Schon gewusst…?

Beifuß

Das Beifuß-Kraut wurde in früheren Zeiten in Mitteleuropa zur Sommer- und Wintersonnenwende (vor allem in den zwölf Rauchnächten) zusammen mit anderen getrockneten Kräutern zur Abwehr von bösen Geistern in Häusern und Ställen als Räuchermittel genutzt. Der Ursprung dieses Brauchtums liegt vermutlich in alten kultischen Handlungen der Germanen.

  • Hallo zusammen,


    Vorweg: ich konnte leider mit der Suchfunktion nichts dazu finden, obwohl ich gewettet hätte, dass so eine Frage bereits öfter gestellt wurde. :whistling:


    Da ich noch ein blutiger Anfänger bin und mich gerne zu erst mit den Grundlagen beschäftigen würde und ich erfahren habe, dass das Buch schlecht hin die "Edda" sein soll, würde ich dieses gerne lesen.


    Nach einer kurzen online-Recherche habe ich direkt einen Link zu einer Website gefunden, auf der man die Edda online lesen kann.
    Mich verwirren allerdings diese ganzen Bezeichnungen wie Snorra-Edda, Prosa-Edda, Jüngere Edda (gibt es auch eine Ältere Edda?).


    Ich würde auch einfach auf benannter Website lesen, jedoch weiß ich nicht ob das auch wirklich der unveränderte Inhalt ist, der dort geschrieben steht.


    Könnt ihr mir vielleicht eure Meinung dazu geben und ggf. auch einen Link schicken?



    Lieben Gruß


    Schwarzbart

  • Lass dich da mal nicht verwirren. Es gibt etliche Werke, die alle unter dem Begriff "Edda" zusammengefasst sind.


    Für den Anfang würd ich dir raten, lehn dich entspannt zurück und lass dir erstmal vorlesen, wie alles begann. Dazu haben wir einen eigenen Thread mit Hörbüchern:
    Hörbücher zum Thema Asatru


    Du wirst dann auch über Begriffe wie "Völuspa" und "Havamal" stolpern. Das sind meiner Meinung nach die essenziellen Werke. Und ich denk, du wirst beim Lesen und Zuhören genau so viel Spaß haben, wie der Rest der Forrenmannschaft.

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ich bin nicht abergläubisch. Das bringt Unglück.

  • Alsooo....


    Die Lieder Edda auch Ältere Edda ist die Sammlung der Götterlieder, Heldenlieder und Spruchweisheiten.



    Die Prosa Edda, auch Snorra Edda (Autor Snorri Struluson) oder Jüngere Edda genannt ist ein Fließtext der Passagen aus der Lieder Edda zitiert und diese mehr oder weniger ausarbeitet und erklärt.


    Für den Einstieg kann ich dir die Übersetzung von Karl Simrock (ist auch die von der Seite die du verlinkt hast)
    empfehlen. Liest sich einfacher als andere Übersetzungen.


    Nikol Verlag Die Edda


    edit: Bevor du dich mit der Edda befasst lies/hör z.B. die wilden Götter von Tor Åge Bringsværd an. Hilft ungemein um auch nur irgendwas zu verstehen ^^

    "I found no solution in the truth, that my madness can be cured"
    "What if this madness seems to be nothing else but my real me"

    ~ Nargaroth, Ash

  • An Zusammenfassungen gibt es auch noch hier ein paar Empfehlungen.
    Ich würde auch auf jeden Fall mit so einem Überblick anfangen.
    Welcher da der beste ist ist Geschmackssache.


    Danach würde ich aber zuerst die Jüngere Edda/Snorra-Edda lesen, bevor ich die Ältere Edda/Liederedda beginne.


    Denn die jüngere Edda ist weitestgehend auch eine Zusammenfassung und teilweise Erklärung der älteren Edda.
    So gleitet man quasi von der modernen Zusammenfassung über die mittelalterliche Zusammenfassung, hin zu den alten Liedern. Dabei gewöhnt man sich dann langsam an den Stil.


    Die Übersetzung von Simrock würde ich persönlich nicht empfehlen, ich finde sie recht holprig und einige Begriffe sind seltsam übersetzt. Z.B.




    Die günstigsten Eddas stammen ohnehin von Krause, der macht auch viele Anmerkungen:


    Snorra-Edda


    ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1551786583&sr=8-1&keywords=reclam edda


    Ältere Edda in 2 Teilen


    Götter
    ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1551786583&sr=8-2&keywords=reclam edda


    Helden
    257-7160567-8171260?_encoding=UTF8&pd_rd_i=3150181429&pd_rd_r=c84e67db-3f3c-11e9-b726-bfa66c1b0430&pd_rd_w=XHn7K&pd_rd_wg=UYhfc&pf_rd_p=1ee75a10-e7c2-423a-9362-8396fcd2b687&pf_rd_r=SBXHE0ZXNQVM8955KRS0&psc=1&refRID=SBXHE0ZXNQVM8955KRS0

  • Vielen Dank auch dir Ulfberth!


    Ich werde erstmal die Hörbücher von Tor Åge Bringsværd anhören wie es Cal und Varg empfohlen haben
    (habe nämlich bereits damit angefangen). :thumbsup:


    Im Anschluss werde ich mir die ein oder andere schriftliche Literatur aus deiner Sammlung vornehmen. :)