Beiträge von Damhain

Schon gewusst…?

Es sind derzeit leider keine Texte verfügbar.

    Artie


    hab das gleiche Problem wie Cal,


    .... manche Rubriken kann ich nur noch Kommentieren, bei manchen nicht mal ein Gefallen bzw. Antwort hinterlassen.



    Was mir auch noch aufgefallen ist, mag aber auch an meinem Handy liegen, ich kann die Bilder z.b. nicht betrachten. Da wird mir "nur" der Link angezeigt

    und selbst wenn ich auf den Link klicke öffnet sich kein Bild.


    Danke für deine Mühen !!!!!!!!

    Guten Abend zusammen,


    Beim Stöbern im Netz hab ich das HIER gefunden, zumindest werden hier Blutrunen erwähnt.....

    Aber ich übernehme keine Gewähr für die Richtigkeit

    Hallo zusammen,


    ist eigentlich kein Witz, aber ich wollte kein neues Thema wegen eines Bildes aufmachen....


    Warum musste ich nur bei dem Bild (im Bilderbuch meines Sohnemannes) schmunzeln.....

    Aufklärung im frühen Alter und mit Robben.... endlich mal keine Bienchen und Blümchen mehr *gg*

    ;):D


    Bilderbuch.jpg

    Eigentlich wollte ich mir den Bericht auch noch anschauen, aber irgendwie bekomme ich nun doch "Angst" davor.... Wobei, es eigentlich ja schon auf die ein

    oder andere Art und Weise bekannt ist, dass es (wie immer) nur um den schnöden Mammon geht.


    Das mit dem Bezug der Milch vom Biobauern ist für sich eine gute Idee, aber leider nicht immer so einfach durchzuführen. Ich bin schon froh, dass manche Bauern aus der Umgebung hin und wieder einen Milchautomaten aufgestellt haben, an dem man seine Milch mit der Glasflasche abzapfen kann. Aber leider weiß ich bei denen nicht unbedingt, wie die ihre Kühe halten. Ich weiß auch nur von einem Bauern hier, dass dessen Rinder noch ihre Hörner haben... zumindest vom betrachten der Tiere auf der Weide....


    Die Abhandlung ist wirklich mal interessant und eröffnet doch auch, zumindest für mich, eine neue Sicht auf das Horn der Kuh.

    Guten Morgen zusammen,


    da ich mal wieder, auf dem Weg zur Arbeit das Forum durchstöbert habe und dabei den Thread hier gefunden habe, wollte ich auch, ohne alles gelesen zu haben, meine 10 Cent dazu abgeben.

    Die Frage ist doch, was ist Würde ? Da wir Würde auch an einen sozialen Status, oder öffentlichen Tätigkeiten usw. festmachen, bzw. als eine gewisse Erwartung an das Verhalten des Gegenüber empfinden ist doch auch die Würde so vielzählig wie es Menschen gibt. Muss man nicht auch von der eigenen, inneren Würde zu der äußeren Würde unterscheiden?


    Wenn man nun Wiki und manchen anderen Glauben schenken darf, ist Würde sprachlich verwandt mit dem Wort „Wert“. Also den Wert den ich

    a.)   Jemanden anderen gegenüber habe

    b.)   Mir selbst gegenüber habe.


    Greife ich nun in beiden Gesichtspunkten, die Anfangsgeschichte mit GnTM auf, wird es doch auch, so wie manche hier schon gesagt haben, ersichtlich, dass das Empfinden der Würde einer anderen Person erheblich gesunken ist um einen besseren Verkaufswert (in dem Fall Einschaltquoten) zu erhalten. Man selbst nutzt die „Machtposition“ aus um den anderen in eine Bahn zu lenken, sieht dessen Würde als geringer an, als entweder die eigenen, oder als den Marktwert der Show.


    Stellt sich nun für mich die Frage, warum dann derjenige, der sich die Rastas hat abschneiden lassen, nicht so viel Mumm besessen hat einfach NEIN zu sagen. Aber das liegt wohl an der Natur der Show, deren Absprachen im Hintergrund und auch sicherlich der Hoffnung, dass durch solche Aktionen die Partnerin einen Bonus bei der nächsten Endrunde erhalten kann. Stellt man dann also seine eigene, persönliche Würde hinter die Bedürfnisse des Partners und der Show und warum?


    Ist es normalerweise nicht so, dass wenn einem selbst etwas so wichtig ist, man für nichts in der Welt sich dazu bewegen lassen könnte, dies zu ändern (Sei es Haarschnitt, Bart, Sammelleidenschaft usw. usw. usw. usw.) Mal von der Androhung von Gewalt abgesehen….


    Ist dann die innere, eigene Würde, nicht ein ständiges Abwägen mit meinem Umfeld und meinen Präferenzen, die ich für mich selbst habe? Den Wert den ich meinen Dingen und den von anderen „gebe“?


    Also, so wie es auch in Wiki-Artikel steht (unter dem Abschnitt zum Schweizer Philosophen Peter Bieri)

    Eine bestimmte Art der persönlichen Lebensführung.


    Die Frage wäre nun aber auch, wie ja schon eingangs erwähnt, warum gibt es immer mehr Menschen, die sich, so gesehen, selbst nichts mehr WERT sind. Oder macht man mittlerweile alles für die berühmte 15 Minuten Ruhm und Ansehen, die man dann ernten könnte?

    Ja ganz nett......

    ne Scherz beiseite, sieht auf den ersten Blick echt gut aus, auch wenn ich noch nicht hinter die TAG-Pfeile gekommen bin.

    Mit dem Handy muss ich noch ein wenig kämpfen, da wird es mir alles etwas komisch dargestellt...

    Aber ansonsten... :thumbup:

    Hallo zusammen,


    dank unserers Betriebsausfluges kam ich heute in den Genuß, die Ausstellung des Landesmuseums in Braunschweig zu betrachten, oder eher die Sonderausstellung, die es derzeit dort gibt.


    Saxones - Das erste Jahrtausend in Niedersachsen


    Es handelt sich hier um eine "Wanderausstellung", die bereits in Hannover zu Gast war und nun auch bis zum 02.02.2020 in Braunschweig Station gemacht hat.


    Hier werden so manche alten Fragen, anhand von neuen Funden aus Gräbern, neu bewertet und entsprechend neu beantwortet.
    Wer waren die "alten Sachsen", Sind sie die Vorfahren der Niedersachsen, war es ein alter germanischer Stamm, der schon den Römern die Stirn bot usw. usw. usw.


    Dank der Führung die wir hatten wurden die Hintergründe der Ausstellung, deren Erkenntnisse und Ergebnisse sehr gut, man könnte fast sagen, bis in viele Details erklärt. Angefangen von der Geschichte des Landes zwischen Harz und Nordsee im 1. Jahrtausend. Waren die Sachsen wirklich so frei und demokratisch, wie immer behauptet wurde... Derlei Fragen werden nicht mit 100%iger Festlegung beantwortet (geht ja auch nicht bei solch einer Wissenschaft) aber zumindest anhand der neuen Funde aus Ausgrabungen, neu belichtet und dargestellt...


    Hier wird allerdings "nur" der weltliche Aspekt dargestellt und der religiöse Teil kommt in meinen Augen recht kurz. Aber hier kann man auch nachvollziehen, dass auf Grund der wenigen übrig gebliebenen Funde, keine genaue Aussage getroffen werden kann.


    Zusätzlich zu der Ausstellug gibt es einen wundervollen Begleitband für gute 28 Euro, die aber in meinen Augen in die knappen 370 Seiten gut investiert sind. Hier wird begleitend zur Ausstellung nochmals auf die einzelnen Fragen eingegangen und auch jeder Fund wird hier nochmals sehr schön in Form und Bedeutung erklärt.


    In meinen Augen also eine Ausstellung, die man sich wirklich "antun" kann. Allerdings würde ich dazu Raten, eine der Führungen mitzumachen und nicht nur die Exponate allein zu betrachten. Der gute Mann, der uns durch die unterschiedlichen Teile brachte, war wirklich hervorragend in seinen Darlegung der Fakten und er versäumte es nicht auch so manchen Schwank mit kleinen Erzählungen einzubauen, welche einem das Zeitgeschehen bildlich nahe brachten.



    Wer mal einen kurzen Einblick ins Buch haben möchte finden den beim großen A (
    Saxones: Eine neue Geschichte der alten Sachsen. Eine neue Geschichte für Niedersachsen

    )


    Allerdings kostet hier das Buch gleich mal 35 EURO.

    Auch wenn es nicht alle gut finden und auch viele dabei sind, die einfach keinen Bock auf Schule haben, gibt es doch den ein oder die andere, die davon überzeugt ist, auch mit dem Fahrrad kommt und versucht bewußt zu leben... Zumindest die vier, mit denen ich mich unterhalten habe, aber klasse fand ich die Kids, die erst zur Demo gehen um dann anschließend zum großen M oder dem Bki abhauen um ihren Hunger zu stillen..... Das fand ich mal konsequent ;)

    Naja es gibt schon eine Regelung für Dunkelheit, aber das sind wohl eher gut gemeinte Vorschläge. Was wohl wichtig war und auch geregelt ist, ist das Licht um Sternwarten usw.

    Hallo zusammen, ich wusste nicht, wo ich das Thema ansiedeln sollte, daher erst mal hier. Falls der Ort falsch ist, bitte verschieben....


    Lichtverschmutzung…..
    Falls es noch jemanden gibt, der nicht weiß was das ist : Lichtverschmutzung – Wikipedia


    Aber wie komme ich nun da drauf, gute Frage….


    Als ich am gestrigen Abend, mitten in der Nacht vom Elternabend nach Hause gekommen bin, habe ich mir erlaubt, den Himmel zu betrachten…. Und ich musste (mal wieder) erschrocken feststellen, dass mitten in der Stadt vom nächtlichen Himmel, den Sternen usw. nicht wirklich viel zu sehen ist. Der Blick nach oben (am Kindergarten) sorgte dafür, die Gegend um mich rum mal genauer zu betrachten.


    Dazu muss man noch sagen, dass der Kindergar-ten (Ja Elternabend im Kindergarten bis kurz nach 22 Uhr.) schon etwas außerhalb der Stadt liegt, dennoch, wie mir dann aufgefallen ist, weit genug in ihrem „Dunstkreis“. Selbst diese Stelle war so hell erleuchtet, dass man vor lauter Lampen, beleuchtete Reklame für Discounter, den Discounter selbst, usw. usw. kaum mehr die Dunkelheit wahrnehmen konnte…. Insekten schwirrten um die Lampen und flogen, vom Licht angezogen immer wieder dagegen.


    Aber es sollte noch besser kommen. Zu der späten Stunde hat mich dann doch noch der Hunger überkommen und ich konnte, den späten Öffnungszeiten sei Dank, im anliegenden Stadtteil mir noch einen Döner holen. Also, schwupps ins Auto (ja ich weiß, hätte man auch das Fahrrad nehmen können) und ab zum Döner… dort den Parkplatz angesteuert und schon beim Aussteigen wurde ich überrascht. Die Vögel in den Bäumen, krächzten noch alle, flatterten umher und kamen nicht zur Ruhe. Also den Döner geschnappt und draußen auf einer Bank gesessen und dann den ein oder anderen Blick in den Himmel gerichtet…. Und…. Man sah vom Sternenhimmel gar nichts mehr…. Den Mond konnte man noch sehen, aber der war groß und hell genug, aber das, was ich normalerweise sehe, wenn ich bei mir im Garten stehe, hat man in der Stadt überhaupt nicht mehr erkannt… Kein Stern, nichts…. Erst als ich dann wieder in meine Wohngegend kam (ich wohne außerhalb der Stadt, sozusagen am letzten Zipfel der noch eingegliedert wurde) wurde auch der Himmel zusehend wieder erkennbarer und somit auch die Sterne, die über mir leuchteten.


    Das ist mir logischerweise auch früher schon aufgefallen, wem nicht, aber man macht sich dann doch zu wenig Gedanken (also ich in diesem Fall) über dieses Thema… ist ja „nur“ Licht und bringt ja augenscheinlich keine Gefahren für sich selbst und die Umwelt. Aber Pustekuchen…. Aber nun machte ich mir am gestrigen Abend oder vielmehr in der gestrigen Nacht noch einen Kopf darum, was das eigentlich für Auswirkungen hat, so stöberte ich im Netz (logischerweise erst bei Wiki) und war fasziniert… oder eher erschrocken, welche Auswirkungen diese Lichtimmisionen auf die Natur haben. Vom falschen Wachstumszyklus bei Pflanzen (und hier meine ich nicht die Zuchtpflanzen in der Gärtnerei) über die Insekten bis hin zur Desorientierung von Vögeln ist wirklich alles vertreten.


    Tja, warum komme ich nun da drauf….
    Heute (20.09.2019) ist (mal wieder) eine Demo der Friday for Future Bewegung…. Hier wird von Umweltverschmutzung, Erderwärmung und dergleichen geredet. Bisher, egal welche Demo ich da mitbekommen habe (und das habe ich dank meiner größeren Kinder) wurde nie auch dieses Thema der Lichtverschmutzung mit aufgegriffen.


    Ja ich weiß, das Thema Erderwärmung, ist sehr wichtig…. Aber wenn es schon um Umweltschutz geht, sollte man da nicht großflächiger denken, mehr Aspekte dann einbinden? (gut die Antwort kann ich mir selbst geben…. Funktioniert nicht, weil es sonst zu viel wird für das „kleine“ Hirn der Menschen ;-) ).


    Aber hat sich von euch schon einer mal darum Gedanken gemacht? Das Licht auch ein Faktor der Menschgemachten „Verschmutzung“ ist. Mal davon abgesehen, dass viele Städter schon gar nicht mehr wissen, wie ein Sternenhimmel aussieht…. Wenn man sich überlegt, dass in manchen Städten das Licht in der Nacht bis zu 4000 mal heller als das natürliche Nachtlicht ist und dadurch schon die Nacht zum Tag macht.




    Wer es sich mal genauer anschauen möchte findet „faszinierende“ Bilder hier : Weltatlas der Lichtverschmutzung
    Ein recht interessanter Artikel vom BR wäre HIER zu finden….
    Weitere Information auf der Seite der Initiative „Dark Sky“ HIER