Ein gutes Verhältnis zu Natur und Hausgeistern

Schon gewusst…?

Es sind derzeit leider keine Texte verfügbar.
  • Heilchen Lieblingsheiden,


    ich plane ja schon seit ein paar Wochen wieder ein bisschen Leben in den spirituellen Bereich des Forums zu bringen, leider hab ich im Moment nur so viel zu tun, das ich meistens faul auf dem Sofa liege, sobald ich Feierabend habe.


    Aber endlich konnte ich mich mal aufraffen und finde auch hoffentlich die richtigen Worte.


    Wie der treue Leser weiß, vergöttere ich die Götter in einem größeren Maß als viele andere Heiden, mit denen ich es bis jetzt zu tun hatte. Ich rede und schreibe nicht leichtfertig über die Götter und nenne Sie nur äußerst selten beim Namen. Ich bin der Meinung, die Götter haben extrem wichtige und für den Menschen nicht zu erfassende Aufgaben zu erledigen, deswegen will ich Ihnen schlicht und einfach nicht auf die nerven gehen.


    Aber wie decke ich dann meinen bedarf an alltäglicher Spiritualität, wer passt auf mich auf, wenn die Hobbyheiden mich mal wieder verfluchen wollen, weil ich über sie gelästert habe, wer schützt mich vor den Trollen der Langeweile und Normalität (im Sinne von Norm).


    Für mich ist das mein Hausgeist und viele, viele Naturgeister rings um mich herum. Ich versuche immer mit der "anderen" nicht mit den "normalen" Sinnen zu erfassenden Welt in meiner Nähe in Kontakt, Einklang und Freundschaft zu leben.


    Wie mache ich das...?


    In erster Linie Opfere ich meinem persönlichen Hausgeist, der sorgt daheim für Ruhe, Frieden und Ordnung (naja fast, Staub wischen und aufräumen tut er noch nicht, aber ich habe Hoffnung).


    Dazu opfere ich den Seen, Teichen, Flüssen, Bäumen, Wäldern und Steinen in meiner Ecke. Werfe keinen Müll rum und sammele lieber noch den Müll von anderen auf und werfe ihn in die dafür vorgesehen Behältnisse. Ich freue mich über jedes "Wildtier" was ich hier sehe und versuche sie zu füttern. Ich säe, pflanze und begrüne die Umgebung nach meinen Möglichkeiten und erfreue mich einfach an der Natur rings um mich herrum.


    Ich glaube fest daran, dass ich so die Aufmerksamkeit und das Wohlwollen der (Natur)geister um mich herum auf mich ziehe. Und das wiederum sorgt dafür das es mir sehr oft gut geht, das eine "höhere" macht auf mich aufpasst und das ich einfach mehr Heidenspaß am Leben habe. Außerdem glaube ich das Geister und Götter untereinander kommunizieren und das es nie verkehrt ist hier eine gewisse Bekanntheit und einen guten Ruf zu genießen... Und bis jetzt bin ich sehr glücklich und zufrieden damit - und vielleicht kann ich etwas davon weitergeben - für die Heiden, die es noch nicht haben oder gebrauchen können...


    Firne Grüße :wspiritwolf:

    „Ich bin so etwas wie ein Antikörper der New-Age-Bewegung. Meine Funktion besteht darin, auf die Möglichkeit aufmerksam zu machen, hey, weißt du, einiges von all dem Kram könnte auch riesengroßer Quatsch sein!“


    Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam.

  • :goodpost:
    Kann man das irgendwo unterschreiben??


    *sign*

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ich bin nicht abergläubisch. Das bringt Unglück.

  • Kann man das irgendwo unterschreiben??


    :-D in dem Du in Firnwulfs Namen opferst, damit mich die Naturgeister hinter dem Weißwurstäquator auch kennen und mögen :-D


    „Ich bin so etwas wie ein Antikörper der New-Age-Bewegung. Meine Funktion besteht darin, auf die Möglichkeit aufmerksam zu machen, hey, weißt du, einiges von all dem Kram könnte auch riesengroßer Quatsch sein!“


    Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam.

  • das kann man jetzt wieder mißverstehen....


    Es ist doch bekannt, das ich überall in Deutschland meine Samen verteile :-D

    „Ich bin so etwas wie ein Antikörper der New-Age-Bewegung. Meine Funktion besteht darin, auf die Möglichkeit aufmerksam zu machen, hey, weißt du, einiges von all dem Kram könnte auch riesengroßer Quatsch sein!“


    Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam.

  • Oder in dem Du fleißig Samenbomben wirfst, wenn ich im Frühjahr wieder welche mitbringe


    Dann sei stolz: Die öde Fläche neben unserem Marktplatz hat heuer gefühlt zum ersten mal seit 1923 geblüht - und, aufgrund deiner Ideeneingabe in einer Wikingersiedlung neben Schleswig um Ostern rum, sind die Samen des Angelhanfs, die irgendjemand versehentlich & zufällig rund um die Finanzämter in Erding und Ebersberg verloren haben muss, prächtig gediehen. Begrünte Finanzämter sehen viiieeel sympathischer aus, find ich.... 8) :be_cool:

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ich bin nicht abergläubisch. Das bringt Unglück.

  • Lieber Firnwulf, das hast du wunderbar geschrieben. :)

  • Lieber Firnwulf, was gibt es eigentlich für Hausgeister bzw Naturgeister. (Bin noch sehr neu im Asatru)

    Unendlich viele...


    Ich glaube, wollte man da eine Liste anfertigen, wäre das eine Lebensaufgabe.


    Die Bücher hier gibt es recht günstig gebraucht:



    Die Welt der Naturgeister: Ein Handbuch zur Bestimmung der elbischen Wald-, Feld-, Wasser-, Haus-, Berg-, Hügel- und Luftgeister



    Elfen, Trolle, Hobgoblins: Die Geister von Mittelerde und andere Fabelwesen


    Das hier ist super - ich sehe allerdings mittlerweile sehr teuer:



    Das große Buch der Geister


    Ansonsten haben wir im Aberglaubenforum eine recht große Sammlung:


    Aberglauben

    „Ich bin so etwas wie ein Antikörper der New-Age-Bewegung. Meine Funktion besteht darin, auf die Möglichkeit aufmerksam zu machen, hey, weißt du, einiges von all dem Kram könnte auch riesengroßer Quatsch sein!“


    Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam.

  • Das Erste hab' ich gerade bestellt...... :thumbup:
    Mal in Freys Reich reinschnuppern..... :D

    Es könnte auch sein, dass ihr das erste Mal auf der Welt seid
    und eure Vergangenheit noch vor euch liegt.


    Boualem Sansal, algerischer Schriftsteller

  • Lieber Firnwulf, Dein Bekenntnis zu lesen hat mich sehr gefreut! Ich hatte ja keine Ahnung...


    Bin auch großer Verehrer der „kleinen” Götterchen, ihr Kult befriedigt mein religiöses „Bedürfnis”, oder wie sagt man das. Ich wollte schon immer einen regelmäßigen Kult betreiben, doch bei den großen, bekannten Göttern aus der Mythologie erwies sich dieses Vorhaben doch irgendwie immer als schwierig: das lückenhafte Wissen bezüglich der Rituale und die Qual der Wahl eben - ich wollte irgendwie keinen Gott benachteiligen, aber aus meinem - damals noch - Kinderzimmer einen Schrein für alle Götter Europas machen... das erschien mir nicht gerade authentisch. Durch den Kult der Hausgeister und Naturgeister (und auch Totengeister) konnte ich persönlich besser beim Heidentum anknüpfen. Schön zu lesen, dass andere das auch so empfinden.


    Deiner Liste würde ich gerne Andrej Zinjawskijs „Iwan der Dumme” hinzufügen, in dem er auch über Haus- und Naturgeister im (russischen) Volksglauben spricht:
    Iwan der Dumme: vom russischen Volksglauben (Preis: EUR 24,90)

  • Ein um 900 entstandenes deutsches Bußregister fragt :
    Hast du Bogen oder Schuhe von einer Größe hergestellt, daß sie nur kleinen Kindern passen würden, und sie in Keller oder Scheune niedergelegt, damit Satyren oder Kobolde damit spielen können, auf daß dir dadurch Gutes wiederfahre und du Reichtum erlangen mögest ?


    aus : Asatru - die Rückkehr der Götter


    Satyren in Deutschland ?

    Es könnte auch sein, dass ihr das erste Mal auf der Welt seid
    und eure Vergangenheit noch vor euch liegt.


    Boualem Sansal, algerischer Schriftsteller

  • Vielleicht eine nachrömische Interpretatio Romana? Die christliche Geistlichkeit bediente sich ja der lateinischen Sprache, vielleicht waren mit den Satyren einheimische Waldgeister, Fruchtbarkeitsgeister oder ganz einfach Geister gemeint?


    Die Schuhe sind interessant. Wenn man in Russland umzieht und man möchte, dass der Hausgeist mitkommt, so siedelt man ihn in einem Schuh um.

  • Witzig finde ich, daß ein überlieferter Name für Hauskobolde "Heinz" ist....oder Heinzelmann.....und daß sie Donnerstags ihren freien Tag haben.... :D

    Es könnte auch sein, dass ihr das erste Mal auf der Welt seid
    und eure Vergangenheit noch vor euch liegt.


    Boualem Sansal, algerischer Schriftsteller

  • Zitat von Aktumer

    Witzig finde ich, daß ein überlieferter Name für Hauskobolde "Heinz" ist....oder Heinzelmann.....und daß sie Donnerstags ihren freien Tag haben....

    Das erinnert mich doch an was.... :D ;)

  • Wenn ich das so lese, werde ich meinem Hausgeist auch wieder einmal opfern, um ihn zu würdigen.
    Bisher hat er mir einen großen Dienst erwiesen, immer dann, wenn ich es beinahe verschlafen hätte, so laut den Schrank knacksen zu lassen, dass ich doch zur rechten Zeit aufgewacht bin. :thumbup:
    Das "kleine Volk" bekommt immer beim Ernten etwas ab, alles, was aus der Hand auf den Boden fällt, gehört ihnen.
    Auch im Wald sind alle Wesenheiten dabei, wenn ich ein Ritual abhalte.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden