Tee in der Erkältungs- und Grippezeit

Schon gewusst…?

Bis heute weiß man nicht genau wovon sich das Wort Wikinger ableitet.
Die einen glauben, es geht auf „wig“ (Handelsplatz) zurück, andere meinen, dessen Ursprung in „vikingr“ (Seeräuber) zu erkennen.

  • Hallo,
    an dieser Stelle möchte ich einmal die Mischung vorstellen, die mir und vielen Bekannten dieses Jahr durch die kalt-nasse Herbstzeit geholfen hat, wenn Erkältung und Grippe zugeschlagen haben.


    Zutaten:

    • Süßholzwurzel - schleimlösend, antibakteriell, entzündungswidrig, gegen Kopfschmerzen
    • Kamille - schweißtreibend, antibakteriell, entzündungshemmend, beruhigend
    • Pfefferminze - antibakteriell,beruhigend,entzündungswidrig, keimtötend
    • Lindenblüten - entspannend, schweißtreibend, schleimlösend, entzündungshemmend
    • Schafgarbe - gefäßtonisierend, krampflösend
    • Holunderblüten - schweißtreibend, stärkt das Immunsystem
    • frischer Ingwer - schleimlösend, gut wenn 'die Stimme weg ist'
    • Melissenblätter - schmerzstillend, schweisstreibend, virushemmend, beruhigend, aufmunternd


    Ich habe mit dem Tee sowohl bei der Vorbeugung als auch bei der Bekämpfung von Erkältungen und Grippe gute Erfahrungen gemacht. Die Menge der Zutaten in der Mischung mache ich nach Gefühl, da kann ich nicht groß Angaben machen.


    Zubereitung:
    1-2 TL pro großer Tasse mit kochendem Wasser aufgießen, abgedeckt ~10 Minuten ziehen lassen, auf Wunsch mit Honig süßen.



    Und was trinkt ihr bei unangenehmem Herbstwetter?

  • Danke für die Tipps... :) ! Ich ergänze...: Mistel-Tee... :coffee: :thumbup: !


    Zubereitung:


    Misteltee sollte unbedingt kalt angesetzt werden, da sich die giftigen Stoffe der Mistel nur in warmen Wasser auflösen.


    1 Teelöffel Mistelkraut (ohne Beeren) in 1/2 l (kaltem!) Wasser ansetzen und ca. dann 6-10 Stunden einwirken lassen.


    Hilft bei:


    · Kopfschmerzen


    · Arterienverkalkung,


    · Verdauungsproblemen,


    · hohem Blutdruck


    · stärkt die Abwehrkräfte



    Trotz der vielen guten Eigenschaften schätze ich mal, dass ein Gott weniger drauf steht... <X :P !
    Balder würde wohl jeden verjagen, der es wagt ihm (!!!) "Mistel"-Tee anzubieten...
    :D


    Bei allen Opfern, bei denen Balder geehrt werden soll, würde ich folglich von diesem Getränk absehen ;) !


    Ansonsten wünsche ich viel Spaß damit... :thumbup: :coffee:


    Bleibt mir gesund & heidnisch... :) !


    :prost: -Wohl bekomm´s !!!

    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

    Die Würde des Thor ist unantastbar... :vikinghammer:

  • Ich verwende, wenn eine Erkältung im Anzug ist oder wenn sie schon tobt folgende
    Teemischung:


    Schwarzkümmelsamen, Oregano, Süssholzwurzel, isl. Moos, Anis, Fenchel, Spitzwegerich, Huflattich,
    Thymian, Schlüsselblume, Fichtensprosse


    Mischung mit kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen.


    Parallel Eibischwurzel im Kaltaufguss 8-10 Stunden ziehen lassen - ab und an ggf. umrühren.
    Ist am Ende leicht schaumig und schleimig.


    Nach dem Ziehen des heißen Teeaufgusses einen Schuss von dem Eibischaufguss zugeben, dann
    trinken.


    Der kalte Eibischaufguss hat nicht nur heilende Wirkung, sondrn schützt die Magenschleimhäute
    außerdem vor reizenden Wirkstoffen wie z.B. Thymol.

  • Ich trinke auch gern , kalt oder heiß, Zitrusfrüchte (Zitrone oder aktuell Limetten) mit Wasser.
    Ist basisch, hat Vitamine und schmeckt. (Mir :D )

  • Mein Tip bei Erkältung und Grippe sind diese Mischungen:
    1 EL Huflattichblätter
    1EL Lindenblüten
    1Teel. Pfefferminzblätter
    1Teeel. Kamillenblüten


    oder:


    1 EL Lindenblüten
    1 Teel. getr. Hagebuttenschalen
    1 Teel. getr. Heidelbeeren
    1 Teel. Kamillenblüten


    Die jeweilige Mischung gut durchmischen. Ich übergiesse 1 El von einer Mischung mit ungefähr 1/4l kochendem Wasser und lass es zugedeckt 10 Minuten ziehen. Wers net so stark mag, kanns ja mit ein bisserl mehr Wasser aufgiessen. Ist halt Geschmackssache. Ich süss mit Honig. Und wenns mich richtig erwischt hat, trink ich drei bis vier Tassen am Tag davon. Und das aus dieser "Heile-Tasse": :)
    ]


    Holuntar