Was ist gesundes Leben? (Ernährung - Medizin)

Schon gewusst…?

Es sind derzeit leider keine Texte verfügbar.
  • Ich hab ja so die dezente Vermutung, dass die Ernährung in unserer Zeit an die Stelle der Religion gerückt ist. :whistling:

  • Nein, weil uns am laufenden Band erzählt wird was für arme Diät-Sünder wir doch sind und was der rechte Weg zur Erlösung ist.


    Nur dass sich dieser Weg zu Erlösung irgendwie fast täglich ändert. :rolleyes:

    Man darf nicht Vergessen das viele mit dieser Diätmasche sehr viel Geld Umsetzen und jeder der was da gegen sagt ein Dummschwätzer ist. Nur was wirklich gesund ist konnte noch keiner genau Definieren.

  • Nein, weil uns am laufenden Band erzählt wird was für arme Diät-Sünder wir doch sind und was der rechte Weg zur Erlösung ist.


    Nur dass sich dieser Weg zur Erlösung irgendwie fast täglich ändert. :rolleyes:

    Das gilt für Leute, die noch nix haben, aber schon mal vorsorglich damit anfangen. Bei krankheitsbezogener Diät, die wie Medikamente Studien hat, sehe ich das anders. Ich würde ja auch keinem Zuckerkranken TypII sagen, dass er einer Pseudoreligion folgt, wenn er die Ratschläge einhält.

  • Nur welche Gruppe ist größer? ;)


    Meine Großmutter väterlicherseits hatte übrigens Diabetes, hat natürlich so gut wie keinen Zucker gegessen, aber ansonsten hat sie sich einen Schießdreck drum gekümmert und lieber auf ihr BAuchgefühl gehört. Sie meinte beim Nachschlag immer nur " joar dann Spritz ich eben ein bisschen mehr und gut is" :thumbsup: (Empfehle ich natürlich nicht zum nachmachen).Die ist auch 83 geworden und hätte älter werden können, wenn sie Bock gehabt hätte.


    Mein Großvater ist 85 geworden, hat sich bis zuletzt sein tägliches Eis (das billige von Aldi) gegönnt, seine Frau fast täglich ein Stück Kuchen, 86 geworden.


    Mein Onkel hat seine Kinder so erzogen, dass sie nicht mal Süßigkeiten mögen, sie ziehen Mango und co. vor. Tjoar der ist mit 50 an nem Herzinfarkt gestorben. Probleme beim Hausbau und auf der Arbeit...



    Sorry, wenn mir jemand rät dass ich nur aufgrund eines erhöhten Zahlenwertes die Knödel zum Sauerbraten weglassen sollte, weil ich könnte ja mal eines Tages sterben, dann würde ich ihn auslachen, ebenso wie einen Priester der will, dass ich 20 Vater Unser Bete um in den Himmel zu kommen.



    Manchmal ist es echt ganz lustig, dass uns religiöse Eiferer so fremd erscheinen, obwohl wir in unserem säkularen Alltag doch ganz ähnliche Phänomene kennen. :whistling:



    just my two cents.

  • Manchmal ist es echt ganz lustig, dass uns religiöse Eiferer so fremd erscheinen, obwohl wir in unserem säkularen Alltag doch ganz ähnliche Phänomene kennen.



    just my two cents.

    Find ich toll, wenn eine Familie so gut mit allem auskommt. Aber das ist dann rein statistisch nicht garantiert, die Wahrscheinlichkeiten für wirklich unangenehme Folgen steigen an. Hätte die Oma nun die Nervenschäden und vielleicht offene Beine gehabt, dann würdest Du andersherum argumentieren, wie man sich das Leben so versauen kann, wo man doch nur mit wenig Aufwand das hätte verhindern können.

  • Was natürlich an dem guten Essen und nicht an der immer besser werdenden medizinischen Versorgung liegt :rofl: Is klar^^

    From all the things I've lost, I miss my mind the most...


    hvars þú böl kannt kveðu þat bölvi at ok gefat þínum fjándum frið

  • Zumindest scheint das Essen offenbar nicht so einen vernichtenden Einfluss zu haben wie immer behauptet wird. ;)



    Aber selbstredent läge die durchschnittliche Lebenserwartung bei 120, wenn sich alle gesund ernähren würden. Und wenn dann noch alle Sport treiben , ja dann liebe Freunde, ich sage euch, dann ist uns das ewige Leben gewiss! ^^

  • Der alte Helmut hat auch geraucht und ist alt geworden, also kann das ja auch nicht so schädlich sein ^^ Wozu hab ich eigentlich aufgehört?

    From all the things I've lost, I miss my mind the most...


    hvars þú böl kannt kveðu þat bölvi at ok gefat þínum fjándum frið

  • Äpfel und Birnen. Du redest davon Rattengift anzuzünden und zu inhalieren, Ernährungshysteriker reden z.B. davon Butter zu verdammen, die seit tausenden Jahren geschätzte Nahrung und Allheilmittel ist. Die Kriegsgeneration stürzt sich im Supermarkt immernoch auf "die gute Butter" -also nicht die Margarine- weil sie die in der Hungernot von allen Lebensmitteln am meisten vermisst haben.
    Aber dann kommen da ein paar Mediziner und interpretieren mal eben ein paar nichtssagenden Zahlen und die Hexenjagd beginnt.



    Cholesterin – Wikipedia


    Gar nicht schädlich: Die Cholesterin-Lüge: Warum Sie ruhig Fleisch, Eier und Butter essen können - Video - FOCUS Online



    Der menschliche Körper hat nunmal Verschleißteile und irgendwann werden wir an irgendwas sterben. Wenn man das akzeptieren kann lebt man glaube ich ein glücklicheres Leben....

  • Manche, die trotz Rauchen, Saufen oder mieser Ernährung alt werden, sind kein Beweis dafür, dass das nicht schädlich ist, sondern dafür, wie widerstandsfähig ein Mensch sein kann. ;)
    Wobei es aber stimmt, dass alle Jahre eine neue ernährungstechnische Sau durchs Dorf getrieben wird.
    Und das, wo eh jeder Mensch anders ist und auch anders "funktioniert."

  • Ich esse gern Fleisch, Butter und Eier, wahrscheinlich auch zu viel davon.
    Neulich war ich zum Gesundheitscheck, mit Blutwerten, mein Cholesterinwert ist Bombe, der Arzt hätte seit Jahren nicht mehr so gute Werte gesehen bei Patienten meiner Altersgruppe....... ;)
    Problem ist, bei manchen Menschen produziert der Körper selbst das Cholesterin, mein ehemaliger Chef war so einer, er lebte dadurch quasi vegan, fast Salz- und fettfrei, nur Sonntags gab es mal Wild oder Hammel. Der Wert ging aber dadurch nicht herunter.

  • Zumindest scheint das Essen offenbar nicht so einen vernichtenden Einfluss zu haben wie immer behauptet wird.


    Hab ich nicht bestritten und wollte ich auch gar nicht sagen^^ Ich bin völlig bei dir dass 99% der Ernährungsexperten Dummschwätzer sind und deren Ergüsse entweder Geld- oder Panikmache ist.


    Was ich aber als Fehlschuss sehe ist dieser Satz hier:

    Rein statistisch werden wir immer älter trotz des ganzen Saufraßes aus der Hölle.

    Dass wir älter werden hat den Grund dass die medizinische Versorgung und der Kenntnisstand in der Medizin besser ist. Dass deine Großeltern gegessen haben worauf sie Lust hatten und trotzdem ein übliches Alter erreicht haben bedeutet im Umkehrschluss nicht dass es unbedenklich ist zu essen worauf man gerade Lust hat, und das suggeriert dein Beitrag einfach^^ Das Hauptproblem ist Fett und Zucker. Die Amis können dir ein Lied davon singen^^ Amazing glaze :ugly:

    From all the things I've lost, I miss my mind the most...


    hvars þú böl kannt kveðu þat bölvi at ok gefat þínum fjándum frið

  • Die durchschnittliche Lebenserwartung bei Männern liegt in Deutschland bei 78 Jahren, in den USA bei 76. Wenn man das (nicht vorhandene) Gesundheitssystem der USA bedenkt scheinen die garnicht so viel falsch zu machen :whistling:

  • Die durchschnittliche Lebenserwartung bei Männern liegt in Deutschland bei 78 Jahren, in den USA bei 76. Wenn man das (nicht vorhandene) Gesundheitssystem der USA bedenkt scheinen die garnicht so viel falsch zu machen :whistling:

    Ja in der letzen zeit geben die dank Trump mehr für mieten aus als für Sanks und Hamburger. Grins
    Viele Vollverdiner Leben in den Städten in ihren Fahrzeugen weil sie die Miete nicht mehr Zahlen können. Das kommt auch zu uns in ein Paar Jahren.
    Übrigens das Gesetz zur Organspende ist durch und in kraft getreten.

  • Japan....


Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden