Die Würde eines Menschen ist unantastbar?

Schon gewusst…?

Es sind derzeit leider keine Texte verfügbar.
  • Wieder mal sitze ich daheim und komme aus dem Kopfschütteln nicht raus.
    Ich lasse morgens das Frühstücksfernsehen vor sich hin klimpern.....
    In der (mir verhaßten) Show Deuschlands next Supermodel bekamen die Mädels Besuch von den Angehörigen.
    Deutschlands Barbie(genauso hohl) Heidi ....sucht sich den Freund einer Teilnehmerin und beschließt die Rastas müssen ab...
    Wo bleibt der Respekt vor einem anderen Menschen?
    Aus Liebe machen viele Leute auch bei einer Verstümmelung mit,aber hat der Bursche nicht Akzeptanz verdient?
    Meine Nachbarin über mir heute morgen.
    Sohn hat keinen Bock auf Schule.Ca 10 Jahre alt.
    Die mutter schleift ihn in Unterhose bekleidet,die Klamotten auf der Schulter das 6 stöckige Haus die Treppe hinunter.
    Mit dem entsprechenden Geräuschkegel.
    Schreien,Weinen,Wut...
    Mutter kriegt Faustschläge ab.....
    Vor der Haustür läßt sie los,der Bursche-unflätig mit Worten um sich werrfend-flitzt die Treppe wieder hoch-Tür eingetreten...
    Mit der Schule wird es wohl heute nix.
    Ich denke, Würde und Respekt muß man lernen und verdienen.
    Es wird offiziell vorgelebt,das Du in Schubfächer paßt wenn Du so und so aussiehst.
    Andere grenzen sich bewußt ab.Sie wollen in ein Klischee,in das sie eigentlich erst hineinwachsen....
    Und so denke ich darüber nach- was ist Würde,was würdelos.
    Wie wird man zu dem gemacht,und welches Gesetz schützt einen davor.....
    Vielleicht fällt Euch noch was dazu ein...
    PS.Mein alter Herr trägt seid Jahren einen Vollbart mit Würde.
    Würde er in einem Krankenhaus diesen verlieren........er würde sich entehrt fühlen,und ich würde die Einrichtung verklagen!

    Die schönste Art fern zu sehen ist immer noch der Sternenhimmel in der Nacht

  • Zitat von Kendra

    PS.Mein alter Herr trägt seid Jahren einen Vollbart mit Würde.
    Würde er in einem Krankenhaus diesen verlieren........er würde sich entehrt fühlen,und ich würde die Einrichtung verklagen!

    Das wäre auch völlig richtig.
    Für viele Menschen ist die Ehre und die vorausgehende Würde absolut nicht greifbar.
    Vielmehr redet man sich mittlerweile gegenseitig ein, dass es keine Ehre gäbe, da ihr die Substanz fehlen würde. In Folge verliert dadurch unweigerlich die persönliche Würde an Gewicht.
    Die wenige übrig gebliebene Würde wird dann sehr gerne ebenfalls geopfert, für zweifelhaften Ruhm, welcher flüchtiger ist als Luft.


    Es ist eine widernatürliche Entstellung des Menschen!
    Wo keine Würde, da keine Selbstverantwortung und auch keine Verantwortung für andere Menschen.


    Wir erleben hiermit den Untergang der "zivilisierten Welt", genau wie einst den Untergang des, zur Dekadenz degenerierten Roms.

    Was die Welt dir nicht gab,
    das kann die Welt dir nicht nehmen!

  • Das die würde eines Menschen unantastbar ist steht im Grundgesetz. Aber wird oft gebrochen. Vor allem durch den Staat, der tatenlos war als die Stasi kleinstkinder verhören lies. Mehr werd ich nicht preisgeben.

    Naja, im real existierenden Sozialismus war das mit der Menschenwürde so eine Sache.

    Ich habe es live miterlebt, es liefen zum Teil perfide Dinge ab, aber ist das heute anders?

    Wenn heute gewollt ist, dass du keinen Fuß mehr auf den Boden bekommst, dann passiert das auch....

  • Guten Morgen zusammen,


    da ich mal wieder, auf dem Weg zur Arbeit das Forum durchstöbert habe und dabei den Thread hier gefunden habe, wollte ich auch, ohne alles gelesen zu haben, meine 10 Cent dazu abgeben.

    Die Frage ist doch, was ist Würde ? Da wir Würde auch an einen sozialen Status, oder öffentlichen Tätigkeiten usw. festmachen, bzw. als eine gewisse Erwartung an das Verhalten des Gegenüber empfinden ist doch auch die Würde so vielzählig wie es Menschen gibt. Muss man nicht auch von der eigenen, inneren Würde zu der äußeren Würde unterscheiden?


    Wenn man nun Wiki und manchen anderen Glauben schenken darf, ist Würde sprachlich verwandt mit dem Wort „Wert“. Also den Wert den ich

    a.)   Jemanden anderen gegenüber habe

    b.)   Mir selbst gegenüber habe.


    Greife ich nun in beiden Gesichtspunkten, die Anfangsgeschichte mit GnTM auf, wird es doch auch, so wie manche hier schon gesagt haben, ersichtlich, dass das Empfinden der Würde einer anderen Person erheblich gesunken ist um einen besseren Verkaufswert (in dem Fall Einschaltquoten) zu erhalten. Man selbst nutzt die „Machtposition“ aus um den anderen in eine Bahn zu lenken, sieht dessen Würde als geringer an, als entweder die eigenen, oder als den Marktwert der Show.


    Stellt sich nun für mich die Frage, warum dann derjenige, der sich die Rastas hat abschneiden lassen, nicht so viel Mumm besessen hat einfach NEIN zu sagen. Aber das liegt wohl an der Natur der Show, deren Absprachen im Hintergrund und auch sicherlich der Hoffnung, dass durch solche Aktionen die Partnerin einen Bonus bei der nächsten Endrunde erhalten kann. Stellt man dann also seine eigene, persönliche Würde hinter die Bedürfnisse des Partners und der Show und warum?


    Ist es normalerweise nicht so, dass wenn einem selbst etwas so wichtig ist, man für nichts in der Welt sich dazu bewegen lassen könnte, dies zu ändern (Sei es Haarschnitt, Bart, Sammelleidenschaft usw. usw. usw. usw.) Mal von der Androhung von Gewalt abgesehen….


    Ist dann die innere, eigene Würde, nicht ein ständiges Abwägen mit meinem Umfeld und meinen Präferenzen, die ich für mich selbst habe? Den Wert den ich meinen Dingen und den von anderen „gebe“?


    Also, so wie es auch in Wiki-Artikel steht (unter dem Abschnitt zum Schweizer Philosophen Peter Bieri)

    Eine bestimmte Art der persönlichen Lebensführung.


    Die Frage wäre nun aber auch, wie ja schon eingangs erwähnt, warum gibt es immer mehr Menschen, die sich, so gesehen, selbst nichts mehr WERT sind. Oder macht man mittlerweile alles für die berühmte 15 Minuten Ruhm und Ansehen, die man dann ernten könnte?

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden