, alles! Alle Götter!!!!


    Es ist auch für verletzte Personen (Du erwähntest weiter oben Frauen, die aufgrund Traumatisierung Probleme mit Männern haben könnten) nicht hilfreich, wenn man sie in ihrer Ausweichreaktion bestärkt. Heilung geht anders. Einen therapeutischen Nutzen hat Einseitigkeit nicht.

    [Nebenbei, da Du auch Zeugen Jehovas erwähnst, das hab ich auch erlebt. Alle meine angelesenen negativen Urteile –ausgehend von Aussteigerbüchern- habe ich weggepackt, weil ich eine glückliche zufriedene Kollegin von dort hatte. Jahre später ist sie selbst ausgetreten, hat exakt dieselben Geschichten wie alle Aussteiger erzählt, und dass sie immer unglücklich war, aber das Lächeln zum „Geschäft“ gehörte. Ich falle auf so was nicht mehr rein, ich glaube den Aussteigern. Und wünsche trotzdem jedem ZJ, dass er dort oder sonst wo sein persönliches Glück finden möge. Fall bitte mit so einer Einzelgeschichte nicht denen in den Rücken, die die Missstände dort aufdecken und gegen viele Verdrehungen anarbeiten müssen.]


  • Gut, ob diese Frauen es nun ernst meinen oder nur auf den Zug der New Age Bewegung springen, ist wieder eine andere Frage. Die Idee finde ich gut, aber bei diesem Tempel würde ich nicht mitmachen wollen, da es doch viel um Kommerz geht.:


    Och, da musst du dir da keine Sorgen machen. Ich weiß noch nicht mal, wie man überhaupt nur annähernd auf diese Hypothese kommen kann. Wer wie es in der Heidenszene Trend ist nicht nur den ganzen Tag im Netz hängt und mit Lästern über Christen oder sonstwas beschäftigt ist, sondern auch mal raus geht und mit den Leuten spricht, versucht rauszukriegen was die Leute tun und was sie bewegt, der kriegt auch ganz schnell raus was das für ein Aufwand ist, so ein Ding einzurichten und zu betreiben, wenn man es nicht grad im persönlichen Schrebergarten stehen hat (und auch der will erstmal finanziert werden).


    Ein Tempel dieser Größenordnung z.B. - und das heißt verhältnismäßig winzig und verglichen mit indischen Tempeln auch sehr bescheiden ausgestattet, kann einen Aufwand haben von mindestens 500 Euro pro Monat, alles auf Spendenbasis - kannst du hochrechnen was das auf lange Sicht ist ;) Und da sind Feste usw noch nicht miteinberechnet...


    Ich habe auch gar keine Ahnung wie man darauf kommt, dass die Mädels irgendwelche schlechten Erfahrungen mit Männern gemacht haben sollten...? Ich hab genauso keine Ahnung wie jemand hier auf "Geschlechterkrieg und Genderismus" kommt?? Gerade weil der Tempel ein großes Gewicht auf die weibliche Seite des Göttlichen legt, sind Männer dort sehr willkommen und deren Aspekt wird ja auch durch Horus und Odin repräsentiert. Das ist kein eingeweihtes Geheimnis, sowas erfährt man auch wenn man will.
    Das interessiert hier aber eh keinen, wie du ja siehst hat niemand Interesse sich damit ernsthaft mal auseinanderzusetzen. Lieber dann aus Prinzip einen Shitstorm über 3 Seiten machen. Ist aber das normale Bild, das man von Heiden heutzutage gerne hat.


    Ich persönlich wertschätze sowas wie diesen Tempel jedenfalls gerne, vor allem weil ich mich freue hier endlich Menschen zu sehen, die auch mal was für ihren Glauben auf die Beine stehen, und auch vor hohem Zeit- und Geldaufwand nicht zurückschrecken. Das gibt es sonst eigentlich höchst selten - sonst nehmen und motzen nur alle, aber mal was geben oder konstruktiv beitragen vermisst man meist. Das betrifft nicht nur dieses Forum (das ja letzenendes genauso auf Spendenbasis basiert und hinter dem auch "Macher", zumindest einer, stecken und wo man die Undankbarkeit auch hier oft mitkriegt) sondern ist Alltag heutzutage. Besonders schlimm, das sehe ich in solcher Diskussion, halt nach wie vor ungebrochen unter Heiden. Aber das stört mich mittlerweile überhaupt nicht mehr ;)

  • Och, ich für meinen teil gehe oft raus und treff mich mich anderen heidnischen Gruppen :)
    Ich will auch gar nicht über diesen "Tempel" hetzen, er ist mir schlicht und einfach nur egal.

  • Och, ich für meinen teil gehe oft raus und treff mich mich anderen heidnischen Gruppen :)
    Ich will auch gar nicht über diesen "Tempel" hetzen, er ist mir schlicht und einfach nur egal.


    Ist doch okay :D


    So, bin mal wieder weg, macht's gut!

  • Wer wie es in der Heidenszene Trend ist nicht nur den ganzen Tag im Netz hängt und mit Lästern über Christen oder sonstwas beschäftigt ist, sondern auch mal raus geht und mit den Leuten spricht,


    Hör mal, deine Internetheidenscheiß kannst dir für die Zukunft knicken. Du drehst dein Fähnchen auch nur in den Wind.

  • Wer wie es in der Heidenszene Trend ist nicht nur den ganzen Tag im Netz hängt und mit Lästern über Christen oder sonstwas beschäftigt ist, sondern auch mal raus geht und mit den Leuten spricht,


    [irony]Aber sobald ich anfange raus zu gehen zünde ich womöglich Kirchen an und schände Christen[/irony]

    "I found no solution in the truth, that my madness can be cured"
    "What if this madness seems to be nothing else but my real me"

    ~ Nargaroth, Ash

  • So, bin mal wieder weg, macht's gut!


    [offtopic]Mach doch nicht immer leere Versprechungen - und hat Abartjulia Dir nicht verboten hier zu schreiben?[/offtopic]


    Wer wie es in der Heidenszene Trend ist nicht nur den ganzen Tag im Netz hängt und mit Lästern über Christen oder sonstwas beschäftigt ist, sondern auch mal raus geht und mit den Leuten spricht, versucht rauszukriegen was die Leute tun und was sie bewegt, der kriegt auch ganz schnell raus was das für ein Aufwand ist, so ein Ding einzurichten und zu betreiben, wenn man es nicht grad im persönlichen Schrebergarten stehen hat (und auch der will erstmal finanziert werden).


    Efeu, wir bezahlen halt unsere Zeche, wenn wir auf Stammtischen sind und unsere Fahrtkosten und unserer Übernachtungen und da wir Geld verdienen müssen und nicht den ganzen Tag auf der Suche nach potentiellen Geldgebern draußen rumrennen... Da sind wir halt öfter im Internet als auf Schnorrtour...


    Was Dich bewegt ist ja bekannt, die aussicht auf ein bisschen Gratisbespaßung und ein Freibier (mehr oder weniger freiwillig gegeben).

    „Ich bin so etwas wie ein Antikörper der New-Age-Bewegung. Meine Funktion besteht darin, auf die Möglichkeit aufmerksam zu machen, hey, weißt du, einiges von all dem Kram könnte auch riesengroßer Quatsch sein!“


    Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam.

    Einmal editiert, zuletzt von Firnwulf ()

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden