Was habt ihr eigentlich gegen Fridays for Future?

Schon gewusst…?

Es sind derzeit leider keine Texte verfügbar.
  • Das erinnert mich alles irgendwie an die 80er USAforAFRICA Bewegung.


    Ende vom Lied:Die Neger in Afrika Hungern immer noch und schlachten sich gegenseitig ab und in den USA bist du mir der Hautfarbe auch nix Wert.


    Jetzt fehlt eben nur noch das Gretel anfängt zu singen und Supergrirl mäßig dabei das böse CO² weginhaliert und als Regenbogen auspupst.

    Artie, jetzt ist die Tastatur voller Kaffee. Und Greta ist schuld! Oder Du?;):D

    :rofl::rofl::rofl:

  • Neger

    8| Er hat Neger geschrieben :Val2:

    „Ich bin so etwas wie ein Antikörper der New-Age-Bewegung. Meine Funktion besteht darin, auf die Möglichkeit aufmerksam zu machen, hey, weißt du, einiges von all dem Kram könnte auch riesengroßer Quatsch sein!“


    Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam.

  • Interessant was der Philipp Möller da so schreibt. Unter Anderem :


    "Ein stabiles Klima gab es noch nie, und weil es im Zuge der ausklingenden Warmzeit innerhalb der Eiszeit, in der wir leben, eigentlich immer kälter werden müsste, haben wir mit dem bisherigen Ausstoß von CO2 eher eine Katastrophe verhindert, als eine erschaffen – denn zwei Grad kälter wären bedeutend problematischer als zwei Grad wärmer!"


    Empörialismus, :)


    "Im Empörialismus, wie der Philosoph Michael Schmidt-Salomon dieses Phänomen nennt, zählt nicht die Güte eines Arguments, sondern das möglichst laute und empörte Bekenntnis, auf der "richtigen Seite" zu stehen – die natürlich beide Extrempositionen für sich beanspruchen. Wer nun bei den FFF religiöse Tendenzen feststellt oder ihre Forderungen als moralistisch und unwirksam erklärt, wird von ihnen sofort im gegenüberliegenden Lager verortet. Mit diesem Schwarz-Weiß-Denken verhindern Empörialisten eine gesunde Streitkultur, die zentraler Bestandteil der Demokratie und für die Suche nach Lösungen unabdingbar ist."

    Donars Segen mit euch


    Uwe

    Wer davon lebt einen Feind zu bekämpfen,
    hat ein Interesse daran, das der Feind am Leben bleibt.
    Friedrich Nietsche

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden