Schon gewusst…?

Es sind derzeit leider keine Texte verfügbar.
  • Raknarök ist bloß eine Profezeiung die auch mal an ein paar Stellen falsch sein kann hoff ich zumindest weil sonst sind die die auf der Seite der Riesen kämpfen echt gef*ckt... aber sonst denke ich, dass es in etwa so wie in der Edda beschrieben geschehen wird.

    :prost:

  • Hei!


    ich glaube so ziemlich alles was irgendwo, irgendwer niedergeschrieben hat, ist nur ein Versuch ein gewisses "Glaubenskonzept" "festzuhalten" um es anderen näher bringen zu können. Sobald das geschieht beginnen die "Leser" oder die "Studenten" solche Schriften auszulegen, meistens wie es einem selbst dienlich ist.

    Wenn man sich Geschichten erzählt, passiert das meistens schon beim Vortrag. Da wird dann was dazu gedichtet oder bewusst weggelassen wie es dem Erzähler beliebt.

    Wenn man sog. "heilige Schriften" mit seinen Mitmenschen diskutiert, bekommt man sich schnell in die Haare wenn man meint seinen Standpunkt auf biegen und brechen verteidigen zu müssen.

    Es wäre sinnvoller sich "gedanklich" in der "Gegenwart" zu bewegen als immer nur darauf zu warten, dass irgend eine Prophezeiung eintrifft. Genauso ist es mit der Vergangenheit. Sich immer zu überlegen wie es wohl mal war oder wie wohl unsere Ahnen dieses oder jenes sahen, lässt dich nur im Kreis drehen.

    Die Götter wirken hier und jetzt.


    Meiner Meinung nach sind wir nicht menschliche Wesen die das "Spirituelle" erleben, sondern eher "spirituelle" Wesen, die das Menschsein erleben...

  • Ich halte es da eher mit dem Herrn Elard Hugo Meyer und interpretiere die Volüspa, in der das Weltenende, aber auch die Schöpfung, besungen wird, eher als eine Interpretatio Germana der christlichen Weltanschauung.


    Es erscheint mir nicht als unmöglich, dass Mythen kursierten von einem Kampf zwischen Odin und den Asen auf der einen Seite und Loki und den Riesen auf der anderen Seite, einem Kampf, in dem Odin und Thor und viele andere Götter und Riesen fallen würden, doch der nicht das Ende der Welt, nur das einer Götterdynastie bezeichnete. Aber das lässt sich mangels Überlieferungen nicht mehr feststellen. Und so erscheint es mir wirklich plausibel, dass die skandinavischen Skalden eine christliche Geschichte mit heidnischen Akteuren besetzt haben. Wollten die Skalden die heidnische Religion für den Adel geistlich verfeinern, wettbewerbsfähig machen mit dem Christentum? (Von den Elbslawen und vom nowgoroder Heidentum lese ich das bisweilen, dass die errichteten Tempel und Bildsäulen dazu dienen sollten, dem heranrückenden Christentum mit seinen Kirchenbauten etwas kulturell Hochwertiges entgegenzusetzen... obwohl es ja auch in der Antike bereits Tempel gegeben hat, doch was wussten die Elbslawen oder die Nordmänner wohl noch von Zeus, Apoll, Athene...?)

  • Jeder Seher kann seine Visionen immer nur in Begriffen beschreiben die in seiner Zeit und Kultur geläufig sind.

    Er muss also Worte wählen mit denen die Menschen etwas anfangen können, die sie verstehen.

    Versuch mal beispielsweise einem mittelalterlichen isländischen Bauern zu beschreiben was radioaktiver Fall Out ist.

    Es ist wie mit den religiösen Schriften aller Kulturen: es sind größtenteils Metaphern, Sinnbilder.

    Nimmt man sie wörtlich kann man genausogut ein Märchenbuch lesen.


    Ich glaube sehr wohl an Ragnaröck!

    Allerdings glaube ich nicht dass tatsächlich "Riesen" über die Erde herfallen und "Götter" sich ihnen entgegenstellen.

  • Nehmen wir mal an man könnte das Ragnarök bewirken, wird es bei mir so aussehen: die Schlange Lokis wäre ein Lavafluss der von Lavagnomen bewacht wird, tötet man diese, so würde der Kegelvulkan zu dem der Lavafluss gehört ausbrechen und ein See ( nennen wir den mal Irissee) austrocknen und den Tempel der Hel freisetzen. Wenn man den Runenbesetzten Steinsarg öffnet diese “Göttin“ befreien und so den Krieg der Götter erneuern. Es würde aber auch viele Menschen zum Opfer Fallen. So war es in meiner Vision davon, in diesem wurde aber auch ein Wüstenfort angegriffen, finstere Zeiten würden heranbrechen für die Erde wie Sie heute existiert. Würdet ihr dies verhindern wollen oder den Ragnarök haben wollen !?!

  • Spinnen wir etwas...

    Die Riesenschlange die die Welt umspannt ist der Lavastrom um die Erde,der Äquator.

    Die Rotation der Erde ist abhängig von ihrem Eisenmotor im Innerern.

    Die Elektrizität-also Thor hängen so zusammen.

    Zerbricht das System-stirbt Thor.

    Lava beinhaltet giftige Gase-bricht das zusammen stirbt die Athmosphere,also Odin,der Sturm und Wettergott.....

    Die schönste Art fern zu sehen ist immer noch der Sternenhimmel in der Nacht

  • Der Lavafluss ist lang und es wird ja der Erde nicht schaden, die Edda die ihr hört welche man im internet findet ist die Version für Kinder denke ich zumindest wurde so umformuliert. Ausserdem soll es alle Götter für die Menschheit sichtbar machen anfassbar wenn man es so sieht, es wird ja nur Ortsbezogen passieren nicht Global

  • Also bloß Skandinavien (außer Finnland), Island, Schleswig-Hollstein, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, die Niederlande, Flandern, England, die Lombardei und Andalusien sind von Ragnarök betroffen?

  • Da kann man ja gleich die Frage stellen, wer eigentlich nach Walhall kommt..... :ugly:

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ich bin nicht abergläubisch. Das bringt Unglück.

  • Na eben auch nur Skandinavier (außer Finnen), Isländer, Schleswig-Hollsteiner, Niedersachsen, Rheinland-Pfalzer, Niederländer, Flamen, Engländer, Lombardeier und Andalusier.


    Wohlbemerkt, Skandinavierinnen (einschließlich Finninnen), Isländerinnen, Schleswig-Hollsteinerinnen, Niedersächsinnen, Rheinland-Pfalzerinnen, Niederländerinnen, Flaminnen, Engländerinnen, Lombardeierinnen und Andalusierinnen kommen wohl nicht nach Wahlhall.




  • Deine Vision ist komplett falsch. Bis auf Sleipnir müssen alle Kinder Lokis fallen.


    Als Vali in einen Wolf verwandelt wurde und Narvi getötet hat erhielten die Götter bereits zwei der fünf Teile um Rahnarök zu verhindern.


    Thor wird das dritte Teil mit seinem Leben erkaufen,Vidar wird das vierte Teil erlangen wenn er Fenrir bezwingt.


    Aber das fünfte Teil wird bei Hel bleiben da sie alles übersteht.


    Somit wird es den Göttern nicht möglich sein Exodia herbei zu rufen um den Endkampf doch noch herumzureißen.


    :P#Satire:P

  • Um das ganze mal ein wenig zu konkretisieren:

    Für mich persönlich ist Ragnaröck der dritte Weltkrieg der (zufällig?) mit einer größeren Naturkatastrophe zeitlich zusammenfällt.


    Voraus gehen klimatische Veränderungen (haben wir bereits).

    Ebenfalls voraus geht eine Spaltung der Gesellschaft die bis in die Familien hineingeht und sogar teilweise Geschwister entzweit.

    ....."Brüder kämpfen und bringen sich Tod,

    Brudersöhne brechen die Sippe"....


    Das alles mündet in bürgerkriegsartige Zustände, die auf weite Teile Europas übergreifen.

    ....Schwertzeit, Beilzeit, Schilde bersten,

    Windzeit, Wolfzeit, bis die Welt vergeht -

    nicht einer will des anderen schonen"......


    Das auf diese weise geschwächte Europa wird blitzartig aus dem Osten überfallen.

    ....."Hrym fährt von Osten.....

    Der zunächst konventionelle Krieg wird atomar, oder es werden bisher unbekannte Waffensysteme eingesetzt.

    Es kommt zum atomaren Winter, die Küstenregionen werden durch eine Naturkatastrophe (z.B. Meteoriteneinschlag????) überflutet. ...."Die sonne verlischt, das Land sinkt ins Meer".....
    ...."Die Menschen müssen Midgard räumen"....


    Es gibt aber auch Gebiete die weitgehend verschont bleiben, wo einige wenige überleben werden.


    Ragnarück bezieht sich also meiner Meinung nach auf Europa, auf die "alte Welt".


    Was mit der Midgardschlange (meiner Meinung nach die Erdumlaufbahn) und mit Yggdrasils Stamm, der erzittern soll (die Erdachse?)

    geschehen soll ist mir nicht klar.


    Das alles ist zugegeben äußerst lückenhaft, aber sowas ähnliches könnte ich mir vorstellen.

    Mag jeder davon halten was er will.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden