Heilige Pflanzen: Buchweizen

Schon gewusst…?

Es sind derzeit leider keine Texte verfügbar.
  • Buchweizen

    (Fagopyrum esculentum)


    1. Botanisches


    Der Buchweizen ist ein Knöterichgewächs mit pfeil- bis herzförmigen Blättern und weißen oder rötlichen Blüten. Seine Früchte sind dreikantige Nüßchen. Er wird in manchen Gegenden (z.Buchweizen Ostpreußen, Nordwestdeutschland, Tirol) auf dürftigem Sand- oder Heideboden gebaut. Seine Heimat ist das mittlere Asien. Erst gegen Ende des Ma.s kam er nach Europa1).



    2. Im westlichen Deutschland liefert der Buchweizen ein Festgebäck, so am Donnerstag vor Fastnacht2) oder am Martinitag3). Am Neujahrstag muß man den Kühen Buchweizenstroh zu fressen geben, daß sie bald trächtig werden4). Hier scheint der Buchweizen ähnlich wie die Hirse (s.d.) ein Fruchtbarkeitssymbol zu sein.



    3. Über Saat und Gedeihen des Buchweizens findet sich nur wenig deutscher Aberglaube. Am Weihnachtsabend taucht man ein Fichtenreis in Weihwasser und steckt es über Nacht ins Freie. Hat das Reis am Christtag viel Eisperlen, so wird der Buchweizen der ersten Aussaat recht gut, sind keine Eisperlen daran, so wird die Buchweizensaat nicht gut ausfallen. In entsprechender Weise gilt Silvester als Orakel für die zweite und Dreikönig für die dritte Aussaat (Steiermark)5). Das Orakel scheint südslavischer Herkunft zu sein6). Der Buchweizen soll ausgesät werden am Urbanstag7), am Siebenschläfertag (27. Juni)8), bei Mondenschein9). Wie die Vizebohnen (Phaseolus vulgaris) geraten, so gerät auch der Buchweizen10). Wenn es viel donnert und blitzt, so setzt der Buchweizen wenig Korn an (Frankfurt a. O.)11).



    4. Der Fieberkranke schüttelt eine Handvoll Buchweizen zwischen den Händen und streut ihn dann aus; geht der Buchweizen auf, so verschwindet das Fieber12).



    Lexikon: Buchweizen. Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens (vgl. HWA Bd. 1, S. 1699 ff.)

    „Ich bin so etwas wie ein Antikörper der New-Age-Bewegung. Meine Funktion besteht darin, auf die Möglichkeit aufmerksam zu machen, hey, weißt du, einiges von all dem Kram könnte auch riesengroßer Quatsch sein!“


    Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam.

  • Fagopyrum esculentum

    (syn. Fagopyrum cereale, F. sagittatum, F. sarracenicum, F. vulgare, Phegopyrum esculentum, Polygonum cereale, P. fagopyrum); Echter Buchweizen (syn. Heidenkorn);


    Fam.: Polygonaceae.


    Heim.: Zentralasien.


    Vork.: kultiviert in Europa (v.a. Balkan, Österreich, Südtirol), Japan, China, Kanada, Brasilien, Südafrika, Australien.


    Droge: Fagopyri herba (syn. Herba Fagopyri); Buchweizenkraut (syn. Fagopyrum-esculentum-Kraut), die zur Blütezeit geernteten und getrockneten Blätter und Blüten der Pflanze.


    Inh.: in den Blättern ca. 8 %, in den Blüten bis zu 4 % und in den Stengeln ca. 0,4 % Rutin, das Naphthodianthron Fagopyrin (0,01 %) (), Chlorogensäure, Hyperosid.


    Anw.: in der Volksheilkunde als Venen- und Gefäßtonikum sowie zur Vorbeugung gegen Arterienverkalkung. Auch bei venösen Stauungen und Krampfadern soll die Droge die Beschwerden lindern.


    Hom.: Fagopyrum esculentum HAB1, die frischen, nach der Blüte und vor der Fruchtreife geernteten oberirdischen Teile. Anw.-Geb.: Kopfschmerzen, Haut- und Lebererkrankungen mit Juckreiz.


    Histor.: Der Gattungsname setzt sich aus dem lateinischen fágus (Buche) sowie pyrós (Weizen) zusammen und bedeutet, daß die Früchte der Buche ähneln und nahrhaft (esculentus = eßbar) wie Weizen sind. Bes. in Notzeiten dienten die Früchte in Form von Buchweizengrütze als Nahrungsmittel.


    Fagopyrum esculentum, Echter Buchweizen


    Lexikon: Fagopyrum esculentum. Lexikon der Arzneipflanzen und Drogen (vgl. LAD Bd. 1, S. 316 ff.)

    „Ich bin so etwas wie ein Antikörper der New-Age-Bewegung. Meine Funktion besteht darin, auf die Möglichkeit aufmerksam zu machen, hey, weißt du, einiges von all dem Kram könnte auch riesengroßer Quatsch sein!“


    Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen
Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
Neues Benutzerkonto erstellen
Anmelden
Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
Jetzt anmelden