"Zukunft" - oder wie gehe ich mit dem um, was ist und was kommt?

Schon gewusst…?

Es sind derzeit leider keine Texte verfügbar.
  • Weiss nicht.

    Schraubt man sie massivst zurück, seine Bedürfnisse und dementsprechend sein Konsumverhalten, dann vielleicht schon.

    Du meinst, dadurch verändern sich unsere Politiker und werden volknäher?

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------

    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen


    - Goethe -

  • Zitat

    Weiss nicht.

    Schraubt man sie massivst zurück, seine Bedürfnisse und dementsprechend sein Konsumverhalten, dann vielleicht schon.

    Wurde irgendeine Bundesregierung schon einmal durch das Verhalten der eigenen Bürger dazu gezwungen, für die Bürger umzu-denken/-lenken?
    Das wird nicht passieren. Eher werden uns allen für solche Aktionen die Rechnungen serviert.


    Vielleicht sowas wie ein Bundeszwagsabo auf Konsumgüter, mit Gebühren eingetrieben durch eine KGEZ (Konsumhandelsgebühreneinzugszentrale).

    Oder eine Ausfallsteuer, die je nach Konsumverhalten der Bevölkerung ausfällt.


    Total irre Behauptung?
    Man, was haben wir früher gelacht, als Paranoide über eine angeblich baldige Atemsteuer spekulierten.

    Seit wir nun aber tatsächlich für unsere Ausatmungs- und die Einatmungsgase der Pflanzenwelt blechen und eine schier unüberblickbare Anzahl weiterer Verrücktheiten aus der berliner Clown-Welt ertragen müssen, halte ich mittlerweile echt alles für möglich. Außer dass die Clowns auf irgendeine Reaktion von uns für uns reagieren.


    Was die Welt dir nicht gab,
    das kann die Welt dir nicht nehmen!

  • Nun ja man muss alle Seiten betrachten von einem Thema.

    Nun gibt es Dank eines Trump Anhänger in USA eine Zeitung die Fake News zum Absatz Verstärker nutzt.

    Das erinnert mich an Dont Wake THE DOG wo der Wahlkampfmanager zum CIA Chef sagte sie haben es doch im Fernsehen und in der Zeitung gesehen das dass kleine Land Angegriffen wird. Darauf hin erwiderte der CIA Chef auf unseren Radar und Satelliten Bildern die wir haben ist davon nichts zu sehen. Der Wahlkampfmanager antwortet ihm Zweifeln sie Wirklich die Zeitungen und Fernsehen an.

  • Scheiße, jetzt habe ich derartig viel hier gelesen, jetzt weiß ich nicht mehr was ich schreiben wollte.:ugly:

    Die Zukunft liegt in unseren Händen. Ich hatte vor 5 Minuten was von der "Bundes-Rabenmutter" gehört, sowas wie "das wir mutiger sein sollen". Dann ist das jetzt einer meiner Wünsche für das neue Jahr.

    Seien wir mutiger und sagen ganz beherzt unseren Politikern wo es lang geht ohne uns von irgendwelchen "Nazidrohungen" einschüchtern zu lassen, ohne auf schöngeistige, herzzerreißende, dramatische, panikartige etc. Lügen reinzufallen.


    Donars Segen mit euch


    Uwe

    Wer davon lebt einen Feind zu bekämpfen,
    hat ein Interesse daran, das der Feind am Leben bleibt.
    Friedrich Nietsche

  • tja, da ich hier neu bin und gerade angemeldet, so habe ich diesen Treat grob überflogen und ich muß fest stellen, daß es besonders negativ ist. Ich will nicht sagen, daß die aufgezählten Dinge falsch sind, aber letztlich sind viele Punkte nur Probleme, weil man sie als solches im Blickfeld hat, aber eigentlich persönlich erst einmal nicht körperlich direkt berühren. Irgend jemand sagte einmal, daß 95% aller Probleme nur Einbildung sind, also man sich Dinge zu Problemen macht, also Schöpfungen des Egos/Denken sind und man sich hinein steigert.


    Viele Probleme davon sind durch bewußte Steuerung geschaffen und mit Absicht, womit sprichwörtlich nur ein Hebel umgelegt werden muß und sich das Problem auflösen, wenn gewisse Politiker nicht daran mitverdienen würden und die Hand aufhalten. Wir lassen viele Dinge mit uns machen, weil wir zum Autoritätsgehorsam erzogen (seit Beginn des Kindergartens und der Schule) und viele Dinge gar nicht mehr aus eigenem Antrieb tun, obwohl es einige Probleme beheben würde, womit man nur sagen kann, daß es gelehrte Passivität bedeutet.


    Andere Leute, die nicht passiv sind, wirken in ihrer Gier nach mehr mit psychopathischer Ader, als seien sie auf einem Raubzug, was diese zu besonderen Mitgliedern unserer Zivilgesellschaft machen, aber eher nicht nur einem normalen Fisch im Haifischbecken gleichen, sondern jener Art, welche dem Becken den Namen gab.


    Ich glaube, daß man sich von dem Negativen abwenden muß, wie man sich im Mittelalter von Menschen mit dem bösen Blick abwandte ... also jegliche Aufmerksamkeit verweigerte, damit sie keine Kraft bekommen. Wendet euch guten Dingen zu, macht Projekte und bezieht Interessenten in diese Projekte mit ein, denn jeder kann eine Idee an einem Punkt des Projekts haben, welche gerade die Lösung eines Problems bedeuten kann und somit schneller zur Fertigstellung finden kann.


    Ein Problem ist auch das Geld, wenn es zur eigenen Versklavung führt, womit man sich eher bescheiden halten sollte, um nicht unnötig Neider anzuziehen, welche keinerlei Beitrag leisteten, aber davon profitieren wollen ohne ein Handschlag zu tun ... solche Leute sind Abschaum und nicht gemeinschaftsfähig, sondern leben in einer Welt, welche durch Gier und Neid bestimmt wird, womit sie auch Haß anziehen.


    Im letzten Jahr war ich in Indien im Ashram, wo ich nach etwa 7 Tagen durch Yoga und Mantra-Singen sowie ständiges Lächeln der Yogis, was mir schon sehr verrückt vorkam und mich erst grinsen ließ, was die Mundwinkel wenig später beim Dauergrinsen schmerzen ließ, so daß ich ebenfalls lächelte. Jedenfalls nach etwa 7 Tagen kam ich durch das anstrengende Yoga (täglich 2+2Std) in einen Zustand, wo ich nicht mehr bewußt mit dem Ego dachte. Ich versuchte mir etwas auszudenken, aber es gelang mir nicht und ich hätte mich wohl 5 Minuten darauf einschwingen müssen, aber es fiel mir sehr schwer, wodurch ich den Versuch einfach losließ und den Knoten im Kopf einfach sein ließ, da es egal war.


    Jedenfalls fühlte ich mich ab diesem Zeitpunkt sehr glücklich und authentisch. Ich schrieb Texte in mein Notizbuch, wenn mir interessante Gedanken kamen, aber letztlich war ich sehr positiv eingestimmt. Und aktuell warte ich noch etwa 4 Wochen auf meinen nächsten Urlaub, um dann wieder im Ashram zu sein, mir nicht den Arsch abfrieren muß, sondern mich jeden Tag sonnen sowie sicherlich auch mal einen heftigen Sonnenbrand bekommen werde.


    Ich wünsche euch alles Gute für das Jahr 2020 und die vielen darauf folgenden Jahre!

  • so habe ich diesen Treat grob überflogen und ich muß fest stellen, daß es besonders negativ ist. Ich will nicht sagen, daß die aufgezählten Dinge falsch sind, aber letztlich sind viele Punkte nur Probleme, weil man sie als solches im Blickfeld hat, aber eigentlich persönlich erst einmal nicht körperlich direkt berühren. Irgend jemand sagte einmal, daß 95% aller Probleme nur Einbildung sind, also man sich Dinge zu Problemen macht, also Schöpfungen des Egos/Denken sind und man sich hinein steigert.

    Fakten sind Fakten und keine Einbildungen, bezogen auf diesen Thread, bei dem es hauptsächlich um die politischen Missstände geht, die nunmal jeden Bürger betreffen.


    Ich glaube, daß man sich von dem Negativen abwenden muß, wie man sich im Mittelalter von Menschen mit dem bösen Blick abwandte ... also jegliche Aufmerksamkeit verweigerte, damit sie keine Kraft bekommen.

    Darüber werden sich unsere "Voksvertreter" aber freuen, wenn wir ihr Tun und Handeln einfach ignorieren :eek:


    Ein Problem ist auch das Geld, wenn es zur eigenen Versklavung führt, womit man sich eher bescheiden halten sollte, um nicht unnötig Neider anzuziehen

    Das ist doch jetzt aber im Vorfeld negativ in die Zukunft gedacht.

    Im letzten Jahr war ich in Indien im Ashram, wo ich nach etwa 7 Tagen durch Yoga und Mantra-Singen sowie ständiges Lächeln der Yogis,

    ..... Jedenfalls fühlte ich mich ab diesem Zeitpunkt sehr glücklich und authentisch

    Das hört sich sehr entspannend für das eigene Ich an, um den eigenen Seelenfrieden zu finden. Das kann durchaus sinnvoll sein; nur die gesellschaftlichen Probleme löst es nicht. Das ist eher ein "sich-mal-ausklinken".

    Ich wünsche euch alles Gute für das Jahr 2020 und die vielen darauf folgenden Jahre!

    Danke schön, auch für dich! :)

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------

    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen


    - Goethe -

  • Hallo Lille Runa, das ging aber schnell ... ;)

    Fakten sind Fakten und keine Einbildungen

    Kennst du den Spruch, so wie man es in den Wald hinein schreit, so schallt es einem entgegen? Was ich mir wünsche ist ein anderer Umgang mit den Problemen. Je mehr man Aufmerksamkeit auf einen Punkt richtet desto großer wird das Problem. Und wer sich im politischem System bewegt, dessen Spielregeln ein anderer festgelegt hat, so wird man dort mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht ändern, sondern eher von dem politischen Systemlingen korrumpiert und falsch. Es kann nur eine Bewegung von unten etwas ändern, wenn sie eine Parallelgesellschaft aufbaut. Es geht um das Entziehen ihrer Kraft, die wir ihnen aktuell geben, weil wir nach ihren Regeln handeln und leben.

    Das ist doch jetzt aber im Vorfeld negativ in die Zukunft gedacht.

    Glaubst du wirklich? In einer Welt, wo die FED Geld drucken wie es ihr gefällt, wo gewisse Leute wissen, wann die nächste Finanzkrise ausbricht bzw. der Aktienmarkt abstürzt und bevor die Währung massiv an Wert, dann mal eben Tonnenweise Gold kaufen ... was soll daran positiv sein? Arbeit schafft Werte, aber eben nicht Gold oder eigentlich wertlose Geldscheine, deren Wert nur im Glauben darin liegt.

    Das hört sich sehr entspannend für das eigene Ich an, um den eigenen Seelenfrieden zu finden. Das kann durchaus sinnvoll sein; nur die gesellschaftlichen Probleme löst es nicht. Das ist eher ein "sich-mal-ausklinken".

    Ich empfehle dir mal das gleiche zu machen, denn dann würdest du anders denken. Leider bin ich aktuell nicht mehr in diesem Zustand, oder prozentual nicht den damaligen Stand. Auch möglich, daß einige legale Substanz, welche ich auf meinen Meditations-Kopf-Reisen Zuhause verwende Kanäle geöffnet haben. Und ich bin absolut überzeugt, daß der Umgang der Menschen sich ändern würde, wenn sie sich diesem Zustand öffnen würden. Allerdings muß es eine Regelmäßigkeit geben, gewissermaßen Rituale, welche einen in dieser Art der Wahrnehmung halten, denn hierin würde einer dem anderen nach den gegebenen Möglichkeiten helfen.

    Und wie gesagt, 95% der Probleme sind nur Kopfsache ... Illusion. Genauso eine Diskussion über das Wetter in der Antarktis, wo man niemals sein wird, aber da tobt ein heftiger Schneesturm und das ist so grausam!


    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen

    Bei deinem Spruch steht eigentlich genau das, was ich meinte ... ein veränderter Umgang mit den Problemen, welcher durch eine andere Sichtweise zur Problemlösung führen wird.

  • Hallo Lille Runa, das ging aber schnell ...

    Ja, ich war gerade on :)


    Es kann nur eine Bewegung von unten etwas ändern, wenn sie eine Parallelgesellschaft aufbaut.

    Okay, so hört sich das anders an. Dem stimme ich zu!

    Deinem Erstbeitrag habe ich es so entnommen, dass du einfach nur meintest, man solle die Politiker ignorieren um ihnen keine zusätzliche Kraft zukommen zu lassen und die Probleme lösen sich dann schon!

    Glaubst du wirklich? In einer Welt, wo die FED Geld drucken wie es ihr gefällt, wo gewisse Leute wissen, wann die nächste Finanzkrise ausbricht bzw. der Aktienmarkt abstürzt und bevor die Währung massiv an Wert, dann mal eben Tonnenweise Gold kaufen ... was soll daran positiv sein? Arbeit schafft Werte, aber eben nicht Gold oder eigentlich wertlose Geldscheine, deren Wert nur im Glauben darin liegt.

    Das klingt so nun auch anders, als weiter oben, dass es nur Neider heranzieht....die ich bei dem Text auf die Neider im direkten Umfeld bezogen habe.

    Ich empfehle dir mal das gleiche zu machen, denn dann würdest du anders denken

    Ich glaube nicht, dass du in kürzester Zeit wissen kannst wie ich denke ;)


    Mich selbst allerdings dahin zu bringen wieder meine Mitte zu finden, dazu mein Ich von außen zu betrachten und mich zudem in die Lage bringe einfach mal abzuschlalten, den Kopf freizumachen von allem um mich herum, das praktiziere ich auch. Nur nicht durch Yoga und Mantra-Singen; da gibt es natürlich noch weitere Möglichkeiten das zu erreichen (auch ohne bewusstseinserweiternde Substanzen ;) ).

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------

    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen


    - Goethe -

  • man solle die Politiker ignorieren um ihnen keine zusätzliche Kraft zukommen zu lassen und die Probleme lösen sich dann schon!


    Ich meinte schon, wie ich es sagte, aber alles hängt miteinander zusammen, also sind die Möglichkeiten zahlreich, um ein Problem anzugehen. Worum es mir geht, daß man Politiker nicht ernst nehmen soll - wenn, nur wenige und persönlich - und ihnen nicht die Macht geben sollte, denn darüber geben wir unsere eigene Verantwortlichkeit ab ... darin sehe ich unseren größten Fehler, welcher dieses System nährt und stabil hält.


    Ich stelle mir ein System vor, wo jeder sich zu Wort zu melden hat, wenn er ein Problem sieht und sei es noch so klein, aber es stellt einen Konflikt innerhalb der Gemeinschaft dar - mehr oder weniger wichtig - , welcher negative Emotionen hervorruft. Jeder ist sozusagen ein Brandmelder für die Probleme, die abzustellen sind, und das IST gut so, denn darin steckt eine wichtige Korrektur und der Weg in der steten Perfektionierung, also gemeinsam zu wachsen.


    Wie sieht es aber bei uns aus? Die Menschen ignorieren Probleme vielfach, sagen sich sehr oft "Das ist eben so, und nicht zu ändern!", worin ich die Aufgabe und Selbstauflösung des Kollektivs sehe, worin ich die Menschheit sehe, während je tiefer man sich in Völker begibt, hier natürlich die kulturellen Unterschiede wachsen, aber ein Mensch ist wie der anderen, wenn man es auf der Gefühlsebene ansieht, wo jeder eigentlich die gleichen Wünsche hat, wenn es um das Fühlen geht. Was den Materialismus angeht, so sehe ich darin das Problem, wenn er extreme Maße annimmt, weil stete Nachfrage nach Dingen erzeugt wird, welche als Statussymbol angesehen werden, nur darüber entfernt man sich von sich selbst, was Neid und Gier erzeugt sowie gegenseitiger Haß und verstärkte Ignoranz.

    Ich glaube nicht, dass du in kürzester Zeit wissen kannst wie ich denke

    Naja, ich meinte nur, daß in deinem Schluß-Zitat eigentlich das steht, was ich im Umgang mit Problemen versucht hatte zu erklären ... nur in bildhafter Sprache über einen etwas anderen und humoristischen Weg.

  • Nun, momentan ist Humor eine gute Einstellung um mit Coronagenervten und Coronanervern umzugehen. Bei der Post beispielsweise: eine ca. 50 Meter lange Schlange zieht sich die Straße lang, ich frage ziemlich geschockt ob die alle an die Schalter wollen, zumindest vorne sagen alle ja, ich also ran an den Kontoauszugsdrucker im Vorraum und was hört man ? gemecker von den Leuten die ich gefragt habe wo sie hinwollen. Also freundlich lächeln und sich nicht stören lassen. :)


    Auch bei Aldi, Lidl oder Edeka hilft Humor wenn man mit Zombies konfrontiert wird, die rummeckern wenn sie einen Einkaufswagen nehmen sollen, obwohl sie lautstark tönen nur drei Dinge einkaufen zu wollen, an der Kasse aber deutlich mehr im Wagen liegt :).


    Mit Humor kommt einem vieles leichter vor. :*


    Donars Segen mit euch


    Uwe

    Wer davon lebt einen Feind zu bekämpfen,
    hat ein Interesse daran, das der Feind am Leben bleibt.
    Friedrich Nietsche

  • In Germering bei München bewachen die Security die Entnahme von Toilettenpapier, Konserven, Mehl, Hefe, Nudeln, Fleisch. Was soll man da zu sagen vielleicht ist ein Krieg ausgebrochen und keiner hat es mitbekommen.

  • In Germering bei München bewachen die Security die Entnahme von Toilettenpapier, Konserven, Mehl, Hefe, Nudeln, Fleisch. Was soll man da zu sagen vielleicht ist ein Krieg ausgebrochen und keiner hat es mitbekommen.

    Das hätte man in ganz Deutschland schon viel früher machen sollen. Die Engpässe die wir haben, werden in der Regel von den Hamsterkäufern verursacht. Bin ja mal gespannt, was los ist, wenn es wirklich kracht.


    Donars Segen mit euch


    Uwe

    Wer davon lebt einen Feind zu bekämpfen,
    hat ein Interesse daran, das der Feind am Leben bleibt.
    Friedrich Nietsche

  • Zitat von Firnwulf

    Preppen wäre der Grund mir einen neuen Job zu suchen - ich verdiene nicht genung für Bunkerbau und Vorratshaltung...

    Aber zum Glück hab ich haufenweise Endzeit und Überlebensbücher gelesen :D

    Zeit ist ja jetzt auch nicht mehr so viel:

    Doomsday Clock bleibt bei 2 Minuten vor 12 |

    heise online


    Man braucht nur ein Grundstück und muss einen Brunnen beantragen, eine Baugrube von 40m Tiefe ausheben, 50cm Schotter - bett, 6m Beton Außenwände mit Decke. Filteranlagen, Wasseraufbereitung, das ganze in Du It You Self verfahren ist nicht Teuer. Da nach wieder mit Erde zu schaufeln.

  • Man braucht nur ein Grundstück und muss einen Brunnen beantragen, eine Baugrube von 40m Tiefe ausheben, 50cm Schotter - bett, 6m Beton Außenwände mit Decke. Filteranlagen, Wasseraufbereitung, das ganze in Du It You Self verfahren ist nicht Teuer. Da nach wieder mit Erde zu schaufeln.

    Du kleiner Trickfuchs du... :dudu:

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ich bin nicht abergläubisch. Das bringt Unglück.

  • Man braucht nur ein Grundstück und muss einen Brunnen beantragen, eine Baugrube von 40m Tiefe ausheben, 50cm Schotter - bett, 6m Beton Außenwände mit Decke. Filteranlagen, Wasseraufbereitung, das ganze in Du It You Self verfahren ist nicht Teuer. Da nach wieder mit Erde zu schaufeln.

    Die Idee an sich ist nicht schlecht, aber, eine Million Euronen werden trotzdem dabei draufgehen. Mindestens. Ein 40m tiefes Loch ausheben, ist ein ganz schöner kraftakt. ;)


    Donars Segen mit euch


    Uwe

    Wer davon lebt einen Feind zu bekämpfen,
    hat ein Interesse daran, das der Feind am Leben bleibt.
    Friedrich Nietsche

  • Die Idee an sich ist nicht schlecht, aber, eine Million Euronen werden trotzdem dabei draufgehen. Mindestens. Ein 40m tiefes Loch ausheben, ist ein ganz schöner kraftakt. ;)


    Donars Segen mit euch


    Uwe

    Nein da das in Eigenleistung erbaut wird, kommt das ganze so auf 400000 Euronen mit 4 Jahren Bauzeit.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden