Kühe brauchen Hörner - warum?

Schon gewusst…?

Es sind derzeit leider keine Texte verfügbar.
  • Moin, Bioheiden!


    Nachdem es gestern beim Fernsehbericht "Das System Milch" Frau Cal und mir den Magen umgedreht hat, haben wir beschlossen, von nun an den umständlicheren Weg zu gehen und unsere Milch beim direkt vermarktenden Biobauern im nächsten Ort zu holen. Der ist auch Lieferant für Demeter, ich kenn seine Weideflächen und seine Viecher. Und auch den Bauern. Wir hätten das schon viel früher machen sollen.

    Der Lanzl wurde in der Gegend schon immer belächelt, weil er seine Tiere so weit möglich in Weidehaltung hält und alle behornt sind. Zu diesem Thema gibts auf der Demeter-Seite eine höchst interessante Abhandlung:


    https://www.demeter.de/kuehe-haben-hoerner


    Muss man wissen! :thumbup:

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ich bin nicht abergläubisch. Das bringt Unglück.

  • Eigentlich wollte ich mir den Bericht auch noch anschauen, aber irgendwie bekomme ich nun doch "Angst" davor.... Wobei, es eigentlich ja schon auf die ein

    oder andere Art und Weise bekannt ist, dass es (wie immer) nur um den schnöden Mammon geht.


    Das mit dem Bezug der Milch vom Biobauern ist für sich eine gute Idee, aber leider nicht immer so einfach durchzuführen. Ich bin schon froh, dass manche Bauern aus der Umgebung hin und wieder einen Milchautomaten aufgestellt haben, an dem man seine Milch mit der Glasflasche abzapfen kann. Aber leider weiß ich bei denen nicht unbedingt, wie die ihre Kühe halten. Ich weiß auch nur von einem Bauern hier, dass dessen Rinder noch ihre Hörner haben... zumindest vom betrachten der Tiere auf der Weide....


    Die Abhandlung ist wirklich mal interessant und eröffnet doch auch, zumindest für mich, eine neue Sicht auf das Horn der Kuh.

  • Wenn man nicht mehr so leicht an "korrekte" Milch kommt - und darauf achtet - wird einem vielleicht mal bewusst, dass wir doch nicht im Schlaraffenland wohnen, wo das Zeug in Flüssen durch die Gegend fließt...

    Inzwischen sehe ich meine Probleme mit Laktose als Geschenk der Götter - obwohl ich Milch noch nie gemocht habe. Milch und deren Verarbeitungsprodukte waren die ersten Lebensmittel bei denen ich konsequent auf Bio-Qualität geachtet habe - und wenn ich von "Bio" rede, meine ich Logos wie "Demeter" und "Bioland" und nicht die Discounter-Pseudo-Bio-Siegel.

    "I live my dream today,
    I lived it yesterday
    an I´ll be living yours tomorrow
    So don´t look at me that way"
    :whistling:

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden