Beiträge von Grimmwulf

Schon gewusst…?

Die Wikinger glaubten, dass Nordlichter die aufblitzende Rüstung und Speere der Walküren seien, die auftauchten, um getötete Kämpfer einzusammeln.

    Zitat von Kendra

    Statt Muttermilch („Breastmilk“) sind Hebammen und Ärzte demnach gemäß neu eingeführter Sprachpolitik dazu angehalten, zukünftig auch „Milch vom Menschen”[...]

    Milch vom Mann würd ich dem Kind nicht geben!:D:D

    Also ich persönlich nutze ausschließlich das Ältere Futhark.


    Zum einen hatte ich meine ersten Begegnungen mit den Runen eben mit dem älteren Futhark. Ich hab da damals ,,zufällig" ein Buch zu dem Thema in der Buchhandlung liegen sehen und dann gleich gekauft. ^^ In der darauffolgenden Zeit hab ich mich dann intensiver mit den Runen beschäftigt und auch ein bisschen experimentiert.


    Aber, und damit kommen wir zum Zweiten, ich hab auch schon mal versucht, zum jüngeren Futhark zu recherchieren. Hab aber leider nur relativ wenig gefunden. Deshalb weiß ich bis heute nur recht wenig über das jüngere Futhark, und mit unbekannten Zaubersymbolen geh ich sehr vorsichtig um.:ugly:


    Kurz: Ich weiß zu wenig über das jüngere, deswegen nutze ich das ältere Futhark.

    Zitat von Dienstag

    Wenn das heißt, dass für dich ein Neuzugang rechtlos ist und nach deiner Pfeife tanzen muss, dann bin ich hier schnell wieder weg.

    Fass HANGATYR s Forderung nach mehr Infos über dich doch bitte nicht so negativ auf...;) Wir wissen halt gerne , mit was für Leuten wir es zu tun haben.


    Und übrigens steht Hanga mit seiner Forderung auch nicht alleine da. Mich hast du beispielsweise auch mit deiner Begeisterung für Ziu neugierig gemacht und mich würde auch interessieren, wie du den einhändigen Gott verehrst.;)


    Aber ich weiß, im Internet kommen manche Sachen oft unfreundlicher rüber als sie eigentlich gemeint waren.^^

    Zitat von Unwodir

    Das altisländische Runengedicht:

    "Hagel ist ein kaltes Korn

    und ein Graupelschauer

    und die Krankheit von Schlangen".

    Ahhh, der Kenning stammt aus einem Runengedicht. ^^


    Das passt. Weil meines Wissens nach ist Hagalaz eine der Runen, die sich gut für Schadenszauber anbieten. Denn wie HANGATYR schon schrieb, verkörpert Hagalaz die Naturgewalten, die zerstörerische Seite der Natur. Natürlich kann man es wie Hangatyr deuten und in der ,,Krankheit von Schlangen" die schädliche Wirkung des Schlangengifts erkennen. Immerhin, Schlangen gelten in unserem Kulturkreis und in der zarathustrischen Lehre als eher schlechte, niedere Wesen und ihr Gift ist zweifelsohne zerstörerisch.;)

    Aber ich würde meine Deutung, die ich oben schon geschrieben habe, noch nicht ausschließen. Denn wie gesagt: Hagalaz bietet sich für Schadenszauber an. Ich kann mir gut vorstellen, dass auch eine angezauberte, ,,angehängte" Krankheit gemeint sein soll. Ein Schwarzmagier könnte durchaus mithilfe der Rune die Zerstörung in Form einer Krankheit auf sein Opfer loslassen.


    P.S. Entschuldigt bitte die verspätete Antwort:ugly:

    Zitat von Unwodir

    Die Krankheit von Schlangen ?

    Ich kenne zwar keine ,,offizielle" Deutung oder den Kontext dieses Kennings, aber ich könnte es mir erschließen.


    Unsere Vorfahren glaubten ja, dass eine Vielzahl von Krankheiten durch bösartige Krankheitsgeister, genannt ,,Würmer", ausgelöst werden. Und diese Würmer hatten Schlangengestalt. Somit wäre es mein Deutungsvorschlag, dass eine ,,Krankheit von Schlangen" eine von Krankheitsgeistern ausgelöste Krankheit meint.

    Noch mehr:


    Gefallene: Fressen der Adler


    Walküre: Kriegsmaid


    Verteidigungsformation der Kämpfer: Schiff aus Schilden


    Die Erde: Odins Geliebte


    Schiff: Wellenpferd, Seeross


    Pferd: Zaumzerrer


    Feuer: Waldfeind


    König: Ringbrecher, Schatzwart


    Schatz: Zwisthort (der Recken)

    Hier noch ein paar:


    Skaldenmet: Wellen der Poesie, Odins Meer der Verse


    Odin: Kriegsgott


    Krieger: Kampfbaum, Odins Eichenwald


    Schwert: Macht aus der Scheide, Odins Feuer, Wundzweig


    Schlacht/Kampf: Odins Wette, Odins Sturmwetter


    Schild: Odins Tür


    Poesie: Odins Getränk, Odins Met

    Ich kenn auch noch ein paar:


    Gold der Riesen Thiassi, Idi & Gangr: Mundmaß, Sprache/Rede des *einer von diesen drei Riesen*


    Skaldenkunst: Kwasirs Blut, der Zwerge Trank, Odhrörirs Nass, Bodns Nass, Sons Nass, der Zwerge Fährgeld, Suttungs Met, Hnitbergs Lauge, Odins Fang, Odins Fund, Odins Trank, Odins Gabe, der Asen Getränk


    Teil des Skaldenmets, der bei Odins Verfolgung verloren ging: der Dichterlinge Teil


    Speer/Schiff/kleines Gefäß: Esche


    Dolch: der Stahl (ist aber glaub ich eine moderne Umschreibung)

    Zitat von Tartar

    Sag mal willst du mich verarschen? Provozieren?

    Wenn man Leute provoziert, sagen sie manchmal Dinge, die sich widersprechen. Und werden so unglaubwürdig. Ist heutzutage eine beliebte Taktik, um sich den Gesprächsvorteil zu holen...

    Sei gegrüßt, Frank.:prost:

    Möchtest du uns nicht vielleicht noch ein bisschen mehr über dich erzählen, z.B. wie du zum Heidentum gekommen bist?

    Zitat von Unwodir

    Ist natürlich nur meine Interpretation, kann falsch sein.

    Denk ich nicht. Ich hätte es genauso verstanden.


    Mit Göttern arbeiten, also im Sinne von zusammen-arbeiten. Das heißt beten, opfern usw.


    Ich persönlich sehe es weniger als Problem, dass diese Gottheiten relativ unbekannt sind.

    Denn als ich den germanischen Göttern das erste Mal opferte, wusste ich auch nicht mehr als nur die Namen Odin, Thor und Freyja. Da hab ich auch mit dem geheimnisvollen Unbekannten zusammengearbeitet und es hat geklappt. (Mittlerweile kenn ich mich aber viel besser aus als damals...;))


    Ich würde daher raten, es am Anfang langsam angehen zu lassen und mit der Zeit immer intensiveren Kontakt zu diesen Göttern aufzubauen, Schritt für Schritt. Wenn über sie wenig bekannt ist, dann macht er eben seine eigenen spirituellen Erfahrungen mit ihnen.