Beiträge von Grout

Schon gewusst…?

Dem norwegischem König Ólaf Tryggvason gelang, den isländischen Widerstand gegen das Christentum zu brechen, indem er Söhne aus wichtigen Familien als Geiseln nahm.

    Es war nicht mein Beispiel, welches wir hier durchgekaut haben. (Die Gastrobranche) Ja, wir koennten ueber jede einzelne Branche reden, wenn man darauf Bock haette. Wir koennen bestimmte Sachen herausnehmen und diese durchkauen. Zum ersten Absatz habe ich auch nicht mehr zu sagen, weil du sehr emotional dabei bist und ich deshalb die Situation nicht außer Kontrolle bringen moechte

    Die Gewinner, sind die großen Firmen und Industrie, diejenigen die so schon massig Gewinne machen und kaum Steuern zahlen. Verlierer wie immer die Kleinen.


    Deine Überheblichkeit widert mich einfach nur noch an. Sich so über Menschen lustig machen, die gerade alles verlieren was sie sich hart erarbeitet haben, die vor lauter Angst und Sorge nicht mehr schlafen können, hat mit eigener Meinung haben (die du gerne für dich einforderst aber anderen gleichzeitig absprichst) absolut nichts mehr zu tun ... was ich dir gerne sagen möchte, würde mich hier auf der Stelle für immer sperren.


    Ich geh strahlkotzen. <X

    1. Ja, die großen bekommen mehr, finde ich auch einen unhaltbaren Zustand.

    2. Sorry, bin weit von Ueberheblichkeit entfernt und mach mich definitiv ueber niemanden lustig.

    3. Die Klammer stimmt einfach nicht, ich nehme Meinungen hin, heißt jedoch nicht, dass ich diese teile... (Kannst ja gerne ein Beispiel nennen)

    4. Achja, Beleidigungen bringen uns alle weiter. Tu was du musst oder lass es...

    Dann gebe ich zu, dass ich deine Aussage nicht richtig verstanden habe und vielleicht meine Antwort in diesem Kontext nicht so formulieren wuerde.


    Ich habe dir jedoch schon meinen Gedankengang, bezueglich meiner Antwort, offen gelegt.


    Das gesamte aendert jedoch nichts an meiner Meinung, da du nur die verpassten Einnahmen aufzaehlst. Es gibt jedoch auch reduzierte Kosten und Hilfen. Schoene Diskussionskultur btw... Und mein Wunsch nach Objektivitaet besteht immer noch.

    Das sollte man im Kontext sehen: Es ging um Restaurants und den von dir ins Spiel gebrachten NULL Umsatz. :sleeping:


    Aber schoen wie deine selektive Wahrnehmung funktioniert und dass du Beleidigungen fuer freundlich haelst...


    Ich wuensche mir mehr Objektivitaet.

    Auch deine Berechnung macht es nicht besser... Durch zusaetzliche Ideen/Veraenderungen wie Lieferservice (auch waehrend des Lockdowns) etc. lassen sich Einnahmen generieren. Auch Hilfen gab und gibt es... Aber die sind ja alle nur ausgedacht. (Bevor ueber das naechste Thema gejammert wird.)


    Schoen, dass du in die Zukunft blicken kannst. (Zb. Auch wie lange alles geschlossen bleibt und das auch gleich in deiner Berechnung, ohne es zu erwaehnen, mit einbezogen hast.)


    Ja, wir werden weiterhin Einschraenkungen haben, in welcher Form wird sich zeigen.


    Nein, ich heule nicht weil du nicht mit meiner Meinung uebereinstimmst, das koennte man naemlich auch ohne Beleidung schreiben, was der eigentliche Grund meiner Beschwerde war.


    ich mag einfach keine Beleidigungen und deine Ausdrucksweise ist auch nicht gerade freundlich.

    Was für ein kranker und von Neid zerfressener Geist muss das sein, pfui Teufel.

    Oh man... Wir koennen hier jeden einzelnen Fall durchgehen, aber dafuer fehlt einfach die Zeit. Es gibt sicher einzelne Faelle bei denen diese unverschuldet in Not gekommen sind, aber momentan koennen wir nur allgemein darueber sprechen.


    Es tut mir Leid, wenn ich dich persoenlich getroffen habe. Warum du mir soetwas vorwirst, verstehe ich jedoch nicht.


    Es ist ein aufregendes Thema das verstehe ich, jedoch bitte ich um ein wenig mehr Objektivitaet.

    Entschuldigung, beim naechsten mal nehme ich vorher den Duden zur Hand.

    Wenn man über 6 Monate im Jahr keinerlei Einnahmen mit seinem Restaurant macht,

    Du schriebst keinerlei... nicht 50% (oder vielleicht sogar noch mehr), durch Lieferung/to Go oder soetwas.


    Deswegen meine ich, wer sich nicht darauf einstellt geht unter.


    Dreh mir also nicht die Worte im Mund um oder reite auf Kleinigkeiten (akzeptieren/tolerieren) rum.


    Man kann ueberigens akzpetieren, dass ein anderer eine andere Meinungen hat, ohne diese(/r) zuzustimmen(/ zu akzeptieren).


    Klar, macht das keine Branche lange mit, aber darum ging es nicht. Es soll ja kein Dauerzustand werden.

    Andere Meinungen akzeptieren kannst du nicht und alle nur als Internetdummschwaetzer hinzustellen scheint dein Hobby zu sein. Leg doch mal ne andere Platte auf? :boybrav:


    Mecker doch rum, hilft bestimmt mehr oder beschwer dich ueber die Maßnahmen, hat ja eh NICHTS gebracht. Die zusaetzlichen Toten sind ja auch nur Makulatur. :sleeping:

    Joa, nur die, die sich am besten anpassen koennen ueberleben...


    Wenn Jahre lang etwas sehr gut lief, dann muss das auch, egal wie sich die Umstaende aendern, weiterhin so gehen. Ich meine das hat schon immer so funktioniert. Ach komm so blauaeugig kann doch niemand durch die Welt laufen...


    Klar, bei einer Kneipe ist das schwerer als bei einem Restaurant, aber nun gut. Wir muessen alle lernen mit Einschraenkungen zu Recht zu kommen.

    Wenn man als selbstaendiger Unternehmer eines Restaurants nach sechs Monaten (Wer musste sechs Monate schließen?) nicht begriffen hat, wie man trotz teilweiser Schließung Geld machen kann, dann hat man es auch nicht verdient... :*

    Wir Leben ja nicht im Kommunismus o.O


    Ein bisschen Geld fuer einen Anwalt sollte man schon investieren koennen. Der soll seine langwierige Ausbildung ja auch nicht fuer lau gemacht haben.


    Zum Glueck braucht man auch ein Anwalt, sonst wuerden die Gerichte sich ja nur mit "ganz wichtigen" Dingen beschaeftigen muessen, welche noch nicht mal den Hauch einer Chance haben durchzukommen.


    Ist aber ein anderes Thema, wenn man natuerlich meint man ist der Nabel der Welt und alles wird nur gemacht, damit es einen aergert, dann kann man weiter die ganze Zeit griesgraemig durch die Gegend wandern.


    Jedenfalls freut es mich, dass bald weniger Todesfaelle durch diese vermeidbare Krankheit entstehen.

    Ach du, Ich glaube das kommt daher, dass sich viele nicht vorstellen koennen, dass man aus der Gegenwart, einfach so, etwas schoenes machen kann, ohne einen bestimmten Anlass. Mit einem Gedanken dahinter, kann man auch schnell einen roten Faden erstellen.... mit etwas Kreativitaet..


    Dadurch kann man vieles kaschieren. Mach ich genauso xD

    Die Parteien haben sicherlich genug Geld um vor ein Gericht zu ziehen, das muss keine einzelne Person machen. Wenn es einer Gruppe ernst ist, dann kann diese auch zusammenlegen. Als Einzelkaempfer kannst du in einer Demokratie nicht gewinnen.


    Außerdem muss noch jemand mit klaren Verstand gefunden werden, der solch einer Klage die Chance gibt angenommen zu werden. Das muss bis ins Detail ausgearbeitet werden und kann nicht von Laien erstellt werden.


    Wenn jeder sein eigenes Brot macht, ist halt nicht wirklich jedem geholfen...

    Du hast natürlich Recht, aber wenn es tatsaechlich so dermaßen in die Grundrechte eingreifen wuerde, dann waere der Gang gerade vors Gericht ein leichtes, denn die Grundrechte sind geschuetzt.

    Das Problem ist, dass die meisten Maßnahmen bisher verhaeltnismaeßig waren und die die es nicht waren, wurden gekippt. (Tatsaechlich aus den Nachrichten zu entnehmen.)


    Ob nun durch Willkuer oder nicht sei dahingestellt.

    Wie gesagt die Gerichte stehen jeden, auch den Parteien, jederzeit zur Verfuegung. Gerade wenn die Gesetze schwammig sind kann man gut gegen sowas klagen...


    Die meisten haben wohl nur kein Sinn hinter der Klage gesehen oder Ihnen scheint das Thema nicht wichtig genug zu sein und sie wollten sich nur profilieren...

    Die Grundrechte duerfen beschnitten werden, solange dies gerechtfertigt und verhaeltnismaeßig ist. Wem es nicht verhaeltnismaeßig vorkommt, der kann das von einem Gericht abklaeren lassen... So arbeitet ein Rechtsstaat.


    Das wirtschaftliche Probleme durch Schließungen entstehen war abzusehen, davon hat der Staat jedoch genauso wenig.... weniger Steuern.

    Habe nie etwas anderes behauptet @Ulfberth


    Die Narkolepsie habe ich auch nicht verleugnet.


    und so wie es bei der Grippe ist, wird es auch bei Covid-19 werden...