Slawische Symbole in der Brd verboten ?

Schon gewusst…?

Der norwegische König Olav I. Tryggvason drohte im 10. Jahrhundert damit, alle Isländer in Norwegen töten zu lassen, nachdem ihm der aus Island zurückgekehrte Missionar Þangbrandr (Thangbrand) mitgeteilt hatte, dass wenig Aussicht auf eine Christianisierung des Landes bestehe.


  • sorry , du hast natürlich vollkommen Recht, ich meinte 86a

  • Wenn du mit den Symbolen liebäugelst, dann schadet es nicht, wenn du als Beleg die berühmt-berüchtigte Snartemo-Borte bereithältst... ;)
    Oder die Birka-Funde


    interessante Links, Danke........naja liebäugeln tue ich damit weniger, es ist nur so das man kaum richtig, typische slawische Gewandungen bekommt, auf der diese Symbole nicht enthalten sind. Es sind bei den slawischen Heiden eben hoch magisch-heilige Heilszeichen. Aber letzlich bleibt mir um ganz auf Nummer sicher zu gehen, nur übrig, diese Kleidung ausschließlich im Ausland, bei diversen Festen, Ritualen usw. zu tragen.

  • Blödsinn. Ich lauf seit zehn Jahren auf Museumsveranstaltungen mit Swastikaborte rum. Keine Probleme. Du musst nur wissen, was du da trägst, solltest das, was du da trägst belegen können und du solltest auf die Ansage der Museumsleitung "Erzählen Sie mir doch mal was über Ihre Borte" einen kleinen, fundierten Vortrag halten können und darin sattelfest sein ;)
    Die zwei, drei mal in all den Jahren, als selbsternannte Antifa-Hirntote meinten, sie müssten ihre Anfeindungen loswerden, endeten jeweils in einem der oben erwähnten Vorträge. Du glaubst garnicht, wie wenig aufnahmebereit ein hirntotes Hirntotenhirn ist. Da gehen denen sogar die "Ja-aber-Argumente" aus.


    Merke:
    Niveau sieht nur von unten betrachtet aus wie Arroganz!


    Und - wie du oben selber geschrieben hast - Slawendarstellung ohne diese Symbole geht nunmal nicht. Weil - dann isses keine Slawendarstellung mehr.

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ich bin nicht abergläubisch. Das bringt Unglück.

  • Das Thema ist schon ein wenig älter, aber dieses Gerichtsurteil von 2018 ist mir gerade bei Recherchen untergekommen:

    Der als Zeuge auftretende Spieler sagte, sein Trainer habe die Botschaft übermittelt, dass die Mannschaft des TSV Neufahrn schockiert sei, dass die Moosburger Mannschaft das Zurschaustellen von Hakenkreuzen toleriere. Die Antwort lautete, dass es sich eben nicht um solche, sondern um lettische Glückssymbole handele. Damit ruhte die Angelegenheit fürs Erste, bis beide Mannschaften im Januar bei einem Turnier in Neufahrn wieder aufeinandertrafen. Erneut war das Tattoo zu sehen, das der Spieler auf eine entsprechende Aufforderung hin aber abdeckte. Trotzdem erstattete der als Zeuge geladene Spieler diesmal Anzeige. "Ich habe das Symbol als Hakenkreuz im Sinne der NSDAP empfunden", schilderte er seinen Beweggrund.


    Nun gibt es zwar in Lettland eine rechtsextreme Partei namens Donnerkreuz, doch der Angeklagte bestritt, faschistisches Gedankengut zu hegen. Er habe sich das Tattoo als Glücksbringer und aus patriotischen Gründen machen lassen, sagte er. Das Argument seines Verteidigers, es handele sich bei den Donnerkreuzen um historische Kultursymbole, ließ Richterin Tanja Weihönig nicht gelten. Er lebe lange genug in Deutschland, um zu wissen, dass Symbole, die an den Nationalsozialismus erinnern, verpönt seien. Seit dem Dritten Reich habe das Hakenkreuz eine negative Bedeutung erhalten, sagte die Richterin. Er hätte sich erkundigen müssen, ob das Zeigen seines Tattoos erlaubt sei.

    https://www.sueddeutsche.de/mu…s-glueckssymbol-1.3951258


    Ich weiß leider nicht, welche Form genau auf dem Tattoo abgebildet war. Klar, wenn es die Schlichteren waren ist das Urteil natürlich verständlich, sollte es sich aber um die komplexeren Formen gehandelt haben, kann ich das nicht nachvollziehen. Dann stand dort wieder einmal deutsche Verbohrtheit gegen jahrhundertealtes, lebendiges Kulturgut eines anderen Volkes.

    Hier mal ein Link zur reichen litauischen Tradierung der Donner- und Feuerkreuze:

    https://latvians.com/index.php…mes/zimes-10-rhetoric.ssi

  • Und - wie du oben selber geschrieben hast - Slawendarstellung ohne diese Symbole geht nunmal nicht. Weil - dann isses keine Slawendarstellung mehr.

    Wobei ich auch schon viele slawische Trachten gesehen habe, die ohne auskommen. Oder zählen Wyschywanka-Muster, Sarafane und Kossoworotkas nicht?

  • Zitat

    Das Argument seines Verteidigers, es handele sich bei den Donnerkreuzen um historische Kultursymbole, ließ Richterin Tanja Weihönig nicht gelten.

    Auf gut Deutsch gesagt: Diese Richterin spuckt auf die jahrtausendealte europäische Kultur!