Eines meiner Trauerbewältigungs Rituale

Schon gewusst…?

Es sind derzeit leider keine Texte verfügbar.
  • Ich bin gerade hier drübergestolpert, und Aufgrund " Rituale" ist mir da plötzlich etwas eingefallen.
    Falls es hier verkehrt in der Ableilung ist, bitte vielleicht dorthin, wo es richtig ist?


    Unterstützend, bei meiner Trauerbewältigung.(Mein begleitendes Ritual)


    Ein Ruhiger , Halbschattiger raum, in dem man sich ansonsten wohl und geborgen fühlt.
    Schneeglöckchen in der Vase, oder in ( wie ich es im Notfall tat/ gefrohrenen , aufgetauten Zustand) ---Ich hatte sie in der Tiefkühltruhe, da Sommer war..( nicht so " schick" , aber für die Not, zweckmäßig)


    dazu Getränk / ---weiß ich nicht.


    ein Brot, oder Brötchen, mit Fichtennadelsirup.( selbst hergestellt, oder von Jemanden mit " guten" Energien.


    Jeden Tag, das solange machen, bis sich der bittere Geschmack der Trauer langsam beginnt zu lichten.


    ruhig weinen, es ist keine Schande.


    Die Reinheit der Tränen, werden zu Heilung / Genesung beitragen..


    Wenn dann der Zeitpunkt ist,...( das sollte im Gefühl des Trauernden liegen),..dann das Ritual ändern.



    nun: Schneeglöckchen weg.


    anstatt Fichtennadelsirup nun Rosengelee auf das Brötchen. ( Wenn möglich sogar selbsthergestellt oder von Jemanden, mit " guten Energien"


    Das nun auch so lange , wie man es selber für nötig hält.( Gefühlsache)


    Wenn es dann richtig Bergauf geht, irgendwann,....dann wieder fröhlich sein,....Sonnenblume,....usw..


    .


    Bitte keine Fragen, ob das in einem Buch steht. Denn das ist einfach von mir. :blume:

  • Versteh ich das richtig, dass du immer Schneeglöckchen eingefroren hast, falls sich ne Trauer ergibt?
    Daraus gleich die nächste Frage:
    Warum Schneeglöckchen? Was bedeuten sie dir? (...wenn ich gleich so direkt fragen darf...)


    Ansonsten find ich das ein nachvollziehbares und schönes Ritual, das sicher seinen Dienst tut!

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ich bin nicht abergläubisch. Das bringt Unglück.

  • die Schneeglöckchen, hatte ich zufällig eingefrohren.


    Irgendetwas sagte mir , einmal im Winter/ Frühling, nimm sie mit und " bunker" sie. Du wirst sie für etwas brauchen.
    ähömm,..
    Wenn ich in so einer Situation bin, dann tu ich es einfach, ohne weiter zu überlegen und zu hinterfragen.


    So hatte ich sie ( durch Zufall).


    Und derzeit habe ich keine.


    Die schneeglöckchen , die den Frühling ankündigen. Und doch schon im Winter blühen...
    Sie sollten " absorbieren"...


    Der Winter, Die " dunkle Jahreszeit" am Ende kommen die Schneeglöckchen. Dann ist der Frühling nicht weit.


    Ich kann es nicht sehr gut beschreiben , glaube ich. Oder kannst du verstehen?


    gruß,

  • Ich kann es nicht sehr gut beschreiben , glaube ich. Oder kannst du verstehen?


    Nun, für mich bedeuten diese ersten Frühlingsblüher nix anderes als "Hoffnung". Und sie sind das sichtbare Zeichen, dass es immer weitergeht - auch, wenn rundherum alles vor Eis und Frost erstarrt ist.
    ;)


    [irony]Memo an mich: Seltsame Dinge einfrieren. Du weisst nie, wann du sie brauchst![/irony]

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ich bin nicht abergläubisch. Das bringt Unglück.

  • danke für die guten Worte.


    Genau, das meinet ich mit..." dann ist der Frühling nicht mehr weit..fern" Die Hoffnung .....
    Ich hatte vorhin schon mal geschrieben, da war diese Wort " Hoffnung " dabei,...ein langer Text.
    Dann hab ich die verkehrte Taste gedrückt, und alles war wech...


    Danke dir...Also ( nicht so schlecht eingesetzt) ...macht also Sinn im meinem Ritual. :D

  • Hallo Esra :)


    kleine Frage am Rande... was machst Du mit dem Brötchen? Isst Du es oder opferst Du es?
    Meinst Du mit bitterem Geschmack, der sich löst, dies am Geschmack des Brötchens zu erschmecken oder ist dies eher psychologisch zu verstehen?

  • Hallo Esra :)


    kleine Frage am Rande... was machst Du mit dem Brötchen? Isst Du es oder opferst Du es?
    Meinst Du mit bitterem Geschmack, der sich löst, dies am Geschmack des Brötchens zu erschmecken oder ist dies eher psychologisch zu verstehen?

    ..


    gute frage, ich versuche zu erklären. Obgleich ich im finden der richtigen Worte ungeübt bin.


    also. oh, ja sehr gut...jetzt fällt es mir ein..dafür Danke ich dir erst recht.


    Meine persönliche Trauer...hatte die Ursache, nicht den verlust eines menschen, oder sonstiges.


    Diese Trauerwar verbunden mit Verbitterung...


    Ich war traurig ,..diese Art der Traurigkeit, die sich bitter anfühlt.


    Wohl , wie ich gerade gelernt habe, gibt es verschiedene Arten " von Traurigkeit".


    Also, meine die, mit bitterem Schmerz, und Leid.


    Daher " bitterer geschmack".


    das Brötchen esse ich zur heilung...( Heilungsprozess.9


    Mit dem Fichtennadelsirup, ( der ganz furchterbar bitter geschmeckt hat),...habe ich den Zustand dieser Bitteren Trauer angenommen.
    Ich muss auch sagen, ich wollte gar nix anderes in dieser Zeit. Das bittere/ der Bittere Geschmack des Fichtennadelsirups, war genau das, was ich brauchte um zu " durchleben". den Schmerz annehmen.


    Ich wollte nicht davonlaufen,...ich wollte es durchleben, denn ich dachte so, das ist der " bessere" Weg.


    Irgendwann wollte ich das " bittere zeug nicht mehr". ich hatte die Nase voll davon.


    Und etwas in mir begann auch sich nach etwas neuem zu sehnen.


    Ich wollte auch nicht mehr ganz im " Halbschatten sein"...und ließ mehr Sonne rein....nur ein wenig mehr....nicht zu viel...( am Fenster) alls mit der Ruhe.


    ich kann es wieder nicht beschreiben. ich wusste einfach irgendwann. nu is gut. jetzt ...Rosen gelee...essen..


    Helfen könnte ich wohl keinem, wenn erfragen würde, wie lange soll ich Fichtensirup essen..pf. hmm ..keine Ahnung....


    So lange, wenn überhaupt,...wie du es dir sagst...also deine Innere Stimme dir sagt. ???


    Dein Inneres weiß, was es braucht....


    Oh, ich hoffe diese lange Geschichte ist nicht zu ausschweifend.Und ich hoffe es ist irgendetwas davon zu verstehen,
    und es tut mir sehr sorry, falls das nicht der Fall sein sollte.
    Gruß,. :huh:


    und Ps.
    das Wort " absorbieren" stammte nicht von mir.
    jemand hat es mir gesendet.
    da ich nichts Ahnend meine " Schutzschild/ Filter ( mentalgesehen...) nicht auf " on" hatte.


    Denn zum " absorbieren" würde ich wohl eher einen speziellen Stein nehmen.


    lieb Gruß,.. :D

  • zusammengefasst.


    die bitterheit der " bitteren-Trauer" annehmen, durchleben ...( Fichtennadelsirup)


    Um diese shwere Zeit zu durchstehen,.....Schneeglöckchen für die Hoffnung...

  • Ritual gefällt mir gut das einzige womit ich unzufrieden bin sind die Schneeglöckchen (obwohl gutes Symbol in der Situation), Würde ich dazu tendieren saisonale frische Blumen einzusetzen.


    Ansonsten find ich ein gutes Prinzip dahinter gib dem Körper was er meint zu brauchen bis er es nicht mehr tut (funktioniert nur bei Naturprodukten, da Industrieprodukte darauf ausgelegt sind uns süchtig zu machen)

  • Ritual gefällt mir gut das einzige womit ich unzufrieden bin sind die Schneeglöckchen (obwohl gutes Symbol in der Situation), Würde ich dazu tendieren saisonale frische Blumen einzusetzen.


    Das Schneeglöckchen ist da schon eine gute Wahl, da das Geistwesen des Schneeglöckchens ordnend wirkt, sie hilft, Gedanken zu klären und nach vorne zu sehen. Esra hat da schon das richtige erwischt.


    Natürlich gibt es auch andere Pflanzengeister, die eine passende Kraft vermitteln. Aber da wüsste ich dann schon gern, mit wem ich es zu tun habe, wie weit dieser Geist dann gerade in der Situation helfen kann.

  • Stimmt schon mir geht es hierbei auch nicht um das Schneeglöckchen an sich sondern empfinde ich es als Verschwendung etwas zu horten falls ich es brauche und mir geht es zumindest so dass es mir dabei schon oft besser geht wenn ich einfach nur raus gehe (wenn es mir ganz schlecht geht schnapp ich mir meine Taschenlampe gehe ich in ne Höhle und schalte das Licht aus um alleine mit meinen Gedanken zu sein oder geh in den Wald (mir ist schon klar dass das nicht jeder kann und ich Glück mit den naturlichen Möglichkeiten in der Nähe hab)).


    Nachtrag: natürlich habe ich dort etliche Geister auch. Die verhalten sich aber meist ruhig oder helfen wirklich

  • Dann hab einfach Acht, die Geister der Pflanzen sind bei den Pflanzen, Du kannst sie aber auch wie die Götter jederzeit anrufen unabhängig davon, ob Du etwas von ihnen besitzt. Schneeglöckchen ist ja z. B. aufgrund seiner Giftigkeit nicht mal zum Räuchern zu verwenden. Dennoch genügt die Verwendung im Ritual, um seine Unterstützung zu bekommen. Und auch die Anrufung ganz ohne die Pflanze an sich ist möglich.

  • Esra hat da schon das richtige erwischt.


    Und vor allen Dingen muss man sagen, sie hat es aus ihrer Intuition (wenn ich das richtig verstanden habe) richtig gemacht. Da jetzt etwas schlecht reden zu wollen, da fällt mir irgendwie dann doch die Decke auf den Kopf. Sie hat ein Problem für sich rituell richtig gelöst. Was will man mehr? ^^

  • Sie hat ein Problem für sich rituell richtig gelöst. Was will man mehr?


    Ganz genau, so sehe ich das auch. Ohne Bedenken einfach das Richtige einpacken, obwohl es scheinbar nicht passt. Das ist schon die wahre Magie für Fortgeschrittene, einfach im Fluss sein und mit glücklicher Hand die Dinge richtig "erfassen" (im doppelten Sinn des Wortes). ^^

  • oh, ich danke euch Allen für den Zuspruch. :love: .Ja, es war intuitiv....


    Ich wurde deshalb auch für" bekloppt" gehalten.( von " normalen" Menschen)


    Die wenigen, die mich aber kennen, die wussten,.....


    Es hat mich auch ein bisschen Mut gekostet, das hier zu erzählen. Aber irgendwie dachte ich, ich tu es einfach.


    Ich hatte so eine Schwingung erfahren, dass mintestens Einer hier im Forum ist, der mich versteht. Und so dachte ich, schreib es,-hab Vertrauen....ich grüße Euch,...Esra.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden