Jahreskreisfeste

Schon gewusst…?

Beifuß

Das Beifuß-Kraut wurde in früheren Zeiten in Mitteleuropa zur Sommer- und Wintersonnenwende (vor allem in den zwölf Rauchnächten) zusammen mit anderen getrockneten Kräutern zur Abwehr von bösen Geistern in Häusern und Ställen als Räuchermittel genutzt. Der Ursprung dieses Brauchtums liegt vermutlich in alten kultischen Handlungen der Germanen.

  • Servus zusammen,


    ich bin recht neu im Forum, möchte aber doch gerne mit einer Frage vorpreschen: wie seht ihr es Jahresfeste in einem größeren Kreis zu feiern. Gleichgesinnte aus dem Umfeld einzuladen und so ein gemeinschaftliches Ritual zu schaffen. Viele feiern die Jahresfeste sicherlich ohnehin, es täte der Vernetzung in real aber sicher nicht schaden. 4 Zeitpunkte im Jahr sind nun auch nicht zu viele, sodass es inflationär werden würde.


    Freue mich auf eure Anregungen, betrifft aus meiner Sicht konkret, den Raum Oberbayern/Österreich! Btw: finde es großartig, dass es dieses Forum gibt und bleibe euch sicher erhalten :prost:


    Gruß, paul

  • Als kleinster gemeinsamer Nenner kämen die 4 Jahresfeste Jul - Ostara -Sonnwend - Erntedank od. Samhein/Beltane in Frage. Es passiert zwar vieles im digitalen Raum aber ich denke, dass die Realität durch nichts zu ersetzen ist ;).

  • ...kleinster gemeinsamer Nenner...

    Traditionsübergreifend wäre der "kleinster gemeinsamer Nenner" der 21.12. bzw. 22.12. entweder als Zeitpunkt der Wintersonnenwende, Mutternacht, des Disablóts oder Juls.

    Alle anderen von dir genannten Feste werden entweder nicht gefeiert (3 anstatt 4 Jahresfeste), zählen nicht zu den großen Jahresfesten (Erntedank und strenggenommen der 21.12. selbst), stammen nicht aus der germanischen Tradition (Samhain & Baltane) oder fallen auf unterschiedliche Daten (alle außer der 21.12.).

    Darauf wollte Grout mit seiner Frage auch hinaus.

  • So wie bei Eldering :DX( Glaube ich wohl nicht.

    Der Ritus sollte schon Besprochen sein wie er abläuft aber es sollte auch eine gewisse In Dualität zu gesprochen werden.

  • Wenn sich etwas ergibt, dann opfer ich auch gern in größerer Runde... aber erzwingen würde ich da nix...Wer so "Vereinsmeierei" braucht hat ja ein paar Anlaufstellen...