Beiträge von Ichda

Schon gewusst…?

Es sind derzeit leider keine Texte verfügbar.

    ist seit neuestem wie ich "die Frechheit habe christlich abenländliche bzw. Technologie die Christen erfunden habe" zu verwenden.


    Das hab ich vorher noch nie gehört und scheint ein neuer "Trick" aus der Rhetorikkiste zu sein.


    Liege ich damit richtig das es Heiden waren die so ziemlich jeden Grundstein in Sachen Mathematik und Physik gelegt haben und das es den all den angeblich rein christlichen Genies ohne deren Vorarbeit nicht mal möglich gewesen währe ne Kapelle zu bauen ?

    Aus eigener Erfahrung: Das "Wiederholen bis man's kann" bringt mal Null was. Kannst du meine Eltern und zahlreiche Nachhilfelehrer fragen. Hunderte Male Mathe wiederholt und gelernt, bei Buchstaben in den Rechnungen hörte es bei mir einfach aus.

    Habe erst in der Ausbildung angefangen mich mehr mit Mathematik auseinander zu setzen. Die Motivation hat da wohl einfach gefehlt, der Wille aus dem Drecksloch was mein Lehrbetrieb ist rauszukommen hat aus nem 5er Kandidaten einen 2er gemacht. Wenn der Kandidat nicht will und nicht erreicht werden kann helfen auch Millionenfache Wiederholungen nicht.


    Das ist auch so eine Tatsache die unsere Müllkippe von Bildungssystem nicht kapieren will.


    Gibt zig Youtuber die besser unterrichten als unsere Lehrer. Aber Gallileo und Co. sind was für die Kkatschköppe auf dem Sonder- und Hauptschulhof die sich für besonders gescheite Intelligenzbestien halten weil sie den Rotz den sie vortags im TV gesehen haben mal nicht nach einer Stunde vergessen haben oder zur Abwechslung mal verstanden haben worum es überhaupt ging.


    Das Bildungssystem wie es jetzt ist hat fertig. Mit preußischer Selektion und Aufteilung in Malocher, Betriebsleiter und Betriebsinhaber wird man im 21. Jahrhundert keine Blumentöpfe mehr gewinnen können.


    Wie die Zukunft aussehen könnte zeigt der "Endeckungstour" Modus aus Assassins Creed Origins und Odyssey. Wer was über Ägypten und Griechenland lernen will oder allgemein seinen Horizont erweitern will lege ich diesen nahe.


    Und einfach mal ein Buch zu einem Thema lesen was einen interssiert oder beruflich weiterhilft eröffnet einem bildungsmässig ganz neue Perspektiven.

    Ich denke das ich linke Aussagen mit Kindergartenlogik wiederlegen kann.


    1. Nationen/Völker sind ein Konstrukt.

    Gut. Dann gibt es keine "Deutschen" und damit kann man auch niemandem die Schuld am 2.Weltkrieg geben oder ein "Tätervolk" gibt das den Holocaust verbrochen hat und wir "Europäer" von der Erbschuld ablassen dürfen.


    2. Es ist Zufall wo man geboren wurde.

    Und damit ist es Zufall wer meine Vorfahren sind. Und damit bin ich von der Schuld befreit.


    3. Man kann nur Stolz auf eigene Leistungen sein. Und im Umkehrschluss muss ich keine Scham für die Nazizeit empfinden und muss daher auch nicht diese ewige Verantwortung und Erinnerungsreligion praktizieren.


    4. Stolz führt zu Abgrenzung. Krankhafter ausgrenzer Stolz ist mir vor allem von Linken bekannt. Man ist sehr stolz darauf das man Menschen mit einer anderen Meinung ihrer demokratischen Grundrechte beraubt hat und sie aus der Gesellschaft ausgrenzt.


    War Offtopic ich weiß.

    Was ich zu unsrem Schulsystem sagen kann: ich glaube dadurch langsam der Verschwörungstheorie das "Wir" dumm gehalten werden sollen.


    Würde die Jugend schon jungen Jahren erkennen wie menschenverachtend Hartz4 ist oder wie der Hase in vielen Branchen auf dem Arbeitsmarkt läuft würden die anders an ihre Zukunft rangehen.


    Gedichte deuten, sinnlose Debatten im Religionsunterricht führen, das lenkt alles schön ab. Aber das die nicht rechnen, können, nun bin 12 Jahre aus der Schule raus, das liegt vermutlich mehr daran das die Jugend allgemein zu viel Zugang zu Technologie hat, eine einfache Addition kriegen die ohne Rechner gar nicht mehr hin, hier muss man mal Taschenrechnerverbote verhängen und sich in Mathe weniger mit Algebra beschäftigen sondern mehr mit dem was auch praktisch wirklich gebraucht wird.


    Aber vermutlich soll so verhindert werden das die Jugend erkennt wie Scheisse wenig Hartz4 ist, die Steuern unverschämt sind und das man in einigen Berufen ausgebeutet wird.

    Zitat von ABM für Genderabsolventen


    Mein Kind ist intergeschlechtlich

    "Junge oder Mädchen?" Manchmal ist das nicht so einfach zu beantworten. Eltern stehen dann oft vor schwierigen Fragen.

    Kinder wissen zum Fick nicht Mal was "intersektional" oder "Trans" ist. Hier wollen diese verf*kten Schneeflocken die meine Generation schlecht machen "Spezial-Kinder" weil ein durchschnittliches Kind nicht cool genug sind.

    Mein Stammbaum ist übersichtlich. 3/4 der Urgrosseltern waren Bauern, heimisch im Raum Krefeld/Kempen/Grefrath/Nettetal mit regelmäßigem hin und her gewechsle über die seit 1866 bestehende Grenze zur Provinz Limburg. 1/4 Krefeld-Ürdingen-stämmig, Stahlarbeiter bei Thyssen.

    Recherchen verlaufen sich im 15.Jahrhundert.


    Bin so weit "stolz" auf meine Ahnen das sie dem Land mit harter Arbeit seine Früchte abgerungen haben, Familien durchgebracht haben, und pro Krieg ein Sohn fürs Vaterland gefallen ist.



    Ich verstehe diesen "Ahnenhass" nicht. Ich finde ihn sogar furchtbar. Als Bahnkunde erlebe ich morgens etwas schreckliches. Da die Jugend nicht auf ihre eigenen Ahnen und ihr kulturelles Erbe stolz sein darf hat sie zu schrecklich hohen Teilen die Kultur und sogar das "Deutsch" der Deutsch-Türken übernommen.

    Und die respektieren uns nicht weil wir uns selbst hassen.

    Die ganzen Probleme die Deutschland hat ist die Verweichlichung und Schuldempfinderei der Urdeutschen.


    Wäre das Volk stark würden sich Muselmänner und Zugewanderte besser benehmen.


    In anderen Ländern hat man bereits genug von Klimademos. Die Arbeiter in England z.b. vertreiben die Demonstranten bereits selbst.


    Wäre das Volk stark und stolz würde es die AFD nicht geben. Weil es keine frustrierten Wähler gäbe. Auch die Antifa würde nicht so wüten weil sie wüssten das das nicht ohne Konsequenzen bleibt.


    Auch pseudointellektuelle Heiden würde es so nicht geben, noch diese Zankerei, aber diese Differenzen und dieses erbärmliche Distanziere gibt es nur wegen dieser anerzogenen Verweichlichung.


    Ein starkes Volk würde seine geerbten Kultplätze pflegen, ALL die Orte seiner Geschichte besuchen, ein schwaches Volk hingegen verdreht seine Geschichte und lässt alles andere fallen.


    Wenn ich diese bescheuerten Konzerte sehe wo Leute auf den Särgen anderer tanzen muss ich an diese Feier am Anfang von"der Untergang" denken. Vermutlich oder eher hoffentlich endet diese schwache Gesellschaft bald.


    Weil wir dringend einen Knall brauchen um wieder stark zu werden.

    Man könnte wirklich meinen das hier einige "rechte Tendenzen" haben.

    Ich hätte in einem solchen Forum wirklich andere Reaktionen auf solche Demos erwartet.

    Ich betrachte mich als Rechts, bleibe aber im Rahmen unserer freiheitlichen Demokratischen Grundordnung und halte mich ans GG.

    Aber mein "Rechts" entspricht vermutlich dem was die CDU mal gewesen ist, weniger der AFD.

    Freundschaft Genoosse Ichda,


    also ich persönlich finde weder den Gedanken an ein rotes Regime schlecht, noch die Völkerfreundschaft zu den Genossen der PKK, aber irgendwie glaub ich nicht, das einer der kleinen zukünftigen FFF-Komsomolzen weiß wer Genosse Stalin und Kommandant Che waren. Und wenn wir erst mal alle Genossen sind, dann brauchen wir weder Angst vor dem Islam zu haben, noch brauchen wir Grenzen

    Also die nächsten 100 Millionen Toten ? Die Geschichte zeigt das weder Faschismus noch Kommunismus funktioniert.


    Und beim Klima und Umweltschutz waren die Genossen alles andere als prächtig.

    Firnwulf du willst nicht hören das keiner den Klimawandel leugnet oder was gegen die Aussage von FFF per se hat.


    Es stören sich die Leute einfach daran das radikale politische Kräfte die:

    • Sich den deutschen Genozid wünschen
    • Den Rechtsstaat und die Demokratie abschaffen wollen
    • Ein weiteres rotes Regime aufstellen wollen
    • Solidarität mit der PLO oder PKK erklärt haben
    • Zweifelhafte Verehrung von Massenmörder wie Stalin oder Che Guevara praktizieren
    • Israel "weg" haben wollen
    • Gewalt als ein probates Mittel in der Politik betrachten
    • Meinungspluralismus ablehnen da man mit einigen Leuten nicht reden "darf" bzw, sie nicht sprechen lassen sollte oder die Schaffung von Meinungskontrolle wünschen.
    • Den Staat abschaffen wollen
    • Die Existenz eines historisch belegten Volkes verneinen
    • Die Kultur des deutschen Volkes auslöschen wollen oder als nicht existent betrachten
    • Die katastrophale "No Border" Politik vertreten die massenhaft Feinde unserer freiheitlichen Demokratischen Grundordnung ins Land holen will
    • Eindeutig erkennbare und belegte Fakten zum Islam ignoriert und leignet.
    • Rechtswidrig Datenbanken und Fotos ihrer "Feinde" im Internet verbreitet.
    • Stasimethoden wie Beschattung und Verleumdung beim Arbeitgeber anwendet
    • Usw, usw..

    auf Kinder losgelassen werden. Das viele dieser Sachen auch auf Neonazis zutrifft sollte einem eigentlich noch deutlicher zu denken geben.

    Ich könnte jetzt die ganzen Statements der FFF Gruppen bei Twitter raussuchen.


    Viel interessanter sind die Drunterkommentare. Da gibt es Demonstranten die mit der Antifa Beteilgung nicht so glücklich sind, einige meinen das sobald Rechte zur Drmo kommen diese angegriffen gehören und dann wieder andere die jeden mitdemostrieren lassen würden.


    Begründung der Antifanahen Leute: "Nazis" haben auf einer FFF Demo nichts zu suchen weil Klimaschutz per se Antifaschistisch ? ,Antisexisistisch ? unf Antikapitalistisch ? ist.

    Deine Vision ist komplett falsch. Bis auf Sleipnir müssen alle Kinder Lokis fallen.


    Als Vali in einen Wolf verwandelt wurde und Narvi getötet hat erhielten die Götter bereits zwei der fünf Teile um Rahnarök zu verhindern.


    Thor wird das dritte Teil mit seinem Leben erkaufen,Vidar wird das vierte Teil erlangen wenn er Fenrir bezwingt.


    Aber das fünfte Teil wird bei Hel bleiben da sie alles übersteht.


    Somit wird es den Göttern nicht möglich sein Exodia herbei zu rufen um den Endkampf doch noch herumzureißen.


    :P#Satire:P

    Sind "Märtyrer" auch erlaubt ?


    Raud der Starke, laut Heimskringla von Olaf Tryggvason dafür grausam ermordet das er kein Christ werden wollte.


    Eyvind Kinnrifi mit glühenden Kohlen die auf seinem Bauch lagen ebenfalls von Tryggvason ermordet weil er kein Christ werden wollte.


    Gudrod von Gudbrandsdal, vom "heiligen" Olaf ermordet da er sich gegen Tryggvasons Methode der Zwangschristianisierung ausgesprochen hat.


    Königin Sigrid von Schweden, verheiratet mit Tryggvason, wurde von ihm ins Gesicht geschlagen weil sie keine Christen werden wollte. Kam mit dem Leben davon und wurde Anführerin jener Allianz die Olaf gestürzt hat.



    All die namenlosen Menschen, ob Heide oder nicht die Leute wie Bonifatius oder die beiden Olafs erledigt haben.