Beiträge von Donareiche

Schon gewusst…?

Frigg / Frick


Gattin des Odin, Schutzherrin von Ehe und Mutterschaft. Webt in ihrem prächtigen Saal in Asgard Wolken. Schafft es nicht, den Tod Balders zu verhindern.

    Danke! :)
    Nun ich muss zugeben, dass die Texte in einer oft sehr knappen Zeitspanne von einigen Minuten entstehen, sofern die Idee vorher da ist - aber schön, dass sie trotzdem gefallen.
    Ja das stimmt wohl, der Kampf ist in und um uns. Würden wir den Kampf nicht kämpfen, leben wir das leben nicht, denn wer aufgibt, verdient den Kampf nicht. Verleugnet man Kampf, so verleugnet man das Leben und seiner selbst.


    Demnach wären unsere Glaubensinhalte für die breite Masse mehr als passend.

    Danke! :)
    Nun ich muss zugeben, dass die Texte in einer oft sehr knappen Zeitspanne von einigen Minuten entstehen, sofern die Idee vorher da ist - aber schön, dass sie trotzdem gefallen.
    Ja das stimmt wohl, der Kampf ist in und um uns. Würden wir den Kampf nicht kämpfen, leben wir das leben nicht, denn wer aufgibt, verdient den Kampf nicht. Verleugnet man Kampf, so verleugnet man das Leben und seiner selbst.


    Demnach wären unsere Glaubensinhalte für die breite Masse mehr als passend.

    Zitat von Varg Vikernes dazu:
    "Da war dieser heilige, heidnische Ort, dieser heilige Kreis auf einem Hügel. Die Christen bauten nicht daneben eine Kirche, nein, sie stellten genau darauf ein steinernes Kreuz auf und brachen diesen heiligen Kreis"

    Zitat von Varg Vikernes dazu:
    "Da war dieser heilige, heidnische Ort, dieser heilige Kreis auf einem Hügel. Die Christen bauten nicht daneben eine Kirche, nein, sie stellten genau darauf ein steinernes Kreuz auf und brachen diesen heiligen Kreis"

    Neuer Teil. Man beachte, dass ich diese Texte von Glaubensinhalten der freien Zugänglichkeit wegen fern halten möchte. Jedenfalls etwas. ;)


    De Necessarius Pugna
    [Über den notwendigen Kampf]



    Leg dich auf den Boden, schaue in den Himmel, lass dich von der Sonne blenden und sage mir, ja sage mir, fühlst du dich mächtig? Fühlst du dich voller Kraft, bereit einen Gott zu bekämpfen, wenn du am Boden liegst? Nein, du stehst auf, dein Gefühl ändert sich und du bist bereit zum Kampf.
    Ich hoffe du, der Leser, verstehst diese Metapher. Wenn dich das Leben, in seiner vollen Grausamkeit und wahnsinnig irrationalen Rationalität auf den Boden wirft und dich zum Dreck streicht, so liegst du am Boden. Du hast keine Kraft zu kämpfen, dich verlässt Mut und Stolz. Du gedenkst jenen, die vor dir am Boden lagen, die Sonne blendet dich, auch sie lässt dich nicht ruhen. Der Dreck reizt deinen Körper, der Boden drückt auf deinen Leib, die Sonne blendet dich und das Leben lacht auf dich hinab.


    Es ist eine unbestreitbare Notwendigkeit, dass du aus dem Dreck aufstehst. Klopfe ihn ab und stelle dich dem Feind, wer immer es sein mag. Ich schrieb es bereits: das Leben ist ein Kampf und der Feind will gewinnen. Folge deinem Instinkt und kämpfe, wenn du kämpfen musst. Strecke die Arme aus, schließe deine Augen und rufe einen Namen. Rufe den Namen, der dir beliebt. In der Geschichte der Menschen hatte jeder einen solchen Namen. Mancher Name sei Gott, sei Jesus Christus, sei Odin, Donar, Buddha, Allah, Mutter, sei Vater, sei Bruder oder sei Kind, sei Freund. Erinnere dich an das, was dich treibt, was dich deinem Ende entgegenrennen lässt.


    Deine Kraft ist unermesslich. Wenn du denkst, deine Kraft sei am Ende, dann denkst du falsch. Denkst du, du hast das Ende des Weges erreicht, so bist du im falschen Gedanken. Solange die Zeit lebt, bahnt sich jener Weg weiter voran und du hast ihm zu folgen.
    Wer aufgeben will, hat das Ende der Kräfte noch nicht erreicht und wer sie erreicht hat, wird niemals aufgeben. Was erschließt sich dir daraus? Dass der Kampf weitergeht, dass er notwendig ist und du gesegnet bist, weiterzukämpfen.

    Neuer Teil. Man beachte, dass ich diese Texte von Glaubensinhalten der freien Zugänglichkeit wegen fern halten möchte. Jedenfalls etwas. ;)


    De Necessarius Pugna
    [Über den notwendigen Kampf]



    Leg dich auf den Boden, schaue in den Himmel, lass dich von der Sonne blenden und sage mir, ja sage mir, fühlst du dich mächtig? Fühlst du dich voller Kraft, bereit einen Gott zu bekämpfen, wenn du am Boden liegst? Nein, du stehst auf, dein Gefühl ändert sich und du bist bereit zum Kampf.
    Ich hoffe du, der Leser, verstehst diese Metapher. Wenn dich das Leben, in seiner vollen Grausamkeit und wahnsinnig irrationalen Rationalität auf den Boden wirft und dich zum Dreck streicht, so liegst du am Boden. Du hast keine Kraft zu kämpfen, dich verlässt Mut und Stolz. Du gedenkst jenen, die vor dir am Boden lagen, die Sonne blendet dich, auch sie lässt dich nicht ruhen. Der Dreck reizt deinen Körper, der Boden drückt auf deinen Leib, die Sonne blendet dich und das Leben lacht auf dich hinab.


    Es ist eine unbestreitbare Notwendigkeit, dass du aus dem Dreck aufstehst. Klopfe ihn ab und stelle dich dem Feind, wer immer es sein mag. Ich schrieb es bereits: das Leben ist ein Kampf und der Feind will gewinnen. Folge deinem Instinkt und kämpfe, wenn du kämpfen musst. Strecke die Arme aus, schließe deine Augen und rufe einen Namen. Rufe den Namen, der dir beliebt. In der Geschichte der Menschen hatte jeder einen solchen Namen. Mancher Name sei Gott, sei Jesus Christus, sei Odin, Donar, Buddha, Allah, Mutter, sei Vater, sei Bruder oder sei Kind, sei Freund. Erinnere dich an das, was dich treibt, was dich deinem Ende entgegenrennen lässt.


    Deine Kraft ist unermesslich. Wenn du denkst, deine Kraft sei am Ende, dann denkst du falsch. Denkst du, du hast das Ende des Weges erreicht, so bist du im falschen Gedanken. Solange die Zeit lebt, bahnt sich jener Weg weiter voran und du hast ihm zu folgen.
    Wer aufgeben will, hat das Ende der Kräfte noch nicht erreicht und wer sie erreicht hat, wird niemals aufgeben. Was erschließt sich dir daraus? Dass der Kampf weitergeht, dass er notwendig ist und du gesegnet bist, weiterzukämpfen.

    Folgendes finde ich zusammengesetzt ziemlich tragisch und bewegend, als kleine Anmerkung:


    Zitat von Quorthon

    Forsberg gründete 1983 im Alter von 17 Jahren die schwedische Metal-Band Bathory, deren Kopf und Songwriter er war. Forsberg starb im Sommer 2004 an Herzversagen.


    Zitat von Bathory - Song to hall up high

    Northern wind take my song up high
    To the Hall of glory in the sky
    So it's gates shall greet me open wide
    When my time has come to die


    Wahrlich, die Tore haben ihn offen empfangen. :)


    Grüße

    Folgendes finde ich zusammengesetzt ziemlich tragisch und bewegend, als kleine Anmerkung:


    Zitat von Quorthon

    Forsberg gründete 1983 im Alter von 17 Jahren die schwedische Metal-Band Bathory, deren Kopf und Songwriter er war. Forsberg starb im Sommer 2004 an Herzversagen.


    Zitat von Bathory - Song to hall up high

    Northern wind take my song up high
    To the Hall of glory in the sky
    So it's gates shall greet me open wide
    When my time has come to die


    Wahrlich, die Tore haben ihn offen empfangen. :)


    Grüße

    Wieso nicht denen Musik gönnen, die es für "cool" halten? Haben wir das Meinungsmonopol, das uns erlaubt, nur bestimmten Menschen jene Musik zuzusprechen? Wir produzieren sie ja nichtmal. :)


    Deshalb würde ich nie jemanden als "Kiddy" bezeichnen, der es "nicht verdient" ein solches Bandshirt zu tragen und diese Musik "versaut". Find ich unsinnig.


    Zum Thema:
    Amon Amarth haben bei mir einen wichtigen Teil zum Interesse an Viking Metal (Egal, ob sie das nun sind) beigetragen. Besonders mag ich die Songs
    -Valhall awaits me
    -Siegreicher Marsch
    -A Fury Divine

    Wieso nicht denen Musik gönnen, die es für "cool" halten? Haben wir das Meinungsmonopol, das uns erlaubt, nur bestimmten Menschen jene Musik zuzusprechen? Wir produzieren sie ja nichtmal. :)


    Deshalb würde ich nie jemanden als "Kiddy" bezeichnen, der es "nicht verdient" ein solches Bandshirt zu tragen und diese Musik "versaut". Find ich unsinnig.


    Zum Thema:
    Amon Amarth haben bei mir einen wichtigen Teil zum Interesse an Viking Metal (Egal, ob sie das nun sind) beigetragen. Besonders mag ich die Songs
    -Valhall awaits me
    -Siegreicher Marsch
    -A Fury Divine

    Leicht gesagt. ;)


    Wenn ein Mensch keine Nahrung zu sich nimmt, aber Vitamine (!) im Wasser zu sich nimmt, überlebt er bis zu 30 Tagen, das stimmt. Aber ohne Vitamine und mit begrenzt Wasser? Das will ich sehen.
    Warum mussten alle "Weihen" so unmenschlich sein? Will den Sinn nicht verstehen. :) Nur, um denjenigen zu testen? Abzuhärten? Da gibts doch sicher sinnvollere Methoden, als jemanden bis zum Tode hungern zu lassen.

    Leicht gesagt. ;)


    Wenn ein Mensch keine Nahrung zu sich nimmt, aber Vitamine (!) im Wasser zu sich nimmt, überlebt er bis zu 30 Tagen, das stimmt. Aber ohne Vitamine und mit begrenzt Wasser? Das will ich sehen.
    Warum mussten alle "Weihen" so unmenschlich sein? Will den Sinn nicht verstehen. :) Nur, um denjenigen zu testen? Abzuhärten? Da gibts doch sicher sinnvollere Methoden, als jemanden bis zum Tode hungern zu lassen.