Juleide

Schon gewusst…?

Der Vegvísir (isländisch für Wegweiser) ist ein Symbol, das aus der isländischen Zaubertradition der Galdrastafir stammt. Als Symbol findet er sich mit einer konkreten Darstellung im Huld Manuskript aus dem 19. Jahrhundert. Dort heißt es: „Wenn jenes Symbol geführt wird, soll der Träger weder bei Sturm noch Wind verloren gehen, selbst wenn der vor ihm liegende Weg unbekannt ist“.

  • Hei!


    sorry für die späte Antwort.

    ich feiere immer im engsten Familienkreis.

    Sowas wie einen "Juleid" haben wir noch nicht abgelegt. Es hat sich aber über die Jahre bei uns eingebürgert, dass wir beim Blot generell wenig "laut" mit den Göttern oder Wesenheiten sprechen. Das läuft meistens sehr still ab, was allerdings auch sehr emotional sein kann. Seit mein Vater Tod ist spüren wir das besonders stark. Wenn also "Sorgenscheite" oder "Gebete" mit eingebracht werden, weis meistens nur derjenige selbst was er gerade "bespricht" mit den Godz. So wäre dass dann auch bei einem Schwur oder Versprechen. Das ist schon was sehr persönliches...