Beiträge von Future Raffy der neue

Schon gewusst…?

Walhall (altnord. Valhöll ‚Wohnung der Gefallenen‘), auch Valhall, Walhalla oder Valhalla, eventuell verknüpft oder identisch mit dem Götterpalast Valaskjalf, ist in der nordischen Mythologie der Ruheort der in einer Schlacht gefallenen Kämpfer, die sich als tapfer erwiesen haben, der sogenannten Einherjer.

    Gut, das war dein Fall. Aber eine Droge zu nehmen ist immer die eigene Entscheidung, und nicht die der anderen. Der Kokser nimmt sein Kokain auch freiwillig, bis er süchtig ist, und alles andere sind Ausreden.

    Trotzdem raucht man vor seinen Kindern nicht, und Transsexuelle Identität ist weitaus mehr als nur "Ein Kleid anzuziehen". Wird man von irgendjemandem gezwungen zu rauchen? Außer von der eigenen Sucht? Btw: Die Raucher haben ihre Droge mit Straßenqualität konsumiert, und sich dann in das Nichtraucherabteil gesetzt. Echt wahr. Vielleicht hast du Transsexuelle einfach nicht verstanden, denn eine Droge zu konsumieren oder nicht ist immer die eigene Entscheidung, aber wenn man weiß. Dass man in ein Geschlecht gezwungen wird, dass man nicht hat. Für Außenstehende sieht das nach "Fühlen" aus, was es nach meinen Informationen nicht ist. Stell dir einmal vor, du müsstest dein ganzes Leben als Frau leben, obwohl du weißt, dass du eigentlich ein Mann bist. Ein Kleid zu tragen ist dabei nur ein Ausdruck dieser Identität..

    Ja- vieleicht sollten die auch extra Trans- Plätze in Bus und Bahn bekommen, obwohl schon vor Jahren, die Raucherabteile in der S Bahn abgeschafft wurden!

    Wenn ich mich als Raucher "oute", ist das auch Teil meines Lebensgefühls!

    Wo bleibt denn meine Extrawurst?

    (Oh das gibt Ärger...)

    Andernfalls wäre dies aber auch eine gesonderte Aufteilung bestimmter Menschengruppen in aufgrund von Dingen, für die sie nichts können. Obwohl ich es sehr begrüße, dass man in der Bahn nicht mehr rauchen darf. Deinen Punkt kann ich verstehen, wenn ich ihn nicht falsch verstehe.

    Ach, dann war meine Annahme zumindest teilweise sogar richtig. Und ja, viele Asen können sich nicht zu den Hauptgöttern zählen, was bei manchen Wanen anders ist. Danke dir für Auffrischung des Wissens, das mit Loki ward mir nur noch schemenhaft bekannt, um ehrlich zu sein. Und oh, noch etwas was ich nicht im Geschichtsunterricht hatte.


    Danke dir Widulf.

    Uff. Einfach nur uff in meinen Augen. Deren einzigen Punkt finde ich durchaus diskutabel. Denn es geht ja um das Selbstbestimmungs-Gesetz, dass in meinen Augen ein Schritt in die richtige Richtung ist. Alleridngs sind die Ereignisse, welche in den eingeblendeten Artikeln und im Video angesprochen wurden, nicht zu ignorieren. Selbiges gilt für den Einwurf des Mannes von rechts.

    Ich finde diesen Einwand vollkommen berechtigt, und stimme dem zu. Sexuelle Übergriffe könnten (mein Wissen, hehe) häufiger vorkommen, eben weil Männer zu Transfrauen werden, (dies ist NICHT als transphobe Abwertung zu sehen, sondern nur mein Punkt. Transmenschen sind genauso Menschen wie Du und ich!) in z.b. einer Sauna o.ä. übergriffig werden. Das ist problematisch, und genau dort sollte solch ein Gesetz auch eine weiterführende Funktion erfüllen, und auch die cis Frauen schützen. Vielleicht richtet man gesonderte Duschen, /Saunas o.ä für Transmenschen ein, um so etwas zu verhindern.

    Ja Heil dir Widulf, deine Ja, das ist doch recht interessant zu hören, was du sagst. Und all die Menschen, die herausfinden wollen, wie "germanisch" sie wirklich sind, finde ich beim Überlegen auch witzig, wenn man bedenkt, wie unterschiedlich viele germanischen Stämme und unterschiedliche andere Völker es damals gab. Ich persönlich würde es vielmehr begrüßen, etwas über die Kultur der unterschiedlichen Stämmen und Völker zu lernen. Und das ist doch ein super Lebensstil, den Du da führst. Und seit wann sind Wanen und Jötnar eigentlich Asen? Das einzige, was mir dabei einfiele, wären die Asen und Wanenkriege. Aber da bin ich gerne bereit, meine Meinung zu ändern. Die "Blut-und-Boden-Ideologie" ist absoluter Schrott, da denken wir gleich.

    Uff.

    Ahnenforschung ist doch interessant, und das klingt nach einer echt vielfältigen Abstammung. Das die Sowjets das Deutschsprechen in Ostpreußen verboten hatten, das kann ich mir ziemlich gut vorstellen. Vielleicht mache ich ebenfalls solch einen Test, die Herkunft meiner Ahnen muss erforscht werden. Btw, väterlicherseits stamme ich aus Sachsen, und mütterlicherseits aus Irland und Ostpreußen. Und findest du, dass es dafür zu spät ist? Und guten Appetit bei deiner Schweinshaxe mit Knödeln, aber dabei bitte nicht das Sauerkraut und die Bratensoße vergessen, hehe. Aber du bist Balte? Ist doch faszinierend.

    Das war relativ schnell wieder gut - aber für ne halbe Stunde hatte ich echt Angst. Ich war den ganzen Tag in der Sonne und halt in der Großstadt unterwegs. Also Sonne von allen Seiten. Hab natürlich zu wenig getrunken. Bin daheim die Tür rein, reiß mir die Schuhe von den Füßen und auf einmal dreht sich alles, mir ist schwindlig, speiübel, der Kopf fühlt sich dreimal so heiß an wie er sein sollte, mir ist der Schweiß in Bächen das Gesicht runtergelaufen - und dazu so ein dezenter Anflug von Panik, weil ich sowas noch nie wirklich erlebt hatte.


    Nachdem ich dann den Kopf unter einem nassen Handtuch hatte und 1,5 Liter Flüssigkeit aufgefüllt hatte gings wieder. Ich war nur froh, das mir das zuhause passiert ist, draußen auf der Straße wäre das äußerst unangenehm gewesen.


    Fazit ich hoffe ich denke an meine Wasserflasche und ich brauch einen Panamahut...

    Oh, das klingt wahrlich bedrohlich. Wie gut, dass Ihr wieder wohlauf seid, Firnwulf. Wie lief denn für Euch bereits der Sommer?

    Ihr habt meinen Respekt, werter Herr.

    Heil dir Iwan-Dummerjan.

    Das, was du meinst, das kann ich ziemlich gut verstehen. Was ich allerdings meinte, war, dass man Kindern von klein auf eine Religion aufzwingen möchte. Dennoch finden du und ich Traditionen wichtig, und das sind sie auch. Obwohl ich mich bei der Kindererziehung auf deutsche, ostpreußische sowie irische Traditionen konzentrieren würde.

    Ganz einfach, weil dies die Werte meiner Vorfahren waren, die ich erfahren und weitergeben möchte. Aber Weihnachten, Erntedank gehören dazu.

    Deine Meinung wird von mir absolut toleriert. Schönen Abend noch.

    Heil dir, Raffy!

    In Erz- katholischen Landstrichen und (Bundes-) Ländern, wird auch heutzutage noch, Generation um Generation, voller Angst vor himmlischer Vergeltung und höllischer Verdammnis herangezüchtet

    - soetwas würde man bei anderen SEKTEN, als "Gehirnwäsche" bezeichnen!!!

    Das geht oft schon im eigenen Elternhaus los, dann kath. Kindergarten, kath. Schule u.s.w.!

    Menschen die Opfer von Gehirnwäsche und jahrzehntelangem emotionalem Missbrauch wurden, müssten eigentlich als unzurechnungsfähig gelten, oder nicht?

    Heil dir Widulf. Ja das ist auch nichts anderes als stattlich genehmigte Gehirnwäsche, und Kinder gezielt katholisch oder sonst wie zu erziehen ist unser gleicher Punkt, denn das halte auch ich für Blödsinn. Die Opfer würde ich als traumatisiert und manipuliert bezeichnen, aber eine Unzurechnungsfähigkeit ist wahrscheinlich gar nicht so abwegig. Mich würde interessieren, ob die aufdringlichen oder gar sexuell missbräuchlichen Priester eigentlich in derselben Hölle landen, wie jene, die sie verfluchen. Hust Hust in Richtung "Bloß keine Homosexualität"...die Aufarbeitung dieser Fälle ist übrigens immer noch nicht laut meinen Informationen richtig erfolgt. DAS ist abartig und abscheulich, und gehört aufs höchste verurteilt! Diese Menschen haben vor ein weltliches Gericht gestellt zu werden. Die katholische Kirche hat auch einen gewissen Sektenstatus inne. Dem will ich nicht widersprechen. Ein schönes Erntedankfest dir.

    Nun, weil der Staat offenbar da ein Auge zudrückt, obwohl dein Punkt mit der Nötigung in meinen Augen sehr kritisch ist. Außerdem musst du die Verjährung solcher Fälle stets im Blick behalten, als man noch auf die Paffken gehört hat, gab es noch das Königreich Preußen, was heißt dass es heute nicht mehr relevant ist, beziehungsweise gar kein weiterer Anrechtsanspruch (oder so ähnlich, mir ist das Fachwort entfallen) aus den Reihen derjenigen besteht, denen das damals weggenommen wurde. Außerdem ist auch der Punkt mit Satan und der Hölle sehr schwierig, weil es sich damals meines Erachtens um Gesetze gehandelt hat, die es damals möglich gemacht haben, und auch (probaly) möglich machen. Warum diese der Kirche verantwortet wurden, lag in meinen Augen an ihrem gesellschaftlichen und politischen Stand, den die Kirche bis vor einige Neuzeit noch innehatte.

    Hab' ich ebenfalls gesehen, und das ist absolut, wie bereits treffend vom ZDF erwähnt, absurd, was die Kirche in Deutschland noch alles darf und wobei alles weggeguckt wird. Vor allem bei wichtigen christlichen Organisationen, obwohl ich persönlich christliche Kindergärten und Schulen für absoluten Unsinn halte.

    Ja, das ist wirklich unaushaltbar, wir sehen uns in Walhalla, Widulf. Ich schaffte es fast komplett...was waren das für Streifen, was war das für ein Hintergrund, die Übersetzung, ahhh!!! Wo ist das nächste Drachenboot?