Beiträge von Cal

Schon gewusst…?

Es sind derzeit leider keine Texte verfügbar.

    Wir haben gefühlt drölfundneunzig Tattoo-Threads hier. Bitte - rechts oben (das Lupensymbol) findest du die Suchfunktion. Schau doch bitte mal, ob du da nicht das passende findest, der Übersicht halber. ;)

    Respekt. Da hast du ja hübsch was zusammengetragen :goodpost:


    Nun - der Streit über die Ärmel von Untertuniken ist ein endloser. Mangels brauchbarem Fundmaterial gilt es hier rauszufinden, wie es gewesen sein könnte, sprich, was sich in der Praxis bewährt hat. Ohne Anspruch auf Richtigkeit hab ich für mich Halbarmtuniken festgelegt. Bei Woll-Übertunika seh ich absolut keinen Grund, warum die Untertunika überhaupt Ärmel haben soll. Reine Materialverschwendung. Allerdings lass ich im Sommer gern mal die Wolle weg, lauf nur in der Untertunika rum und find das einfach vorzeigbarer.


    Ebenso der ewige Streit über die eng geschnittenen Ärmel der Obertunika. Für Hochstatus, der nicht arbeiten muss, seh ich das vielleicht noch ein. Aber für eine Normalo-Darstellung, die anpackt, sollte man die Ärmel im wahrsten Sinne schonmal hochkrempeln können. Ich weiß, dass einige Päbste auf facebook jeden zerfleischen, der keine engen Ärmel trägt. Den würd ich gern mal 50 Heringe ausnehmen lassen und dann weiterdiskutieren.... ;)


    Bei der Hose ist als "Zuziehband" eine getundelte Kordel das Praktischste, das es gibt. Sehr elastisch, fast wie ein Gummizug. Aber die Geschmäcker sind da verschieden.


    Violett/purple ist schwierig. Man kann es färben, ist aber von der Farbigkeit her eher dem Adel vorbehalten. Entweder du importierst Purpurschnecken aus dem Mittelmeerraum oder eine spezielle Flechtenart der britischen und norwegischen Atlantikküste. Mach die Beinwickel eher grünlich/bräunlich, das ist ne einfache Kraut- und Rübenfärbung und bei Matschwetter sehr dankbar.


    Bei Borten hast du zweierlei Macharten zur Verfügung. Einmal die aufwändigen Brettchenborten, die meiner Meinung nach Erkennungsmerkmal einer Hochstatusdarstellung sein sollten und die einfacher gewebten, nicht minder schönen Kammborten. Entscheidend ist auch hier wieder das Material und die Farbe, weniger die Breite. Für eine 25 mm breite Borte brauch ich 250 Seidenfäden, kann sie aber auch mit 20 Wollfäden weben. Du verstehst?


    Vielleicht macht es bei deinem Darstellungsraum auch Sinn, dass du dich mal mit den Friesen beschäftigst. Die haben auch ganz nette Mützen im Regal. Ausserdem war Dorestad DAS Zentrum der Diamantköperweberei und dieser, in der anderen FrühMi-Welt hoch gehandelte Stoff durchaus Alltagsklamotte.

    Na, dann ist ja die Thorsberghose exakt das passende Beinkleid für deinen Altsachsen. Da empfehle ich doch einen Spontanbesuch im Schloss Gottorf und dann im Thorsberger Moor - in letzterem ist ein archäologischer Rundweg mit sehr guten Erklärtafeln.

    Mooooment, Froillein!

    Ich hab die nicht erschreckt, sondern ihnen Mut zugesprochen. Und sie zum Grillen eingeladen. So war das. Jawoll! :coolanim:

    Schade, dass den Rindviechern ihre Aggressivität fast völlig weggezüchtet wurde.

    Wie wärs mit ner Challenge "Steig übern Zaun und erschreck den Wiesentbullen"?