Beiträge von Malmer

Schon gewusst…?

Bis heute weiß man nicht genau wovon sich das Wort Wikinger ableitet.
Die einen glauben, es geht auf „wig“ (Handelsplatz) zurück, andere meinen, dessen Ursprung in „vikingr“ (Seeräuber) zu erkennen.

    Dämonen müssen doch garnicht geschickt werden, oder? Die können doch auch auf das Verlangen eines Menschen reagieren und so vermeintlich leichte "Opfer" finden. Am Ende heißt es doch immer "pay the price". Allerdings kann man sich die verrückteste Scheiße zusammenträumen. Da kann man auch Fragen und Antworten, ganze gespräche führen. Ich habe diese "Traumzustände" häufig seit ich starke Meds (ich schlafen nicht gut) bekomme. Das Hirn kann einen so was von täuschen. Dazu muss man nicht verrückt sein, das Gehirn macht dir gerne mal eine Erinnerung die ganz gut in deine Erwartungshaltung passt und ist sehr plastisch dabei. Ich will religiösen Ansichten von dir und deiner Frundin nicht auf die Füße treten aber behaltet das im Hinterkopf. Wenn ihr euch da weiter reinsteigert wird es nur schlimmer, denn ihr seit Verstärker für euch beide.
    Du hast jetzt nicht das Bild direkt verlinkt, aber war es eines von den beiden?


    Der Predator



    Erinnert mich an Jeepers Creepers


    Und einen Esel und einen Löwen haben wir wohl alle schon mal gesehen. Was ich damit einfach nur ausdrücken will ist, wenn du eine gedankliche Vorlage hast, dann kann dein Gehirn das ganz schnell zu einer vermeintlichen Erinnerung machen.


    Zug guter Letzt. Was hat eine Machete in eurem Bett zu suchen? Außer das war ein Euphemismus ^^

    Asenheil und Wanensegen.
    Ich wollte mich ein wenig zurückmelden, ich hab ja länger nichts mehr geschrieben.
    Ich hab einige Tiefen und Höhen hinter mir und bin privat und beruflich sehr gebunden zur Zeit ( zum Glück ;) ) aber ich hab das Forum schon sehr vermisst. An dieser Stelle Grüße an all die bekannten Gesichter und die neuen natürlich auch die neuen User. Schön mal wieder hier zu sein!
    Was ich so treibe: Ich mache weiterhin meine Ausbildung zum Brauer/ Mälzer und es macht mir viel Freude, aber körperlich ist die Arbeit grade in der Mälze sehr fordernd. Der Umzug in die gemeinsame Wohnung mit meiner Freundin ist auch gemeistert.
    Da ich grade bei politischeren und gesellschaftlichen Themen hier sehr aktiv bin, wollte ich kurz anmerken das ich auch hier in letzter Zeit verstärkt aktiv war. Die bewegenden Themen der heutigen Zeit spielen auch hier ja schon immer eine große Rolle und ich freue mich auf die Diskussionen hier.
    Wenn ihr Fragen habt macht es hier oder per PM, ich wollte kein extra Thema auf machen.
    Gruß Malmer






    .

    Gibt es nicht einen Grund warum wir von körperlichen Strafen abgerückt sind? Weg vom dem was nicht mehr zurückgenommen werden kann, so wie der Tod.
    Klar macht es uns sauer wenn wir diese Monster sehen, die ohne frage irreparablen Schaden anrichten, grade im Fall von Kinderschändern. Wir sollten bedenken das es sich hier auch um Menschen handelt, die häufig fern der Norm sind und die Grenze zur Geisteskrankheit dünn ist. Stellvertretende Rache nützt dem Opfer meist wenig ( und ich würde auch danach gieren wäre es in meinem Umfeld, oder würde ich dem Täter gegenüber stehen).
    Im Fall eines echten Sadisten (zum Glück die wenigsten) würde eine Kastration auch nicht immer helfen, vielleicht hilft sie ihm sogar, das Problem ist schließlich erledigt keiner achtet mehr auf ihn.
    Ich halte eine bessere Opferführsorge und eine stärkere Täterbetreuung für eine teurere aber auch bessere Lösung.


    P.S ich meld mich später anständig zurück.

    Ne das ist ok mit dem "Back to the Roots". Die meisten hier werden dir da bedingt zustimmen. Aber was die Wurzeln sind, ist nicht klar. Auch war nicht alles gut, Dinge wie Blutrache und Ubgleichheit der Geschlechter ( Abtreibung ist da ein wichtiger Punkt), sowie ein gewisser Grad an Prüderie, brauche ich da z.B. nicht.

    Gutmensch ist einfach ein super dämliches Wort, so wie Swag oder Bae, das ist fast alles. Und ich hab das Wort Nazi hier nicht in den Mund genommen, dass hat dein Hirn selbst verknüpft.
    Mal abgesehen davon war dieser Beitrag total unnötig und hatte nullkommanix mit dem eh schon OT-Thema zu tun.
    Motto: Mir fällt nix mehr ein, ihr seid alle Gutmenschen, Kitsch über Ahnen...

    :thumbdown: Ich sach zu dem Schwachsinn mal was: Diese Unmenschen kotzen mich an! Was auch immer der Quatsch jetzt mit dem Thema zu tun hat.
    Ich wusste der Name Siegendes Licht hat mich zu Recht stutzig gemacht.



    @Yngvar: Du hast recht diesen Abschnitt hatte ich überlesen. Allerdings ist das ganze schon etwas Komplex, wie ich finde.
    Tu Komplex für diese späte Stunde ich muss morgen wieder um 5 raus.

    Zitat

    Die gesammten Taten von Regime 1 verteufeln (was richtig ist) und im Gegenzug die Taten von Regime 2 versuchen irgendwie zu entschuldigen.


    Wenn ich alles richtig gelesen hab, dann hat dies hier keiner der Beitragenden gemacht.
    Soist jedenfalls mein persönliches Empfinden.


    @SiegendesLicht
    Mach es dir mal nicht so leicht, diese Rumänien war eine korupte Plutokratie gefüht von einem Mafiaclan und nach dem man den Sack endlich umgelegt hat, wurde es nicht besser. In diesem Land gab und gibt es große rassistische Klüfte und es war bestimmt kein Sozialismus. Man kann das mit etwas Fatasie auch den idealen Kapitalismus nennen.
    Für den größten kappitalistischen Heilsbringer (USA, duh) sind Länder wie Schweden schon fast sozialistische Feindstaaten und werden mit Argusauge beobachtet. Den Leuten dort geht es eben genau wegen den vielen sozialen Absicherungen so gut.
    Sozialismus bedeutet auch nicht der Marktwirtschaft komplett zu entsagen und nur noch Rüben anzubauen.
    Die USA ist ein Land das nicht mal eine medizinische Grundversorgung für seine Bürger gewährleisten kann, dass kann selbst Cuba um Welten besser.
    Und warum geht es den Menschen dort so gut (nicht mal allen), weil andere Menschen die last des Wohlstandes schleppen. Glaubst du wirklich unser Reichtum könnte ohne Unrecht und Ausbeutung bestehen, diese ganzen Flüchtlinge aus dem mittleren Osten kommen, weil sich die Mächtigen der Westlichen Welt eine goldenen Nase an diesen Konflikten verdienen. Die Flucht aus dem Ostblock war meist eine Karusselfahrt gegen dieses Martyrium auf dem Mittelmeer.

    Es ist ein Thema über das gestritten werden muss, aber man sollte auch etwas zurückhaltender vorgehen. Ich schätze Ulfberths Beiträge sehr aber ich teile Armins Meinung, dass er ziemlich persönlich geworden ist. Ähnlich einem übereifrigen Antifa-Aktivisten der schnell mal mit der Nazikeule kommt. Stalinismus oder Maoismus sind ähnliche Wortgeschosse gegen linke Vorstellungen, nicht mal wirklich kommunistische. Man sollte auch nicht vergessen, dass die Westliche "Wertegemeinschaft" strikt antikommunistisch ist. Lange Zeit wurden Menschen mit solchen Ideen offen verfolgt und Regierungen (außerhalb des Ost-Blocks) die linke Wege gingen auf brutale Art und Weise bekämpft. Ich spreche das nicht an um das Bild von armen Opfer zu zeichnen, aber ein Teil dieser Bekämpfung von linker Politik war ohne Zweifel eine riesige Propagandamaschiene, die nicht vor den schlimmste Missetaten zurückgeschreckt ist. Viele unserer Quellen sind leider absolut nicht neutral was dieses Thema angeht.
    Ganz bewusst wurde das Gespenst des Kommunismus zu einem Schreckgespenst stilisiert und der Weg für eine unsäglichen Vergleich geebnet: Linksextrem= Rechtsextrem, sowieso ist alles Extreme schlecht also schaut nicht so genau hin.
    Diese Propaganda wirkt auch jetzt noch nach, wer etwas älter ist wird sich noch an einige dieser Vorfälle erinnern. Z. B. als die Brgade Rosso einen Bahnhof gesprengt hat, oder ein Linksextremist eine Bombe am Oktoberfest gezündet hat. Es hat sich allerdings gezeigt, dass dies große Lügen waren und diese Täter irgendwie so garnicht links waren.


    Mein Vater ist aus Ceausescus Rumänien geflohen. Ein Land das so garnicht kommunistisch war, wie viele der Ostblockstaaten. Der Sozialismus war ein Label, eine Marke wie Coca Cola, er redet sehr ähnlich wie einige hier, wenn es um dieses Thema geht. In Rumänien hat man dann eigentlich genau das Gegenteil von dem gemacht, was "versprochen" wurde.
    Im Gegensatz dazu hat sich jedes offen Faschistische Regime immer an seine Versprechen gehalten. Gewalt, Totalitarismus und eine Gesellschaft mit ungleichen Klassen gab es dort immer.

    Meinte natürlich die Gleichwertigkeit aller Menschen. Wenn man von dem Lied oben ausgeht sind wir am Ende eh alle Fleisch! ^^
    Oder epfindet sich einer von euch als Fisch?

    Nein wirklich 25l Glaskubi ist das beste. 5 Liter Honig plus Wasser mit Würze macht alles gut.
    Du erhälst um die 15 Liter.
    Met ist halt echt süß, du musst es schon selber in die Hand nehmen müssen, um deinen Geschmack zu erreichen. Das mit dem Met-Onkel war mein Ernst.

    Wenn ich keine Tiere mehr essen darf, dann sind die Menschen drann! Erstmal die Veggies, die kratzen nicht so viel.
    Edit: Oder Ammis, da ist so viel dran. Mhhh Grillfackeln!!!

    Realsozial gab es nie aber wir geben nicht auf, dass gehört nicht zum Plan dazu! ^^
    Es gibt kein wirkliches Argument genen die Gleichheit aller Menschen, auf dem Weg dahin muss man auch immer an sich selber arbeiten.
    In diesem Sinne:

    Hallo Heiden und Heidis.
    Seid dem ersten Mai 2015 weiß ich, dass ich Epilepsie habe. Seid zwei Tagen nehme ich jetzt Levetriacetam 250mg bin aber seit 1,5 Monaten ohne Anfall und hatte bisher vier, alle im Schlaf.


    Hier mal ein kleiner Auszug aus den Nebenwirkungen:
    Welche Nebenwirkungen kann Levetiracetam haben? Im Folgenden erfahren Sie das Wichtigste zu möglichen, bekannten Nebenwirkungen von Levetiracetam. Diese Nebenwirkungen müssen nicht auftreten, können aber. Denn jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf Medikamente. Bitte beachten Sie außerdem, dass die Nebenwirkungen in Art und Häufigkeit je nach Arzneiform eines Medikaments (beispielsweise Tablette, Spritze, Salbe) unterschiedlich sein können.


    Einnahme
    Sehr häufige Nebenwirkungen:Schwäche, Schläfrigkeit, Verhaltensauffälligkeiten.


    Häufige Nebenwirkungen:Verletzungshäufigkeitssteigerung, Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit, Durchfall, Verdauungsbeschwerden, Übelkeit, Koordinationsstörungen, Gedächtnisstörungen, Schüttelkrämfe, Depressionen, Benommenheit, Stimmungsschwankungen, Feindseligkeit, Aggression, Wut, Schlafstörungen, Nervosität, Zittern, Hautveränderungen wie Exantheme, Schwindel, Doppeltsehen, Verschwommensehen.Gelegentliche und seltene Nebenwirkungen:Wahnvorstellungen, Psychosen.


    Sehr seltene oder vereinzelt auftretende Nebenwirkungen:Erheblicher Gewichtsverlust.


    Nebenwirkungen ohne Häufigkeitsangabe: Blutbildveränderungen wie Neutropenie, Leukopenie, Blutarmut, Thrombozytopenie oder Panzytopenie.


    Einige glaube ich schon zu merken. Schläfrigkeit ist noch die geringste.
    Agression kommt vermutlich daher, dass ich mein Leben nicht von so einem Kack bestimmen lassen will.
    Ich werde wütender je mehr ich drüber nachdenke. Der verschreibende Arzt hat nur was von Schläfrigkeit am Anfang erzählt und nix zum Rest. Klar kann das besser sein denn der Plazeboeffekt wirkt auch für Nebenwirkungen. Aber ich bin Sohn eines Apothekers und auch wenn mein Biochemiestudium nicht erfolgreich war, weis ich genug um Angst vor besonders den Langzeitnebenwirkungen zu haben. Nach Jahren der Nutzung kann man es nicht einfach so absetzen und die Koordinationsstörungen werden auch nicht besser, Abgeschlagenheit und Depression können sich breit machen und ich hab keinen Bock als Kartoffel zu enden. An dem Punkt bin ich dann auch noch auf das Zeug angewiesen, weil ich ohne erst recht Anfälle bekommen würde.


    Mache ich mir jetzt umsonst Sorgen, hat einer hier Erfahrung mit Epilepsie? Was würdet ihr machen?
    Wehe einer kommt mir hier mit Homöopathie um die Ecke. X(