Tierschädel bleichen/ entfärben

Schon gewusst…?

Der norwegische König Olav I. Tryggvason drohte im 10. Jahrhundert damit, alle Isländer in Norwegen töten zu lassen, nachdem ihm der aus Island zurückgekehrte Missionar Þangbrandr (Thangbrand) mitgeteilt hatte, dass wenig Aussicht auf eine Christianisierung des Landes bestehe.

  • Heil euch!

    Wie einige vielleicht schon mitbekommen haben, bin ich in den Besitz eines weitgehend unbeschädigten Keilerschädels gelangt, der nach abgeschossener Bearbeitung, seinen Platz auf meinem Hausaltar einnehmen soll.

    Zu Anfang lief alles gut und ich hatte ihn gesäubert und ausgekocht, bis dann eben alles nicht mehr so gut lief!

    Zuerst hatte die Apotheke nur 3%iges Wasserstoffperoxid, von dem ich fünf Flaschen kaufte und in einen grossen Eimer schüttete, den ich (mit Schädel) bis an den Rand, mit heissem Wasser auffüllte.

    Aber nicht nur, das man auch nach Stunden, kaum bis gar keine Bleichwirkung feststellen konnte, sondern

    (und jetzt kommt das eigentliche Problem) in dem Eimer, befanden sich wenige, winzige Spritzer, violetter Haarfarbe, die jetzt die Schnauze des Schädels, als pinkfarbene (kleine) Stellen verunzieren, welche ich aufjedenfall entfernen möchte!

    Ich hab die Schnauze bereits mehrfach mit Klorix eingepinselt (verdünnt, wie unverdünnt), aber wieder ins Klo gegriffen:

    das grüne Klorix (blau war ausverkauft) ist ja echt'n Witz- kaum bis gar keine Bleichwirkung!

    Ich hab in der letzten Zeit, natürlich alle möglichen Internetseiten* durchforstet

    - das Problem: der Eine hat mit diesem oder jenem Mittel gute Erfahrungen gemacht, der nächste, rät davon ab.

    Der eine schreibt, Klorix/ Domestos, greift die Knochensubstanz des Schädels an, ein anderer schreibt, das er mit diesen Mitteln super Ergebnisse erzielt hat und seit dem nix anderes mehr verwendet.

    Ich hab jetzt überlegt, es vielleicht mit (verdünntem) blauen Klorix zu versuchen;

    also nochmal im Eimer, um die Haarfarbe rauszubleichen** und wenn der Schädel dann auch noch etwas heller wird, soll mir das natürlich nur recht sein (der muss jetzt aber auch nicht unbedingt strahlend weiss werden).

    Da ich aus dem Internet, wie schon gesagt, nicht so recht schlau werde, wollte ich mich hier im Forum, vor allem an die Jäger unter euch wenden, aber natürlich auch an jeden Anderen, der vieleicht Erfahrung, mit solchen oder ähnlichen Situationen hat.

    Danke im voraus!!!


    20220918_091127_autoscaled.jpg


    20220918_091145_autoscaled.jpg


    * Foren für Jagd und Tierpräparation, Seiten von Anbietern, von Wasserstoffperoxid, Klorix/ Domestos, Fleckenentfernern und Nagelackentfernern, bis hin zu Foren und Seiten, für altbewährte "Hausmittel".

    ** die ich wahrscheinlich nur noch stärker reingerieben habe, bei dem Versuch, sie mit Scheuermilch und der rauhen Seite eines Schwammes wegzubekommen.

  • Du musst ihn ja mit Küchenpapier ein wickeln so eng wie es nur geht dann mit Wasserstoffperoxid tränken und einer Plastiktüte Luft dicht verschließen.

    Für Fünf Tage kühl ohne sonnen Einstrahlung.

    Da nach auspacken und wenn das gewünschte Ergebnis nicht erreicht ist das ganze nochmal.

    Das kommt dabei heraus wenn man sich nicht an die vor gegebenen Arbeitsweg ein hält wie ich sie schon einmal beschrieben habe in einen anderen Tread .

    Mit drei Prozentigen Wasserstoffperoxid dauert nur länger.

    Einmal am Tag nach schauen ob sich Schimmel auf dem Küchenpapier gebildet hat dann aus packen und nochmal mit Küchenpapier einwickeln und ein halb Tage ziehen lassen auspacken fertig.

  • Heil dir, Wikinger!

    Ja ich weiss, das Thema hatten wir schon und nochmal danke, für die Ratschläge!!!

    Aber in der Apotheke, gibt es inzwischen nur noch maximal 12%iges Wasserstoffperoxid und in unserer sogenannten "Apotheke", anscheinend nur 3%iges!

    Und das mit der Haarfarbe war einfach nur Pech!!!

    Meine Frage an dich wäre: wenn ich zumindest 12%iges bekommen würde,

    Würde das neben dem Bleicheffeckt selbst, auch die Farbe rausziehen/ ausbleichen?

  • Heil dir, Wikinger und dem Rest!

    Das 12%ige Wasserstoffperoxid ist vorhin geliefert worden!

    Ich hab den Schädel dick in Küchenrollenpapier eingewickelt, Augenhöhlen und Schnauze ein bisschen ausgestopft, alles gut mit der Flüssigkeit getränkt und dann in zwei transparente Plastiktüten gepackt, die ich oben mit Abklebeband zugebunden habe.

    Ich hab auch einen gut belüfteten, dunklen und kühlen Ort, ausserhalb des Hauses gefunden.

    Die beiden Zähne, mache ich gleich noch separat!

    Am Sonnabend werd ich mal schauen, wie's geworden ist.

  • Das 12%ige Wasserstoffperoxid ist vorhin geliefert worden!

    Und morgen früh um fünf klopft das SEK an der Tür - ich hoffe Du hast nicht noch das falsche Pökelsalz bestellt...

    „Ich bin so etwas wie ein Antikörper der New-Age-Bewegung. Meine Funktion besteht darin, auf die Möglichkeit aufmerksam zu machen, hey, weißt du, einiges von all dem Kram könnte auch riesengroßer Quatsch sein!“


    Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam.

  • Heil euch!

    Der Keilerschädel braucht zwar noch ein bisschen, aber da ich jetzt ja ohnehin fünf Liter Wasserstoff habe, dachte ich mir, das ich ja auch mal ein paar Knochen und meinen Katzenschädel 'n bisschen bleichen könnte, die bei mir mit auf'm Altar liegen!

    Dann kam ich auf die glorreiche Idee, auch noch jede Menge, Backpulver mit rein zu kippen.

    Hat eigentlich ganz gut geklappt, nur das die Schleimhäute (oder was auch immer) in der Schnauze des Katzenschädels, am nächsten Tag, irgendwie etwas "zusammengeschmolzen" aussahen!

    Ich fand diesen Knorpelkram da in der Nase, schon von Anfang an nicht so dolle und hatte gelesen, das Klorix, sowas wegätzen würde, so das am Ende nur noch das eigentliche Knochenmaterial übrig bleiben würde.

    Da ich eh nix mehr zu verlieren habe, hab ich den Schädel jetzt also in blauem Klorix eingelegt und lass mich dann morgen mal überraschen!

    Auf jeden Fall, ist mir vorhin mal aufgefallen, das der Schaum, exakt die Konturen, des Schädels nachzeichnet

    und zwar AUF der Oberfläche

    - hat was von 'nem Alienkopf, wie ich finde.

    20220922_222422_autoscaled.jpg

  • Wozu Pökelsalz?

    E 252 - Kaliumnitrat auch bekannt als Salpeter, das kann man zwar bei Amazon bestellen, aber manche haben danach wohl Besuch bekommen :ugly:

    „Ich bin so etwas wie ein Antikörper der New-Age-Bewegung. Meine Funktion besteht darin, auf die Möglichkeit aufmerksam zu machen, hey, weißt du, einiges von all dem Kram könnte auch riesengroßer Quatsch sein!“


    Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam.

  • Heil dir, Wikinger!

    Du und deine Schwarzseherei immer!

    Ist doch ganz gut geworden, der

    Klorix- Katzen- Schädel

    (zumindest wenn man auf

    moderne Kunst steht)!


    20220924_142506_autoscaled.jpg


    Der Keilerschädel ist auch im After!

    Ich hab die Verfärbungen immer wieder mit Terpentin eingestrichen und dann die Farbe abgeschliffen. Allerdings war das Knochengewebe, an den Stellen, so dünn wie Pergament!

    Eine Waffe, konnte ich retten:


    20220925_185455_autoscaled.jpg