Ich stelle mich vor

Schon gewusst…?

Der Vegvísir (isländisch für Wegweiser) ist ein Symbol, das aus der isländischen Zaubertradition der Galdrastafir stammt. Als Symbol findet er sich mit einer konkreten Darstellung im Huld Manuskript aus dem 19. Jahrhundert. Dort heißt es: „Wenn jenes Symbol geführt wird, soll der Träger weder bei Sturm noch Wind verloren gehen, selbst wenn der vor ihm liegende Weg unbekannt ist“.

  • Moin aus dem schönen Schleswig-Holstein,


    erstmal entschuldigt bitte die späte Aktion von meiner Seite. Ich war zuvor überfordert mit dem Aufbau, dann ein Interneteinbruch in meiner Gemeinde.


    Ich bin 17 Jahre und komme aus einem 900 Einwohner Dorf bei Lübeck.

    Ja, wie kam ich dazu? An sich kann man sagen ich wurde evangelisch erzogen doch habe mich immer mehr mit den Göttern verbunden gefühlt.

    Durch meine Tante und meinen Onkel wurd mir vieles sehr nahegebracht und ich entschied mich meinen Eltern zu erklären das ich Asatru bin.

    An sich steh ich als recht unerfahrender da, deshalb auch die Grundidee mich euch anzuschließen, um so mit euch weitere Möglichkeiten und Erfahrungen zu Erkunden und zu Teilen.


    Ich weiß nicht wie es bei euch steht, allerdings habe ich sehr oft in meinem Alltag mit den schönen Vorurteilen zu kämpfen. Sei es in meinem Beruf als Elektriker oder in der Fachschule sogar durch Lehrer.


    Ich hoffe ihr seit mir nicht bös das meine kleine Vorstellung so verspätet kommt :wacko:


    Habt ihr ansonsten noch etwas, dass ihr über mich wissen möchtet?


    Gehabt euch wohl , Eric:prost:

  • Ja, im Grunde geht dies meine Eltern nichts an, nur habe ich so ein Verständnis von denen zurückbekommen in einigen Dingen.


    Es sind mal wieder die Typischen vorurteile die wir sicherlich alle kennen, mein Fachlehrer WiPo hat 45 min damit verbracht der Klasse zu erklären das sich hinter Mjölnir ja Rassisten verstecken und mich umschrieben als Rassisten dargestellt. Die frechheit war das er den Unterricht mit den Worten: ,,Wenn ihr das seht, überlegt euch wer vor euch steht" beendet hat.

  • Dies wurde sogar mit Schülersprecher und Schulleitung in einer Lehrerkonferenz besprochen und derzeit befindet sich sogar eine Aktion gegen solche Aussagen ect. in Planung, in der Alle mal gemeinsam für Akzeptanz und Gleichberechtigung aus jeder seinem eigenen Interesse Einsatz zeigen.:oops:

  • Dann ist doch (fast) alles in bester Ordnung, was den Umgang deines Umfelds betrifft. (Leider ist das nicht selbstverständlich.) Einzelne Idioten wird es immer geben, die glauben, aus der Religion auf die Politik schließen zu können. Ich gehe ja auch nicht davon aus, dass jeder, der ein Kreuz um den Hals trägt, in seiner Freizeit gern Homosexuelle steinigt.


    Obwohl ... 8)