Beiträge von Brandolf

Schon gewusst…?

Dem norwegischem König Ólaf Tryggvason gelang, den isländischen Widerstand gegen das Christentum zu brechen, indem er Söhne aus wichtigen Familien als Geiseln nahm.

    Hab die Serie, jetzt auch beendet und war eigentlich ganz in Ordnung.

    Die Schlacht und die Rede haben mir am Ende sehr gefallen und war sehr stimmig dargestellt.

    Mal schauen obs ne zweite Staffel geben wird.

    Hehe bin selber stolzer Bartträger :D


    Jedoch finde ich das viele Männer heutzutage kaum noch dem gleichen was wir früher mal Männlich genannt haben. Viele sind heutzutage viel zu verweichtlicht und haben kaum noch wirkliche Stärke. Klar viele Leben lange zu hause und einige schaffens nicht einmal alleine den Haushalt zu führen ... ich bin mal gespannt wie das die nächsten Jahrzehnte noch weitergeht.


    lg

    Ich selber Faste nicht.
    Mein Plan ist es am Abend weniger zu essen oder nur noch Salat.
    Ist zwar nicht immer einfach aber irgendwie werde ich die Willenskraft dazu finden :)

    Also das über Wodan wusste ich bisher ebenso wenig.
    In der Edda wird er immer Positiv beschrieben, ich sollte das Buch wohl echt langsam mal durchlesen.
    Ich bin gespannt was ich noch so alles über den Allvater erfahren kann.

    Ich selber grinse immer wen ich einen Raben/Krähe sehe und schau ihn an bis ich ich ihn nicht mehr sehen kann :D
    Mittlerweile schreibe/sage ich "Oh Odin".
    Ich spiele gerne an meinem Thor hammer herum, hab aber leider grad keinen um den Hals, der neue ist runtergeflogen und die Kette ist Kaputt gegangen
    :( muss den alten erstmal ausm Auto holen.
    Grüße die Wälder wen ich sie betrete und spreche ab und zu am Tag mit den Göttern :)
    Meinen ersten schluck Met opfere ich immer gerne den Göttern.

    Brandolf:
    Wenn du Lust hast hier runterzukommen kannst du gern nächstes Wochenende den Umzug der Mistelhexen begutachten! Hier starten bestimmt noch ein paar andere Aktionen, siehe auch hier: Alemannischer Jahreskreis 2013

    Hmmmm stuttgart? Das liegt bei mir eher Oben :P
    Nächste woche? Hmm wird schlecht bin da schon mit meinem Bruder unterwegs, der springt ja auch in einer Zunft mit :D
    Wird sich sicherlich mal was ergeben ;)
    Trotzdem danke,
    lg

    Ich selber habe ein Praktikum als Koch gemacht und mich schließlich für den Beruf des Lageristen entschieden.
    Zwar wollte ich auch eher was mit Gartenarbeit machen aber ich fand, das dies nicht der Richtige bereich für mich ist.
    Außerdem bin ich angehender Autor, das heißt ich schreibe nebenbei ein Buch, mit dem ich irgendwann Geld verdienen will.

    Ich war ja jetzt mittlerweile auf zwei Umzügen und hab schon die eine odere andere Zunft gesehen.
    Natürlich fallen die vielen Hexen auf, die ab und zu in ihren Hexenhäuschen sitzen und ihre Suppe Kochen.
    Jedoch fallen auch viele andere Gruppen auf, die aus vielen Sagen hervorkommen und auch ein wenig mit dem Heidentum ähnlich sind.


    Ich danke euch auf jedenfall für die vielen Antworten :)


    Ihr seid mir echt eine große hilfe.


    Brandolf

    Seid gegrüßt meine Freunde,


    ich hab mich gerade gefragt ob das Heidentum auch etwas mit der Fasnacht zu tun hat oder einfach: Feiern Heiden auch Karneval?
    Es heißt doch das die Narren mit ihren ganzen Masken und Kostümen, die Wintergeister vertreiben um den Sommer oder besser gesagt den Frühling willkommen zu heißen.


    Was jedem auffällt, viele Mystische Gestalten wie Kobolde, Hexen und andere Wesen sind dort vertreten und rennen und Springen durch die Städte.


    Haben unsere Ahnen auch sowas in der Art gemacht?


    Asengrüße und Vanensegen!

    Hm eine interessante Frage.
    Ich selber trinke eigentlich auch sehr gerne Alkohol, jedoch kein Bier, das schmeckt nicht und ist in meinen Augen nicht elegant.
    Ich bevorzuge Wodka Bull und Met aber lassen wir das.


    Ich selber habe auch schon bei ein paar Heidnischen Feiern Met getrunken, jedenfalls nicht viel, weil man sich nicht total betrinken muss finde ich.
    Auch habe ich schon etwas Met geopfert.
    Natürlich hatte ich schon den einen oder anderen absturz, auch mit Met (ich konnte das Zeug danach wochenlang nicht mehr anrühren) aber ich versuche mein Limit einzuhalten und nicht zu übertreiben.


    Was die anderen Heiden so machen kann ich natürlich nicht beurteilen, ich weiß nicht wie es an Ritualen und so zugeht oder ob das so normal ist aber man sollte auch Rituale in einem angemessenen Zustand feiern ;)


    lg


    Odin zum gruße

    Also ich werde Weihnachten zwar nicht feiern aber mit der Familie zusammen sitzen und gemütlich Essen und eben mal wieder mit allen Reden.
    Auch wen meine Großmutter meine Heidnische Wurzeln nicht akzeptiert so werd ich ihr eben den Gefallen tun.
    Wahrscheinlich werde ich mit meinem Besten Freund aber das Heidnische Fest feiern.

    Die Raben oder die Krähen sind zurzeit ein bestandteil meines Lebens, diese Mystischen Vögel lenken wohl gerade mein Schicksal, da ich um Hilfe bat vor einiger Zeit.
    Überall sehe ich sie gerne und weiß sie wollen mir mit ihren Püfungen, einen neuen Lebensweg zeigen, den ich gerade finden muss.
    Dank den Raben bekomme ich eine Kraftquelle die sich jetzt langsam stark macht.
    Ich weiß das die Raben mich noch ein wenig begleiten werden, bevor sie mich einem anderen Naturgeist übergeben.


    Solange nehme ich mich ihnen an ...


    Den Asen und Vanen zum gruße..

    Ich selber habe mich auch schon oft geoutet als Heide und habe eigentlich kaum oder ab und an Probleme.


    Viele Freunde finden es ziemlich interessant und hören mir meistens zu, was ich ihnen erzähle.
    Auf der Arbeit machen sich die meisten zwar lustig über mich aber das Ignoriere ich einfach ziemlich.
    Meine Großmutter bei der ich lebe, akzeptiert das nicht und meint in diesem Haus ist man das, für das man getauft wurde, schön aber interessiert mich nicht wirklich.


    Zum Glück habe ich noch nichts davon gehört das man mich als Rechts einordnet aber vielleicht wird das auch noch irgendwann kommen. Jedoch denke ich, das wir damit umgehen müssen ...

    Ich hab mir die Edda von Manfred Stange gekauft, ich selber verstehe ebenfalls vieles nicht aber ich versuch über die Worte nachzudenken und sie zu Intepretieren.
    Klar ist das nicht immer leicht aber so macht es auch sehr viel Spaß mit der Edda zu lesen.
    Ich bin noch sehr gespannt was alles auf mich zukommt.