Taverne "Drei Nornen"

Schon gewusst…?

Im „Wikinger Museum Haithabu“ kann man ein Wikinger-Dorf besuchen, das so authentisch nachgebaut ist, dass man glaubt, man wäre mit einer Zeitmaschine angereist

Zur Seite des Museums geht es hier entlang: Wikinger Museum Haithabu

  • Nur die Runenkekse sind mir leider angebrannt


    bei mir sind nur die Kekse aus dem Restteig angebrannt :D
    Nach einem ausgedehnten Kaffeeschwätzchen mit meiner Schwägerin bruzelt nun auch der Wildschweinbraten endlich im Ofen - sie als alte Vegetarierin hat mich bestimmt nicht ohne Hintergedanken in ein essentielles Gespräch verwickelt und neugierig nach meinem sonderbaren Verhalten gefragt während sie geifernd auf die Runenkekse schielte 8o
    Ooooh jetzt hab ich Lust auf ein Met.... da fällt mir ein, ich muss noch den Kindermet nach Firnwulfs Rezept brauen... huch, hätte ich fast vergessen... übrigens habe ich keinen hellen Traubensaft gefunden ;(


    Ich wünsche euch eine schöne Zeit :prost:
    Vérgésst nícht, áúch mál díé éíné ódér ándéré Érkénntnís zú híntérfrágén ;)

    "I live my dream today,
    I lived it yesterday
    an I´ll be living yours tomorrow
    So don´t look at me that way"
    :whistling:

  • So, wieder daheim. Hab heut mal ne Sonderschicht eingelegt ;)
    Jetzt gehts unter die Dusche und dann ne Stunde ab in die Poofe. Bin nach dem Blot gestern irgendwie KO.
    Euch nen angenehmen Sonntag :)

  • Moin Heidenheit!
    Heute hab ich mir selber ein kleines Julgeschenk gemacht. Seit Jahren will ich schon den Sonnenaufgang am 21. Dezember in einem Steinkreis erleben. Heute hats endlich geklappt - sogar mit Sonne. Als ich hier im Dunkeln losgefahren bin, hats noch geregnet. Scheiß drauf, denk ich mir, das wird schon. Mit jedem Kilometer zum Lough Gur rüber wurde es dann besser. Unser Lokalradio hat heute sogar sein Weihnachtsgedudel eingestellt und spielt seit sechs Uhr morgens nur Celtic Folk auf gälisch, englisch und instrumental. Alles Stücke, die mit der Sonne zu tun haben, dazwischen echt gute Berichte über Geschichte und Mystik. Einfach geil.
    Am Grange Stone Circle angekommen, waren überraschend viele Leute da. Ein bunter Mix aus Eso-Frauen (hier Airie-Fairies gennannt), Fototouristen, Heiden verschiedenster Coleur und den üblichen belustigten Neugierigen.
    Man ließ sich nicht stören. Ein ziemlich großgewachsener Typ hatte ne Bodhran dabei, seine Freundin ne Flöte. Ich hab mich kurz vorgestellt und mich brav eingereiht, meine Räucherkohle angezündet (Kommentar der Neugierigen: "Uuuhhh.... they're using REAL fire!!") und Julharz vom letzten Jahr geopfert. Andere haben kleine Opfergaben niedergelegt und die Vertiefungen, die auf einigen Steinen zu finden sind, mit Milch und Whiskey aufgefüllt. Zusammen haben wir dann gewartet, bis die Sonne zwischen zwei Berggipfeln der Galtees hervorkam. Der Bodhranmensch steigerte sein Getrommle immer weiter. Als dann die ersten Sonnenstrahlen auf uns fielen, setzte die Flöte ein.... absolute Gänsehaut!!
    Nachdem die Neugierigen applaudiert hatten, verzogen sie sich relativ schnell wieder, ebenso die Fotomenschen. Die Esotanten schmusten noch ein wenig mit den Steinen rum, verschwanden dann aber auch recht zügig. Zurück blieb ein bunter Heidenhaufen von ungefähr 15 Leuten. Man kam ins Gespräch, beglückwünschte sich gegenseitig, dass es heuer mal nicht geregnet hatte und freute sich des Seins.


    Einen interessanten Gedanken hat mir der Trommeltyp noch mitgegeben. Er meinte, dass es doch phantastisch sei, dass sich Heiden der unterschiedlichsten Ausrichtungen so harmonisch zusammenfügen können (...wir hatten Celtoi, Wicca, neolithische Sonnenanbeter, Asatru und noch irgendwas). Er, selber Celtoi, meinte, dass eigentlich keiner ausser den Neolithlern hier was verloren hätte. Und dass wir hier genau das tun, was wir der Kirche immer vorhalten: Kultplätze der anderen für unsere Zwecke zu gebrauchen.
    Das will ich jetzt mal so stehen lassen, ein bissle drüber nachdenken und vielleicht mal nen Thread draus machen, mal sehen.


    Das mit meinem Julhecht zum Abendessen ist nix geworden. Der Lough Gur ist zwar voll davon, aber heute hatten nur die Mamas und Omas Appetit. Drei Stück um die 90 cm gefangen - aber ich seh nicht ein, dass ich ein Tier von sieben, acht Kilo töten soll, nur weil ich 500 Gramm Filet zum Abendessen brauch. Also umgebaut und ein paar der genau so häufigen Barsche verhaftet. Jetzt gibbet halt Julbarsch in Butter gebraten. Auch nicht schlecht, oder?


    Ich wünsch euch noch einen schönen Abend!!

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ich bin nicht abergläubisch. Das bringt Unglück.

  • Wow, das macht schon beim Lesen Gänsehaut! Danke fürs teilen!


    Mein Julwildschwein liegt schon im Ofen und will sich seine mit Honig-Senf-Gewürzsoße Pelle bräunen lassen :) jeden Moment klingelt es an der Tür - habt einen zauberhaften Julabend!

  • Hey Cal!


    Oidaaa, das klingt ja beeindruckend :topanim: ! Muss ja sehr stimmungsvoll und inspirierend gewesen sein!

    Seit Jahren will ich schon den Sonnenaufgang am 21. Dezember in einem Steinkreis erleben. Heute hats endlich geklappt - sogar mit Sonne.


    Hast du vll ein paar Bilder davon? Würde zu gern ein paar dieser Eindrücke sehen… :) !

    Einen interessanten Gedanken hat mir der Trommeltyp noch mitgegeben. Er meinte, dass es doch phantastisch sei, dass sich Heiden der unterschiedlichsten Ausrichtungen so harmonisch zusammenfügen können (...wir hatten Celtoi, Wicca, neolithische Sonnenanbeter, Asatru und noch irgendwas). Er, selber Celtoi, meinte, dass eigentlich keiner ausser den Neolithlern hier was verloren hätte. Und dass wir hier genau das tun, was wir der Kirche immer vorhalten: Kultplätze der anderen für unsere Zwecke zu gebrauchen.
    Das will ich jetzt mal so stehen lassen, ein bissle drüber nachdenken und vielleicht mal nen Thread draus machen, mal sehen.


    Werde deinem Rat folgen und ein bisschen darüber nachgrübeln... :whistling: !

    Jetzt gibbet halt Julbarsch in Butter gebraten. Auch nicht schlecht, oder?


    Besser ein Julbarsch in der Pfanne als ein Julhecht im See :prost: !

    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

    Die Würde des Thor ist unantastbar... :vikinghammer:

  • Hast du vll ein paar Bilder davon? Würde zu gern ein paar dieser Eindrücke sehen…


    Nur von "danach". Ich fotografier beim Rumritualen grundsätzlich nicht - und schon gar keine Leute. Vielleicht können die beiden Bilder unten ein bissl was rüberbringen. Leider wars da dann schon wieder etwas bewölkter. Der Große Stein in der Bildmitte ist der "Crom dubh", so wie ich es verstanden hab der Chef des Steinkreises. Links daneben wird geopfert, dazu das Detailfoto. Das Feuerzeug, das da liegt, ist übrigens nicht meins, sondern eine niedergelegte Opfergabe. Ist im ersten Moment ein wenig seltsam - aber am heutigen Tag einen Licht- und Wärmespender niederzulegen, macht dann schon irgendwie Sinn.

    Dateien

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ich bin nicht abergläubisch. Das bringt Unglück.

  • Klasse Geschichte Cal ;)
    Ich komme gerade aus dem Wald wieder. Ich habe die Götter eingeladen, mit mir durch den Wald zu spazieren. Bis zu meinem Blotplatz. Dann hab ich ein paar Dinge geopfert (Apfel, Lebkuchen, Met...) und symbolisch ein Kreuz weggeworfen, als Zeichen mit dem Christentum abgeschlossen zu haben. Dann bin ich mit den Göttern wieder zum Waldrand gegangen und habe mit ihnen Wardruna gehört.

  • Bin erst von der Arbeit gekommen. Werde morgen was schönes machen.
    Ab nächstes Jahr werde ich bei meinem Ritualplatz im Wald
    noch einen Steinkreis dazu machen.

    Tiere sind meine Freunde
    und meine Freunde esse ich nicht.


    Froh vereint und Hand in Hand,
    so schließt sich die Runde.
    Durch Energie, Kraft und Gefühl,
    zu einem starken Bunde.
    Drum froh vereint und froh getrennt
    und froh wieder getroffen.

  • Voll gefressen sehr, sehr voll gefressen...

    „Ich bin so etwas wie ein Antikörper der New-Age-Bewegung. Meine Funktion besteht darin, auf die Möglichkeit aufmerksam zu machen, hey, weißt du, einiges von all dem Kram könnte auch riesengroßer Quatsch sein!“


    Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam.

  • Ich habe durch den ganzen Stress keine wirkliche Zeit gehabt, mich intensiv mit Jul auseinander zusetzen.
    Ich war heute im Wald, habe ein paar schon knospen treibende Äste einer frisch umgestürzten Buche mitgenommen und habe eine Blume dafür dagelassen... und in Gdeanken mit den Göttern gesprochen und einfach wald geatmet. Ich werde nacher noch ein kleines Ritual machen, leider ohne räuchern, weil drinnen... dann hat mich der arbeistwahnsinn wieder :/
    Festgegessen wird doch am 24., aber manchmal fallen die Steine an den richtigen Platz- meine agnostische bessere Hälfte hat wildschweingulasch besorgt- ohne Impfung von mir. :rolleyes:
    Julbock basteln und Tannenschmuck ist leider auch nichts geworden... aber der Gednake zählt. meine ehemalige Räucherecke habe ich mir wenigstesn schön dekoriert.
    und nächstes Jahr geht alles ganz offiziell seinen Jul-weg.


    Wunderschönes Jul allen hier!

  • Firnwulf schrieb:
    Voll gefressen sehr, sehr voll gefressen...



    Äusserst vollgefressen. Und ziemlich glücklich... :thumbup:

    Das hoffe ich doch :P .... und weil alle gerade so schön vollgefressen sind und sich jeder faulig einen Faulplatz ergattert hat, möchte ich die kleine Auszeit nutzen um euch geliebtes Heidenvolk, ein gutes und frohes Jul zu wünschen und von dem Licht und der Wärme der neugeborenen Sonne etwas davon, was in euer Inneres ziehen möge :)
    Schön, dass es euch gibt!

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------

    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen


    - Goethe -

  • Wwwwoooaaahhhhh!
    Christen kämen dafür in die Hölle:
    In meinen süßen Nachspeisenjulbrei haben sich neben viiiel Honig, in Vanille eingelegten Dörrpflaumen auch noch ein paar Datteln und - tadaaaa - Zimtblütenknospen verirrt :eek: Yamyamyamyam!!!
    Sollte ich hier mal abtreten müssen, dann soll das meine letzte Speisung sein!! *testamentabänder*

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ich bin nicht abergläubisch. Das bringt Unglück.

  • Firnwulf schrieb:
    und ich bekomme das Gesicht flauschig geleckt




    Lille's Hemmschwelle scheint ziemlich niedrig angesetzt....

    Mit der Irish Coffee-Satzlesung in Übersee scheint es noch nicht so gut zu klappen :P


    In meinen süßen Nachspeisenjulbrei haben sich neben viiiel Honig, in Vanille eingelegten Dörrpflaumen auch noch ein paar Datteln und - tadaaaa - Zimtblütenknospen verirrt Yamyamyamyam!!!

    Brei werden wir auch gleich noch runter bringen für Niß Puk und alle anderen Geister die es mögen ;)

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------

    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen


    - Goethe -

  • Guten Morgen zusammen,


    eben hats geklingelt und endlich ist mein Buch "Die Nibelungen" nach Auguste Lechler da :thumbsup:


    Also heute Abend schön Schmökern und dazu ein Horn :Met:

  • Wir hatten gestern irgendwie einen magischen Tag.


    Zuerst einmal: das Wetter spielte mit! YAY! Endlich wieder Frischluft ohne dabei durchzuweichen. Das haben wir ausgenutzt.


    Unterwegs haben wir nen Hund ohne Herrchen gefunden. Zum Glück hatte er aber ne Telefonnummer am Halsband. Herrchen kam, bedankte sich artig und sagte, dass der Hund öfter stiften geht. Hat ihn wieder mit nach Hause genommen.


    Danach haben wir zufällig jemanden vom hiesigen Mittelalterverein kennen gelernt. Die Kinder passen altersmäßig perfekt und die beiden Älteren haben sich nen Schwertkampf geliefert. Zufällig waren nämlich Schild und Schwert im Gepäck :D


    Wir haben an der Weser noch was geopfert und haben uns dann auf den Rückweg gemacht.


    Und wer lief uns entgegen? Ha! Genau, der Ausreißer. Er freute sich total, uns zu sehen und kuschelte sich bei mir ein. Von oben hörte man Herrchen "Ach, isser wieder bei euch?" "Jo!" Dann kam er und mit ihm sein zweiter Hund. Ich war spontan verliebt... wat war der süß. Ich liebe doch Englische Bulldoggen :love:


    Zuhause haben wir noch feudal gespeist und es kam ein Anruf von unserer Sippe, dass sie uns spontan besuchen kommen. Hurra :D


    Hoffe, bei euch wars auch so klasse :)

    "Are you challenging me? If you're challenging me, you have to have a
    sword in your hand. While my heart beats, I rule and you hold your
    tongue... or I'll cut it out."
    Cerdic, King Arthur

  • Wann tobt nochmal die wilde Jagd?
    selbst, wenn es jetzt nicht der korrekte Zeitpunkt ist, dann auf jeden Fall eine sehr ausdauernde Generalprobe.
    Mein lieber scholli, pfeift das hier... und das soll drei Tage anhalten.
    gut, das ich gestern nochnmal im wald war- heute wär das glaub ich eine ungute Idee. :whistling: