Beiträge von Kriemhild

Schon gewusst…?

Es sind derzeit leider keine Texte verfügbar.

    Meine Kinder sind alle in der Grundschule durchs Raster gefallen. Obwohl überdurchschnittlich intelligent (sogar von den Lehrern bestätigt) wurde ihnen die Fähigkeit für eine höhere Schulform abgesprochen.
    Im Ersten Schuljahr habe ich von der Grundschullehrerin immer wieder gehört: "Lassen sie das Kind alleine lernen, bitte keine große Förderung von zu Hause." Ich habe mich daran gehalten, meine Kinder haben alles selbst begriffen und sich erarbeitet. Hätte ich gefördert, geholfen, unterstützt, hätten sie (genau wie die Akademiker-Kinder) wahrscheinlich bessere Noten bekommen (also nur einsen und zweien) und wären fürs Gymnasium vorgeschlagen worden.


    Sie sind dann aller zur Gesamtschule gegangen, deren System aus Förderung und Forderung in Verbindung mit (überwiegend) sehr engagierten Lehrern meiner Meinung nach ein Schritt in die richtige Richtung im gesamten Schulwesen ist. Weil vor allem auch auf die Verschiedenheit der Schüler eingegangen wird


    Einer der großen hat nach der 10 das Fachabitur Informatik gemacht. Meine Tochter ist gerade in der 12 und bereitet sich aufs Abi vor. Und unser Nesthaken hat die Qualifikation, nächstes Schuljahr mit der Oberstufe anzufangen.


    Einige Schüler/innen sind von Realschulen und sogar vom Gymnasium gewechselt, um an der Gesamtschule ihr Abitur zu machen. Das spricht meiner Meinung nach eher für die Qualität der Schule.


    Und noch etwas - an der Gesamtschule ist es am schwersten, die Qualifikation zu erwerben. Im Gymnasium wird man zum Abitur zugelassen, wenn man in alles Fächern 4 steht. An der Realschule reichen dreien und vieren aus. An der Gesamtschule braucht man mindestens 3 Erweiterungskurse ( die vom Stoff und vom Anspruch auf die Schüler deutlich über die Anforderungen im Grundkurs hinausgehen), Und es darf nicht eine 4 auf dem Zeugnis stehen, um für die Oberstufe zugelassen zu werden.


    Wo ist da bitte die Berechtigung zur Arroganz für gymnasiale Abiturienten gegeben????


    Ich muss Wulfila in dem Punkt Recht geben, wo er sagt, dass wir früher ein erheblich größeres Allgemeinwissen erwerben mussten. Sogar meine eigenen Kinder halte ich manchmal für einseitig unterrichtet. Und viele Sachen, die unterrichtet werden(früher wie heute), werden von 90 % aller Schüler nach der Schule nie wieder gebraucht.

    Ich glaube nur das, was ich mit eigenen Augen gelesen habe. Was im Hintergrund noch gelaufen ist, kann ich natürlich nicht beurteilen. Aber ich verfüge über einige Menschenkenntnis und einige dieser Leute, auf die ich mich bezogen habe, persönlich kennen gelernt.


    Ich urteile grundsätzlich nicht über Leute, die ich nicht kenne. Und ich weiß, das es niemals ihre Absicht war, das Forum zu spalten. Ganz im Gegenteil - das habt ihr dann geschafft mit der Sperrung einiger langgedienter Forenmitglieder......


    Ihr schafft es nicht, solche Sachen einfach totzuschweigen - dadurch kommen sie nur immer wieder aufs Tapet.

    Tabak ja gehört verboten allein schon wegen der enormen Staatsausgaben und die Belastung für das Gesundheitssystem die von jeden getragen werden müssen. Ausser diese Menschen werden aus dem Gesundheitssystem rausgekickt dann können die machen was sie wollen.


    Hast du in deiner Rechnung berücksichtigt, dass die Raucher über die Tabaksteuer Milliardenbeiträge für die Volkswirtschaft leisten?

    Ich möchte mal gerne wissen, was an einem Jux-thread so schlimm ist, dass man fast alle beteiligten sperrt? Ich bin über die Maßen enttäuscht.


    Und auch ich muss mich nun entscheiden zwischen wenigen, die noch hier sind und vielen, die gegangen (wurden) sind.


    Mein Dank wird euch auf ewig nachschleichen.

    Oh - anscheinend ist dieser Bereich inzwischen ganz verschwunden. Tut mir leid, ich hätte vorher schauen sollen. Aber allgemein gesagt finde ich es wirklich bedenklich,jungen Leuten, die vielleicht mit dem Gedanken spielen, sich heimische psychogene Pflanzen zu verschaffen, Tipps zu geben.
    Es könnte sein, dass jemand in seinem Übermut Selbstversuche unternimmt und nicht mehr wach wird - Tollkirsche kann bei Überdosierung tödlich sein! Und andere Pflanzen können ähnliche Effekte hervorrufen wie LSD.


    Also ich möchte mich dafür nicht verantwortlich fühlen müssen, wenn es jemand erwischt hat, weil ich ihm vielleicht den Hinweis auf eine relativ leicht zu beschaffende Pflanze gegeben habe.

    Über die generelle Bedeutung der Runen gibt es in der Database eine PDF




    Welt der Runen



    oh - das ist jetzt doch kein link....
    Jedenfalls sind dort die einzelnen Runen sehr gut und recht ausführlich beschrieben.

    Leider komme ich an die entsprechende Stelle zum Zitieren nicht mehr heran. Firnwulf schrieb etwas von Jugend schützen. Aus diesem Gru8nd gibt es in diesem Forum einen Thread "Magische Pflanzen", den man erst ab einer gewissen Forenzugehörigkeit lesen kann. Ich finde es bedenklich, wenn hier im offenen Bereich ganz locker-flockig Hinweise auf psychogene Pflanzen geschrieben werden.


    Diese Pflanzen können sehr gefährlich sein, besonders, wenn man sich mit der Dosierung nicht auskennt.


    Also bitte postet nicht noch mehr Namen von psychogenen Pflanzen!

    Also: Empathie ist nicht "gottgegeben". Es ist eine Gabe, die einige Menschen besitzen, aber die sind nicht zwangsläufig Christen.
    Verschleiern brauchst du dich normalerweise nur bei direktem Kontakt, weil Gestik und Mimik durchaus Einblicke geben können. Und wirklich "lesen" können auch nur die wenigsten. Meist ist es nur ein Wust von Eindrücken die rüberkommen. Das Entschlüsseln dieser Eindrücke ist ziemlich aufwendig - sie sind oft eng ineinander verschlungen.


    Schützen kannst du dich auch mit einer mentalen Sperre - indem du in seiner Anwesenheit an etwas vollkommen unwichtiges denkst - etwa in Gedanken ein Lied singst oder ein Gedicht rezitierst.

    Auch mein Werdegang ist ein wenig verworren. Angefangen hab ich mit einer Steuerberatergehilfen-Lehre. Die wurde abgebrochen, weil mein Ausbilder meine besonderen Fähigkeiten nicht zu schätzen wusste 8)
    Danach machte ich eine Ausbildung zur Hotel-und- Gaststättengehilfin , sprich Kellnerin, Küchenhilfe und Zimmermädchen. Hab dan ne ganze Weile als Serviererin gearbeitet, bis mir die Arbeitszeiten auf den Zeiger gingen. Auch für die Knochen ist das nicht unbedingt ein guter Job.... :whistling:


    Dann folgte eine Umschulung zur Datenverarbeitungskauffrau. Trotz etwa 100 Bewerbungen fand ich keine Anstellung. Entweder war ich über- oder unterqualifiziert :wacko: - und dann wurde ich schwanger.


    In meiner Zeit als Mutter hab ich dann noch gelegentlich als Kellnerin gearbeitet - gelernt ist halt gelernt. Aber heutzutage nicht mehr, ist nix mehr für meine alten Knochen.


    Aber in dieser Zeit hab ich mir dann (genau wie Ravena) so einiges autodidaktisch erarbeitet... Schneidern, Flickschustern, Haare schneiden, von Malern und Lackieren, Klempnern und Reparaturarbeiten an elektrischen Geräten oder Leitungen mal abgesehen.... man kriegt halt viel mit, wenn man daneben steht ...und Handwerker engagieren ist teuer.
    Ein bisschen Schreiben auch, aber mein Erstlingswerk ruht zur Zeit auf CD - mal sehen, ob und wann ich den Antrieb finde, daran weiterzuarbeiten.


    Zur Zeit verbringe ich meine Freizeit überwiegend mit online-Rollenspielen, lesen und diesem Forum hier.
    Aber ich hab mir Knochen aus der Beinscheibe gereinigt und zum Teil schon zurechtgesägt für Schmuck und/oder Runenscheiben. Geschliffen und poliert sieht das richtig edel aus :love: Und nen großen Garten hab ich ja auch noch....

    Ich habe vor 1,5 Jahren etwa (Ende Mai 2011) aufgehört zu rauchen, nachdem ich das Büchlein von Alan Carr gelesen hatte. Ich habe es nicht bereut und es fiel mir seltsamerweise überhaupt nicht schwer. Meine Jungs und mein Mann rauchen immer noch. Sie konnten in der ersten Zeit sogar neben mir sitzen und rauchen - ich hab mir nur gedacht :"Wie gut, dass ich das nicht mehr brauche!"


    Es hat funktioniert, ich rauche immer noch nicht..... :oops: und habe inzwischen das Wohnzimmer zur rauchfreien Zone erklärt, weil mich der Qualm doch stört. Mal sehen, wann ich die Zone auf andere Bereiche des Hauses ausweiten werde??? 8)


    Ich wünsche dir viel Erfolg. Die Kraft und Disziplin hast du in dir, die brauch ich dir nicht zu wünschen. Wenn du in eine Situation kommst, in der du versucht wirst, dann sag dir :" Nein, das brauch ich doch gar nicht mehr." Und freu dich darüber, dass du dem kleinen Teufelchen in dir ein Schnippchen geschlagen hast.

    Ich habs gaaaaanz doll getrieben gestern abend.... 1 Sohn mit Frau und Kind waren bei uns. Von 19 Uhr bis etwa 21 Uhr Fondue. Anschliessend Glotzofonie und müdes Gähnen aus allen Ecken. Sohnies Familie verschwand gegen 23 Uhr, danach legten sich Männe und ich aufs Sofa...... und wurden um 24 Uhr von der Böllerei geweckt :D


    Ich wünsche euch auch hier noch mal ein schönes, erfolgreiches und gesundes Jahr 2013

    Grins - nachdem ich gestern den Jahreswechsel beinahe verschlafen hätte und erst von der Böllerei wieder wach wurde, wünsche ich euch allen auch ein glückliches, gesundes und erfolgreiches Jahr 2013.


    Mögen die Götter allezeit über euch wachen.

    Ich habe im Laufe der Jahr(zehnt)e festgestellt, dass Menschen sich mit dem Alter verändern. Ich bin also nicht mehr die, die ich mit 18 war. Der Charakter an sich hat sich nicht unbedingt geändert, aber meine Ansprüche an mich und mein Umfeld sind einer ständigen, langsamen Veränderung unterworfen. Und darum muss ich mich selbst ständig hinterfragen und mir klar werden, wer ich bin und was ich will.

    Tja, Wölfchen - dann kannste dich ja wieder hier anmelden und so manche durchwachte Nacht mit uns heir verbringen.... :thumbup:


    Herzlichen Glückwunsch zu Tochter Nummer 2 und Kind Nummer drei :D



    Euch 5en auch ein frohes und erfolgreiches und gesundes Jahr 2013 :love:

    Den valknut sehe ich als besonders intensive Verbindung zu Odin. Er stellt meiner Meinung nach die "Dreieinigkeit" von Odin, Vili und VE dar, also den Schöpfern unseres Lebensraums.


    Yggrasil ist für mich natürlich der Weltenbaum.


    Irminsul die Verbindung zwischen den Ebenen.


    Und die Runen repräsentieren Weisheit über Wissen hinaus und auch ein bisschen die Verbindung zur Anderwelt, vielleicht sogar zu den Nornen.