Beiträge von SueDesGrauens

Schon gewusst…?

Es sind derzeit leider keine Texte verfügbar.

    Nee, also meine Lieblingsperson macht einen ganz tollen offenen Stammtisch in Berlin. Ich finds schade dass ich nicht öfters da sein kann.


    Offen heißt natürlich dass möglicherweise auch Leute kommen, die man möglicherweise nicht so toll findet. Liegt in der Natur der Sache ;)


    Dienstleistungsorientiert ist da aber nüscht, bin ich nämlich auch nicht so der Fan ;)


    Ist - ich glaube - einmal monatlich am Mierendorffplatz.


    Kontakt kann ich gern vermitteln, so gewünscht :)


    Zitat

    Hm, die "Gesinnung" in Berlin ist etwas merkwürdig


    Yes, kann man leider anders nicht sagen, aber ich finde meine Freundin macht das ganz toll :) Habs auch schon anders erlebt...

    Oooooh Mike wie toll :love:


    Da bin ich glatt ein bisschchen neidisch... wisst ihr schon, wanns soweit ist? :) Alles alles Gute und deiner Frau eine beschwerdefreie Schwangerschaft :)


    Ravena, dir natürlich gute Besserung.


    Ich geh jetzt in Gewandung durch die Kleinstadt, hehe :D Hoffe, meine vierbeinige Krawallschachtel benimmt sich heute. Und die zweibeinigen natürlich auch :D

    Ja klar wird er den selben Glauben wie seine Mitbürger gehabt haben - mal mehr, mal weniger. Aber die Philosophie ist denke ich davon getrennt zu sehen.


    Ich denke, wer es sich leisten konnte, aß durchaus Fleisch. Es sei denn, man war so speziell wie Diogenes. Oder Epikur. Aber selbst die taten das ja nicht aus religiöser Überzeugung, sondern aus persönlicher ;)

    Meeeeh. Watdatnichalletjibt.


    Mich hat ne Freundin von ner Freundin geaddet. Dachte mir deswegen erstmal nix Schlimmes, bis sie mich neulich anschrieb. Sie verkaufe Fotos von Frauen in Highheels, die Männer in die Kronjuwelen treten. Ich dankte freundlich und lehnte ab.


    Heute der gleiche Scheiß nochmal. Ob ich treffsicher sei, blah. Man müsse die Herren mit ihrem Fetisch ausnutzen und man könne so und so viel Geld damit machen.


    Seh ich irgendwie aus wie...? ach lassen wir das. Höchstwahrscheinlich tu ich das :D Machs aber trotzdem nicht. Auf was für Ideen die Leute kommen....
    Muss meine Freundin mal fragen, was sie so für Leute kennt :D

    Nun ja, es ist manchmal schlicht und ergreifend ne Preisfrage. Wenn du alleine bist bzw. du gut verdienst oder beides, kannst du natürlich Klasse statt Masse futtern.


    Verdienst du aber nicht so gut, bzw. lebst am Existenzminimum und hast vllt noch ein paar Mäuler zu stopfen, dann greifst du natürlich zu den billigeren Bratwürsten, weil ja auch jeder satt werden will. Deine Kinder haben sicher KEIN Verständnis dafür, dass das Essen aus Qualitätsgründen rationiert wird.


    Geht auch Heiden so und ich denke nicht, dass die deswegen weniger heidnisch sind.


    Und wer weiß, vielleicht benutzt der böse Billigbratwurstbräter statt dessen ja Stoffbeutel anstatt Plastik und trennt artig den Müll :)

    Nun ja, kommt drauf an. Kann ich mir denn artgerechte Bio-Bratwürste leisten? Wenn ja: Okay. Wenn nein: sollte ich mir jetzt nur für den guten Schein welche fürs Video kaufen oder einfach ehrlich sein?


    Edit: Ich frage mich sowieso, muss man denn als Heide zwingend auch Öko sein? So naturverbunden waren unsere Vorfahren vllt auch nicht immer, haben Wälder abgeholzt und so weiter. Zweitens ist Öko zwar löblich, aber ich sehe das schon getrennt von unserer Religion.

    Haha, echt, für sowas hast du Nerven? :D


    Mein Antwortvideo würde zu 45% aus Gelächter, 45% aus Unflätigkeiten und den restlichen 10% aus technischen Problemen bestehen.


    Nee, ich lass das besser auch. Schade allerdings dass er die Kommentarfunktion deaktiviert hat, diese scheinbar sehr kritikfähige Person. Das hätte ich mir nicht nehmen lassen... Naja, er wird schon gewusst haben warum.

    Ja, Leude. Habs redlich versucht. Ich könnte jetzt natürlich die Schuld auf mich nehmen und gestehen dass ich ein schlechter Internetheide bin, weil mein Rechner leider nicht so viel Sound hergibt.


    Mitbekommen hab ich aber ein paar Sachen - naja, halbwegs.


    1. Seine feuchte Aussprache
    2. Er redete irgendwas von Kopfgeficke das kein Mensch braucht. Schließe daraus, dass er keine Videos mehr machen möchte. Hurra!
    3. Arschgeile Kameraführung. Am schönsten ist es eigentlich, wenn er gar nicht mehr im Bild ist :D
    4. Er hasst Klugscheißer, die Leuten reinreden wollen. Wahrscheinlich alles so Leute wie sein Deutschlehrer damals.
    5. "Gleichgesinnte" Denkfehler, Schnuffi. Asatru (ach sorry, Astatru) heißt nicht gleich dass ich alle mag. Eigentlich die wenigsten. Aber jut. Lernste ooch noch.


    Der braucht definitiv ne Freundin, nen Friseur, irgendwas. Aber ich befürchte, für einen hauptberuflichen Jubelperser von Voenix sehen die Chancen eher schlecht aus.


    Die restlichen Minuten hab ich mir gespart, er überlegte eh nur was er grade sagen wollte und widerholte sich dann wie ne Platte die nen Sprung hat.


    Ich schließe mal mit seinen weisen Worten: "Jeder dis seine. So sei es"

    Ich habs versucht. Ganze 30 Sekunden.


    Fazit:


    -der Typ sieht aus wie Cletus und spricht auch so.
    - wohin guckt der? :ugly: Also sollte er wirklich mit Mettbrötchen auf einen zielen, muss man sich keine Sorgen machen *glaub*
    - Ansgar sagte: Machst du bitte was anderes an, schnell?


    So klugen Worten muss ich natürlich Folge leisten.


    Vielleicht hab ich ja heute Abend nochmal den Nerv. Wenn sich nix Sinnvolleres findet. Sich die Fingernägel ausreißen oder so...

    Zitat

    Stimmt,
    nur in Bayern nennt man des Volkstrauertag...


    Das erinnert mich an eine Sozialkunde-Stunde damals zu dem Thema.


    Unser Lehrer - son richtiger Pädagoge: sanftmütig, Strickpulli, halblange Haare - referierte damals ausführlich, wie der Mauerfall für ihn war. So unglaublich emotional, Begegnung, Wiedervereinigung, Umarmungen und hastenichtgesehn. Dann fragte er uns, wie wir es empfunden haben.


    Ein Schüler meldet sich zu Wort: "Also ich hab geheult..."


    Lehrer, total ergriffen: "Ja? War es für dich auch so emotional?"


    Schüler (pupstrocken): "Nö. Ich hab geheult, weil die ganzen Ossis hier hergekommen sind."


    :D


    Naja, noch ein Tag mehr frei ist schon was wert. Nach vielem Rumprobieren, Nerven verlieren, wegschmeißen und neu anfangen hab ich dann ein einfaches Häkelmuster gefunden und sitze jetzt an einem Schultertuch. Bin sogar erstaunlich weit gekommen. Und bei Rossmann ist grad Ausverkauf.


    Solltet ihr von einer Frau hören, die mit Handarbeitsnadeln erdolcht und unter einem Wollberg begraben wurde, dann bin das ich und mein Mann hat rausgefunden dass ich den Ausverkauf ausgenutzt habe :ugly:

    Kokosöl hab ich für mich auch entdeckt. Allerdings eher für die Hautpflege (die Haare mögen das allerdings auch sehr). Man kann das entweder pur benutzen, Peelings draus machen, es riecht superlecker ....


    ... und man kann damit auch noch kochen :D

    Zitat

    Es ist nunmal eine Gabe der Auffassung. Manche stoßen da schneller an ihre Grenzen als andere.


    Wolltest du uns jetzt durch die Blume sagen dass wer deine Auffassung der Dinge nicht nachvollziehen kann, dumm ist? ?(


    Wie auch immer, man kann doch an der Aufzählung deiner Begrifflichkeiten eigentlich sehen, wo da der Hund begraben liegt. Ich denke, etwas womit die Leute tagtäglich konfrontiert wurden, bleibt eher im Gedächtnis kleben als etwas, was man gelegentlich mal sieht.


    Die Hakenkreuzflagge war sozusagen das Aushängeschild. Denkt man an Nazi-Deutschland, denkt man an die Hakenkreuzflagge. Hakenkreuze waren omnipräsent damals.
    Und es wird sehr sehr lange dauern, bis es aus den Köpfen ist. Das ist nicht beschränkt, das ist einfach menschliche Natur. Es ist aber gut dass immerhin schon mal begonnen wird, da Aufklärungsarbeit für spätere und unbefangenere Generationen zu leisten. Naja, wenn nicht grad wieder ein Schamane...


    Das Wort Heil. Auch damals im täglichen Gebrauch. Musste man ja. Trotzdem war es nicht in so penetranten Ausmaß anzutreffen wie die Flagge. Deswegen merke ich z. B. heute schon dass die Leute weniger Angst davor haben. "Heil dir/euch" lese ich öfter mal. Und ich finde es eigentlich einen schönen Gruß :)


    Runen. Gabs damals im Vergleich zu den anderen Beispielen ja nicht sooo oft. Gut, die Doppel-Sowilo ist jedem noch ein Begriff und natürlich reagieren die Leute auf diese Kombination noch etwas allergisch. Das braucht noch etwas Zeit. Aber über die Verwendung von Othala, Algiz, Hagalaz ect. ist nicht mehr so viel bekannt, also sind die Runen auf dem besten Wege wieder öffentlich tragbar zu sein, ohne für einen Nazi gehalten zu werden.


    Ich glaube, man kann diesen Prozess einfach nicht beschleunigen. Klar kann man aufklären. Aber es dauert eben seine Zeit bis das aus den Köpfen der Leute verschwunden ist. Auch wenn man noch so wundervoll schlüssige Gleichungen mit Butterbroten und gelben Flaggen anbringt.

    Zitat

    Nächstes Jahr bin ich auch dabei mit nem Workshop: Berserkergang und Menschenopfer im germ. Heidentum in heutiger Zeit sowie anfertigung einer "Totenhose".


    Oh, tu mir das bitte nicht an. Dann müsste ich nämlich hin, nur um das zu sehen. Diese Totenhosen sind der Knüller, ich hab neulich erst was dazu gelesen. Und eine gesehen, es ist wohl noch eine erhalten :D Feine Sache das mit dem Geld"sack" :D . Wäre immer noch ehrlicher verdient als bei den ganzen Eso-Dienst..."leistern".


    Edit:


    @Kruk wenn du auf dieser Veranstaltung über Berserkergang referieren willst, wirst du später eine Familienpackung Tavor brauchen. Die Horde Idioten à la "Einsamer Wolf" oder die, die eben vom Schamanen mit dem Baumelfuchs für einsgeldachzig von ihrer elitären Existenz erfahren haben wirst du nie wieder los :D Es sei denn du machst es geschickt und baust sie in den 2. Teil mit den Menschenopfern ein.