Wer ist Surts Bruder?

Schon gewusst…?

Die politische Organisation der Wikinger gleicht am ehesten einem demokratischen System.
In Island tagte vor über 1000 Jahren zudem das „Thingvellir“, das als eines der ältesten Parlamente der Welt gilt.




  • Hallo zusammen,


    ich hätte da mal wieder eine Frage in die Runde:


    In der Völospa gibt es folgende Strophe:


    Yggdrasils Stamm

    steht erzitternd,

    es rauscht der Baumgreis;

    der Riese kommt los.

    Alles erbebt

    in der Unterwelt,

    bis der Bruder Surts

    den Baum verschlingt.

    (Übersetzung Genzmer)


    Daraus ergibt sich für mich die Frage wer Surts Bruder sein soll? Mir ist nicht bekannt dass er einen Bruder hat, oder hab ich da was verpasst?

    Genzmer meint dazu in der Fußnote dass das entweder auf den Fenriswolf oder auf Loki bezogen werden könne. Doch diese Antwort befriedigt mich nicht wirklich.

    Surt lebte meines Wissens schon immer in Muspelheim und mir ist nicht bekannt dass Fenrir sein Bruder wäre. Außerdem ist nirgends erwähnt dass Loki den Weltenbaum "auffrisst". Oder darf der Begriff "Bruder" hier nicht wörtlich genommen werden.

    Meiner Meinung nach handelt es sich beim "Bruder Surts" um eine Kenning für Feuer.


    Was meint Ihr dazu?


    Freue mich auf zahlreiche Antworten

  • Danke für den Thread:)! Interessantes Thema...!


    Es muss wohl ein Kenning für Feuer sein, denn in der Übersetzung von Karl Simrock
    wird von "Surturs Flamme" gesprochen...:thumbup:



    "Yggdrasil zittert, die Esche, doch steht sie,
    Es rauscht der alte Baum, da der Riese frei wird.
    Sie bangen alle in den Banden Hels
    Bevor sie Surturs Flamme verschlingt. (...)"

    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

    Die Würde des Thor ist unantastbar... :vikinghammer:

  • Meiner Meinung nach handelt es sich beim "Bruder Surts" um eine Kenning für Feuer.

    Sehe ich genau so.


    Die Original-Stanza findet sich so im Hauksbók:

    In der längeren Völuspá des Codex Regius (der die Hauptgrundlage der modernen isländischen Rekonstruktion und damit auch der meisten deutschen Übersetzungen ist) fehlen die unerstrichenen Zeilen um Surt.

    Oben steht aber nicht explizit "Bruder" (an. bruður), womit die Deutung sowohl "Surts Verwandter" oder "Vertrauter" als auch "Surts Freund" oder "Gefährte" zulässt.

    Der Inhalt der erwähnten Stanza ähnelt damit eher der Prosa Edda, wo es gegen Ende heißt:

    Zitat

    I þessum gný klofnar himinninn, ok ríða þaðan Muspells synir: Surtr ríðr fyrst, ok fyrir hánum ok eptir bæði eldr brennandi;

    ....

    Því næst slyngr Surtr eldi yfir jörðina, ok brennir allan heim.


    Hier die Versionen im Vergleich mit heutigem Isländisch:

    http://etext.old.no/Bugge/voluspa/voluspa6.html



    Daneben wäre aber halt auch nicht genannte oder vergessene Verwandte Surts (ähnlich der wenig bekannten Sinmara), Blutsbrüder, andere Riesen allgemein oder andere Muspelli im Speziellen möglich. Da aber das Feuer als sein Begleiter auftritt, scheint es mir am naheliegensten.