Wenn man keine Ahnung hat, ...

Schon gewusst…?

Forn Siðr


Eine Bezeichnung für die alte heidnische Religion, die oftmals synonym für Ásatrú benutzt wird, ist Forn Siðr, ein altnordischer Begriff, der so viel wie „alte Sitte“ bedeutet (dt. auch Firne Sitte). Er setzt sich zusammen aus altnordisch forn „alt“ und siðr „Sitte“. Der Terminus Forn Siðr und Varianten wie forn landsiður „alte Landsitte“ oder fornri siðvenju „alter Sittenbrauch“ finden sich in einer Reihe von Sagas, so in der Färingersaga, der Saga Magnús konungs Erlingssonar, der Saga Ólafs hins helga oder der Skjöldunga saga.

  • Weisst Du Weissdorn, das was man hier zum Teil an Emotionen erfährt setzt sich im reelen Leben fort.
    Mann übersieht einfach, das viele Elememente des Glaubens durch Shamanen und "Geistwanderer" erst in die Welt der
    Lebenden kamm.
    Manchmal ist es schwer die Sachen mit dem bisher gedachten oder angenommenen in Einklang zu bringen.
    Doch deutete mann sein eigenes Wissen immer richtig?
    Vieles ergibt einen Sinn, nur das zu ordnen, das obliegt jedem dann selber und ich denke es ist ja dann auch kein
    Problem zu fragen um sein Wissen neu zu ordnen.

  • Weisst Du Weissdorn, das was man hier zum Teil an Emotionen erfährt setzt sich im reelen Leben fort.
    Mann übersieht einfach, das viele Elememente des Glaubens durch Shamanen und "Geistwanderer" erst in die Welt der
    Lebenden kamm.
    Manchmal ist es schwer die Sachen mit dem bisher gedachten oder angenommenen in Einklang zu bringen.
    Doch deutete mann sein eigenes Wissen immer richtig?
    Vieles ergibt einen Sinn, nur das zu ordnen, das obliegt jedem dann selber und ich denke es ist ja dann auch kein
    Problem zu fragen um sein Wissen neu zu ordnen.

  • Wohl wahr! Nur FRAGT man eben erst gar nicht!!!.Weder sich SELBST, noch denjenigen der darin genug Erfahrung hat.
    Man zieht einfach nur die altbewährte "Überlieferungs/Quellen/Beweise/Wissenschafts-Keule" heraus und beginnt kräftig damit herumzufuchteln!.
    Ein tieferer Einblick oder Verständnis ist hier von vornherein gar nicht gewollt...

  • Wohl wahr! Nur FRAGT man eben erst gar nicht!!!.Weder sich SELBST, noch denjenigen der darin genug Erfahrung hat.
    Man zieht einfach nur die altbewährte "Überlieferungs/Quellen/Beweise/Wissenschafts-Keule" heraus und beginnt kräftig damit herumzufuchteln!.
    Ein tieferer Einblick oder Verständnis ist hier von vornherein gar nicht gewollt...

  • Für die, die das so wollen, trifft dann wohl Mandys erster Satz zu.
    Ohne jetzt jemanden um den bart gehen zu wollen, ich lese solche Beiträge gerne, alleine aus dem beschriebenen
    Grund, das man so maches Puzzleteil bekommt, welches sonst im Nebel der Zeit für immer
    verloren geglaubt schien.

  • Für die, die das so wollen, trifft dann wohl Mandys erster Satz zu.
    Ohne jetzt jemanden um den bart gehen zu wollen, ich lese solche Beiträge gerne, alleine aus dem beschriebenen
    Grund, das man so maches Puzzleteil bekommt, welches sonst im Nebel der Zeit für immer
    verloren geglaubt schien.

  • Als ich damals hier her kam, wusste ich gar nichts. Ich wusste nur, das mir "HEXE" *zwinker* im Blut liegt. Durch meinen Mann kam ich hier her.
    Ich stöberte erstmal logischer Weise bei den Hexen umher ^^ ... Aber ich hab da nur Bahnhof verstanden. Also dachte ich, Mandy, das ist ein Asatruforum, da musst glaub erstmal was über die Götter lernen. Einige "kannte" man ja schon von Büchern und höhö.. Fernsehen. Ja und als ich da mal so laß und laß... wurde mir klar, hey, das ist irgendwie genau deine Grundeinstellung, da bleibst mal. Dann wurde ich von Branwen im Chat ganz super dolle begrüßt und sie hat mir ein bisschen auch aus dem WirrWarr geholfen.


    Ich lernte jetzt erstmal dann was über die Religion... Und dann nahmen die Dinge ihren Lauf.
    Ich hatte einen Traum, den ich niemals ohne Weissdorn verstanden hätte. Diese erste PN an Weissdorn. Ganz schüchtern, klopfte ich an und bat ihn um Hilfe. Was hatte ich schiss, weil ich die Dinge nicht beim Namen nennen konnte. Gut, Weissdorn knallte mir namen zurück die ich dann erstmal wieder googeln musste (ich schäm mich ja so) ... aber dann saß ich auf dem PoPo... Wie konnte ich von Dingen "träumen", von denen ich nichts weiß? Und dann wurde meine Neugierde noch größer und die Ereignisse überschütteten sich.


    Und ich bin ehrlich, wenn ich damals nicht Branwen, Ravena und Weissdorn gehabt hätte, würde ich imemr noch verzweifelt durch mein Leben gehen, auf der Suche nach mir selbst.


    Und das darf nicht kaputt gehen. Man muss reden können über Erlebnisse, wie oft erzähle ich meinen Mann etwas oder suche Rat bei Weissdorn weil ich etwas wieder mal nicht verstanden habe. ICh verlange auch nie eine klare Antwort, ich will nur ein SChupps damit ich es wieder besser verstehen/und bearbeiten kann. Aber wenn man nicht mehr schreiben kann, weil man sich nicht traut aus Angst, dann ist es auch schwer zu lernen.
    Klar kann man gewisse Dinge per PN schreiben, aber manchmal ist eine Unterhaltung mit mehreren besser.


    So und jetzt geh ich eine Rauchen... :ugly:

  • Als ich damals hier her kam, wusste ich gar nichts. Ich wusste nur, das mir "HEXE" *zwinker* im Blut liegt. Durch meinen Mann kam ich hier her.
    Ich stöberte erstmal logischer Weise bei den Hexen umher ^^ ... Aber ich hab da nur Bahnhof verstanden. Also dachte ich, Mandy, das ist ein Asatruforum, da musst glaub erstmal was über die Götter lernen. Einige "kannte" man ja schon von Büchern und höhö.. Fernsehen. Ja und als ich da mal so laß und laß... wurde mir klar, hey, das ist irgendwie genau deine Grundeinstellung, da bleibst mal. Dann wurde ich von Branwen im Chat ganz super dolle begrüßt und sie hat mir ein bisschen auch aus dem WirrWarr geholfen.


    Ich lernte jetzt erstmal dann was über die Religion... Und dann nahmen die Dinge ihren Lauf.
    Ich hatte einen Traum, den ich niemals ohne Weissdorn verstanden hätte. Diese erste PN an Weissdorn. Ganz schüchtern, klopfte ich an und bat ihn um Hilfe. Was hatte ich schiss, weil ich die Dinge nicht beim Namen nennen konnte. Gut, Weissdorn knallte mir namen zurück die ich dann erstmal wieder googeln musste (ich schäm mich ja so) ... aber dann saß ich auf dem PoPo... Wie konnte ich von Dingen "träumen", von denen ich nichts weiß? Und dann wurde meine Neugierde noch größer und die Ereignisse überschütteten sich.


    Und ich bin ehrlich, wenn ich damals nicht Branwen, Ravena und Weissdorn gehabt hätte, würde ich imemr noch verzweifelt durch mein Leben gehen, auf der Suche nach mir selbst.


    Und das darf nicht kaputt gehen. Man muss reden können über Erlebnisse, wie oft erzähle ich meinen Mann etwas oder suche Rat bei Weissdorn weil ich etwas wieder mal nicht verstanden habe. ICh verlange auch nie eine klare Antwort, ich will nur ein SChupps damit ich es wieder besser verstehen/und bearbeiten kann. Aber wenn man nicht mehr schreiben kann, weil man sich nicht traut aus Angst, dann ist es auch schwer zu lernen.
    Klar kann man gewisse Dinge per PN schreiben, aber manchmal ist eine Unterhaltung mit mehreren besser.


    So und jetzt geh ich eine Rauchen... :ugly:

  • Es sind ebend diese Erfahrungen, die Du hier beschreibst Mandy. Ich denke vielleicht haben einige solche Träume,
    nur entweder werden sie verdrängt oder man gibt ihnen keine Bedeutung.
    Der Geist ist ein Tor, wer es vermag zu öffnen, dem steht fast alles offen.

  • Es sind ebend diese Erfahrungen, die Du hier beschreibst Mandy. Ich denke vielleicht haben einige solche Träume,
    nur entweder werden sie verdrängt oder man gibt ihnen keine Bedeutung.
    Der Geist ist ein Tor, wer es vermag zu öffnen, dem steht fast alles offen.