Christlicher Pfarrer will wohl vom Thor erschlagen werden! (Spaß!)

Schon gewusst…?

Die politische Organisation der Wikinger gleicht am ehesten einem demokratischen System.
In Island tagte vor über 1000 Jahren zudem das „Thingvellir“, das als eines der ältesten Parlamente der Welt gilt.




  • wieso bestehst du nicht auf einen Ethikunterricht?

    Gibt es nicht zur Auswahl an meiner Schule.
    Aber möchte ich auch nicht ich finde den Typ'n ja klasse, außer wenn es um die Heiden geht natürlich! ^^

  • Gibt es nicht zur Auswahl an meiner Schule.Aber möchte ich auch nicht ich finde den Typ'n ja klasse, außer wenn es um die Heiden geht natürlich! ^^

    Da hilft nur nett sein, die gefragte Lehrmeinung wiedergeben, und trotzdem Heide bleiben. ;)

  • Wo steht eigentlich das Gott allgütig ist.Die Stelle kenne ich in der Bibel nicht


    Ein kleiner Auszug....


  • Kennt ihr eigentlich Zeugen Jehovas persönlich? Ich kenne vier, jeweils die Eltern von Bekannten (die keine Zeugen sind) und muss sagen, ich war überrascht wie normal und freundlich die im Alltag sind. Und dass die scheinbar auch kein Problem damit haben, dass ihre Söhne keine Zeugen sind und "Ungläubige" als Freundin/Frau haben. :huh:


    Die beiden Bekannten freuen sich nur, dass sie Weihnachten feiern können seit die da weg sind. :D

  • Das kommt vor. Hatte ich mal an einer Berufsfachschule in Hessen. Hätte ich bis dahin auch nicht gedacht. Dort gab es aber die Möglichkeit, sich vom Religionsunterricht befreien zu lassen. Dann hatte man halt ne Freistunde bzw früher aus.

    Will mir gar nicht gefallen...


    Kennt ihr eigentlich Zeugen Jehovas persönlich? Ich kenne vier, jeweils die Eltern von Bekannten (die keine Zeugen sind) und muss sagen, ich war überrascht wie normal und freundlich die im Alltag sind. Und dass die scheinbar auch kein Problem damit haben, dass ihre Söhne keine Zeugen sind und "Ungläubige" als Freundin/Frau haben.

    Freundin von Mutti ist Zeugin Jehovas, sowie ihr Mann und Kinder. Die einzige Diskussion, die ich jemals mit ihr hatte, hatte Wespen und Hornissen zum Gegenstand.


    Ich mag die Zeugen Jehovas. Das sind die richtigen Christen, in meinen Augen. Wer die Christen damals im 4. Jahrhundert man so standhaft und kompromislos, dann wäre das Christentum echt nie zur Staatsreligion geworden. Höchstens hätte man den Sonnenkult mehr in Richtung Christentum gelenkt, hätte man sich da einiges mehr abgeguckt...

  • Ich war in der Schule mit einem befreundet, dessen ganze Familie zu den Zeugen Jehovas gehört. Ob er jetzt noch dabei ist, weiß ich nicht. Aber es sind durchaus nette Menschen.Ein paar Eigenartigkeiten hat ihr Glaubensbild schon, aber welches hat keine.....

  • Hatte ne Klassenkameradin, meine Oma war mit einer befreundet und nen spanischen Arbeitskollegen, welcher zu dehnen konvertierte. Letzterer hat immer morgens vor der Arbeit nen Schnaps gekippt um die Lebensgeister zu wecken und hat den Wachtturm und Erwachet auf der Toilette als Lektüre liegen lassen. Wahren alle super.


    Hab allerdings mal einen unmöglichen Jehova erlebt, der war so inpertinent, es hätte nicht viel gefählt und ich wäre zurück gelatscht und häte ihm in den Arsch getreten.


    Hab die mal eingelassen, als ich bei meinem Bruder zu besuch war, hehe. Er war mir da sehr lange böse.

    "Niemand in der ganzen Welt übertrifft die Germanen an Treue"

    Publius Cornelius Tacitus
    :wyawn:

  • Ja, hatte sonst auch nur immer solche Geschichten gehört, deshalb hab ich einen Moment gebraucht um das einzuordnen als ichs erfahren habe... "Äh Moment mal, deine Eltern sind Zeugen? Müsstest du nicht ein religiöser Fanatiker sein? ... oder unter einer falschen Identität leben? :huh: :D

  • Ehrlich gesagt, will ich weder das Glaubenskonstrukt, noch die politische Einstellung von Menschen wissen, wenn ich sie kennenlerne.
    Ich finde, dass Glaube eine rein persönliche Angelegenheit ist. Und letztlich sagt es nichts über den Menschen aus.
    Ich kann also Wasser predigen und Wein saufen - nee. Da unterscheidet sich Glaube von Politik eben null.
    Oder sagen wir mal Religion von Politik. Glaube ist für mich eben nicht Religion. Denn die meisten, die "glauben" , glauben ja auch ernsthaft und handeln entsprechend nach ihren Glaubenssätzen.

  • Ich hab da mein Christen Mantra.
    “Richte nicht, oder du wirst gerichtet werden“.


    Spätestens da haben die sehr oft keinen Bock mehr.


    Abgesehen davon, warum rufst du sowas in den Unterricht?
    Du hast die Schlacht begonnen. Und der pseudogläubige hat zum Gegenschlag ausgeholt, anstatt die andere Wange hin zu halten.
    Nimm die Christen nicht für voll. Die Glauben an etwas das sie nicht bereit sind zu Leben.
    Und deren Glaubensvereine stehen seid beginn an, für alles, das in ihrer eigenen Welt als Sünde bezeichnet wird. Folglich ist doch der einzige der in ihrer eigenen Religion tatsächlich einen Nutzen an ihren eigenen Leuten hat, der böse Teufel selbst.
    Also wem dient der urteilende, Missionierende und vielzüngige Pfaffe wohl?
    Dir mit Sicherheit nicht.
    Sind die Götter teil deines Individuums? Wenn ja, warum mit denen darüber reden die dieses und damit DICH nicht anerkennen?

  • Stimmt :D


    Gerade Christen die sich wirklich an das Neue Testament halten sind wirklich nette Zeitgenossen!

    Ehrlich gesagt finde ich die Alttestamentler mittlerweile respektabler! Auch wenn die Neulerheuler "netter" sind, ist das doch alles Teil der New Age/Neoliberalen Beliebigkeit, mit der sich die Kirche gerade zugrunde richtet (na schön, im Endeffekt sind sie dadurch tatsächlich sympathischer).