Wieso glaubt ihr an die Götter?

Schon gewusst…?

Frouwa/Freya (an. Freyja)


Die Göttin der Liebe und der Fruchtbarkeit. Sie wählt vor Odin die Hälfte der gefallenen Helden, die zu ihr nach Folkwang statt nach Walhall kommen.

  • weil ich irgendwann angefangen habe alles um mich rum herum so wahrzunehmen, dass alles mit allem verbunden ist und die Götter in uns und um uns sind. Jedes Tier jeder Mensch jede Pflanze ein riesiges Universum des stetigen wandels. Yggdrasil <3

  • Warum ich daran glaube....


    ...wahrlich eine gute Frage.....


    Wie ich in meiner Vorstellung geschrieben habe, bin ich Aufgrund von ein paar persönlichen und sehr einschneidenden Erlebnissen auf dem Weg meine spirituelle Seite zu suchen und zu finden.


    Nachdem mir mittlerweile schon zwei mal irgendjemand gezeigt hat, dass ich doch noch im Leben etwas vorzuhaben scheine, hat es bei mir schon etwas ausgelöst. Den nordischen Göttern war ich, trotz, oder vielleicht sogar, wegen meiner "guten" kirchlichen Erziehung durch meine Eltern, schon immer zugeneigter als dem Christentum.


    Auch mein, schon seit sehr jungen Jahren vorhandener Drang zur Natur "trieb" mich immer wieder in diese Richtung.


    Allerdings, so ehrlich bin ich, ist es bei mir noch kein Glaube im eigentlichen Sinne... Es ist eher ein bestätigt sehen und werden in den vielen Dingen, die in mir vorgehen, die um mich rum sind und von den Dingen die geschehen. Es ist das Finden einer Erklärung auf viele Fragen die in mir stecken, ein Zeig auf den Weg, den man beschreiten soll, weil es, vom Empfinden, der richtige Weg ist.....

  • Das ist wirklich eine gute Frage, die nicht einfach zu beantworten ist...


    Bei mir ist das ähnlich wie bei Damhein. Ich habe meinen Glauben im Christentum einfach nicht verfestigt, obwohl ich in einer katholischen Familie aufgewachsen bin. Ich habe einfach gemerkt, dass das nicht mein Weg ist.


    Nachdem ich dann aus der Kirche ausgetreten bin und mich vorher schon einige Jahre mit dem Glauben und dem Thema Neuheidentum auseinandergesetzt habe, habe ich gemerkt, dass das der richtige Glaube für mich sein kann und wahrscheinlich auch ist.


    Ich denke man kann es auch teilweise schwer erklären, weil es eben ein GLAUBE ist.. und keine vollständig rationale Sache, sondern eher eine religiöse, spirituelle..


    :thumbsup:

  • Erster Beitrag.


    Das Interesse daran wie sie damals lebten wie der zusammenhalt war.
    seit gute 8 Jahren lebe ich so und seit 3 Jahren auch sehr Aktiv damit.


    Ich bin stolz auf diese Relegion und ich hoffe sehr das diese wieder Aktiv zum vorschein kommt.



    Angefangen hat es wohl eher damit, das ich wissen wollte woher wir abstammen so kam ich früher oder später auf die germanen , doch die wer und was genau waren nun auch die germanen usw bis es immer tiefer kam.


    hab mir Dokus angeschaut natürlich auch jede art von Filmen & Serien, auch wenn man viele davon nicht ernst nehmen kann.


    jedoch würde ich mich da auch als Radikal bezeichnen, da ich mich so sehr hineinsteiger das ich keine anderen Relegionen Akzeptiere, ich habe zwar nichts gegen sie, aber so ist das einfach. alles für Odin & Familie sonst nichts.

  • hab mir Dokus angeschaut natürlich auch jede art von Filmen & Serien, auch wenn man viele davon nicht ernst nehmen kann.

    Nur des reinen Interesses wegen... Hast du dich neben den Dokumentationen, Filmen und Serien noch anderweitig "schlau" gemacht über diesen Weg des Glaubens ?

  • Ich will dir nichts unterstellen (!), aber ich glaube, dass jede Form des Radikalismus oder gar Extremismus hier nichts zu suchen hat..


    Ich glaube eher, dass deine Wortwahl ein bisschen "unglücklich" war. :huh:

  • Hab ich das irgendwo geschrieben ?
    Klauben wir jetzt hier Worte weiter?

    Ich habe eine Frage gestellt, da du NIRGENDS die Menschen erwähnt hast...Da ist es naheliegend & legitim, nachzufragen, um für KLARHEIT zu sorgen und den anderen zu verstehen!


    Wieso weichst du aus? Kannst du die Frage nicht beantworten oder willst du sie nicht beantworten?

    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

    Die Würde des Thor ist unantastbar... :vikinghammer:

  • Hallo Hangatyr,


    eigentlich bin ich nur hier aufs Forum gekommen,

    um einigen noch nicht ganz perfekte Kapiteln aus meinem Buch

    den letzten Schliff zu verleihen.


    Hab dann X Artikel Wortfuzzelei über den Bauch Thors

    und ähnlichen Mist geführt,

    und bin dabei immer mehr zu dem Schluss gekommen,

    dass ich hier nicht richtig aufgehoben bin.


    Ich hab keinen Bock, mir mit Leuten,

    dich ich nicht persönlich kenne,

    und von denen ich noch nicht mal weiß,

    ob sie Haare am Sack haben,

    mir seitenlange Wortgefechte über Bullshit zu liefern.

    Dafür ist mir meine Zeit einfach zu schade.


    Klar könnten wir hier ewig hin und her schreiben,

    wer Schuld an der Misere ist,

    wenn der Garten unordentlich ist...

    das Unkraut, oder der Gärtner...

    Aber auch dafür ist mir meine Zeit einfach zu schade.
    Du scheinst ja nichts besseres zu tun zu haben,

    als den ganzen Tag hier im Forum eine nicht wirklich zielführende

    Diskussion nach der anderen zu führen.
    Ich schon. Sorry.


    Hab mich schon aus dem Forum abgemeldet...

    mein Account dürfte also die nächsten 2-3 Tage verschwinden.

    Ich wünsch euch viel Spaß hier bei sinnlosen Wortgefechten.

    Grüße

    Schelli

  • Hallo Schelli,


    tut mir leid, das zu lesen! Ich verstehe nicht, dass dich simple Fragen,

    deine Sichtweise betreffend, so aufregen.


    Ganz ehrlich, wenn du in einem

    ASATRU-Forum die Aussage triffst, dass du DESWEGEN an Götter glaubst, weil

    "die Welt so beschissen ist, dass wohl nur MEHRERE Götter daran Schuld sein können,

    DANN musst du doch erlauben, dass man diese Sichtweise hinterfragt, insbesondere um
    sicher zu gehen, dass man den anderen richtig verstanden hat...


    Ob man für das Schlechte auf der Welt die Menschen oder die Götter
    verantwortlich macht, ist zudem eine tiefgehende Frage und hat NICHTS mit "
    Haare am Sack" (-wie du dich gerne ausdrückst) oder "Bullshit" zu tun...


    Du scheinst ja nichts besseres zu tun zu haben,

    als den ganzen Tag hier im Forum eine nicht wirklich zielführende

    Diskussion nach der anderen zu führen.
    Ich schon. Sorry.

    Ich glaube, du hast eine sehr falsche Selbstwahrnehmung...


    "Nicht zielführend" ist dein Diskussionsstil, da du nicht einmal
    eine simple Frage beantworten kannst... Auszuweichen statt zu antworten
    ist nicht "zielführend", es führt am Ziel vorbei...


    Ich würde es besser finden, wenn du bleibst! Auch wenn dir manche Threads
    nicht zusagen, vielleicht startest du ja welche, die Themen enthalten, die du persönlich
    gut und wichtig findest!

    Vielleicht brauchst du auch nur eine kurze Forenpause, dann kannst du etwas Abstand gewinnen und wirst merken, dass eigentlich alles den ganzen Ärger nicht wert ist! Ich hab dir schon einmal die Hand gereicht und dich tue es wieder! Denk zumindest darüber nach! Nur weil man intensiv diskutiert, muss man nicht gleich den Hut draufhauen!


    Ansonsten wünsch ich dir alles Gute im Leben und für dein Buch!

    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

    Die Würde des Thor ist unantastbar... :vikinghammer:

  • Tsja Ideen Klau ist bei uns nicht einfach.

    Da wir selber darüber Bücher schreiben können.

    Wir haben uns halt über einen langen zeit raum das wissen uns angeeignet.

    Kann er auch kann man alles nachlesen was erbraucht.

    Ein Troll weniger.