Lemmy Kilmister

Schon gewusst…?

Im „Wikinger Museum Haithabu“ kann man ein Wikinger-Dorf besuchen, das so authentisch nachgebaut ist, dass man glaubt, man wäre mit einer Zeitmaschine angereist

Zur Seite des Museums geht es hier entlang: Wikinger Museum Haithabu

  • Lemmy Kilmister ist tot :cursing: und die Legende lebt weiter :prost: :thor:


    Lemmy Kilmister: Motörhead-Sänger an Krebs gestorben - SPIEGEL ONLINE


    Mir dröhnen heute noch die Ohren, wenn ich an dein Konzert in Berlin denke.


    Wo immer du auch sein wirst, besorgt euch Ohrenschützer all ihr Götter. Ihr werdet sie brauchen.


    Lemmy Kilmister über Motörhead


    "Das 'ö' in Motörhead hat keine besondere Bedeutung. Es sieht einfach gemeiner aus - deutscher."


    "Mit uns konnten die Amerikaner nicht so richtig was anfangen. [...]


    Ich glaube, ein großer Teil des Mittelwestens hatte ziemliche Angst vor uns."


    "Wir mussten so laut spielen, weil wir vor lauter Taubheit sonst nichts gehört hätten. [...]


    Beim Soundcheck rief ein Typ aus vier Meilen Entfernung an, um sich zu beschweren, dass er seinen Fernseher nicht mehr hören konnte."


    "Mein Rausschmiss bei Hawkwind hatte in den britischen Musikgazetten für einigen Wirbel gesorgt. Alle wollten wissen, was ich denn nun vorhätte.
    Dem Sounds [britisches Musikmagazin, Anm.] erklärte ich: 'Es wird die dreckigste Rock-'n'-Roll-Band der Welt sein. Wenn wir nebenan einziehen würden, würde dein Rasen eingehen.'"


    Lemmy Kilmister über das Leben als Rockstar


    "Ehefrauen auf Tournee sind schlimmer als der Zweite Weltkrieg."


    "Die Leute wollen nicht ihren Nachbarn auf der Bühne sehen, sondern ein Wesen von einem anderen Planeten."


    Lemmy Kilmister über Drogen"


    Wenn wir high waren, gingen wir immer in den Park und redeten mit den Bäumen - und manchmal gewannen die Bäume die Diskussion."


    Lemmy Kilmister über seine frühen Jahre"


    Das war eine super Zeit, der Sommer von 1971. Ich kann mich nicht an die Zeit erinnern - aber ich werde sie niemals vergessen."


    "Mein Stiefvater besorgte mir dort einen Job in einer Fabrik. Einer Waschmaschinenfabrik! [...] Ich hatte aber andere Pläne mit meinem Leben. Also ließ ich meine Haare wachsen, bis die Fabrik mich feuerte."


    "Den Job in der Reitschule nahm ich an, weil ich Pferde mochte. Das tue ich noch immer, denn Pferde machen Frauen scharf."


    Lemmy Kilmister über Religion"


    Weshalb ich Atheist bin? Eine Jungfrau wird von einem Geist geschwängert? Come on! Piss off!"


    "Scheiß auf Gott und scheiß auf den Teufel und auch auf die Kirche. Ich allein bin verantwortlich für meine Taten. Ich muss mich hinter nichts verstecken. Ich habe es getan, was auch immer ich getan habe."


    Lemmy Kilmister über das Leben"


    Ein guter Freund ist einer, der dich verstecken würde, wenn du wegen Mordes gesucht wirst. Wie viele von denen kennst du?"


    "Man muss im Leben lachen. Lachen trainiert alle Gesichtsmuskeln und hält dich jung. Ernst zu schauen verursacht schreckliche Falten. Ich rate auch zu starkem Trinken - das hilft dem Sinn für Humor auf die Sprünge."


    "Ich sehe nicht aus wie ein Gentleman - ich benehme mich wie einer."


    "Warum sollte jemand entscheiden, wann man zu alt für etwas ist? Ich bin nicht zu alt. Und solange ich nicht selbst entscheide, dass ich zu alt bin, werde ich das verdammt nochmal auch nicht sein."


    "Ich bereue nichts. Reue ist sinnlos. Du hast es ja schon gemacht - du hast dein Leben gelebt. Es nützt dir nichts, zu wünschen, es wäre anders."
    "Wenn du nie etwas getan hast, das nicht gut für dich war, dann hattest du ein ziemlich langweiliges Leben. […] Alles, was Spaß macht, ist gefährlich. Ich würde gerne den Mistkerl finden, der sich das ausgedacht hat."


    Lemmy Kilmister über den Tod


    "Scheiß auf diesen 'Sprich nicht schlecht über die Toten'-Mist! Menschen werden nicht netter, nur weil sie tot sind. Die Menschen sind immer noch Arschlöscher, nur eben tote Arschlöscher."


    "Der Tod ist unvermeidlich, oder? […] Mir macht das keine Sorgen. Ich bin vorbereitet. Wenn ich abtreten muss, dann während ich das tue, was ich am besten kann. Sollte ich morgen sterben, ich könnte mich nicht beschweren. Es war eine gute Zeit."


    Auf dich Lemmy :prost:


    Donars Segen mit euch


    Uwe

  • Machs gut Lemmy....
    Heute Nacht werden Tausende Gläser, Hörner und Jack Daniels Flaschen für dich gehoben...


    Motörhead begleitet mich seit mich seit ich 7 war. Damals als kleiner Knirps hab ich bei meinem Bruder das erste Mal Motörhead gehört...wenn ich mich recht erinnere war es "Bomber" und "Overkill"

    Dateien

    "I found no solution in the truth, that my madness can be cured"
    "What if this madness seems to be nothing else but my real me"

    ~ Nargaroth, Ash

  • Tut mir leid, wenn mein Sarkasmus nicht angekommen ist. Ich hätte das passende Smiley dazusetzen sollen. War nicht böse gemeint!

    Es könnte auch sein, dass ihr das erste Mal auf der Welt seid
    und eure Vergangenheit noch vor euch liegt.


    Boualem Sansal, algerischer Schriftsteller

  • Dann platzt Hel aus allen Nähten und in Valhall wird der Met schal. Ich denke, daß man in der heutigen Zeit ein Krieger ist, wenn man mit beiden Beinen fest im Leben steht, - allen Problemen und schweren Zeiten standhaft trotzt.

    Es könnte auch sein, dass ihr das erste Mal auf der Welt seid
    und eure Vergangenheit noch vor euch liegt.


    Boualem Sansal, algerischer Schriftsteller

  • In Walhall zieht ein, wer im Kampf stirbt.
    Wer den Strohtod stirbt zieht nach Hel.


    Ich bin der Meinung, dass man das nicht so genau nehmen darf. Man muss sich halt anschuen aus welcher Zeit die Überlieferungen stammen. Ich denke, dass ein jeder nach Wallhall zieht, der sich den Kampf des Lebens stellt. Wenn ich den Strohtod sterbe und mich in Selbstmitleid bade und nie wirklich gelebt habe, dann denke ich kommt man nach Helheim, aber sobald man beispielsweise gegen eine Krankheit oder irgendeine andere schwierige Situation durchs leben "kämpft", dann darf man schon mit den Göttern speisen. Vielleicht nicht direkt Wallhall, aber es gibt noch andere schöne Orte in Asgard. Das ist natürlich meine eigene Interpretation.
    Aber welcher Kampf ist den deiner Meinung nach erforderlich? Ein Miltärischer? Muss ich dabei auf der guten, oder der schlechten Seite sein? Muss der Kampf/Krieg gerechtfertigt sein? Wenn ich jetzt auf die Idee komme mit jemanden kämpfen zu wollen und fordere jemanden heraus und ich sterbe in diesem Zweikampf, wo komme ich dann hin? Ich weiß ist ein schwieriges Thema, aber ich denke, dass man da an einem Punkt ist, wie man die Edda liest. Liest man sie wörtlich, oder als Mythos?

  • Lemmy kämpfte sich immer irgendwie durchs leben. Und ich behaupte mal das er schon vorher so eine Diagnose Krebs bekam. Es war ihm Wurscht.


    Zitat Lemmy

    Zitat

    Der Tod ist unvermeidlich, oder? […] Mir macht das keine Sorgen. Ich bin vorbereitet. Wenn ich abtreten muss, dann während ich das tue, was ich am besten kann. Sollte ich morgen sterben, ich könnte mich nicht beschweren. Es war eine gute Zeit


    Er fürchtete den Tod nicht. Egal in welcher Welt er jetzt auch sein mag, auch in Helheim wird man gut bewirtet, siehe Baldur, die Schallwellen lassen den Weltenbaum und alle Welten erbeben. :prost:


    Donars Segen mit euch


    Uwe

  • LEMMY
    Lemmy.German.DOKU


    Filmhandlung – Lemmy


    Die Idee, eine Dokumentation über Ian "Lemmy" Kilmister zu drehen, lag auf der Hand. Denn der Motörhead-Chef entwickelte sich in den vergangenen Jahrzehnten zur Ikone, deren Strahlkraft weit über die Heavy-Gemeinde hinausreicht und mit der sich selbst das Feuilleton beschäftigt. 2006 begannen die Regisseure Greg Olliver, der schon für Joan Jett, Snoop Dogg, Carmen Electra und Burning Spear gearbeitet hat, und Wes Orshoski, der vor allem als Musikjournalist und Fotograph tätig war, mit den Aufnahmen zu "Lemmy - The Movie". Ende 2010 lief der Film in ausgewählten Kinos, am 21. Januar veröffentlicht ihn die Hamburger Firma WVG als Doppel-DVD und auf Blu-ray. Auf Disc zwei findet sich umfangreiches Bonusmaterial, während die erste DVD den unterhaltsamen und informativen Hauptfilm enthält. Statt auf Archivmaterial konzentrieren sich Olliver und Orshoski auf exklusive Szenen, in denen sie einfach die Kamera laufen ließen. So sammelten sie viele Eindrücke auf Tour oder in Los Angeles, wo Kilmister seit den 90er-Jahren wohnt, und zeichnen damit ein aussagefähiges Portrait. Selbst kleine Ereignisse, wenn Lemmy etwa in einem Plattenladen die Mono-Box der Beatles kauft, beschwören die Ursprünglichkeit des Rock'n'Roll. Interviews mit Freunden und Wegbegleitern wie Ozzy Osbourne, Dave Grohl, Alice Cooper, Slash oder Lars Ulrich von Metallica runden das Bild mit Anekdoten und Einschätzungen ab. Und auch Lemmy selbst nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es um die Troika aus Sex, Drugs & Rock'n'Roll geht. Dabei erweist er sich vor allem als hervorragender Chronist des Genres, der faszinierende Geschichten von Buddy Holly, den Beatles im Cavern Club oder von seiner Tätigkeit als Drogenbeschaffer für Jimi Hendrix erzählt.



    Regie
    Greg Olliver ,Wes Orshoski


    Schauspieler


    Lemmy,Phil Campbell, Mikkey Dee, Dave Navarro, Katherine von Drachenberg


    Den Link setze ich nicht mit rein da es diesen Film/Doku wohl auch legal gibt