Beiträge von Ullers Schneeschuh

Schon gewusst…?

Es sind derzeit leider keine Texte verfügbar.

    Also konkret nach Graphik Design gesucht ... und jede verfickte HS hat Bewerbungsschluss im Mai oder Anfang Juni ... oder den 13. Juni, oder den 10. ... ja schön, nützt mir auch nur n Scheißdreck, wenn ich mein Abi erst am 14. Juni bekomme (!!!) einen verfickten Tag später ... ja kacke ...

    An welchem Tag ist die letzte Prüfung, kannst Du vielleicht vorher eine Abschrift des Zeugnisses erhalten? Bei uns gab es "Abschriften" als Disziplinarmaßnahme, und ein Mitschüler hat es geschafft, damit einen Studienplatz zu erhalten und hat sein echtes Zeugnis dann nie abgeholt.

    wollte jetzt doch auf Graphik Design umsteigen. Am liebsten Illustration ... kann man nur in Hamburg studieren, wenn man nicht geraden um die 600 Euro im Monat übrig hat ... ich will aber verdammt nochmal nicht in Hamburg bleiben

    Haben die das Datum auch so knapp, immerhin könntest Du dort unter Umgehung der Post die Bewerbung persönlich hinbringen, spart dann einen Tag.


    Und wie sieht es dann mit der Möglichkeit aus, nach einem Jahr zu wechseln.

    Würde ich schon lange aus Kupferdraht, Spülschwämmen und Hammerstielen Elektrosmog-Fänger herstellen und für 150€ das Stück verkaufen

    Kann ich bei dir vorbestellen, ich könnte das wirklich dringend brauchen. Am besten die portable Version, dann kann ich es auch mit raus nehmen. :hh:

    War das der Text mit den Wolfsnächten? Den hab ich rauskopiert. Und hier den Link dazu:


    https://www.facebook.com/notes/krog-dobrih-%C4%8Darovnic/zarja-and-zlata-baba-red-and-golden-goddess-of-the-slavic-winter-solstice/1133572843427235


    Der PC zeigt den Link nicht an, komisch.

    Außerdem fühle ich mich im Wicca sehr wohl, möchte aber auch eure Meinung hören. LG,

    Inhaltlich stimme ich mit der Vorstellung vom einzigen göttlichen Paar an der Spitze, das sich dann in x verschiedenen Göttern nur verschieden zeigt, nicht überein.


    Außerdem halte ich die (tlw. auch schon korrigierte) Ursprungsgeschichte für dreiste Fälschung, es ist nur eine neue Religion, die sich ein paar alte Herren ausgedacht haben, dazu sollte man dann auch stehen. Auch die historisch verqueren Aussagen über klassisches Hexenwesen gefallen mir nicht.


    Davon mal ab, ob jetzt Wicca, Asatru, Heide ohne Zusatzbezeichnung, Du findest immer überall solche und solche Menschen. Nette, unnette, komplett Bescheuerte, echt gute Freunde. Das ist ganz wichtig, dass man das immer klar trennt.

    Manchmal ist es echt ganz lustig, dass uns religiöse Eiferer so fremd erscheinen, obwohl wir in unserem säkularen Alltag doch ganz ähnliche Phänomene kennen.



    just my two cents.

    Find ich toll, wenn eine Familie so gut mit allem auskommt. Aber das ist dann rein statistisch nicht garantiert, die Wahrscheinlichkeiten für wirklich unangenehme Folgen steigen an. Hätte die Oma nun die Nervenschäden und vielleicht offene Beine gehabt, dann würdest Du andersherum argumentieren, wie man sich das Leben so versauen kann, wo man doch nur mit wenig Aufwand das hätte verhindern können.

    Nein, weil uns am laufenden Band erzählt wird was für arme Diät-Sünder wir doch sind und was der rechte Weg zur Erlösung ist.


    Nur dass sich dieser Weg zur Erlösung irgendwie fast täglich ändert. :rolleyes:

    Das gilt für Leute, die noch nix haben, aber schon mal vorsorglich damit anfangen. Bei krankheitsbezogener Diät, die wie Medikamente Studien hat, sehe ich das anders. Ich würde ja auch keinem Zuckerkranken TypII sagen, dass er einer Pseudoreligion folgt, wenn er die Ratschläge einhält.

    Ich musste mich einer Notlüge bedienen und ich weiß, dass ich mich innerlich damit wieder die nächsten Tage rumschlagen werde. Obwohl es ganz sicher kein Weltuntergang ist.

    Hand aufs Herz, möchtest Du in einer Welt leben, in der immer alle die Wahrheit sagen?
    Lügen: jemanden damit schädigen, das wäre für mich übelst. Aber lediglich mich selbst schützen, ist mein gutes Recht.



    Wieviel Gewissen haltet ihr in unserem Glauben für okay, wieviel ist zu wenig und ab wann wird es zuviel des Guten?
    Macht ihr Unterschiede, wem gegenüber ihr ein schlechtes Gewissen habt und wem gegenüber nicht?

    Glaubensbezogenes Gewissen hab ich so eigentlich nicht, ich fühl mich keinem Gott gegenüber zur Rechenschaft verpflichtet. Ich hab bloß Werte, die teils christlich, teils neuheidnisch und teils wohl auch zeitgeistlich sind, die für mich wichtig sind. Das kratzt dann an meinem Selbstbild, wenn ich das nicht einhalte.


    Schlechtes Gewissen als Gefühl, ja klar, das hab ich auch, aber das sind meist Momente, wo mich was drankriegt, das ist meist völlig unangemessen. Mehr so wie als Kind Angst vor Gewitter.

    Untersuchung zu Lavendel, der Duft im Nachweis
    Pharmakologie: Lavendelduft als natürlicher Angstlöser - Spektrum der Wissenschaft


    Zitat

    Lavendelduft wirkt auf Menschen bekanntermaßen beruhigend und einschläfernd, wofür Pharmakologen den Inhaltsstoff Linalool verantwortlich machen. Das stimmt auch, bestätigen jetzt japanische Forscher in »Frontiers in Behavioral Neuroscience« – allerdings wirkt der Lavendelwirkstoff gar nicht wie bisher vermutet als in den Körper aufgenommener pharmakologischer Wirkstoff, sondern ausschließlich über unseren Geruchssinn.

    (Natürlich gibt es noch die dritte Möglichkeit. Nämlich zu akzeptieren, dass beide "Parteien" für sich Recht haben. Für einige allerdings die am Schwierigsten zu akzeptierende Variante. Denn, wenn mein Lieblingsgott und ich nicht übereinstimmen, könnte es am Ende ja sogar sein, dass ich nicht sein Lieblingsmensch bin.)


    Ein mögliches Dilemma, das sich freilich nur dann ergibt, wenn man eine strikt anthropomorphe Vorstellung von den Göttern hat.

    Das läuft wie in einer Familie, Familienbande sind unzerreißbar. Oder denk es dir wie in einer Ehe der komplizierten Art, wenn die beiden zwar miteinander sich fetzen, aber ohne einander nicht können und auch nicht wollen. Zieh einfach die ganze Götterromantik ab und mach einen gewöhnlichen Alltag draus. Das ist jetzt ohne Ironie ernstgemeint gesagt.

    Da ich oft das mit der fachlichen Hilfe gelesen habe... ich habe dies schon 3 mal versucht und am Ende erzählte ich denen nur noch was sie hören wollten, außer bei der einen wo ich nicht mehr hin kann, sie war ein Medium und hat es damals mit Hypnose versucht. Nur etwas lies das nicht zu und störte sie andauernd.

    Das ist heftig, da wär ich auch bedient.


    Nur noch mal zur Ergänzung, falls es dir mal so schlecht geht, dass Du meinst, es nicht allein zu schaffen, dann geh zum Arzt und schau mit ihm, ob Du evtl. eine Therapie bei einem Psychiater brauchst. Wenn die übergriffig werden sollten, kannst Du dich bei der Ärztekammer beschweren. Medien sind was anderes und haben mit Medizin nichts zu tun.


    Ich sag das nur noch mal so deutlich, weil in Krisen, die jeden treffen können, die Schulmedizin und in dem Fall sogar auch mal vorübergehend Psychopharmaka ein Notseil sein können.


    Und ich wünsche dir, dass Du deinen Weg findest!